Neue Tarife und Offline-Optionen bei Crunchyroll

Neuigkeiten rund um Animationsfilme und -serien aus Fernost.

Neue Tarife und Offline-Optionen bei Crunchyroll

Der Anime-Streaming-Dienst Crunchyroll stellt seine Premium-Tarife um und kündigt Offline Viewing an.Der bisherige Standard-Premium-Tarif wird zum „Fan“-Tarif und bietet für 6,99 € monatlich weiterhin den kompletten, werbefreien Zugriff auf den (deutschen) Crunchyroll-Katalog. Neue Folgen stehen wie bisher häufig schon rund eine Stunde nach japanischer TV-Ausstrahlung mit deutschen Untertiteln zur Verfügung.

Der „Premium Plus“-Tarif wird hingegen zum „Mega Fan“-Tarif und bietet für 9,99 € monatlich zusätzlich die Möglichkeit auf bis zu vier Geräten gleichzeitig zu streamen. Zusätzlich erhalten Nutzer dieses Tarifes voraussichtlich ab September die Möglichkeit, Anime in der iOS- beziehungsweise Android-App herunterzuladen und so unterwegs auch ohne Internetverbindung ansehen zu können. Nutzer, die sich direkt für ein Jahresabo entscheiden, erhalten 16 % Rabatt. Neukunden können die Tarife zudem 14 Tage kostenlos ausprobieren.

Große Teile des Crunchyroll-Katalogs stehen auch weiterhin kostenlos und werbefinanziert in 1080p zur Verfügung, neue Folgen allerdings erst eine Woche nach TV-Ausstrahlung in Japan.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×2
    • ×1
    • ×3
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Kommentare (20)

Avatar: Baumkuchen-sama#1

Endlich gibt es Downloads!

Wenn auch diese Funktion wohl erst ein Jahr später nutzen kann, da ich mir erst kürzlich noch das Jahresabo gegönnt habt... p-p

    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: KnSNaru#2
Die Ironie: Die heruntergeladenen Datenpakete lassen sich in so wenig in Besitz nehmen und verwalten, wie es unter Spotify der Fall ist.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: CybernetikFrozone#3
Hab erst für 40€ eine Jahresmitgliedschaft gekauft.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
    • ×0

Kommentare (2)

Zeige alle Kommentare
Avatar: ljhadsgliuahrk#4
Ich denke Du kannst Upgraden ;-)
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Feuerteufel99#5
Sind bei euch die Untertitel auch immer verbuggt? also besonders zu beginn jeder episode verzögert und erst wenn du dann mal zurückspulst einigermaßen passend?
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare
Avatar: ResonanceBlade#6
Ich würde mich mehr über eine Funktion freuen, bei der ich Animes, die nur in Englisch vorliegen anschauen könnte.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare
Avatar: KnSNaru#7
Feuerteufel99Sind bei euch die Untertitel auch immer verbuggt? also besonders zu beginn jeder episode verzögert und erst wenn du dann mal zurückspulst einigermaßen passend?

Es ist kein Bug. Es liegt am Rendering-Precaching seitens des Demultiplexers.

PGS-Files sind grafische Untertitel, die von einer Graphics Processing Unit (ohne Shader Array per Video Processing Unit) berechnet werden.

Zum Einsatz kommen sogenannte WebView-DMO-Filter. Es ist keine Sache weder der Microsoft Video Decode and Presentation API for Unix noch des Microsoft Video Decode Acceleration Framework.
Beitrag wurde zuletzt am 26.08.2020 um 00:42 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: RocketsSnorlax
Freischalter
Themenstarter#8
ResonanceBladeIch würde mich mehr über eine Funktion freuen, bei der ich Animes, die nur in Englisch vorliegen anschauen könnte.
Wo ist das Problem? Wenn die App auf Englisch umgestellt wird, werden die englischen Serien doch angezeigt?
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Feuerteufel99#9
Öhm danke, aber obwohl ich der Meinung bin einigermaßen Technik zu verstehen, hab ich nichts verstanden
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: KnSNaru#10
Feuerteufel99Öhm danke, aber obwohl ich der Meinung bin einigermaßen Technik zu verstehen, hab ich nichts verstanden

Im Bauwesen?
Ernsthaft... Ein Demultiplexer demuxt die Datenströme aus dem Medien-Container und weist sie je einzeln dem jeweils privilegierten Filter des Levels Merit zu. So das Prinzip.

Nun ist es so, dass wenn die Datenströme - in unserem Fall die Textdatei - zu prompt mit den übrigen Datenströmen in den Cache geladen werden, weil der unsere Untertitel mit einer Textzeile zu früh ins Movement einspringt, dann entsteht der Effekt, dass die aktive Textzeile nicht anzeigt, wie als wenn man am Spulen inmitten des Textes landet, bis die nächste Textzeile beginnt.

Hätte man die betreffende Datei zur Hand, so könne man über den Header des Medien-Containers (die Kopfzeile) den Untertitel bspw. um eine Sekunde nach dem Uhrzeigersinn verzögert einspringen lassen oder man verschiebt dessen gesamte Textzeilen bspw. um eine Sekunde nach dem Uhrzeigersinn direkt in der Textdatei (mittels AegiSub etc.) und lässt die übrigen Datenströme (Video und Audio) ebenfalls um den wert verzögern, jedoch jeweils zu deren Beginn mit einen Leerraum, der genau der gesetzten Verzögerung des Untertitels entspreche. Alle Datenströme bleiben zeitgleich zueinander, doch durch die eine Sekunde Leerraum (kurzes tonloses Schwarzbild zu Beginn der Wiedergabe) beginnt der Untertitel nicht zu früh einzuspringen, sodass dessen erste Textzeile nicht übersprungen wird.
Beitrag wurde zuletzt am 26.08.2020 um 23:25 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: ResonanceBlade#11
RocketsSnorlax
ResonanceBladeIch würde mich mehr über eine Funktion freuen, bei der ich Animes, die nur in Englisch vorliegen anschauen könnte.
Wo ist das Problem? Wenn die App auf Englisch umgestellt wird, werden die englischen Serien doch angezeigt?
Also die App habe ich bisher nicht verwendet. Immer nur die Webseite und da kann ich so viel umstellen wie ich will, aber die Serien bleiben mir vorenthalten, wie z.b. https://www.crunchyroll.com/kakuriyo-bed-breakfast-for-spirits-
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: RocketsSnorlax
Freischalter
Themenstarter#12
ResonanceBlade
RocketsSnorlax
ResonanceBladeIch würde mich mehr über eine Funktion freuen, bei der ich Animes, die nur in Englisch vorliegen anschauen könnte.
Wo ist das Problem? Wenn die App auf Englisch umgestellt wird, werden die englischen Serien doch angezeigt?
Also die App habe ich bisher nicht verwendet. Immer nur die Webseite und da kann ich so viel umstellen wie ich will, aber die Serien bleiben mir vorenthalten, wie z.b. https://www.crunchyroll.com/kakuriyo-bed-breakfast-for-spirits-
Bei Kakuriyo hat der Lizenzgeber Crunchyroll nur die Rechte für die USA, Kanada, Großbritanien, Irland, Australien, Neuseeland und Südafrika zur Verfügung gestellt. In anderen Regionen muss Crunchyroll daher den Zugriff sperren.
Abgesehen von sehr wenigen Ausnahmen bietet Crunchyroll alle seit 2014 erschienenen Anime, für die die Rechte für Deutschland vorliegen, auch mit deutschen Untertiteln an. Ältere wurden hingegen z.t. nicht nachträglich übersetzt.

@KnSNaru:
Deine technische Erklärung geht komplett am Thema vorbei - unter anderem weil bei Crunchyroll keine PGS-Files zum Einsatz kommen.

@Feuerteufel99:
Betrifft das Problem eine bestimmte App oder ein bestimmtes Gerät?
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Nehis#13
Hoffe dann überarbeiten sie nochmal im großen Stil ihre Webseite und die Apps. Bin seit Februar Free Nutzer, weshalb ich das Angebot seither meide und konzentriere mich voll auf Wakanim, Animax & Netflix. Crunchyroll und AoD gefallen mir derzeit überhaupt nicht. Nicht aufgrund des Preises, sondern weil beide Angebote einfach keinen Spaß machen. Habe beide einige Jahre abonniert und letztlich immer wieder aufgehört dort zu schauen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: KnSNaru#14
Hinsichtlich Anime führt an dem großen Angebot von Crunchyroll kaum ein Weg vorbei, zumal es das Beste an Anime ausschließlich bei Crunchyroll gibt (z. B. Kaichou wa Maid-sama!).
Netflix hat mit Anime ohnehin nichts am Hut, ist ein reines Hollywood-Angebot, von daher Geldverschwendung.
Wenn man sich derzeit eine Abo überlegt, dann ist Amazon Prime die Wahl: Fußball
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare
Avatar: KnSNaru#15
Inzwischen ist dem so...
Ich denke, wenn man das Angebot von Crunchyroll, die frühen Pre-Releases mit anderen Anbietern zu vergleichen versucht, dann landet man unmittelbar bei Wakanim.

Um ehrlich zu sein, habe ich bis vor etlichen Jahren nicht daran geglaubt, als Codex-Fansubber wie Sanctus|Light von Holy-Subs sich erstmals seriös mit den großen und damals noch sehr wenigen Publishern in einer Kooperation unter der Anime Copyright Allianz wie KAZÉ zusammengesetzt haben, dass aus der bis dato noch bestandenen Nische "Anime in Deutschland" sich einmal ein vielversprechendes Konzept entwickle, womit sich Anime hierzulande erfolgreich und rentabel kommerzialisieren lassen.

Das Resultat: Zahlreiche Web-Anbieter von Anime-Ausstrahlungen und Veröffentlichungen auf Home-Cinema-Medien in GerDub sowie JapDub/GerSub und sogar endlich Romanzen und nicht mehr nur der für Kinder und Derangierte gemachte Ramsch aka Sport, Horror und Action wie Heidi, X - The Series und sonstiger Keuch.

Die tatsächlich überraschendere Sensation, muss ich so sagen, ist die Lizenzierung von B Gata H Kei. Ich habe niemals erwartet, dass ein Anime, der so viel Haut zeigt und phonetisch ins Ordinäre abdriftet, sich in einer so konservativen sowie restriktiven Gesellschaft, wie der unseren, einmal auf heimischen Medien zeige, sogar noch ohne jeglicher Zäsur und sogar mit in nicht mehr Zäsur als in den japanischen Fernsehausstrahlungen bei den besagten Web-Anbietern.

Guckt man sich westliches Fernsehen an, so besteht die Sex-Szene in Klamotten und unter der Bettdecke und die weibliche Brust zeigt sich in gerade einmal zur Hälfte. Das ist die unsere infantile und viel zu restriktive Kultur: Der besagte Anime übersteigt mit seiner Bloßheit die Zensur-Maßregel bei weitem und ähnelt schon in fast KissXSis - wenngleich der Anime in seiner Artikulation schon vulgär auftritt -, dennoch zeigt er bereits mit seiner Zäsur als Web-Inhalt mehr als man[n] mit der Geldverschwendung Beate-Uhse.TV geboten bekomme.

Ich finde die Entwicklung erstaunlich und großartig, doch ob sich das langfristig so halte...
Beitrag wurde zuletzt am 27.08.2020 um 18:53 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Informationen

Thema:
Anime
Datum:
Erstellt von:
Quelle:
Crunchyroll
Keywords:
Anime
Kommentare:
20

Teilen

News hinzufügen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.