Dragonball (Anime)Dragon Ball / ドラゴンボール

  • TypTV-Serie
  • Episoden153 (~)
  • Veröffentlicht26. Feb 1986
  • HauptgenresAbenteuer
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Dragonball
Die phantastische Geschichte von Dragon Ball beginnt vor langer Zeit. Tausende Kilometer von der Hauptstadt eines kleinen asiatischen Reiches entfernt, tief in den Bergen. Dort lebt Son-Goku, ein kleiner, aber sehr kräftiger Kerl mit einem praktischen Affenschwänzchen. Seit dem Tod seinen Großvaters, Son-Gohan, verbringt er seine einsamen Tage mit unkonventionellem Kampfsporttraining und nicht minder seltsamen Arten der Nahrungsbeschaffung. Son-Goku vermisst nichts und niemanden – bis plötzlich Bulma auftaucht. Sie stammt aus einer für Son-Goku fremden Welt voll von anderen Menschen und unfassbaren Wundergeräten und sie ist – Wahnsinn! – ein Mädchen. Für Son-Goku, der noch nie ein Mädchen gesehen hat, also quasi ein Wesen von einem anderen Stern. Nach dem ersten kurzen und dramatischen Zusammentreffen der beiden, erfährt Son-Goku, was Bulma in diese abgelegene Gegend geführt hat: Sie ist auf der Suche nach den sieben Dragon Balls, den wunderbaren Drachenkugeln. In jeder von ihnen befindet sich eine bestimmte Anzahl von Sternen, von eins bis sieben und wer im Besitz aller sieben Kugeln ist, dem erfüllt der göttliche Drache Shenlong einen Wunsch. Nur einen einzigen, aber immerhin jeden, den man hat! Und weil Bulma die Kugeln nicht nur um jeden Preis haben will, sondern auch ein Händchen für Technik hat, hat sie sich für ihre Suche ein Radargerät gebastelt, das anzeigt, wo sich die heißbegehrten Dragon Balls befinden. Daher weiß sie, dass Son-Goku im Besitz eines Dragon Balls sein muss. Doch der ist von der Idee, Bulma seinen Dragon Ball abzugeben, natürlich ganz und gar nicht angetan. Schließlich ist das hübsche Spielzeug alles, was ihm sein Großvater hinterlassen hat. Aber man unterschätze nie ein Mädchen – es dauert nicht lange, da hat Bulma Son-Goku mit ihrem außerordentlichen Charme überzeugt. Und dies ist nicht nur der Beginn einer wundervollen Freundschaft, sondern auch der Anfang einer langen abenteuerlichen Suche, die Son-Goku, Bulma und die Zuschauerinnen und Zuschauer quer durch eine Welt voller unglaublicher Überraschungen führt. Diese Welt ist dicht bevölkert von manchmal durchaus liebenswerten, manchmal aber auch etwas seltsamen Wesen, von denen einige die beiden auf ihrem zuweilen sehr verschlungenen Weg begleiten...
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (41 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Son Goku
    Why do women have butts on their chests?
  • Son Goku
    The ocean is so salty because everyone pees in it.
  • Son Goku
    That’s right Cell…Keep pushing…Once you back Gohan into the corner, he’s not going to have anywhere to go…except right through you!
  • Son Goku
    I am the Hope of the Universe…I am the Answer to all Living Things that cry out for Peace…I am Protector of the Innocent…I am the Light in the Darkness…I am Truth…Ally to good!! Nightmare to you!!
  • Krillin
    Lieber Gott, ich bitte dich, lass mich nicht gleich im ersten Kampf auf einen meiner starken Freunde treffen.

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: FireDevil#1
Dragonball

Natürlich habe auch ich die Abenteuer von Son Goku früher im Fernsehen begeistert verfolgt. Doch nach dem ich mir die Serie kürzlich erst wieder angesehen habe, muss ich sagen das sie mir eigentlich noch immer gefällt.


Handlung
Der Junge Son Goku der mittlerweile alleine in den Bergen wohnt, weiß eigentlich nichts von der Welt. Für ihm zählen nur zwei Dinge. Zum einen sein Training und zum anderen das er immer genug zu Essen hat. Doch dies soll sich schlagartig ändern als er ein Mädchen namens Bulma trifft. Diese erzählt ihm von den sogenannten Dragonballs. 7 Magische Kugeln die auf der ganzen Welt verstreut sind und sollte man es schaffen alle zubekommen, so erscheint der Drache Shenlong und erfüllt einem einen Wunsch. Doch Son Goku hat auch eine von den Kugeln und will sie um keinen Preis hergeben. Da fragt Bulma den kleinen Son Goku ob er sie nicht auf ihrer Reise Begleiten möchte. Das ist der Startschuss zu einem Leben voller Abenteuer.

Obwohl Dragonball Inspiration und Vorreiter vieler heutiger Shounen Fighting Serien ist, hat Dragonball etwas das die Serie doch von den anderen Serien unterscheidet. Ich rede davon das Dragonball an sich auf nichts zwingend hinaus laufen möchte. Das ist eine stärke aber auch ein schwäche der Serie. Ein Ruffy (One Piece) will Piratenkönig werden und ein Naruto will Hokage werden, ergo erzählen diese Serien darüber wie sie ihren Traum verwirklichen wollen. Hier ist es aber etwas anders, da geht es zentral um die Lebensgeschichte von Son Goku der ja eigentlich nur immer stärker werden möchte. Das hat auf der einen Seite zwar den Vorteil das die Geschichte in alle möglichen Richtung gelenkt werden kann, denn ursprünglich war ja nie geplant das die Serie so lange dauert. Aber auf der anderen Seite den Nachteil das man extrem aufpassen muss ich welche Richtung sich so eine Serie entwickelt.
Im wesentlichen besteht Dragonball aus zwei Aspekten. Zum einen der Adventure Aspekt. Dieser ist besonders in DB am größten, Son Goku reist durch die Welt, erlebt dabei auf der suche nach den Dragonballs die unterschiedlichsten Abenteuer. Bekommt neue Lehrmeister die ihm immer mehr beibringen. Er lernt immer mehr Starke Kämpfer kennen, einige sind sogar stärker als er selbst so das er wieder neuen Ansporn bekommt. Und alle 3 Jahre darf Son Goku sich mit den besten der besten bei den großen Turnieren messen. Dieser Adventure Aspekt zieht sich eigentlich durch fast der ganzen ersten Dragonball Serie. Das ist etwas das DB seinen Nachfolger Staffeln voraus hat, da in den Nachfolgern dieser Aspekt immer schwächer wird. Diese Gut gegen Böse Philosophie die ja in DBZ immer mehr zum zentralen Thema wird, kommt erst ziemlich gegen Ende von DB. Als zweiten wesentlichen Aspekt würde ich die Zeit nehmen. Hier ist es aber so das dieser Aspekt anfangs noch sehr wenig thematisiert wird und erst gegen ende immer stärker wird. Denn auch wenn die Handlung von DB eigentlich gut 7 Jahre von Son Gokus leben zeigt, wird erst mit dem Erwachsen werden von Son Goku ersichtlich das dass was in DB gezeigt wird wirklich einen Lebensabschnitt Son Gokus darstellen soll und nicht etwa nur eine Aneinanderreihung von Abenteuern.

Dann möchte ich noch auf einen anderen Punkt zu sprechen kommen. Nämlich den Kämpfen. Wenn man etwas mit Dragonball in Verbindung bringt, dann sicherlich die sehr abgehobenen Kämpfe. Wobei sie bei DB ja noch nicht so extrem sind. Es steht also die Kampfkunst an sich im Vordergrund und nicht etwa die stärke der Charaktere. Besonders bei den übrigens hervorragenden Turnieren, wo sich die Kämpfer auf die unterschiedlichsten Gegner mit den unterschiedlichsten Stilen und Moves auseinandersetzen müssen ist dies zu sehen. Auch sei vielleicht noch erwähnenswert das die Kämpfe nur sehr selten die zwei Folgen Dauer überschreiten.

Stil,Animation,Sound
Akira Toriyamas Stil ist sicherlich unverwechselbar. Der Stil der Charaktere, die vielen Tiere die wie Menschen auf zwei Beinen gehen (zb Oolong das Schwein), oder auch die rundlichen Gebäude. Kommen wir zu den Animationen. Natürlich kann Dragonball nicht mit den heutigen Serien mithalten. Trotzdem muss ich sagen das man sich Dragonball auch heute noch ansehen kann, den für einen 86er bis 89er Anime sieht es sicherlich alles andere als hässlich aus. Wobei man ganz ehrlich sagen muss das bei Dragonball sehr stark die Möglichkeit zum „tricksen“ da ist. Da sich die Charaktere teilweise extrem schnell bewegen, kann man die einzelnen Bewegungen gar nicht sehen. Was kann man zum Sound sagen. Als erstes fällt hier natürlich auf das Dragonball im Gegensatz zu vielen anderen Shounen Animes nur ein Opening und Ending hat. Das lässt zwar an sich ein wenig Vielfalt vermissen, aber “Makafushigi Adventures“ Ist dafür ein sehr gutes Lied was perfekt auf die Serie einstimmt. Zudem wird im laufe der 153 Folgen auch oft die Instrumental Version von Makafushigi Adventures gespielt. Das Ending Lied kann zwar meiner Meinung nach nicht ganz mit dem Opening mithalten, ist aber auch noch recht nett anzuhören. Und ganz so abwechslungsarm ist die Musik dann doch nicht da im laufe der Serie, immer wieder vereinzelt Japanische Lieder eingespielt werden. Ansonsten hat die Serie halt ihre paar Themes die halt immer wieder eingespielt werden.

Charaktere
Wie so ziemlich jeder Shounen hat auch Dragonball einen sehr großen Cast, weswegen es
Unmöglich ist hier auf alle einzugehen. Eines kann man aber ganz klar sagen, der Schwerpunkt der Charaktere liegt nicht darauf den Charakteren extrem viel tiefe zu geben, sondern hauptsächlich darauf sie witzig /Sympathisch darzustellen mit allen ihren Macken.
Das Muster ist aber interessanterweise bei den Hauptcharakteren, den neben Charakteren, aber auch den Antagonisten zu finden. Beim Hauptcharakter Son Goku ist es besonders stark in Dragonball ausgeprägt. Alleine weil er schon die meiste zeit wie ein kleines Kind aussieht wirkt er ja schon sehr süß. Dazu kommt dann noch seine sehr naive art was den Charakter ja gleich noch sympathischer macht. Oder Muten Roshi (Herr der Schildkröten) Eigentlich ein super Kämpfer und guter Lehrmeister, aber eben auch ein Perversling. Zu guter letzt noch ein Beispiel bei den Bösewichtern. Oberst Blue (ein Mitglied der Red Ribbon Armee), Eigentlich ein Böser, aber wenn es um sein Aussehen geht die totale Memme. Dadurch hat Dragonball (nicht auf Z oder GT bezogen) eine sehr lockere art. Erst gegen Ende und dem erscheinen vom Oberteufel Piccolo, der ja ein richtiger Bösewicht ist versucht die Serie einen etwas ernsteren weg zu gehen, obwohl der Humor nie ganz verschwindet.

Fazit
Dragonball ist ein Anime den man gesehen haben sollte. Wobei die meisten das eh schon haben.
    • ×17
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Kazama#2
Dragonball

Ach ja was waren das noch für Zeiten, Dragonball und Sailor Moon waren so ziemlich die ersten wirklich erfolgreichen Animes in Deutschland und gehört vom Grad der Bekanntheit + Erfolgreichsten Anime in die Kategorie Sailor Moon, Dragonball/ Z/ GT und Naruto. Es gibt keine andere ANIMES die WELTWEIT erfolgreicher waren. Soviel Dazu.
Natürlich habe ich wie jeder ANIMEFAN der was auf sich hält die Mangas gelesen und weiß somit von was ich hier auch schreibe. Dragonball selbst, also der Anime ist einfach nur Kult und gehört für mich in die Kategorie muss man gesehen haben, da viele , viele darauffolgende Animes auf der Grundlage der Erfahrung und Erkenntnisse diese Weiterentwickelt haben, insbesondere fällt mir hier Naruto ein.
Dragon ball erzählt einfach die Geschichte eines kleinen Jungen der die Kampfkünste erlernt und dabei immer wieder neue Freunde zuerst besiegt und dann um sich scharrt. Was Dragonballl für mich zu einzigartig macht im Vergleich zu den späteren Sachen Z/ GT ist, es ist ein Adventure, in erster Linie kombiniert mit Kampfkünsten. Großer Unterschied zu dem was später kommt. Son Goku lernt alle BASISSKILL die Später in Z Standard werden und diese sind von der Idee her echt beeindruckend. So war ich damals faszinier das der Phantom Move entwickelt worden ist oder das Kamehameha. Dragonball ist im Vergleich zu Z/ GT nicht so wie soll ich es ausdrücken abgehoben aller ich mach jetzt einen Planeten platt und bin super Stark. Dragonballkampfkünste sind näher an der Realität und besser an der Qualität, grade da man nicht superstark ist man erfinderisch wird. Klar sind die Moves in Z GT auch toll aber ihr wisst was ich meine. Das sind dort schon Dimensionen an wo ich mich Frage, ob Son Goku eigentlich mit seiner POWER das ganzes Universum platt machen könnte.
Ich habe wieder das starke Bedürfnis Dragonball zu gucken aber nicht den geschnitten Dreck von RTL2. Ein absolutes VERY MUST SEE ist der Movie Path to Power welcher die Dragonball Geschichte teilweise wiederspiegelt, um was es geht und Akira ursprünglich geplant hat, bis wie weit es eigentlich gehen sollte. Ihr habt richtig gehört es gibt Movies die nicht in Dtl. Auf DVD heraus kamen, aber ich habe sie alle Dragonball/ Z/ GT.
Path too Power ist einfach nur Hammer, so habe ich fast eine Freudenträne vergossen, als ich diese berühmte Stelle gesehen habe, wo Son Goku innerhalb von Minuten nach dem er es beim Herrn der Schildkröten gesehen hat, das Kamehameha in ORIGINAL Sound abfeuert. Toll, ich war begeistert. Ursprünglich plante Akira Toyrama das Draganball nach den ersten finden der Drachenkugeln beendet werden sollte, aber wirklich niemand hatte mit so einem ERFOLG gerechnet.
Alleine RTL2 hatte seinerzeit Traumeinschaltquoten, obwohl geschnitten, die nie wieder erreicht worden sind. Was Dragonball auch so einzigartig macht. Es gibt eine Zeitachse, daher es wird wenn man es genau nimmt das LEBEN vom kleinem Son Goku bis zum „alten“ Son Goku erzählt und wie er dabei immer stärker wird. Es geht ihm nicht darum Gegner zu besiegen, wie Vegeta, sondern sein Ziel ist es immer stärker zu werden, was er als einziger schafft indem er aus eigener Kraft die vierte SSJ schafft und das im hohen Alter, obwohl er schon zu diesem Zeitpunkt sau gefährlich ist und zu einer lebenden Legende wird. Dabei entwickelt sich die Gruppe um Son Goku auch und geht bis in die nächsten Generationen rein. Z ist bis zum 1. SSJ einfach nur Hammer und man merkt, dass aufgrund des Erfolges alles in die Länge gezogen worden ist. Damals beim Aktivwatch eine Qual für mich, ähnlich wie heutzutage alles bei NAruto in die Länge gezogen wird. Man kann Z/ GT praktisch so zusammenfassen.
Nach den Ereignisse zum 1. SSJ gilt folgendes Szenario welches beim voranschreiten immer deutlicher hervor stickt. In ganzen DB Universum geht es um den Fight, aber es wurde so umgesetzt. Neuer superstarker Gegner, Training, platt machen, salopp formuliert. Was ich als Fan gut fand war, immer wieder neue Fähigkeiten, Charaktere(da es eine Zeitachse gibt) hinzu kommen. Ich liebe DB und es ist einfach nur Kult, aber aus heutiger Betrachtung leidete DBZ/GT an der Krankheit die sich VERZÖGERUNG bis zum nicht mehr aushalten schimpft. Dieser Effekt ist aber minimal aus heutiger Sicht da der Watcher von heute alles in einem Watch durchziehen kann. Generell ist der Manga aber nicht so und hier zeigen sich deutlich parallelen zu Naruto.
DB Manga und Naruto Manga sind beide hammer, aber die Animes dieser zwei sind in die Länge gezogen. Warum grade die zwei. Ich habe ja schon erwähnt das beide die wohl weltbekanntesten mit Sailor Moon sind, aber alle drei insgesamt das Opfer der MarketingMachine wurden. Ich lasse jetzt mal Sailor Moon außen vor, da es wirklich auch für mich schon zu lange Her ist, müsste ich mal wieder Rewatchen, wenn ich Lust hätte. Beide Erfolgreich und nicht damit gerechnet, Manga ist Spitze somit trifft die Autoren hier nicht die Schuld, aber was die Animeumsetzung angeht so zeigen beide die GLEICHEN Symptome. DB und Naruto sind beide gut umgesetzt worden, abgesehen von den Filler in NAruto. DBZ und Shippuuden sind so unglaublich stark in die Länge im Anime gezogen das man vor Wut fast explodieren könnte, insbesondere beim aktiven zeitnahen Release watch. Dieser Effekt mildert sich bei DBZ aber ab, da der watcher es am Stück gucken kann nicht so wie es derzeit bei Shippuuden der Fall ist gequält wird. Aber hieran sieht man sehr gut wie diese INDUSTRIE in Japan arbeitet. Schlimm wirklich schlimm. Warum musste ich das jetzt beschreiben. Ich mußte jetzt den Bogen zu GT schließen und erklären warum dieser abgesetzt worden ist.
Ersten gibt es keine Mangavorlage und zweitens hatte Akira keine Lust mehr, schonzu Z Zeiten, was auch das Schema, NEuer Gegner Trainieren und platt machen erklärt und wollte was anderes machen, weswegen er NUR als Berate in GT fungierte. Die Community hat GT praktisch auseinandergenommen, insbesondere in Japan, da hier die pure Geldmacherei im Mittelpunkt stand, völlig zu Recht wie ich finde. Schaut man sich GT genau an, so ist dieser viel BRUTALLER und eine Mischung aus dem Adventure DB und DBZ, und genau das wurde sehr stark kritisiert, weswegen es knapp nur über 60 folgen gibt. Zwar gibt es hier nicht die Schneckenkrankheit aber trotzdem. Der Fan wird es sich angucken, warum auch nicht. Den was wirklich interessant ist, ist, was am Ende von GT passiert. Glaube 50 Jahre vergehen am Ende und es gibt ein völlig neues Szenario welches ich einfach nur großartig finde. Son Goku und Vegata Junior, the next Generation, geil dazu auch was im GT Movie passiert einfach nur toll gemacht. Son Goku endlich die Legende und bekommt den Respekt den er verdient hat. Super , genau dieses Szenario lässt mich hoffen das es mal weiter geht mit den Juniorcharackteren aber Achtung, Son Goku scheint auch noch zu leben oder benutz die momentane Teleportation schwer zu deuten, aber sehr gut gemacht Das Ende von GT, Super. Will hier nicht Spoilern.
Was die Umsetzung von GT in good old Germany angeht so hat RTL2 wiedermal richtig scheiße gebaut. Erstmal wurde GT versprochen aber dann um sage und schreibe 5 Jahre nach hinten verschoben insgesamt, da wegen Big Brother wie die Gerüchte so vermuten lassen, so ein Dreck. Der Hammer kommt dann aber noch. Schaut sich der Watcher die deutsche Version an, insbesondere von RTL2 so wird er feststellen das aufgrund der Brutalität GT in Dtl. FASLCH übersetzt und so stark geschnitten + Zensiert ist das GANZE FOlGEN nicht ausgestrahlt worden sind. Eine Frechheit, es dürften über 15 Folgen sein die Fehlen, Fuck RTL2!!!
Deswegen mein Rat zu DB/Z/GT immer nur die Jap. V mit Englischen sub gucken. Was die Moviez von DB/ Z/ GT angeht so habe ich alle auch die, die nicht in Deutschland erschienen sind, Import und was soll ich einfach sagen, bin FAN. Klar gibt es heute vielleicht bessere Sachen aber damals zu der Zeit, ihr wisst was ich meine. Es wurde eine ganze Industrie durch DB geprägt. Nochmal Path to Power ist ein musst See und hebt sich von den anderen Geschichten ab, auch der GT Movie ist anders. Generell sind die DB Movies meist Adventure und die Z Movies Spezials zu Charakteren und ihrer Hintergrundgeschichten, sowie nach dem System neuer fetter Gegner, Training und dann zusammen mit den Kumpels platt machen. Was den DVD Kauf angeht so werde ich wegen dem Kultstatus bald alle DB/ Z/ GT Folgen mir auf DVD kaufen aber nicht dieser geschnittene Dreck. Alle Movies nenne ich bereits mein EIGEN.
SO dann wünsche ich viel Spaß bei diesem Klassiker.

PS: Ich habe auch vor kurzem erfahren das es eine REAL Verfilmung auf der Grundlage des Mangas mit der Budgethöhe von 100Mil.$ im Jahr 2008 geben wird. Na hoffentlich machen die da alles gut/ richtig und ihn Zusammenarbeit mit dem Autor von DB.
    • ×19
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: Muten-Roshi#3
Ich selbst sehe mich als Riesen-DragonBall-Fan. Ich habe alle Serien, Filme und jede noch so unwichtige Fillerfolge und Special gesehen. Und ich kann einfach nicht genug kriegen.


Die Serie hat einfach einen gewissen Charme der wohl hauptsächlich von den Charakteren kommt. So viele Charaktere die einzigartig und unverkennbar sind, jeder ohne besonders viel Tiefe dafür viele Macken die ihn wiederum sympatisch machen. Und viele davon haben andere tolle Helden inspiriert (z.B: Son-Goku für Ruffy aus One Piece oder Muten-Roshi für Jiraiya aus Naruto). Die Animationen sind überraschend gut gealtert für einen Anime aus dieser Zeit (1986-1989), ich habe schon einige Anime-Serien aus dieser Zeit gesehen die diese Animationsqualität nicht erreichen, es gibt recht wenig Standbilder und Recyclings, die Farben sehen schön aus und die Charakter-Designs sind 1 zu 1 aus dem Manga übernommen. Die Musik und die Soundeffekte sind ebenfalls klasse. Bei der deutschen Synchronisation muss ich allerdings ein paar Abstriche machen. Nicht weil ich die Synchronstimmen schlecht finde aber nur weil es einiges an Dialogzensur und schlecht übersetzte Namen gibt, zumindest in den ersten 50 Folgen. (z.B.: Kamehame-Ha wird zu Schockwelle der alten Ahnen und Jindujun wird zu Überschallwolke). Ansonsten bin ich mit der deutschen Synchro recht zufrieden. Die Stimmen sind passend gewählt, auch stört es mich wenig dass es andere Sprecher sind als in Z.

Jetzt kommen wir zu einem der wichtigsten Punkte, nämlich die Handlung: Da dies einer der ersten Fighting-Shounen ist, vermutet man vielleicht zunächst dass es in der Serie nur darum geht Gegner die auf den Hauptcharakter treffen zu besiegen. Dies stimmt nur halbwegs. Die Handlung konzentriert sich hauptsächlich darauf dass unsere Protagonisten die DragonBalls suchen, auf ihrem Abenteuer gibt es viele Hindernisse und schräge Persönlichkeiten die sie erwarten, wo es zu echt toll anzusehenden Auseinandersetzungen kommt. Abgesehen davon wird alle 3 Jahre ein Kampfsportturnier veranstaltet die definitiv nur um Kämpfe gehen, die alle recht einfallsreich und teils humorvoll inszeniert sind. Der Humor kommt ebenfalls nie zu kurz. Je länger die Serie geht desto mehr entsteht ein roter Faden und am Schluss hat man ein recht gutes Gesamtpaket aus tollen Kämpfen, gute Charakterentwicklung und viel Humor bekommen. Also wer DragonBall noch nie gesehen hat, der hat definitiv was verpasst und ich empfehle ihm ausnahmslos JEDEM Anime-Fan, aber das haben bestimmt schon die Meisten gesehen.
    • ×10
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Wolperdinger#4
Dragonball war für mich ein Teil meiner Kindheit und Jugendzeit.
                            Deshalb besitzt die Serie für mich absoluten Kultstatus!!

Nichts desto trotz nun meine objektive Bewertung einige Jahre später:           

Story:
Die episodisch angelegten Folgenblöcke liefern eine relativ interessante Geschichte, die
mich persönlich zwar überzeugte, aber durch das ewige "ANKNURREN" der Kontrahenden ein
wenig lächerlich wirkt.

Animation:
Der Zeichenstil überzeugt durch seine Einfachheit, die dem des Veröffentlichungsdatums
definitiv gerecht wird.
Jeder andere Zeichenstil hätte nicht zu der Geschichte gepasst.

Charaktere:
Für mich persönlich sammelt die Serie durch die einzelnen Charaktere, die durch ihre
Individualität und den Humor bestechen, am meisten Plus-Punkte.
Eine wirklich gute Umsetzung.

Musik:
Soundtracks sind wenige zu finden, allerdings mit sehr eingängigen Melodien,
die mich bis heute verfolgen.


Die Fortsetzung mit Dragonball Z ist für mich absolut gelungen, wodurch hingegen Dragonball GT
einen absoluten Reinfall darstellt!!

Abschließend möchte ich dazu äußern, dass Dragonball für mich eine wunderbare
Kindheitserinnerung darstellt und somit unverzichtbar für mich ist!
Kann ich nur weiterempfehlen
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Conny#5
Tja ja, am Anfang war es perfekt!

Die Dragonball Serie war sehr sehr gut gemacht, Son Goku war sooo niedlich und vor allem die drei Kampfturniere waren für mich das größte Highlight der Dragonball Geschichte.

Leider sackt die Serie ab dem Moment wo Son Goku Erwachsen ist ab. Und sie sackte und sackte immer weiter ab, biss schließlich eine total miese Animeserie dabei herauskam.

Tja ja Am Anfang war es echt supi. Leider wurde Dragonball von zwei absolut unwürdigen und extrem schlechten Fortsetzungen geplagt. Man hätte es bei DB belassen sollen, DBZ und DBGT waren Schrott und es wäre uns einiges an Kummer erspart geblieben.

Fazit : Die erste Dragonball Serie war spannend und witzig. So gut war die Dragonball Saga NIE MEHR!


7,5/10
    • ×16
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×19

Anime Kommentare

Avatar: XxMainiacxX#1
es ist ein sehr guter anime, das einzige was mich stört sind diese "filler folgen" aber davür gibt es ja jetzt Dragonballl Kai
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×9
Avatar: FaceFaultTV#2
Das waren noch Zeiten, man ist von der Schule heimgekommen schaltete RTL2 ein und sah sich alte Pokemon Folgen, Digimon, Sailor Moon und natürlich Dragonball an. Ich hatte bei den ersten Folgen gar keine ahnung das diese Serie für mich eines der Highlights werden würde. Die Kämpfe in Dragonball sind einfach atemberaubend gestaltet, auch Kuririn der am anfang als ziemlicher versager dargestellt wird, kriegt seine Helden momente. Zu allem überfluss gestalten Charaktere wie Kuririn oder Muten Roshi die Serie äußerst Lustig. Wer hat den zum Beispiel nicht gelacht, als Kuririn Bulmas Brüste auspackte, damit Muten Roshi so heftig aus der Nase Blutete, dass der noch Unsichtbare Feind Blutüberströmt sichtbar wird. Ich kann diese Serie jedem nur wärmstens ans Herz legen. Es ist ein absoluter meilenstein in der Geschichte des Animes. Danke Toriyama danke vielmals!!!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×10
Avatar: spell14#3
wer nur Dragonball Z und -Gt kennt hat wirklich was verpasst Dragonball ist von der story besser
hat lange gebraucht bis ich mich dran getraut habe aber hat sich auf jeden fall gelohnt das nach zu hollen
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×12
Avatar: Benvolio#4
Anspruch:sehr viel
Action:sehr viel
Humor:mittel
Spannung:sehr viel
Erotik:wenig
Mal ehrlich. Dragonball ist mein erster und zugleich beste Anime-Serie zu jener Zeit. Ich habe alle Folgen immer gerne geschaut als kleines Kind. Ich hatte damals sogar einige Folgen auf Video aufgenommen, nur um sie wieder und wieder anzusehen. Nun brauche ich das ja nicht mehr aufgrund des Internets. Es ist wahrlich ein super Anime für Jungs und Mädels, mit viel Action und Spannung. Ausserdem mit viel Humor bestückt.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×12
Avatar: Death The Kid#5
Handlug:viel
Action:viel
Humor:viel
Spannung:wenig
Erotik:1
Dragonball ist der Anime/Manga der den Grundstein für Animes/Mangas wie Bleach oder Afro Samurai gelegt hat. Also in Animes/Mangas in denen es einen Helden gieb der stärker werden muss, um neue Gegner zu besigen.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 77.000 werden?
[Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 77.000 werden?

Titel

Bewertungen

  • 61
  • 373
  • 1.078
  • 1.687
  • 1.098
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen4.748Klarwert3.54
Rang#900Favoriten142

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: B-CoreB-Core
    Abgeschlossen
  • Avatar: GarmaGarma
    Abgebrochen
  • Avatar: ChrischanChrischan
    Abgeschlossen
  • Avatar: Milkboy85Milkboy85
    Abgeschlossen
  • Avatar: BabykittenandmeBabykittenandme
    Angefangen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.