• GeschlechtMännlich
  • Beziehungsstatus?
  • Wohnort?
  • Rang-
  • Keksdose15
  • Anmeldung13.02.2019

Beschreibung

Edit 30.03.19: Endlich hab ich mir mal die Zeit genommen meine Profilseite zu aktualisieren und größtenteils die Bewertungen aller Animes und Mangas nachgeholt, die ich jemals gesehen/gelesen habe. Eigentlich sind es sogar noch einige Animes und Mangas mehr, die ich gesehen bzw. gelesen habe, aber zu denen konnte ich mir noch keine Meinung bilden bzw. die Erinnerungen daran sind verblasst.

Willkommen auf meiner Profilseite. Mein Name ist Nyan-Kun.
War lange Zeit unschlüssig, was ich über mich schreiben soll. Nach einigem Überlegen schreibe ich einfach meinen Werdegang als Animefan auf.

Es fing alles an mit... Natürlich RTL2. Dragon Ball, Sailor Moon, Hamtaro usw.. Irgendwie blieb ich damals als kleiner Junge an diesen ganzen Serien hängen. Mein absolut richtiger Erstkontakt mit einer Animeserie war eigentlich die Biene Maja, die ich auch damals gerne geguckt hatte. Als richtigen Einstieg in die Welt der Animes würde ich das aber nicht zählen, der kam erst mit Sailor Moon. Es war purer Zufall gewesen. Beim durchzappen stieß ich mittendrin in die Serie hinein. Die Folge war auch bereits schon zur Hälfte gelaufen. Trotzdem hatte es mich irgendwie fasziniert. Die Mädels in ihren merkwürdigen Klamotten und ihre magischen Kräfte. Das war wirklich Neuland für mich gewesen und sowas hatte ich zuvor noch nie gesehen. Bald kam noch Dragon Ball Z hinzu, was ich auch neugierig eine Zeit lang verfolgt hatte.

Auch wenn ich das ganze faszinierend fand würde ich nicht sagen, dass da bereits schon zum Animefan geworden bin. Die große Begeisterung kam für mich erst ein paar Jahre später mit Detektiv Conan. Dieser Charme, diese Charaktere, die Krimifälle. Das hatte mich direkt gepackt und ich fieberte wirklich seitdem jede Folge entgegen. Auch heute noch.
Ab da ging es für mich erst so richtig los mit Anime. Digimon, One Piece, Yu-Gi-Oh folgten. Daneben guckte ich auch noch ganz gerne auf den anderen Sendern Animes wie Flint Hammerhead, Sonic X oder auch die Late Night Animes auf Vox. Letzteres natürlich heimlich. War für mich immer ein kleines Abenteuer gewesen mitten in der Nacht als Grundschüler Hellsing zu gucken. Hatte mich damals auch davor richtig gegruselt.

Als es mit Animes bei RTL2 langsam bergab ging fing ich auch langsam an mich außerhalb der TV-Sender umzusehen und fing mich im Internet an mich darüber einzulesen und lernte auch so andere Animeserien kennen. Meine erste Animeserie, die ich auch wirklich auf DVD gekauft hatte und im O-Ton guckte war Lucky Star. Damals musste ich noch meinen Vater drum bitten die Serie für mich zu kaufen. Er hat zwar nicht so richtig verstanden was ich an der Serie so toll finde und das ich doch eigentlich schon zu alt für wäre, aber hat die Animeserie dennoch für mich gekauft. Da ging auch ordentlich was von meinem Taschengeld drauf, auch wenn die UK-Fassung mit um die 35€ nicht völlig zu Buche schlug, aber damals war das für mich noch eine Menge Geld gewesen. Später folgten noch weitere Animes. Meist kaufte ich die deutschen Fassungen, manchmal gab es einen UK-Import.

Es gab dann zwischendurch auch immer mal Phasen, wo ich kaum Animes geguckt hatte und mehr Mangas gelesen habe. Das wechselt sich bei mir immer ab. Aktuell bin ich wieder mehr auf Animes fokkussiert. 2013 hatte ich dann meine Crunchyroll-Phase gehabt, wo ich regelrecht die aktuellsten Animes durchgesuchtet habe. Mittlerweile schaue ich nur noch selten bei Crunchyroll vorbei und schaue nur ausgesuchte Sachen. Für mehr hab ich auch nicht die Zeit für. Generell schaue ich nur noch wenige, aber dafür qualitativ gute Animeserien oder zumindest die, die ich ungewöhnlich finde. Ich selektiere also stärker als früher, was angesichts der schieren Masse an Animes, die Jahr für Jahr auf den Markt kommen unvermeidbar ist.

Abgesehen von Ecchi (lese ich wenn lieber als Manga. Als Anime ist dies mir meist zu peinlich) bin ich allen Genres im Animebereich sehr offen, vorausgesetzt sie überschreiten nicht eine gewisse Grenze in den entsprechenden Genres bzw. sollten da nicht zu weit gehen. Ansonsten präferiere ich vor allem Slice-Of-Life, gerne in Kombi mit anderen Subgenres. Auch Drama mag ich ganz gerne. Für knudellige Feel-Good Animes bin ich immer zu haben. Von Horror bin ich nicht wirklich ein Fan von, ob Real oder Zeichentrick. Higurashi soll gut sein, aber daran hab ich mich nie herangetraut.

Das dürfte dann soweit alles über meine Weg als Animefan gewesen sein. Danke schon mal an die Leute, die das ganze bis zum Ende (mit Interesse) gelesen haben. Hoffe das war kein zu langer Roman gewesen.

Mein zuletzt hinzugefügter Merchandise

Es sind bisher noch keine Einträge vorhanden oder diese sind nicht öffentlich einsehbar.

Zuletzt bewertet: Anime

  • Anime70
  • Mittelwert3,5 von 5
  • Rewatched0
  • 💬 Rezensionen7
Mein Leben mit Anime: 20 Tage, 17 Stunden = 1.280 Episoden

Zuletzt bewertet: Manga

  • Manga29
  • Mittelwert3,6 von 5
  • Rewatched0
  • 💬 Rezensionen0
Mein Leben mit Manga: 8 Tage, 9 Stunden = 5 Kapitel und 167 Bände

Zuletzt bewertet: Filme

  • Film2
  • Mittelwert3,2 von 5
  • Rewatched0
  • 💬 Rezensionen1

Favoriten: Charaktere

Letzter Gästebucheintrag

Avatar: Nova Lunaris#5
Erst einmal danke für den ausführlichen Eintrag in mein Gästebuch. Ich glaube ich kann mit Fug und Recht sagen, das du den Rekord für den längsten Eintrag hältst. Also fühle dich beglückwünscht.^^
Das freut mich zuhören wenn du bei meinem Profiltext so empfindest und über einen Seelenverwandten freut man sich sowieso immer.^^
Da hattest du Glück, dass das von den anderen so aufgenommen wurde. Bei mir war immer eher das Gegenteil der Fall. Niemand hat so wirklich daran geglaubt oder fand es irgendwie besonders. Erst als ich mal im Deutschunterricht einen Abschnitt einer Geschichte umschreiben musst und der vorgelesen wurde waren die meisten erstaunt. Meine Deutschlehrerin so sehr das sie mir gleich eine gute Note verpasst hat.^^
Ich muss aber auch dazu sagen, das ich das erst ziemlich spät für mich entdeckt habe. Lange Zeit habe ich mir einfach nur alternative Ende für gesehene Animes ausgedacht. Erst mit 15 kam ich auf die Idee mir eine komplett eigene Geschichte auszudenken. Die auch sogleich zu dem erwähnten ersten Roman wurde.
Stimmt Geschichten ausdenken fiel mir auch nie schwer. Auch jetzt habe noch 5 andere Ideen für ein Buch, aber leider kann ich die nicht gleichzeitig umsetzten und konzentriere mich deswegen auf die vielversprechendste.
Das mit dem inneren Filmprojektor habe ich auch, besonders wenn ich dazu die passende Musik höre. Meistens tauche ich dann komplett in die Gefühlswelt der Figur ab, über die ich gerade nachdenke.
Also Kurzgeschichten liegen mir irgendwie gar nicht. Ich denke immer in größeren Maßstäben, deswegen sind auch fast alle meine Geschichten epischer Natur und tragen auch meistens eine Kernbotschaft in sich.
Ich habe auch nie versucht eine Kurzgeschichte zu schreiben. Warum weiß ich allerdings nicht.^^
Tagebuch schreibe auch nicht, habe das allerdings schon mal versucht, aber dann wieder verworfen.
Was ich allerdings habe ist ein Notizbuch für Ideen. Allerdings schreibe ich da auch nicht immer alles rein, weil das wäre einfach zu viel und ich bin schreibfaul, sobald es handschriftlich wird.
Also mir ist eine logisches Charakterentwicklung auch sehr wichtig, aber ich achte da jetzt nicht so pingelig drauf. Ich habe nämlich festgestellt das Menschen, meistens nicht so logisch oder gar wider ihrer Natur handeln und das versuche ich auch einfließen zu lassen.
Was du da über Animes schreibst kann ich gut nachvollziehen. Bei Date a Live ging es mir ähnlich, der Anime wäre in meinen Augen auch besser gewesen wenn er sich auf der Komödieschiene gehalten hätte. Made in Abyss mag ich ehrlich gesagt nicht so gerne, das liegt aber nicht an der Idee sondern viel mehr an den beiden Hauptcharakteren, die ich nicht interessant finde. Deswegen schaue ich auch eher selten Animes mit Kindern in der Hauptrolle, außer wenn es Komödie ist.
Das mit den fehlenden Namen bei Goblin Slayer finde ich auch doof, konnte mich aber damit arrangieren. Ansonsten mag ich die Serie.

So jetzt hast du von mir auch einen kleinen Roman zurück gekriegt. Wenn du dich weiter austauschen willst, können wir das gerne über PN machen. Ich bin dafür immer offen

Über mich

Avatar: Nyan-Kun
Sprache:
Deutsch
Land:
de Deutschland

Veranstaltungen

Forum

Themen145Beiträge494

Freunde

Clubs

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.