• TypManga
  • Bände / Kapitel19 / 213
  • Veröffentlicht24. Feb 2003
  • HauptgenresGeister­geschichten
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeWeiblich

Manga Beschreibung

Manga: xxxHOLiC
© 2003 CLAMP, Kodansha Ltd.
Der High School Schüler Kimihiro Watanuki hat ein nicht alltägliches Problem. Er wirkt extrem anziehend auf Yōkai, die ihn deshalb auf Schritt und Tritt verfolgen und ihm allerlei Schwierigkeiten bereiten, unter anderem auch weil sie für andere Menschen unsichtbar sind und sein Verhalten deshalb auf sie entsprechend seltsam wirkt. Eines Tages stolpert er vermeintlich zufällig in das Geschäft einer mysteriösen Frau namens Yuuko Ichihara, die sich ihm als Hexe vorstellt, die gegen entsprechende Gegenleistung Wünsche erfüllt. Für die Befreiung von seinem Yōkai-Problem verlangt sie von Watanuki, dass er für sie arbeitet, was für ihn den Eintritt in die Welt des Übernatürlichen bedeutet, deren Phänomene und Besonderheiten er durch Yūkos Kunden immer näher kennen lernt.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Manga Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Manga Charaktere

Manga Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Manga Rezensionen

Avatar: Aodhan
V.I.P.
#1
xxxHolic ist einer von den Mangas, für die man eigentlich ein neues Genre erfinden müsste. So richtig einordnen lässt er sich nirgendwo. Für Mystery ist er zu wenig geheimnisvoll, er besitzt im Gegensatz zu episodischen Gespenstergeschichten eine Rahmenhandlung, schwankt stark zwischen Ernst und Heiterkeit und versucht dann auch noch fernöstliche Lebensphilosophie zu vermitteln. Die Reihe ist also eine ziemlich schräge Mischung aus allen möglichen Ideen, aber das bedeutet nicht, dass sie nicht unterhält.

Ich würde xxxHolic sogar als eine der besten Geschichten von Clamp bezeichnen. Die Handlung ist zwar hier und da etwas konfus, aber das kennt man ja schon von anderen Clamp-Werken und die Botschaft kommt meistens trotzdem rüber. Ein wichtiger Bestandteil des Mangas ist nämlich Watanukis Reifeprozess. Das was Yuuko ihm beibringt richtet sich natürlich auch an die Leser und eine gewisse Weisheit hinter den Gedanken kann man xxxHolic nicht absprechen. Das klingt nun aber anspruchsvoller als der Manga wirklich ist, denn eigentlich geht es ja vor allem um das Miteinander der Helden. Wenn es etwas gibt, das Clamp so gut wie immer gelingt, dann sind das die Charaktere. Es gibt kaum eine unsympathische Figur, jeder ist auf seine Weise charmant. Der cholerische Watanuki und der stoische Domeki geben ein lustiges Comedy-Duo ab und die geheimnisvolle Yuuko tut ihr Übriges dazu.

Einige Leser werden es vielleicht etwas befremdlich finden, dass xxxHolic und Tsubasa Chronicle miteinander verbunden sind, sprich einige Szenen sind nur verständlich, wenn man Tsubasa Chronicle parallel liest. Allerdings halte ich das nicht unbedingt für notwendig. Man verpasst nicht viel, wenn man es nicht macht. Wobei das jetzt nicht heißen soll, dass Tsubasa Chronicle schlecht ist, der Manga reicht zwar nicht an xxxHolic heran, aber man kann ihn schon lesen. Die Szenen sind nur alle nicht so wichtig, dass man sie unbedingt ganz verstehen muss.

Richtig unzufrieden bin ich nur mit dem Ende der Reihe, denn es kam mir ziemlich halbherzig vor, so als müsste der Manga unbedingt in diesem einen Kapitel beendet werden. War es eine Vorgabe der Redaktion? Wie dem auch sei, der kleine Wehrmutstropfen ändert nichts daran, dass ich vorher gut unterhalten wurde.
    • ×17
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Leoknight#2
Ach ja CLAMP! Ich bin ehrlich, ich war und bin kein Fan dieser Mangaka-Gruppe. Dafür gibt es viele Gründe. Der zentrale hat mit ihrem Vorgehen bei der Entwicklung ihrer Stories, Charakterentwicklungen und –auftritte zu tun. Alles wird im Voraus entschieden, einer Veränderung wird nur sehr schwer zugestimmt und die zwei „Leader“ der Gruppe, Ohkawa und Monoka, genießen eigentlich eine beinahe unangefochtene Autorität, die eben diesen Arbeitsstil fördert. Man merkt äußerst schnell, dass sich dieses Modell nur selten lohnt. Chobits, X, Tsubasa Chronicle und xxxHolic (also vier von über 40 Manga) sind eigentlich die einzigen Manga, die man kennen sollte. Card Captor Sakura wurde von CLAMP nie wirklich „geliebt“, es wurde am Leben erhalten weil es der erste wahrlich erfolgreiche Shōnen-Manga von CLAMP war. Was mein Verhältnis zu CLAMP noch weiter trübt ist das ständige Beenden oder Unterbrechen ihrer eigenen Geschichten, ebenso wie der ständige Drang, sich an den Frachises anderer Mangaka zu versuchen. Das ist aber eben das Resultat einer Gruppe aus vier Mangaka.


Ich hatte ebenso meine Zweifel, als nach Chobits, dem zweiten Manga von CLAMP, nach „X“, den ich mochte, zwei Mangareihen (Tsubasa Chronicle und xxxHolic) beinahe parallel begannen. Ich weiß noch, dass ich ohne größere Erwartungen in xxxHolic gestartet bin. Allerdings merkte ich sehr schnell, dass sich xxxHolic krass von den anderen Werken CLAMPs unterschied. Und Tsubasa Chronicle machte dies noch deutlicher. Zwar spielen beide Manga im selben… „Universum“… (ja, versuch das Mal richtig zu formulieren), aber ihre Grundphilosophien sind absolut verschieden. Während es in Tsubasa vor allem um Ereignisse geht, um die Welten und um die actionreiche Suche, geht es in xxxHolic um die Selbst(er)findung aller darin enthaltenen Charaktere. Das Symbol des Schmetterlings, welches schon früh auftaucht, beschreibt nicht nur die Metamorphose des Hauptcharakters Watanuki, sondern auch die von Yūko, Dōmeki, Himawari und vielen anderen Charakteren. Schon die kürzeren Geschichten zu Beginn des Manga handelten stets von der Veränderung der beteiligten Personen.

Dann wurde ziemlich schnell deutlich, dass die Geschichten und Welten von Shaolan und Watanuki miteinander verbunden sind. Doch ebenso fehlte eine enge Bindung beider Charakterwelten, die es erlauben würde es als ein Ganzes zu betrachten. CLAMP versuchte dies im Verlauf der Story dann anzupassen, doch, m.E., ist das nie vollständig gelungen. Das Mysterium um Watanuki erscheint im Einzelnen viel spannender und logischer, als im Verbund mit der überdramatisierten Handlung von Tsubasa. Wer das Ende von Tsubasa Chronicle kennt, weiß, dass die Überschneidungen zwischen den CLAMP Welten in dem Manga mit der Verlauf der Story immer mehr zunehmen. Es gibt die verschiedensten Referenzen zu beinahe allen CLAMP Werken. Allerdings erscheint xxxHolic, obwohl er versucht wurde zu integrieren, beinahe völlig isoliert, und erhält dadurch einen Sonderstatus. Ich kann nur sagen, dass ich sehr dankbar dafür bin, dass es CLAMP nicht gelungen ist Watanuki & Co. in Tsubasas Abenteuer zu implementieren. Denn dadurch erhält sich xxxHolic seine Einzigartigkeit im Universum von CLAMP.

Ich glaube, wer den gesamten Kommentar gelesen hat, wird erkannt haben, dass es mir äußert schwer fiel hier ein konkretes Bild von xxxHolic wiederzugeben. Das liegt natürlich an der Struktur und Vermischung der Manga mit anderen Werken CLAMPs, aber ebenso daran, dass er wiederum eigentlich das wahre Verbindungsglied des Universums ist. CLAMP versuchte zwar Shaolan diese Rolle zuzuschreiben, doch meiner Meinung nach, haben sie, wohl ausversehen, Watanuki dieser Eigenschaft überlassen. Naja, wer die Story und die Verbindung von Watanuki und Shaolan kennt, weiß, dass dies bei diesen beiden nicht so schlimm ist bzw. nicht wirklich etwas an der Geschichte ändert. Die Welt Watanukis ist eine isolierte, fantastische und verwirrende. Doch ebenso ist sie das Wahrzeichen CLAMPs. Nicht die übertriebene Tragödie Tsubasa Chronicles zeigt das Potenzial, welches sich hinter diesen vier Mangaka verborgen hatte, sondern dieser Manga. Die Charaktere wurden sorgfältig ausgewählt und beherbergen nicht nur eine echte Persönlichkeit, sondern echte Leben. Was Tsubasa nicht vermochte, weil es ständig versuchte sich über die Welten in der es spielte zu definieren, gelingt xxxHolic.

Für mich ist dies CLAMPs Meisterwerk. Die lange lange Fahrt, die diese Gruppe, die zu Anfang noch aus 17 Personen bestand, hinter sich gebracht hat, hat ein glückliches „Ende“ mit diesem Manga gefunden. Er ist atemberaubend schön in Design, Atmosphäre und Handlung. Die Geheimnisse und Fragen, die man sich als Leser stellt, werden vorsichtig erweitert und genährt. Die Einführung von Charakteren diente nie etwas anderem als der Weiterentwicklung der Hauptcharaktere. Vor allem an Yūko, die zunächst als reine „Reflexion“ für Watanuki fungierte, ist dies ersichtlich. Doch, was mich sogar noch mehr beeindruckte, war, dass die Auflösung dieser Mysterien beinahe genauso interessant und geheimnisvoll war, wie ihre Errichtung. Auch weil sie nie den Rahmen des Manga, anders als Tsubasa, sprengten. Ein wirklich einmaliger Manga, der kein Genre besitzt und auch keines haben sollte. CLAMP liefert damit den ersten Manga ab, der diesem Projekt erlaubt sich an etwas zu orientieren, was wohl auch der Grund dafür ist, dass sowohl Tsuabasa, als auch xxxHolic, ganz entgegen der Philosophie CLAMPs, eine Fortsetzung erhielten.
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Manga Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Manga „xxxHOLiC“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „xxxHOLiC“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Orange“ Gesamtausgabe
Gewinnspiel – „Orange“ Gesamtausgabe

Titel

  • Japanisch xxxHOLiC
    xxx ホリック
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 24.02.2003 ‑ 09.03.2011
    Bände / Kapitel: 19 / 213
    Publisher: Kodansha Ltd.
  • Englisch xxxHOLiC
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 27.04.2004 ‑ 21.02.2012
    Bände / Kapitel: 19 / 213
    Publisher: Del Rey Manga
  • Deutsch xxxHOLiC
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 15.12.2004 ‑ 04.08.2011
    Bände / Kapitel: 19 / 213
    Publisher: Egmont Manga
  • xx Synonyme
    xxxHolic Rou, X-zobanHOLIC

Bewertungen

  • 2
  • 3
  • 26
  • 79
  • 99
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen236Klarwert4.08
Rang#80Favoriten18

Mitgliederstatistik

Mangaka

Autor & Illustrator

Letzte Bewertungen

  • Avatar: vernallyvernally
    Abgebrochen
  • Avatar: DoroZiDoroZi
    Angefangen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: OrezOrez
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen

Top Eintrager

Manga teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Manga oder informierst gern über Manga? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Manga-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Manga und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.