Ah! My Goddess: Flights of Fancy (Anime)Aa! Megami-sama: Sorezore no Tsubasa / ああっ女神さまっ 第二期

  • TypTV-Serie
  • Episoden22 (~)
  • Veröffentlicht07. Apr 2006
  • HauptgenresRomantische Komödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Ah! My Goddess: Flights of Fancy
Ein Jahr ist es nun her, dass der Vertrag zwischen Belldandy und Keiichi geschlossen wurde. Als Konsequenz der Ereignisse um den "Lord Of Terror" ist Yggdrasil stark in Mitleidenschaft gezogen worden - und unter den beschädigten Daten befindet sich auch das Protokoll des Vertrages...
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „Ah! My Goddess: Flights of Fancy“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (48 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Aodhan
V.I.P.
#1
Ah! My Goddess ist eine leichtherzige romantische Komödie mit "Magical Girlfriend", deren große Stärken ihre Vielseitigkeit und die sehr sympathischen Charaktere sind.

Eine ernstzunehmende Liebesgeschichte sollte man aber nicht erwarten. Die beiden sind von Anfang an ein Paar und mehr rührt sich nicht. Eigentlich geht es dem Autor des Mangas, Kosuke Fujishima, nämlich gar nicht so sehr um die Romantik, nur bemerkt man das beim Anime nicht, weil praktisch alles entfernt wurde, was nicht mit Romantik zu tun hat. Ganz besonders der Motorsport, der in der Vorlage eine große Rolle spielt. Deswegen bin ich mit der Adaption auch nicht wirklich zufrieden, es ist schade, dass der ganze Facettenreichtum des Mangas verloren gegangen ist. Das bedeutet aber nicht, dass mir der Anime nicht gefällt, er hätte nur noch viel besser sein können.

Die Charaktere von Ah! My Goddess sind alle sehr sympathisch, aber leider zeigt sich hier eine bzw. sogar die größte Schwäche des Animes, denn gerade das Protagonistenpaar wurde gegenüber dem Manga auffällig verändert. Belldandy sieht wegen ihrer Reinherzigkeit natürlich auch im Original stets das Gute in den anderen, aber sie ist längst nicht so naiv wie im Anime und hat auch bei weitem mehr Interessen als ihre Beziehung mit Keiichi. Der wurde im Anime in einen fast schon typischen Loser verwandelt, während er das im Manga nur bei Frauen ist. Seine hervorragenden Rennfahrkünste und Mechanikerfähigkeiten wurden auf ein Minimum reduziert (was wie gesagt daher kommt, dass viele Kapitel fehlen). Die anderen Figuren wurden zum Glück gegenüber dem Manga nicht verändert und sind genauso sympathisch wie dort.
    • ×22
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Raiden#2
Ich bewerte hier die erste Staffel als auch die Zweite.

AA! Megami-sama

Eine lockere, romantische Komödie die zwischen Himmel und Hölle spielt. Was nach dem ersten Anschein, als gewöhnlicher Romance/Comedy Anime daher kommt, entpuppt sich schnell als einer der besten des Silce-of-Silce Genres. Die vielen ungewöhnlichen Charaktere die hier alle mitmischen sind wahrlich das Herz und die Seele dieses Animes.


Story:

*Ring*Ring* „Technischer Hilfsdienst der Göttinnen“, so beginnt die Geschichte rund um Keiichi Morisato und der liebreizenden Göttin Belldandy. Mit einem verhängnisvollen Wunsch der die Göttin an Keiichi bindet wurde der Pechvogel zum Glückspilz erster Klasse ohne Limitierungen. Aber eine Göttin und ein Mensch kann das gut gehen? Ja kann es, mit dem ein oder andere Hoch und Tief, wie in jeder „normalen“ Beziehung. Aber diese Beziehung ist weit davon gefehlt als normal bezeichnet zu werden. Hier wird gegen Dämonen gekämpft bis hinzu eifersüchtigen Mädels die es auf unseren Glückspilz abgesehen haben. Natürlich ist unser Liebespaar nicht so leicht zum Schwanken zu bringen, obwohl ihre Beziehung manchmal mehr den Anschein einer guten, platonischen Freundschaft macht. Hätte es nach mir hier und da ruhig mehr knisternde Romantik geben und ein wenig heißer zugehen können. Im Grunde spielt die Geschichte rund um den Alltag der Beiden, der immer mal wieder von der netten Verwandtschaft auf den Kopf gestellt wird. Ein großes Thema spielt hier auch Technik, aber davon könnt ihr euch ja selbst ein Bild machen.


Stil/Animation:

Die Animationen haben mehr sehr gut gefallen da gibt es nichts zum Aussetzen, alles sehr detailreich. Der Still ist wirklich klasse und das Charakterdesign gehört schon lange zu meiner Hall of Fame der Charakterdesigns.


Charaktertiefe:

Ich fange mal mit meinem Liebling an, Belldandy, bei ihr wirkt ihr fröhliches Getue meiner Meinung nach wirklich nie aufgesetzt. Das Einzige was mich gegenüber dem Manga störte war, dass sie im Anime einfach ein bisschen zu viel Naivität besitzt, was manchmal aber doch lustig mit anzusehen ist. Dann noch Keiichi Morisato, welcher das Pech förmlich anzieht, aber wie soll man so eine Person nicht mögen, er ist zwar oft ein ziemlicher Motorradfreak, aber wenn es hart auf hart kommt steht er seinen Mann. Mit der Zeit tauchen immer mehr und mehr schräge Charakter auf, die den Beiden, dass Leben nicht gerade leichter machen. AA! Megami-sama lebt von seinen Charakteren und die leben wiederum für diese geniale Serie.


OST:

Der Sound ist im Großen und Ganzen recht ordentlich, vielleicht nicht überragend, aber trotzdem ist er ein rein hören durchaus wert. Die BGM hat der Serie einen leicht fröhlichen Touch verliehen und hat auch zu den jeweiligen Situationen immer sehr gut gepasst.


Résumé:

Wenn ihr auf skurrile Alltagsgeschichten steht gewürzt mit einer Brise Romantik, Comedy und ein wenig Action, seid ihr hier goldrichtig. AA! Megami-sama ist es auf jeden Fall wert min. einmal angesehen zu werden, allein schon wegen den bezaubernden Göttinnen.
    • ×7
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Derek#3
Anspruch:3
Action:2
Humor:3
Spannung:7
Erotik:2
Nachdem ich schon von der ersten Staffel des Animes begeistert war (siehe meine detaillierte Bewertung der ersten Staffel) musste ich mir natürlich auch die zweite Staffel geben...

...und in dieser weicht der Anime einige Male erheblich von der Mangavorlage ab.
z.B. so dass Keiichi und Belldandy auf einmal in einem Lebensmittelladen arbeiten.


Was passiert in der zweiten Staffel? Im Prinzip viel neues, sie hangelt sich an der Mangavorlage entlang, weicht dabei ein ums andere Mal ab, und das Duell Belldandy gegen Mara geht in die nächste Runde.

Auch dürfen wir uns auf eine neue Göttin freuen, die frischen Wind in den Tempel bringen wird (soviel sei hier schonmal verraten) und auch der Motor-Club kommt nicht zu kurz (ja, ich bin heimlicher Fan des Motor-Clubs :D).

Aber spätestens wenn man sich in die zweite Staffel "eingeschaut" hat, merkt man, dass dem Anime leider leider so langsam die Puste ausgeht: die Handlung zieht sich, es werden viele Nebenschauplätze aufgemacht, aber die eigentliche Handlung, die Beziehung zwischen Belldandy und Keiichi kommt einfach nicht voran - was aber leider an der Mangavorlage liegt.
Und wer den Manga kennt, weiß, dass sich daran auch so schnell nichts ändern wird - 33 Bände lang berührt - 33 Bände lang ist nichts passiert...


Im Prinzip ist der Anime eher was für die AMG-Fans, der Wiedersehenswert ist auch gegeben, eben weil Abweichungen zur Mangavorlage gegeben sind. Man sollte auf jeden Fall die erste Staffel kennen.

Fazit: 7.5 von 10 Punkten
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: Lucus-FeriaaA#4
Obwohl die Oh ! My Goddess Serie zweifelslos Kult ist und der Manga eins meiner absoluten Lieblinge ist, muss ich doch ein bisschen Kritik ausüben.


Denn leider hat man hier in der Animefassung nur die langweiligen Kapitel verfilmt, von den Konflikt zwischen Dämonen und Göttern kriegt man hier nicht mit viel mit. Die Leute vom Motorradclub kommen auch sehr selten vor, was ich schade finde, da ich diesen einfach nur sympathisch finde. Ob das an dem Regisseur Hiroaki Gouda liegt kann ich schlecht beurteilen, da dieser bei der OVA und dem Film geniale Arbeit geleistet hat.

Die Dialoge laufen vereinfacht etwa so ab:
- Keiichi !
- Belldandy !
- Keiichi !
- Belldandy !
- Keiichi !
- Belldandy !
- Hier kommt die böse Urd und die nervige Skuld !

Das hat zwar in der OVA gut geklappt und im Manga wird man mit den genialen Artwork von Kosuke Fujishima belohnt, aber als TV-Serie ist es in de Tat recht ermüdend.

Mir ist klar, dass man hier keinen epischen Plot oder sonstwas erwarten soll. Wie Kelven schon sagte ist es schließlich mehr Slice of Life inklusive übernatürliche Elemente. Aber ich bin mir sicher, dass man aus der Materie viel mehr rausholen konnte.

Wie dem auch sei, komplett schlecht ist die Serie nicht und ich wollte nur meine Frustration ausdrücken (von mir aus könnt ihr diesen Kommentar schlecht bewerten, aber ich stehe zu meiner Meinung).

Danke fürs Lesen !
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4

Anime Kommentare

Avatar: Ashikabi#1
Diese Serie ist einfach nur klasse. Ich habe die erste und die zweite Staffel gesehen und auch noch den Film aus dem Jahr 2000!

Absolut sehenswert! Es gibt einige Folgen die mir von der Story her nicht sehr gefallen haben, doch die Serie an sich ist einfach nur Spitzenklasse.

Die Geschichte ist einigermaßen gut erzählt. Es gibt Romantik, Dämonen, Götter, Engel, Liebe, Hass, Eifersucht, ...

Obwohl der Film früher rauskam, sollte man zuerst die Staffeln anschauen, den der Film rundet die Geschichte wirklich ab!

Ich wünsche mir SEHR dass es weitere Staffeln oder Filme gibt, leider scheint es nicht der Fall zu sein!
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×15
Avatar: Kakashilover#2
Schade eigentlich, hatte mir von der zweiten staffel mehr erhofft, der anime ist keinesfalls schlecht, aber da hätte man doch so einiges rausholen können und man wartet und wartet und nichts passiert, wie schade, aber ansonsten nicht schlecht und sehr sehenswert.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×10
Avatar: Assel#3
Wie der Vorgänger sehr empfehlenswert. Hätte mehr zwischen den beiden Hauptchars laufen können, deswegen "nur"90%
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11
Avatar: Prometheus#4
Leider fängt die 2. Staffel genauso an wie die 1. endet.
Die Story zieht und zieht sich und man wird derweil mit unnötigen Episoden überhäuft.
Der Storyverlauf erinnerte mich enorm an Love Hina, wo man auch erst alle 30 Folgen sehen musste, bevor endlich was passierte.
Anders als bei Love Hina wird man hier aber am Ende nicht "belohnt" -.-"

Was mich auch ein wenig stutzig machte, war, dass anscheinend niemand so recht auf die Magie reagierte, das wurde zwar noch in der 1. Staffel ein wenig beachtet, aber hier in der 2. Staffel vollkommen außer Acht gelassen, als ob das Umfeld davon nichts mit bekommen würde.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7
Avatar: Klotzkopf#5
Setzt den Weg des Vorgängers konsequent fort. Genauso lustig und ohne viel Story.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×9
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 77.000 werden?
[Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 77.000 werden?

Titel

Bewertungen

  • 6
  • 42
  • 184
  • 363
  • 204
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen914Klarwert3.63
Rang#696Favoriten16

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: bergaabergaa
    Lesezeichen
  • Avatar: SFBSFB
    Abgeschlossen
  • Avatar: ShineeShinee
    Angefangen
  • Avatar: NevaDieNevaDie
    Abgeschlossen
  • Avatar: kamikonokakamikonoka
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.