You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Beschreibung

Herzlich Willkommen auf meinem Profil!


Schön, dass ihr euch hierher verirrt habt. Viel zu sehen gibt es noch nicht, ich baue das Ganze evtl. noch weiter aus, wenn mehr Zeit da ist.

Dann mal was über mich. Der Übersicht wegen pack ich alles themenbezogen in Spoiler (bis herausfinde wie das mit dem Seitenlayout funktioniert. )

Der Anfang

Ich habe erst ca. im April 2016 angefangen, mir regelmäßig Animes anzuschauen.
Habe zwar als Kind unregelmäßig bei Dragonball und Yu-Gi-Oh! oder auch manchmal, als ich schon etwas älter war, bei Animeserien abends auf MTV reingeschaut. Golden Boy ist mir noch in bleibender Erinnerung geblieben.

Richtig los ging mein jetziges Interesse bei Youtube mit einem Video, das unterlegt war mit Szenen von Girls und Panzer (GuP).
Obwohl ich Animes (zugegebenermaßen aus Unwissenheit) eher belustigt gegenüberstand, dachte ich mir "Ach, schau's dir doch mal an."
Kurz angemerkt: Ich habe nie diese meiner Meinung nach kindische und ignorante Feindschaft gegen alles und jeden gehabt, was mit Animes oder Mangas zu tun hat, nur weil es bei Vielen beliebt ist oder warum auch immer.  

Naja jedenfalls wie das Leben manchmal so spielt, ist es nicht bei einem Anime geblieben und ein neues Interessengebiet, ja eigentlich fast schon eine neue Leidenschaft war geboren...
GuP nenne ich nebenbei bemerkt liebevoll meine "Einstiegsdroge".


Genres

Wer es genau wissen möchte, kann sich meine Animeliste anschauen. Hier folgen noch ein paar Erläuterungen zu Animes, die mir bis jetzt besonders aufgefallen sind.

Thematisch herauskristallisiert hat sich bei mir größtenteils Mädels und Militär. Wird daran liegen, dass ich mich schon sehr lange für Militärgeschichte interessiere. Und wie das manchmal mit den Mädchen verbunden wird ist schon ziemlicher Quatsch, aber deswegen nicht weniger unterhaltsam und lustig.
Aber eigentlich schaue ich querbeet was mir so als Empfehlung oder Erwähnung über den Weg läuft.

So hätte Ich z.B. nicht gedacht, dass mir K-On! so gut gefallen würde. Diese Serie finde ich schon so süß, dass es fast weh tut.

Dann hat mich Maria the Virgin Witch in einem Punkt erstaunt. Es ist fast beschämend, aber ein japanischer Anime, obwohl es der Geschichte wegen nicht sein muss, hat europäische Alltagskleidung, Waffen, Rüstungen und Kampftechniken des 15. Jahrhunderts authentischer und realistischer dargestellt als manche Dokumentation und vor allem als mancher Hollywoodfilm.
Ich behaupte mal frech von mir das etwas genauer beurteilen zu können. Ich gehöre zu den bekloppten Mittelalterfreaks, die Kettenrüstung und (Schaukampf-) Schwerter besitzen und ich hab für ca. ein Jahr den Kampf mit Schwert und Schild trainiert.
Auf den Anime hat mich übrigens ein YouTuber gebracht, der sich (wesentlich intensiver als ich) mit historischen Kampfkünsten beschäftigt und der war genauso erstaunt.   

Und ich bin auch von der Vielseitigkeit im Allgemeinen überrascht.
Zum Einen sei da Elfen Lied genannt. Ich kannte das schon vom Namen her, aber dass die Geschichte so mitreißen ist und ich mich schon frage, wer da eigentlich wie wahren Monster sind, hätte ich nicht geahnt.

Zum Anderen habe ich auch schon gemerkt, dass man sich, eigentlich genauso wie bei einigen Filmen, nicht vom Titel abeschrecken lassen sollte.
Als ich von dem Titel Die Ewigkeit, die du dir wüschst gehört habe dachte ich auch erst "Na, das wird bestimmt ziemlich schnulzig..." und die ersten zwei Folgen haben das fast bestätigt. Aber der Rest, weit gefehlt...
Ich habe zwar nicht so emotional reagiert wie andere, wie ich in einigen Kommentaren gelesen habe, aber die Geschichte hat doch zum Nachdenken angeregt.
Nach soetwas brauche ich dann erstmal wieder Comedy.


Emotionale Auswirkung (klingt dramatischer als es ist)

Wo wir gerade bei Emotionen sind: Es haben sogar schon ein paar Animes geschafft, dass ich Tränen in den Augen hatte. Auch bei Titeln, wo ich damit eigentlich gar nicht gerechnet habe.
Zwei Beispiele sind Sound of the Sky und, ja lacht ruhig und nennt mich Weichei, KanColle.
Neu hinzugekommen ist noch Sword Art Online II, wo es besonders herausstechend war.
Die Szenen beschreibe ich mal in Spoilern, falls jemand die Animes nicht kennt und sich anschauen möchte.

Sound of the Sky:
Letzte Episode, wo Kanata zwischen den feindlichen Armeen "Amazing Grace" auf ihrer Trompete spielt. Da öffnen sich jedes Mal bei mir die Schleusen.

KanColle:
Das Ende von Episode 3 und das Ende von Episode 4, als Fubuki Mutsuki klar macht, dass ihre liebste Freundin Kisaragi auf See geblieben ist und nicht mehr zurückkommen wird.
Auch wenn es vielleicht kein Top-Anime ist, treibt mir das auch jedes Mal die Tränen in die Augen.

Sword Art Online II
Ebenfalls letze Folge. Der Tod von Yuuki. Schon wenn ich dran denke krieg ich fast wieder feuchte Augen.

Wie gesagt, lacht ruhig. Ich stehe dazu, dass mir auch als Mann bei bestimmten Szenen und Begebenheiten die Tränen kommen können. 


Synchronisiert oder OmU?

Was abschließend vielleicht auch noch erwähnenstwert ist: Auch wenn ich gerade mal an der Oberfläche der Animewelt gekratzt habe und mich noch als Grünschnabel sehe, schaue ich mir Animes am Liebsten im Original mit Untertiteln an.
Das habe ich schon früh gemerkt.
Mit GuP habe ich es vielleicht etwas übertrieben, aber ich habe die Serie OmU mit englischen und deutschen Untertiteln und vertont auf Englisch und auf Deutsch gesehen und kann dadurch sagen, dass mir persönlich das Japanische am Besten gefällt. Gerade wenn Mädels etwas ausrasten.
Und auch so finde ich das alles irgendwie besser passt. Das ging mir aber schon vorher mit englischsprachigen Filmen, PC-Spielen und Serien so.
Und nebenbei lerne ich noch ein kleines bisschen Japanisch. Auch wenn es nur ein paar Begriffe sind. 


So, schön wenn ihr euch alle Themen angetan habt. Sich (schriftlich) kurzzufassen war noch nie meine Stärke.

Sollte es noch Fragen oder vielleicht auch eine Empfehlung geben einfach eine PN schreiben.

Danke für euer Interesse.

Zuletzt bewertet: Anime

  • Anime238
  • Mittelwert3,96 von 5
  • Episoden2.070
  • Rewatched0
  • Kommentare0

Zuletzt bewertet: Manga

Zuletzt bewertet: Filme

Favoriten: Charaktere

Letzter Gästebucheintrag

Über mich

Avatar: DomKin
Alter:
33 Jahre
Geschlecht:
Männlich
Herkunftsland:
de Deutschland
Sprache:
Deutsch
Wohnort:
Berlin

Forum

Themen13Beiträge69

Freunde

Es sind bisher noch keine Einträge vorhanden.

Gästebuch

Clubs

Es sind bisher noch keine Einträge vorhanden.
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.