Please Twins (2003)Onegai Twins / おねがい☆ツインズ

Anime Beschreibung

Anime: Please Twins
In Onegai Twins geht es um einen Jungen namens Maiku, der in den Nachrichten ein Haus sieht, das er von einem Foto her kennt. Man muss hierzu noch erwähnen, dass er keine Erinnerungen zu seiner Herkunft und seiner Familie hat, bis auf das Foto. Kurz darauf zieht er in das Haus ein. Nach einem Jahr klingelt ein Mädchen an Maikus Tür, ihr Name ist Miina, die auch keine Erinnerungen mehr zu ihrer Herkunft hat. Sie zeigt ihm das gleiche Foto vor, was er auch hat. Miina denkt er wäre ihr Zwillingsbruder, der auf dem Foto zusammen mit ihr im Plantschbecken sitzt. Dazu kommt noch, dass die beiden die gleichen blauen Augen haben. Es dauert nicht lange und es klingelt wieder an Maikus Tür. An der Tür steht ein Mädchen, ihr Name ist Karen. Sie hat auch blaue Augen, keine Erinnerung zu ihrer Herkunft und das gleiche Bild in der Hand.
Maiku nimmt die beiden Mädchen erst mal auf...

Aber wer ist nun seine richtige Zwillingsschwester? Oder sind sie sogar beide Fremde? Diese Frage beherrscht die Handlung des Animes.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Screenshots

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: DeBaer#1
Onegai Teacher gehört zu meinen absoluten Favoriten, somit war Vorfreude auf Twins vorprogrammiert und auch die Tatsache das ich die eine Serie an der anderen Messe unumgänglich. Was mich an Onegai Teacher so gefesselt hat waren die liebenswerten Charaktere, die tolle und dramatische Storyline sowie die Atmosphäre die diesen Anime umgab und die fast etwas Magisches an sich hatte. Dies alles bietet Onegai Twins nicht mal im Ansatz! Von Anfang an hatte ich zu dieser Serie nicht den geringsten Bezug, alles was Onegai Teacher ausmachte ist hier weit und breit nicht zu sehen. Weder die Charaktere noch die Storyline haben mich auch nur im Geringsten angesprochen. Dabei hat sich die Geschichte sehr viel versprechend angehört und auch das Tabuthema Inzest schien einiges an Würze mit einbringen zu können. Lahme, völlig durchschaubare, teils von Klischee strotzende Charaktere und eine der monotonsten Storylines die mir seit langen untergekommen sind zerschlagen jedoch alle Hoffnungen auf eine tolle und mitreißende Serie in Sekunden. Ich hatte fest mit großartigem Drama gerechnet, schließlich bietet die Situation in der sich die Protagonisten befinden unendlich viel Spielraum dafür, doch nichts dergleichen tritt ein. Die Tragik und Emotionen wirken extrem erzwungen und kommen fast immer ohne jegliche Ankündigung mit dem Holzhammer. Ich habe mich oft gefragt ob man hier erwartet dass der Zuschauer automatisch mitheult wenn die Charaktere einfach mal ein paar Tränen vergießen. Sowas ist nicht mehr als unprofessionell, ich kann kaum glauben das hier dieselben Köpfe verantwortlich waren die bei Onegai Teacher noch für so viele herzerweichende Momente gesorgt haben. Das einzige was den "Vorgänger" deutlich überragt ist der Ecchi-Gehalt aber was nutzt das schon wenn der Rest nicht stimmt? Insgesamt eine Riesenenttäuschung!

Animation

Die Animationen sind erwartungsgemäß großartig, sogar noch eine Ecke besser als Onegai Teacher. Die Figuren sind wunderschön anzuschauen und auch die Hintergründe sind wundervoll gestaltet. Die Farbpalette ist reich an warmen bunten Farben, von den bezaubernden Landschaften bis hin zu eindrucksvollen Sonnenuntergängen und Lichteffekten, alles wirkt wie aus einem Guss. Hier gibt's absolut nichts zu meckern.

Sound

Der Soundtrack ist im Großen und Ganzen genauso gut gelungen wie beim Vorgänger. Das Opening erinnert stark an "Shooting Star" und auch das Ending ist gelungen. Die BGM ist ebenso schön mit an zu hören. Wenigstens was diese Sparte angeht kommt Onegai Teacher-Feeling auf.

Story

Eine insgesamt äußerst schwache Storyline bietet sich hier dem Zuschauer dar. Von Beginn an bis zum Ende fällt alles der Monotonie zum Opfer. Irgendwann war mir der Ausgang der Geschichte nur noch egal und ich wollte nur dass die Serie schnell vorbei ist. Man bekommt die ganzen Zeit immer wieder das offensichtliche Vorgehalten. "Wir könnten Verwandte sein, aber wir könnten auch Fremde sein", dieser Satz bestimmt vom Start weg das Geschehen und geht mit der Zeit heftig auf die Nerven. Ich habe aus Spaß mal mitgezählt und in einer einzigen Episode kommt dieser Satz nicht mehr und nicht weniger als 7mal (!!!) vor! Der gesamten Story fehlt es schlicht an Abwechslung, das Script ist einfach zu einfallslos.

Charaktere

Die Charaktere sind in ihrem Verhalten und ihren Emotionen komplett unrealistisch und somit fehlte mir jeglicher Bezug zu ihnen. Maiku ist wohl einer der uninteressantesten männlichen Figuren die ich jemals gesehen habe und auch Miina und Karen sind nicht mehr als lieblos und schlampig präsentierte, leere Hüllen die mit einer unheimlichen Menge Tränen voll gestopft sind und diese auf Knopfdruck zum Vorschein kommen lassen. Das fährt dazu dass jede dramatische Szene ins lächerliche abrutscht da alles unheimlich überzogen und erzwungen rüberkommt. Ebenfalls erschreckend ist wie mit den Charakteren aus Onegai Teacher umgegangen worden ist, diese sind nur noch Schatten ihrer selbst und fristen ihr Dasein als lahme Nebenrollen ohne viel Screentime und noch weniger Einfluss auf die Handlung.

Wert

Nicht mal Fans von Onegai Teacher empfehle ich diese Serie! Weitere Kommentare sind wohl überflüssig.
    • ×23
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: Aodhan
V.I.P.
#2
Onegai Twins spielt im gleichen Szenario wie Onegai Teacher, aber kann bei weitem nicht mit seinem Vorgänger mithalten.

Die Dreiecksromanze zwischen Maiku, Miina und Karen bietet eigentlich genug Stoff für eine interessante Romcom, nur wurde daraus so gut wie gar nichts gemacht. Die Handlung bleibt die meiste Zeit langweilig, es gibt kaum Konfliktstoff und der Humor pendelt zwischen annehmbar und peinlich. Dazu passt, dass der Anime mit einem halbgaren Ende abgeschlossen wird. Außerdem hatte ich den Eindruck, dass der Ecchi-Gehalt gegenüber Onegai Teacher gehörig erhöht wurde. Was ich dem Anime aber am meisten übel nehme ist, dass einige der Figuren aus Onegai Teacher total umgeschrieben wurden - und das obwohl sie nicht mal wichtige Rollen spielen. Morino scheint in der Zwischenzeit wahnsinnig geworden zu sein und der im Vorgänger noch unscheinbare Matagu ist zum perversen Pädophilen mutiert. Das ist leider nicht lustig, sondern nur noch peinlich.
    • ×16
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: GaT0r#3
Um es vorweg zu nehmen, Onegai Teacher ist deutlich besser als Onegai Twins.
Zum einen ist die Thematik interessanter, die Geschichte hat mehr Inhalt und die Charaktere sind sympathischer. Man geht wesentlich mehr auf die Entwicklung der beziehung ein, als das hier der Fall ist. Auch ist die Serie mit überflüssigen Sidekicks beladen, welchen Sinn hat das kleine gelbe Vieh, das stört nur. Auch die Comedy-Einlagen hätte man weglassen können, es war einfach nicht lustig, genauso überflüssig wie die unzähligen Nacktszenen. Aber das wird offenbar alles gebraucht, um die Länge von 12 Episoden zu erreichen.
Ich halte die Serie nicht unbedingt für sehenswert, allerdings auch nicht für sonderlich schlecht. Normalerweise schaue ich eine Serie schnell durch, aber hier hat es sich ziemlich hingezogen, auf Dauer wirkt der Anime einfach ermüdend. Wem die Story nicht interessant erscheint, sollte am besten die Finge davon lassen, da erst die letzten beiden Folgen wieder ansatzweise interessant werden.
    • ×9
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Conny#4
Ich weis ich gehöre damit zur Minderheit. Und die meisten werden sagen : OHMANN IST DIE DUMM. Sei's drum.

Mir gefiel Onegai Twins VIEL VIEL besser als Onegai Teacher. Mir war Onegai Teacher zu übertrieben kitschig und schmalzig. Auch passte der Mainchara und diese strohdumme Alien-Lehrerin absolut nicht zusammen. Kitsch Pur, mehr aba auch nicht^^

Onegai Twins ist VIEL niedlicher gemacht. Eine süßere Story : über Familie, Liebe und wie man zurecht kommt wenn alles aufeinander prallt.

Auch das Ende war voll und ganz überzeugend. Hätte mir evt. noch etwas mehr von Ichigo gewünscht. Sie war in Onegai Teacher mein Lieblingscharakter.

Fazit : Dies ist meine Meinung : Onegai Twins schlägt Onegai Teacher in ALLEN Punkten. Persönlicher Geheimtip von mir


8,5/10
    • ×17
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×12
Avatar: Kuemmel#5
Romantik:4
Action/gewalt:0
Humor:8
Spannung/Story:3
Erotik/ecchifaktor:5
Moin,
Also Onegai Twin ist sozusagen die indirekte Fortsetzung von O. Teacher?
Naja nich wirklich! Man könnte sagen es ist im selben Szenario, und es spielt auch
kurz nach O Teacher. Aber bis auf ein paar Bezüge dreht sich alles um die neue Handlung
(die allerdings an einigen Stellen an die alte anknüpft/Erinnert).
...


Zur Handlung:
Joa ich bin da selber ein bisschen gespalten. Was ich an O. Teacher so mochte, war diese
interessante Situation (die auch hier zu finden ist, aber noch lang nicht so komisch)
und die Art wie mit dieser Umgegangen wird.
Ich mochte die Romantik zwischen Kei und Mizuho.
Alles das ist hier kaum vorzufinden...
Es ist mehr witzig und niedlich.
und hier ist der Punkt. O Twin ist ziemlich witzig, aber eben noch lang nicht so gefühlvoll.
Leider ist es an einigen Stellen sogar vorübergehend langweilig(das aber wirklich selten).
Der größte Kritikpunkt ist aber...das es so leicht zu durchschauen ist, ich hab mich kein einziges
mal in meinen Überlegungen geirrt. Zusätzlich ist es zwischendurch so unlogisch, dass man sich fragt
ob der Autor gewechselt hat.
(was aber auf das selbe Ergebnis hinausläuft als wenn die Chars logisch gehandelt haetten)
Das Ende fand ich auch ziemlich endtäuschend (Spoiler).

Zur Syncro:
Kann ich nichts sagen da ichs mit deutschen Untertiteln geguckt habe.

Zur Zeichnung:
Die Umgebung ist die selbe wie in O Teacher, am wunderschönen Kizaki See.
Sie ist reich an Farben, von wunderschönen Sonnentagen, kalten Regentagen und
den Sonnenuntergängen (die wirklich schön anzusehen sind) ist alles vorhanden.
Allerdings mag ich das Charakter Design nicht wirklich, es ist schön anzusehen,
aber es kommt mir (gerade bei den Haaren) un-detailliert vor.
Außerdem wirkt es künstlich.
Der Ecchi faktor wurde erhöt, was aber eher
als eine Art normal Situation wirkt(beim Baden z.B). Das gillt jedoch nicht immer

Zum Sound:
Die Hintergrund Musik finde ich passabel
aber das Opening und das ending fand ich kacke, die alten waren doch ein bisschen besser.
Allerdings erinnern sie stark an O. Teacher, was natürlich positiv ist.

Charakter:
Ich sag hier mal wenig zu, da muss jeder sein Eigenes Bild zu gestalten.
Aber: Den Umgang mit den Charakteren aus O Teacher finde ich schrecklich.
(ihr werdet merken was ich meine, im Spoiler steht dann noch eine kleine Sache).
Charakter Entwicklung kann man kaum eine beobachten, außerdem sind die Verhaltensweisen ziemlich unrealistisch.
Sowieso mochte ich Maiku überhaupt nicht, das ist der langweiligste Hauptcharakter den ich bis jetzt kenne!

Fazit:
Sieht man von der Teilweise Unlogischen Handlung, der Schändung der alten Chars
und die un-abgeschlossene Handlung(die OVA hilft da auch kaum)ab, ist es eig. recht gut.
Nur wenn man sich dann Gedanken macht um eine Bewertung zu schreiben, dann findet man es
ungemein schlecht.(zum Ende)
Onegai Teacher ist da um einiges Besser!
5/10



Die alten Chars? Ein perverser? Eine pseudo Agentin, und einer mit Zungenschwund? Das sind Matagu, Ichigo und kei?
NAJA...wenigstens Marie is geil wie eh und je^^.
Außerdem: Maiku und Miina beobachten eine Lehrerin die einen Schüler küsst der jünger aussieht als die beiden- keine Reaktion?
...
An Onegai Teacher fand ich das Ende so gut, es wird komplett abgeschlossen.(sogar mit interessanten Details :>)
Hier ist das ganz anders, ich finde da wäre noch Stoff für ne weitere Folge gewesen
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Please Twins“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Please Twins“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel: 2×2 Kinokarten für „No Game No Life Zero“
Gewinnspiel: 2×2 Kinokarten für „No Game No Life Zero“

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: Für welche Serie wünscht Ihr Euch ein Re-Release auf Blu-ray?
Für welche Serie wünscht Ihr Euch ein Re-Release auf Blu-ray?

Titel

Bewertungen

  • 37
  • 233
  • 482
  • 412
  • 162
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen1.485Klarwert3.07
Rang#2265Favoriten10

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: Ay0miAy0mi
    Abgeschlossen
  • Avatar: NoaNoa
    Abgeschlossen
  • Avatar: PRMHVNDRMPRMHVNDRM
    Angefangen
  • Avatar: ElderWaldElderWald
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen

Top Eintrager

aniSearch-Livechat

Teilen

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.