Higurashi no Naku Koro ni Kira (Anime)ひぐらしのなく頃に煌

  • TypOVA
  • Episoden4 (~)
  • Veröffentlicht21. Jul 2011
  • HauptgenresNonsense-Komödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonVisual Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

Anime Beschreibung

Higurashi No Naku Koro Ni Kira ist die zweite Higurashi OVA und wurde zum 10-jährigen Jubiläum der Serie produziert. Außerdem werden auch Parallelen zum Originalwerk aufgezeigt.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „Higurashi no Naku Koro ni Kira“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Trailer

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (42 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Rena RYUUGUU

    Friends are nothing more than the the people who you spend the fun yet meaningless times with.
    When those times get rough, they aren’t there to support you.

  • Rena RYUUGUU

    Hauu~! I want to take it home~!

  • Rika FURUDE

    Just killing time until the world ends.

  • Rika FURUDE

    There’s a really big difference between things you should tell people about yourself and things that are just personal.

  • Rika FURUDE

    Nipah (にぱー)

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: AsiaFreak#1
So hab mir jetzt mal die erste OVA von Higurashi no naku koro ni Kira angesehn.

Naja, was soll ich dazu jetzt sagen...es ist eingetroffen was ich befürchtet hatte, nur wirds jetzt endgültig auf die Spitze getrieben. Was mit Rei angefangen hat, setzt sich jetzt in peinlichste Art und Weise fort. Ich hab ja nix gegen Fanservice (ich mag das Zeug ja) und stellenweise wars ja doch ganz witzig...aber das Problem ist einfach, dass es nicht zu Higurashi passt. Wo bleibt die geniale Atmo, wo bleibt der Horror, wo der Mystery? Es tut einem einfach nur weh wenn man bedenkt wie genial die erste Season war und wie das Franchise sich jetzt gewandelt hat.

Den einzigen Pluspunkt den ich bringen kann war, dass es tatsächlich ganz selten mal geschafft wurde, so etwas wie das altbewerte Higurashi Feeling herbeizurufen...nur um im nächsten moment mit ner saudummen Aktion wieder vernichtet zu werden. Es gab auch gute Ansätze (z.B. Mions Psycho-Fratze mit den Katzenaugn war drin, wenn auch nur ganz kurz).

Naja was bleibt also übrig? Mir ist ein Rätsel wie man ein Franchise das auf Mystery und Horror ausgelegt war so gnadenlos schlachten kann. Die gesammte Serie ist zum Cosplay und Fanservice-Vorzeigekandidaten mutiert. Ich setze wenig Hoffnung in die nächsten 3 OVAs, die Vorschau hats ja schon angedeutet Am besten sollte man nach Kai aufhören.
    • ×16
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7
Avatar: SwordNinja#2
Mit der Higurashi Kira OVA kehrt Hinamizawa noch einmal auf die Bildfläche zurück. In 4 Folgen, die sich stark voneinander unterscheiden, sollen die Fans durch die beliebten Charaktere ein Weiteres mal zum Lachen gebracht werden und das auf ganz unterschiedliche Art und Weisen. Comedy war bereits immer ein kleiner Anteil des Higurashi Universums, wurde allerdings immer nur zum Einstieg genutzt, um die Atmosphäre mit der Zeit gekonnt zu verdunkeln und auf Horror-Atmosphäre zu springen. Kira nimmt davon jedoch Abstand und ist wohlgemerkt nicht für jedermann geeignet. Ich behaupte zumindest, dass man durchaus seinen Spaß mit den Folgen haben kann und sie nicht allzu ernst nehmen sollte.

Episode 1 gibt einen Einblick in die faszinierend perversen Gedanken von K und den Soul Brothers.


Ich bin alles andere als ein Ecchi-Fan, was hauptsächlich an den schlecht geschriebenen Charakteren der Serien liegt. Allerdings erzielen die Fakten, dass mir die Higurashi Figuren ans Herz gewachsen sind und sich alles nur in Gedanken der Männerrunde abspielt, eine quasi beruhigende Wirkung.

Im Grunde genommen fand ich nur die zweite Folge wirklich schrecklich. Sie beinhaltet einen Traum mit 08/15 Story und bewusst mies geschriebenen Plot Twists, bei dem das Stichwort Magical Girl lautet. Im Gegensatz zur ersten Folge, wo die Szenen aus den Gedanken in ähnlicher Variante bei Strafspielen durchaus schon vorkamen, wird hier also ein Thema auf den Tisch gebracht, welches man in dieser Form noch nie mit dem Higurashi Universum in Verbindung gebracht hat. Diesmal ist es wirklich schon eine Schande für die Reihe, da es nicht nur absolut niveau- und hirnlos ist, sondern ebenso unpassend.

Zu den anderen zwei Episoden möchte ich auch gar nicht mehr so viel verraten, die eine geht in Richtung RomCom, die andere mehr Slice of Life. Besonders der letzten Folge ist positiv anzurechnen, dass man sehr oft Hinamizawas traumhafte Landschaften zu Gesicht bekommt, die mit aufgehübschter moderner Grafik echte Hingucker sind.

Fazit:
Higurashi Kira ist eine Berg- und Talfahrt. Nur weil man eine Folge mag, muss das nicht gleich für alle gelten. Insgesamt betrachtet wurde ich schon recht gut unterhalten und sehe die OVA als ordentlichen Durchschnitt an. Wer die Reihe lediglich aufgrund seiner guten Horrorstory mag, der wird hier falsch sein. Sofern man ein paar lockeren Szenen mit seinen Lieblingscharakteren jedoch nicht abgeneigt ist oder allgemein Fanservice akzeptabel findet, könnte man durchaus auf seine Kosten kommen.
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Andre_#3
Anspruch:mittel
Action:4
Humor:10
Spannung:7
Erotik:8
Meine sehr wahrscheinlich kontroverse Meinung:
Kira ist supa!

Kira zeigt in der ersten Folge hauptsächlich die "Soul Brothers", die mit Wortgewandtheit ihre Gedanken zu den femininen Teil Hinamizawas darstellen.
Es ist eindeutig eine "Fanservice"-Folge. Fanservice in OVAs ist mehr oder weniger abhängig vom Genre, Thema und Setting standard!

Kira wird verdammt in Episode 1 Fanservice zu haben aber andere Animes *HUST ONE PIECE HUST NARUTO SHIPP. etc. haben permanent diese Elemente und keiner beschwert sich.
Aber egal...und weiter im Text ...

Folge 2. Magical Girl.
Wer kein Magical Girl mag wird kein Freund der Folge.
Sie stellt parodisch die Eigenschaften von Figuren dar und verhöhnt dabei im Kontext der Vorgeschichte Higurashis eindeutig sich selbst. Als Beispiel Chie Rumiko und ihren Curry-Wahn.
Sie soll witzig sein, nicht mehr, nicht weniger. Spaß beim gucken erzeugen und keine neue Storyline.

Folge 3 handelt von der Liebesbeziehung von Shion, Mion und Rena zu Keiichi.
Eine gute Folge! Ich bin froh, dass dieses Thema behandelt wurde.
Irgendwie muss das Verhätnis von den Dreien zu Keiichi klargestellt werden, dabei meine ich um welchen Umfang es sich dreht.
In der Hauptgeschichte wird nämlich nichts näheres zu diesen Beziehungen preisgegeben.
Weiteres als Mions Lunch-Box-Geschenk in Verkleidung als Shion, Keiichis parallelen zu Satoshi und so Anziehungskraft zu Shion und, dass Rena im Regen auf Keiichi warten würde bis er kommt um mit ihm zur Schule zu gehen wird nicht dargestellt.
Daher ist so eine Lücke gefüllt worden.

Die letzte Folge zeigt die gute Zeite Hinamizawas und steht somit für alle Aspekte die ich an Higurashi schätze.
Sie zeigt Teamwork, Freundschaft und die Liebe von Rika und Hanyu , welche in Staffel 1 und 2 nicht weiter vertieft wird.
Die kleine Lolrika geht in ihre grausame und schmerzhafte Zukunft zurück, aus Liebe.
(Man bemerke bitte den Kontrast zu den Geschehnissen aus Staffel 1, die Lösung in Staffel 2 und letztlich das Happy End in Kira Ep. 4.)

Die Lösung des Schicksals in Hinamizawa war nur durch Teamwork und durch die bedingungslose Freundschaft und Vertrauen zwischen den Hauptfiguren möglich.

Wer ein Problem mit Kira hat, hat meiner Meinung nach Higurashi nicht verstanden, insofern, dass nicht erkannt wurde worum es geht oder hat Higurashi nur wegen der übermäßigen Gewaltdarstellung gesehen und will weiterhin nur Mord und Totschlag sehen.
Wenn dies der Fall ist, dann sind sie bei Higurashi sehr falsch, sir.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: BloodyRevenge#4
Anspruch:wenig
Action:nichts
Humor:viel
Spannung:nichts
Erotik:sehr viel
"Was ist das für ein Anime?" war die erste Frage die mir durch den Kopf ging.
Mein Higurashi? - Niemals!


Die Soul Brothers tretten, wie schon zuvor in Rei, in Erscheinung und erteilen Keiichi "K" eine "Lektion". Nun finden wir eine breite Palette von Fanservice vor, die den Kuheuter-Liebhaber über den Lolicon bishin zu den Hintern-Fetischisten abdeckt. Natürlich durfte die Yaoi-Poene nicht fehlen. (Satoshi, lagst du nicht im Komma?). Inhaltlich gibt es weiter eigentlich nichtsmehr zu sagen.
Das Opening ist für meinen Geschmack leider nicht Higurashi würdig.
Man kann Higurashi Kira aber zugute halten, das es einen "Trollface" Moment gab, mehr aber nicht. Der Abschuss kam aber erst bei das "neue Hynamizawa-Syndrom" von mir als Beleidigung empfunden, da die gesamt Story eigentlich auf das Hynamizawa-Syndrom aufbaute.
Man muss einfach sagen das Higurashi Kira einfach Fanservice ist, nicht mehr und nicht weniger.
Doch am Horizont sehen wir keinen Lichtstrahl, sondern nur Finsternis. Also begrüßen wir nächstes mal "Mahou Shoujo Rika!"
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6

Anime Kommentare

Avatar: Nayuki03#1
mein Fazit: Kira ist genial. Natürlich beinhaltet das OVA Fanservice aber das macht es doch gerade so gut. Ihr tut alle als sei Fanservice etwas schlechtes. schon mal daran gedacht das es ganz lustig sein kann, einfach mal was schauen was keine allzu tiefe Moral oder Anspruch hat? kira ist das beste was Higurashi je geliefert hat.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×12
Avatar: valoon#2
Anspruch:mittel
Action:wenig
Humor:viel
Spannung:wenig
Erotik:viel
Nun sind alle 4 Folgen zu sehen und ich muss sagen, Higurashi Kira hat mich sehr enttäuscht. Die erste Folge war eine Ablage der Perversion, aber okay, da kann man ja noch ein Auge zu drücken. Die zweite Folge war Mahou Shoujo, und ich wette es gibt einige Mahou Shoujo Fans da draußen, aber Higurashi und Mahou Shoujo? Total unnütz. Die dritte Folge war noch dämlicher, ich meine ein Wettstreit um Keiichi mit einem dummen Ende? Die einzig gute Folge war die letzte, denn da entwickelt man wieder ein kleines aber feines Higurashi-feeling. Alles in allem gibt es Pluspunkte für die schöne Grafik, aber einiges an Abzug für Folge 1-3. Insgesamt KEIN muss.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×10
Avatar: ammageddon#3
als ich das intro der ersten folge gesehen habe dachte ich mir nur "WTF haben die den jetzt für n sch**** gemacht" und musste erstmal loslachen weil das so schlecht ist, dass es nicht mal mehr zum heulen ist. ich weiss wirklich nicht ob ich den rest davon noch sehen will.... ich habe bei Rei damals nur die erste folge gesehen, und diese so akzeptiert wie sie war, als kleine parodie zur eigentlichen serie. (wie der rest von Rei war weis ich nicht.) Aber das hier?! da wollen sie doch bloß noch irgendwie die letzten 5 mark aus irgendwelchen fans der serie ziehen.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×18
Avatar: Halibel Tiburion#4
Anspruch:nichts
Action:nichts
Humor:wenig
Spannung:nichts
Erotik:sehr viel
Mit Freuden habe ich die neue Ova von Higurashi no Naku Koro ni erwartet. Und wurde in der ersten Ova maßlos enttäuscht.

Die handlung der Ova hat nichts mit der vorgegangenen Serie zutun. Bis auf die Charaktere.
Es wird im Secundentakt Fanservice für jeden geboten. Und sogar nur Fans mit geeigneten Neigungen können gefallen an dem illustren Spiel der Soul Brothers finden.
Wer hier eine verstrickte Sory erwartet, sollte die ganz klar Finger davon lassen.

Die erste OVA hat mir die Lust und Freude an den Nachfolgenden genommen.
Klare Urteil: Unnötige und enttäuschende OVA.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7
Avatar: TaZ
V.I.P.
#5
Ecchi OVA 
Mehr Fanservice für Fans


Ich sage es immer wieder, Anime mit Fans zeigen Fanservice. <Klick> und Fans hat Higurashi no Naku Koro Ni genug! Für andere ist Kira dann aber auch nicht geeignet, denn wer die Charaktere weder kennt noch liebt kann unmöglich maximalen Spaß an dieser temporeichen OVA mit auffällig guter Optik haben.
    • ×14
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×12
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Wonderland: Das Königreich im Keller“
Gewinnspiel – „Wonderland: Das Königreich im Keller“

Bewertungen

  • 52
  • 90
  • 153
  • 86
  • 37
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert2.68 = 54%Rang#4777

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.