Das Studio manglobe meldet Insolvenz an

Neuigkeiten rund um Animationsfilme und -serien aus Fernost

Das Studio manglobe meldet Insolvenz an

Das u. a. für die Serien Samurai Champloo und Ergo Proxy bekannte Studio manglobe ist insolvent.

Wie die Webseite Anime! Anime! Biz am Donnerstag berichtete, hat das Animationsstudio bereits am 29. September Insolvenz angemeldet. Weiter heißt es, manglobe sei bereits seit einiger Zeit zahlungsunfähig und habe nach einer Möglichkeit gesucht, die Schulden zu begleichen. Die Arbeiten an aktuellen Projekten seien bis zum Zeitpunkt der Insolvenzbeantragung weitergeführt worden.

Nachdem die Webseite des Studios seit Mittwoch nicht mehr zu erreichen ist und sich Mitarbeiter wie Animator Hideto Komori via Twitter über das Ausbleiben von Zahlungen beschwerten, war bereits über eine Insolvenz des Studios spekuliert worden. Auch Animator Toshio Kobayashi schrieb bereits am Mittwoch auf Twitter von einer Insolvenz des Studios, löschte den Tweet dann jedoch wieder.

Aufgrund der Insolvenz wird der ursprünglich für den 13. November angekündigte "Project Itoh"-Film Genocidal Organ auf unbestimmte Zeit verschoben. Anstelle von Genocidal Organ soll am 13. November nun der "Project Itoh"-Film Harmony gezeigt werden. Ursprünglich sollte dieser erst am 4. Dezember starten.

Das Studio manglobe wurde im Jahr 2002 von den Japanern Shinichiro Kobayashi und Takashi Kouchiyama gegründet. Zu den bekanntesten Serien des Studios zählen Ergo Proxy sowie Samurai Champloo, aber auch The World God Only Knows und der erst vor kurzem beendete Anime Gangsta. sind nicht ganz unbekannt.

Quellen: ANN, ANN, ANN
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Kommentare (5)

  •  
Avatar: Sonata89#1
Schon ziemlich schade. Ergo Proxy und Samurai Champloo gehören zu meinen absoluten Favoriten. :( Besonders das Opening von Ergo Proxy (Monoral - Kiri) wirkte immer so unfassbar fett in Kombination mit den Bildern.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Mahou Shounen
Freischalter
#2
Schade, aber bei dem Überfluss an Studios kann man nichts machen. Irgendwenn muss es dann erwischen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Feidl
Moderator
#3
richtig so, haben eh nix vernünftiges gebracht
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: solinger34#4
Dachte schon es träfe einen Deutschen Publisher -.- 

Schade, Ich hoffe ein anderes Studio erwägt eine Fortsetzung zu Kami nomi zo Shiru Sekai.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Kennedy#5
Verdammt schade. Animes wie Ergo Proxy gibt es viel zu wenige.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  •  

Informationen

Thema:
Anime
Datum:
Erstellt von:
Keywords:
Anime
Kommentare:
5

Teilen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
News hinzufügen
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.