• TypManga
  • Bände / Kapitel37 / 327
  • Veröffentlicht23. Mär 1999
  • HauptgenresAbenteuer
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonRoman
  • ZielgruppeMännlich

Manga Informationen

Manga Beschreibung

17. Jahrhundert, Sengoku-Ära in Japan. Shinmen Takezou wird aufgrund seiner wilden und gewalttätigen Natur von den Dorfbewohnern gemieden und als Teufelskind bezeichnet. Mit 17 läuft er gemeinsam mit einem anderen Jungen von zu Hause weg und tritt der Toyotomi Armee bei, um mit ihr in der Schlacht von Sekigahara gegen den Tokugawa-Clan zu kämpfen. Die Schlacht endet jedoch mit einem überwältigenden Sieg der Tokugawa, was drei Jahrhunderte Shogunat zur Folge haben wird. Takezou und seinem Freund gelingt es zu überleben und sie schwören sich von nun an große Dinge zu vollbringen. Nachdem sich ihre Wege getrennt haben, wird aus Takezou jedoch ein gesuchter Verbrecher, der seinen Namen und seine Natur ändern muss, um einen unehrenhaften Tod zu entgehen.

Vagabond basiert auf dem Buch Musashi von Eiji Yoshikawa und ist eine fiktionale Erzählung des Lebens von Miyamoto Mushashi, der oft als Heiliger des Schwerts bezeichnet wird und vielleicht der bekannteste und erfolgreichste Schwertkämpfer in Japans Geschichte ist.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Manga Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Manga Charaktere

Charaktere sind das Herzstück eines jeden Mangas. Möchtest Du die Charaktere zum Manga „Vagabond“ hinzufügen? Wir haben dafür einen speziellen Bereich und ein Team bei dem Du gern mitmachen kannst. Ein allgemeines Tutorial findest Du in unserem Forum, wir freuen uns auf Deine Beteiligung!

Manga Forum

Manga Rezensionen

Avatar: Leoknight#1
"Unter dem Himmel kein Zweiter"

Der Leitspruch des Manga ist Programm. Vagabond ist einer der wohl ungewöhnlichsten Manga, die mir in den letzten Jahren begegnet sind. Er spielt in der Edo-Zeit, hat einen extrem realistischen und detailreichen Zeichenstil, ist fast so blutig, wie Berserk oder Elfen Lied, aber nach Beendigung eines jeden Bandes hat man nicht diese Beklommenheit und dieses ungute Gefühl im Magen, welches man oft bei anderen Manga dieses Genres bekommt, wie Berserk halt.
Was ich damit ausdrücken will, ist, dass trotz der extrem realitätsnahen Zeichnung dieser Manga um einiges naiver ist, als seine Kollegen, was ehrlich gesagt sowohl sehr ungewöhnlich und gewöhnungsbedürftig ist, als auch sehr befriedigend. Denn obwohl die Losung des Manga, wie oben geschrieben, eher darauf deutet, dass man keine Gefangenen machen sollte, ist unser Hauptcharakter Musashi um einiges freundlicher, als vielleicht zu erwarten war.

Wie schon beschrieben, geht es um Musashi, einen Hünen (für japanische Verhältnisse), aus dem Dorf Miyamoto. Nach einigen Ereignissen, die ich euch nicht vorwegnehmen will, beschließt er durch das Land zu ziehen um gegen die besten und bekanntesten (Schwert)Meister zu kämpfen. Dabei ist es ihm egal, wie unhöflich oder dreckig er ist, wie stark sein Gegner ist oder ob er gleich gegen mehrere antreten muss, er kämpft und kämpft bis er sein Ziel erreicht.

Dieser Manga hat einen besonderen Schwerpunkt auf die Psyche, also die innere Welt der Charaktere, gelegt, und die ernsthaften Zeichnungen unterstreichen das. Es ist kein banales "Rumgekloppe", der Mangaka will aufzeigen, was in einem Menschen vorgeht, wenn er kämpft, wenn es um Leben und Tod geht und was passiert, wenn man einem Gegner gegenübersteht, dem man eigentlich nicht gewachsen ist. Zweifel, Furcht, Hoffnung, alles mischt sich in einem zusammen. Wer diese Hürden überbrücken kann und am Ende als Sieger dasteht, kann sich als wahrer Meister bezeichnen, als ein wahrhaft "starker" Krieger.

Vagabond ist ein Manga, der locker an solche Giganten, wie Berserk, Hunter x Hunter oder Elfen Lied heranreichen könnte (alles meine Vorlieben, ich vergleiche eher die Art der Erzählweise und die Gewaltdarstellung Vagabonds mit diesen Manga). Ich gebe ehrlich zu, dass ich noch nicht ganz sagen kann, dass ich Vagabond auf eine Stufe mit diesen "Klassikern" stelle. Jedoch ist das Potenzial, welches ich vernommen habe, gewaltig. Der Zeichenstil ist fantastisch und die Perspektive, welche Inoue gewählt hat, die Welt der (Schwert)Kämpfer aus dem Blickwinkel ihrer Psyche zu zeigen, der in den meisten Shounen entweder nur angeschnitten wird oder so trivial ausfällt, dass es schon lächerlich ist, überzeugt mich voll und ganz.
Die Gefühlswelt eines Kriegers ist viel wichtiger, als alle seine physischen Daten, ob Talent, Fähigkeit oder Körper, wenn man Furcht vor dem Gegner hat und unkonzentriert ist kostet es einem das Leben. 
Eine Lektion, die dem japanischen Geist und der Kultur gerecht wird. Ein Manga, der die Samurai sehr gut beleuchtet. Einfach ein hervorragender Manga, für den wir uns bedanken sollten und besonders dafür, dass er ganz anders ist als die Unmengen an anderen Shounen.
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: goku736#2
Damals als ich Vagabond im Laden sah, wollte ich es
unbedingt haben. Die Zeichnungen schienen Atemberaubend gut, und das Design ebenso. Also holte ich mir die ganze reihe nach und nach.
Und nun schreibe ich darüber mein erstes Review hier^^

Story:

Vagabond erzählt die Geschichte von Shinmen Takezou.
Er will "Unter den Himmel kein zweiter" werden.
So begibt er sich auf einer Reise, wo er die stärksten Kämpfer herausfordert um so sein Traum
immer näher zu kommen.
In der Geschichte von Vagabond geht die Handlung nur sehr langsam voran. Es kann so mal vorkommen, das ein Kampf einen ganzen Manga dauert, wo
aber wenig gekämpft wird. Der Manga beschäftigt sich sehr stark mit der Psyche der einzelnen
Figuren, was wohl mitunter einer der Gründe ist.
Wie denken sie zum jeweiligen Zeitpunkt usw.



Protagonist:

Takezou(bevor er sich zu Musashi unbenannte) ist der Protagonist. Er ist eher der Raufbold. Zu beginn
der Handlung hat er nur eines im Kopf, alle Starken
Kämpfer zu besiegen. Er hat auch keine Probleme damit, seine Gegner einfach zu töten. Aber er verändert sich im laufe des Mangas. Mir war er von Anfang an äußerst sympathisch.


Zeichnungen:

Die Zeichnungen von Vagabond sind wirklich einzigartig. Extrem detaillierte Hintergründe und Charaktere. Man könnte meinen das man wirklich beim Gras jeden einzelnen Grashalm sehen würde.
Und das Designe ist ebenso absolut genial.

Humor:

Vagabond ist im großen und ganzen wohl ein eher ernsterer Manga.
Aber ab und da finden man auch ziemlich witzige stellen.
Ich glaub sogar das der Humor im laufe der Handlung Zugenommen hat.


Action:

Vagabond lebt ja mitunter von den Kämpfen. Und sie sind dank den
genialen Zeichnungen ziemlich Detailliert. Man sieht, das der Zeichner sich für die Kämpfe viel Zeit gelassen hat, da manche wie erwähnt sich schon sehr viel Zeit lassen.


Fazit:

Vagabond ist auf meiner Favoriten liste was Anime/Manga betrifft
die Nummer 2 und das will bei mir schon was heißen.
Die Kämpfe strecken sich ganz schön, was aber gar nicht mal so
tragisch ist. Die Handlung wird zunehmend spannender ist gespannt
wenn Takezou gegen einen neuen Feind antretet.
Man wird es erahnen , ich kann diesen Manga nur empfehlen.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2

Manga Kommentare

Avatar: Tenki#1
Ein Juwel von einem Manga!! Mein persönlicher Favorit,der den Werdegang eines der größten Krieger der Menschheit liebevoll , mit detailgetreuem Zeichenstil ,unglaublich ästhetisch & mit Leidenschaft wiederspiegelt.

Wichtiger als die Frucht ist die Blüte, der schöne Schein selbst der zählt.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Valentinstagsgewinnspiel – „Date A Live“
Valentinstagsgewinnspiel – „Date A Live“

Bewertungen

  • 0
  • 3
  • 25
  • 59
  • 106
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert4.19 = 84%Rang#43

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: seronWseronW
    Angefangen
  • Avatar: JannySparrowJannySparrow
    Angefangen
  • Avatar: RayRayRayRay
    Angefangen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen

Top Eintrager

Manga teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Manga oder informierst gern über Manga? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Manga-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Manga und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.