Gamers! (Anime)ゲーマーズ!

  • Bewerten
  • Lesezeichen
  • Favorisieren
  • Episode kommentieren
  • Diskutieren
  • Rezensieren
  • Frage stellen
  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht13. Jul 2017
  • HauptgenresRomantische Komödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonLight Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

Anime Beschreibung

Gamers! handelt von gewöhnlichen Oberschülern, die allesamt eine Vorliebe für Videospiele haben. Der „Offline-Einzelgänger“ Keita Amano ist ein wahrer Videospielfanatiker und blüht nur online wirklich auf, wo er es liebt, gemeinsam mit anderen Spielern oder gegen diese zu spielen. Zusammen mit seinen wenigen Freunden ist er Mitglied im Videospiel-Club, welcher unter der Leitung von Präsidentin Karen Tendou steht.

Folge den Gamern in ihren chaotischen Alltag und erlebe eine Geschichte voll mit Comedy und Missverständnissen!
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Anime Trailer

Anime Neuerscheinungen

Anime Bilder (60 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: svwfan3#1
In "Gamers", wie der Name schon sagt, geht es um das Thema Gaming. Nur wurde das Thema benutzt um eine generische RomCom zu präsentieren, die sich nicht von anderen RomComs abhebt. Der Titel des Animes ist dann auch den Hauptfiguren geschuldet, die (fast) alle Gamer sind und Spiele lieben. Es ist eine Art kleine Nerd-Serie mit eine gewisse Prise RomCom. Wie mein Vorkommentierer schon sagte: Der Gaming-Club in Folge 1 verliert eben nach dieser Anfangsfolge seine Existenz für die Serie und man folgt quasi den 5 Hauptcharakteren durch typische Alltagsprobleme mit Liebe zum Gaming und aufblühende oder missverstehende Romanzen. Alles schon mal da gewesen und doch mochte ich diese Serie.

Das liegt vor allem an den Charaktere, die mir alle in gewissermaßen gefallen haben und ich für diese eine Sympathie entwickeln konnte. Wer dies nicht schafft, könnte es bei der Serie hier wegen einer nicht stark vorhandenden Story eher langweilig werden. Gerade die Missverständnisse ,die dann zu Pärchen in der Gruppe führten, konnten mich auf Trab halten; dies war bei anderen Genre-Vertretern nicht so der Fall. Tendou und Chiaki haben mir schon am Anfang recht gut gefallen, während die restlichen 3 Charaktere mit Laufe der Zeit zu gefallen wissen. Diese Charaktere bedienen sich wieder den stereotypischen Charakteristiken; diese werden aber mit deren Nerdsein von Gamingspielen aber gut kombiniert, so dass mir keiner dieser Charaktere auf die Nerven gehen konnte.  Handlung war nichts besonders, aber ansprechend. Am Ende haben wir feste Paare stehen und das ist gut so. Wobei die letzte Folge ein wenig unrund beendet wurden ist.

Eine kurzweilige RomCom mit sympathischen Charakteren und ein wenig Einblick in das Gaming-Nerdtum ist hier zu bestaunen. Wem das in etwas zusagen sollte, kann hier reinschauen.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Lpark
V.I.P.
#2
"Gamers!" ist eine generische, in keiner Hinsicht herausragende RomCom, die sich aber angenehm schauen lässt, wenn einem das Genre zusagt. Vom Beginn sollte man sich hierbei übrigens nicht täuschen lassen, denn der in Episode 1 eingeführte Gaming-Club hat im Prinzip so gut wie keine Bedeutung für den späteren Verlauf. Insgesamt wird das Thema Gaming eher dazu genutzt, Smalltalk zwischen herkömmlichem RomCom-Treiben zu ermöglichen. In Wirklichkeit erwartet einen nämlich der typische auf Missverständnissen beruhende Humor, den man von vergleichbaren Serien kennt. Alles in allem ist es bei "Gamers!" die Frage, ob man den Anime und seine Charaktere als sympathisch empfinden kann. Bei mir war dies der Fall, wodurch ich gerne bis zum Ende dran geblieben bin. Viel verpasst man aber auch nicht, wenn man die Serie links liegen lässt, erst recht nicht wenn man gewöhnliche Romantische Komödien als langweilig empfindet.
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3

Anime Kommentare

Avatar: Yakiera#1
Gamers! ist ein Merkwürdiger Anime . Ich Persönlich finde das er Stark begonnen hat aber nach hinten mega abgenommen hat ( außer episode 7 die war mega ) . Er Spricht einiges an was ein Gamer wirklich denkt und ja selbst ich habe mich als Gamer wiedergefunden in einigen aussagen . Dennoch wurde nach hinten weg eher zu einen Love Story Anime und weniger zu einen Gamer Anime ( lag vill daran das ich andere Vorstellungen zum Anime titel hatte )

Das einzige was ich mich gewünscht hätte, wäre die Vertiefung der Charakter gewesen wie sie untereinander zu Ihren lieblings games stehen und wie sie die sehen ,dies wurde immer nur Oberflächlich angekratzt und ging dann sofort wieder in Beziehungs/love problemen über die die Gamer auf einmal haben.

Und ehrlich gesagt war ich auch etwas enttäuscht. Weil wenn eine Love story in Gamers unbedingt sein musste dann hätte ich mir lieber ne Beziehung zwischen Kaita und Chiaki gewünscht den ik finde so wie auch Tasuku im Anime sagte doch besser zusammen gepasst hätten zumal da die spannung geblieben wäre da sie doch immer wieder im Meinungsverschiedenheiten geraten wären und keine irre Karen ( die in meinen Augen zu Übertrieben verknallt und eher wahnsinnige Ambitionen hatte die zuschnell wieder von der Negativen regierenden zu der alten verknallten Variante zurückgekehrt ist) zu nehmen. Und ja ik gehöre zu denen ,die Chiaki besser finden :) und eher die langhaar Variante ;) obwohl die Kurzhaar aus nice aussah *hust*

Auch ist meine Persönliche Meinung ,das in der Light Novel ,die Charakter viel besser rüber gekommen sind und das fehlte den Anime bei weiten.

Langer Text Kurzer sinn, der Anime ist ok aber wirklich nur Ok . Mann kann ihn sich ruhig mal zwischen drin anschauen da er nur kurz ist, aber dennoch ist der 12 teilige ( eigentlich 11 denn 12 ist mehr fanservice ) für zwischen drin gut aber man sollte bedenken das der Anime eigentlich noch 1 staffel brauchte um alles zu zeigen was im der Light novel noch passiert. So wirkt er unfertig und das ist auch so. Somit lest nach den Anime ruhig mal Die Light Novels aber auch da wirkte der letzte band unfertig.

Aber macht euch selber ne bild denn bedenkt Geschmäcker sind unterschiedlich respektiert das :)
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: KnSNaru#2
CybernetikFrozone3 von 5 Sternen war guter Durchschnitt

Selbstverständlich - das Geturtel, die schnulzige Romanze und ENDLICH EINMAL das Dream-Girl, jenes in den zahlreichen anderen Animes den stilistischen Akteur der verwöhnten unausstehlichen Prinzessin einnimmt und in dem Akquirieren um den männlichen Protagonisten sowie in der Story obligatorisch keinen seriösen Aktanten spielt, stellt den absoluten Durchschnitt dar. Der hiesige Komplement, insoweit ich das überblicke, besitzt Seltenheitswert.

Das von Dir gefällte Resultat besitzt in keinerlei eine Quintessenz - es ist intrinsisch, keine Rezension. Wenn man über ein Produkt nicht mehr zu erzählen weiß als dessen Verkaufspreis...

Parenthese: Ich werde im Verlauf der noch ausstehenden Episoden feststellen, nach wohin sich das entwickelt. RomComs leiden darunter, dass sie das so leidige Setting um die Romantik nicht zielführend abzuhandeln verstehen. In einem Harem, in den gleich mehrere Hühner dem männlichen Protagonisten ihre Hand ausstrecken, ist das ohnehin nicht machbar, siehe Kono Naka ni Hitori, Imouto ga Iru. Hernach scheinen die Macher GENAU DAS zu forcieren - ein offenes Buch. Doch es gibt ganz wenige Ausnahmen - dieser Anime kann eine solche sein.
Beitrag wurde zuletzt am 12.08.2020 um 08:32 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Shinigami 494#3
Ein netter Slice of Life Anime, der sie endlich mal mit de m Thema Gaming beschäftigt. Mir persönlich hat sowohl die Animationen als auch das Setting sehr gut gefallen. Allerdings muss man auch sagen, dass den Charakteren ein bisschen mehr Tiefe sehr gut getan hätte.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: BeowulfUnwahn#5
Hatte ich eigentlich nicht vor, aber ich schreib jetzt doch mal kurz meine Meinung, weil ganz so schlimm find ich den Anime garnicht... 

Klar, der MC is nen Lappen, und dass plötzlich das Schulidol was von ihm will is der übliche Blödsinn, aber abgesehen davon fand ich die Charaktere ganz in Ordnung und musste auch einige male schmunzeln...

AotS wird das sicher nicht, aber als Unterschicht der Season würde ich es auch nicht bezeichnen, da gibts definitv schlechteres und ich fand die erste Folge eigentlich ganz unterhaltsam. 

Mal schaun wie sich das noch entwickelt, abbrechen werd ich jetzt sicher noch nicht.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel: „Kuroko’s Basketball: 1st Season“
Gewinnspiel: „Kuroko’s Basketball: 1st Season“

Bewertungen

  • 8
  • 41
  • 279
  • 496
  • 112
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.47 = 69%Rang#1381

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: TytusTytus
    Abgeschlossen
  • Avatar: fruit_50fruit_50
    Abgeschlossen
  • Avatar: mariko091mariko091
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: svwfan3svwfan3
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.