„Tsubasa Chronicle“-Review: Blu-ray von Kazé

Hier findest Du Reviews zu Animes, Mangas, Filmen oder auch Spielen.

„Tsubasa Chronicle“-Review: Blu-ray von Kazé

Wenn mehrere Mangaka über Jahrzehnte gemeinsam arbeiten, kommen im Laufe der Jahre viele Geschichten zusammen. Eine dieser Gruppen ist das Autorinnenkollektiv CLAMP, das wohl jedem Manga-Fan ein Begriff sein sollte. Doch diesmal geht es nicht um den Manga selbst, sondern um den Anime dazu: Kazé hat „Tsubasa Chronicle“ auf Blu-ray veröffentlicht.

Was macht „Tsubasa Chronicle“ besonders?

Schaut man nur die erste Episode, könnte man meinen, es handele sich um eine Geschichte aus „1001 Nacht“: Die Prinzessin Sakura und der Hobby-Archäologe Shaolan sind schon seit Kindheitstagen Freunde, doch gerade als Sakura ihre Liebe gestehen will, wird sie in ein mystisches Siegel gezogen und ihr wachsen engelsgleiche Flügel. Als Shaolan sie retten will, zerbrechen die Flügel – und die Federn, die Sakuras Seele und ihre Erinnerungen verkörpern, werden über die Dimensionen verstreut. So bleibt Shaolan nichts anderes übrig, als die Hexe der Dimensionen darum zu bitten, ihn und einige andere Kämpfer auf eine Reise durch die Dimensionen zu schicken und ihnen so die Suche zu ermöglichen. Doch die Hexe stellt eine Bedingung: Sakura wird sich nie wieder an Shaolan erinnern können.

Jede Dimension verkörpert eine andere Welt mit eigenen Gebräuchen und Regeln, aber vielfach auch mit Charakteren, die nicht nur Shaolan, sondern auch vielen Zuschauern bekannt vorkommen: Denn nicht nur teilen sich Shaolan und Sakura Charakterzüge mit den gleichnamigen Figuren aus „Cardcaptor Sakura“, sondern wird der Zuschauer auch bekannte Gesichter aus anderen CLAMP-Serien (wie „X“, „Rayearth“ und „Chobits“) in ungeahnten Rollen wiederentdecken.

Bild und Ton:

Technische Daten


Blu-ray:
Episoden:26 je Staffel
Länge:ca. 650 Min je Staffel
Anzahl Datenträger:3 je Staffel
Tonformat:Deutsch: DD 2.0 (320 kbit/s)
Japanisch: DD 2.0 (320 kbit/s)
Bildformat:
1920 × 1080, 23,976 fps
Videobitrate:

Ø 26.400 kbps

FSK:Ab 12 Jahren
Beide Staffeln erscheinen auch als inhaltlich identische DVD-Neuauflagen.


Die erste Staffel von „Tsubasa Chronicle“ ist inzwischen 15 Jahre alt, und entsprechend des damaligen Stands der Technik wurde sie zwar schon im 16:9-Breitbildformat, aber noch nicht in HD produziert. Trotz allem punktet die Serie durch viel Liebe zum Detail und eine durchweg hohe Produktionsqualität, die sich auch mit vielen aktuellen Serien messen kann. Auch bei der Blu-ray ist die – durch die ursprüngliche Produktionsauflösung bedingte – geringe Schärfe der einzige Kritikpunkt. Der Upscale kann als sehr gut gelungen bezeichnet werden und bedingt durch die recht großzügige Videobitrate sind keinerlei Kompressionsartefakte oder ähnliches zu erkennen. Das gilt für die zweite Staffel gleichermaßen.



© CLAMP ST KODANSHA NHK NEP

Ein direkter Vergleich mit den alten DVDs war zwar nicht möglich, doch zumindest die alten DVD-Trailer sowohl von Anime Video als auch FUNimation (USA) können mit dieser Bildqualität nicht ansatzweise mithalten.

Die deutsche Synchronisation ist ein echter Ohrenschmaus, denn Kazé hat die gelungene deutsche Vertonung aus den Tagen von Anime Video erneut verwendet, und die konnte damals nicht nur viele hochkarätige Synchronsprecher verpflichten, sondern für einige aus älteren CLAMP-Serien bekannte Figuren sogar die alten Sprecher erneut gewinnen. Dazu kommt der grandiose Soundtrack der Ausnahme-Komponistin Yuki Kajiura. Letzterer ist natürlich auch Teil der japanischen Originalfassung, die sich ebenfalls mit auf den Discs befindet. Dazu gibt es neutral gehaltene weiße Untertitel für die Serie selbst, nicht jedoch für Opening und Ending.

Empfehlung und Fazit:

Tsubasa Chronicle“ ist für mich das Best-of des CLAMP-Universums und im Grunde gibt es nur einen Makel: Obwohl beide Staffeln mit vielen kurzen Story-Arcs auf zusammen 52 Episoden kommen, decken sie nur etwa die Hälfte des Erfolgs-Mangas ab. Aus dem Makel folgt daher der Wunsch: Bitte mehr davon! Doch nicht nur CLAMP-Fans dürften sich in diese Serie verlieben, denn auch für Neueinsteiger wird solide Unterhaltung geboten.

Die Blu-ray-Veröffentlichung von Kazé punktet zusätzlich durch eine sehr gute Bildqualität und einen überaus fairen Preis (umgerechnet unter 2 € pro Episode); dazu kommt der schon bekannte tolle Sound der alten DVDs.

Kaufen:

  • Tsubasa Chronicle Staffel 1

    Staffel 1 bei Amazon

  • Tsubasa Chronicle Staffel 2

    Staffel 2 bei Amazon


Wir bedanken uns bei Kazé für die Bereitstellung der Blu-ray-Discs.
    • ×3
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Kommentare (0)

  •  

Informationen

Thema:
Review
Datum:
Erstellt von:
Keywords:
Review
Kommentare:
0

Teilen

News hinzufügen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.