Orange Marmalade (Manga)오렌지 마말레이드

  • TypManhwa
  • Bände / Kapitel8 / 119
  • Veröffentlicht12. Feb 2011
  • HauptgenresRomanze
  • HerkunftSüdkorea
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeWeiblich

Manga Beschreibung

Manga: Orange Marmalade
© 2013 Seok Woo, Naver Corporation
Ma Ri Baek ist eine Vampirin im Teenageralter, die am liebsten ein ungestörtes, normales Leben führen möchte. Aufgrund von negativen Erfahrungen in der Vergangenheit hält sie ihre Identität als Vampirin geheim und meidet den Kontakt zu Menschen. Eines Abends, auf dem Heimweg von der Schule, beißt sie im Halbschlaf einen ihrer Mitschüler, Jae Min Jung, in den Nacken. Jae Min lässt sie daraufhin nicht in Ruhe …
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Manga Neuerscheinungen

An dieser Stelle würden wir Dir gern eine Auswahl verschiedener Merchandise-Artikel zum Manga „Orange Marmalade“ anzeigen. Du kannst aniSearch unterstützen, indem Du Merchandise-Artikel zum Manga „Orange Marmalade“ mit der Hilfe unserer Eintragsmaske hinzufügst.
  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Manga Charaktere

Charaktere sind das Herzstück eines jeden Mangas. Möchtest Du die Charaktere zum Manga „Orange Marmalade“ hinzufügen? Wir haben dafür einen speziellen Bereich und ein Team bei dem Du gern mitmachen kannst. Ein allgemeines Tutorial findest Du in unserem Forum, wir freuen uns auf Deine Beteiligung!

Manga Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Manga Rezensionen

Avatar: Leoknight#1
Ein Vampir-Manhwa ohne Kämpfe, ohne übermenschliche Fähigkeiten, ohne geheime Klans? Was macht man dann mit den Vampiren? Wie wär’s damit, sie einfach mal ein alltägliches Leben führen zu lassen?
Der Manhwa versucht einfach die Problematik der Diskriminierung zu simulieren. Und ähnlich wie andere Fantasy-Werke werden nicht verschiedene Ethnien verwendet, um dies deutlich zu machen, sondern verschiedene humanoide Rassen.
Dafür entnimmt Seok Woo den Vampiren ihre Kraft, aber lässt ihnen den Zwang, zum Überleben Blut trinken zu müssen. Somit sind alle Bedingungen vorgegeben, um eine sozialkritische Erzählung zu schaffen.
Die stärkste Phase hat der Manhwa eigentlich bevor die Haupthandlung überhaut beginnt. Die Darstellung der Einsamkeit von Mari, ihre verzweifelten Versuche sich zu überzeugen, dass sie ihr Leben alleine verbringen kann und das auch möchte, dieses Selbstmitleid, dass oft ziemlich überflüssig wirkt, ist hier sehr gut durchdacht.
Sobald jedoch die ersten verständnisvollen Freunde hinzukommen und Jae Min Jung, als an ihr interessierter Schönling vorgestellt wird, fängt wieder die Durchschnittlichkeit an. Denn ab hier verlässt sich der Manhwa darauf, dass uns die Stereotype des Genres entweder nicht bekannt sind oder, dass wir sie einfach ignorieren.
Zumal die Heuchelei die damit einhergeht wieder mal viel zu penetrant ist. Ja, Mari wird als Hoffnungsträgerin der „Aufklärung“ gezeigt und ebenso als Person, die andere von sich überzeugen kann. Doch worauf verlässt sich der Manhwa zum Schluss? Es wird ausdrücklich gesagt, dass selbst die Vampire, die sich outen, dies nur machen, weil ihre soziale Stellung (Prominente zumeist) dies zulässt und das Normalos somit keine Chance hätten, die gleiche Anerkennung zu erfahren. Und anstatt darauf zu beharren, was dem Manhwa Glaubwürdigkeit schenken würde, wird Mari vorgelassen, die, wenn auch nur auf die Schule beschränkt, den absolut gleichen Status erhält. Und anstatt zu sagen, dass sie akzeptiert wird, weil sie „berühmt“ ist, wird impliziert, dass sie ein ganz normales Mädchen ist, welches diese Kluft zwischen Vampiren und Menschen besiegen konnte.
Leider erlaubt es sich der Manhwa selbst nicht seine durchaus kritische, wenn auch realistischere Route weiterzufahren und driftet dann selbst in die rosarote Welt ab, die wir so oft sehen.
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: kleine Anemone#2
Ich habe den Manhwa online gelesen und musste mich erst an die ungewoehnliche Art gewoehnen, sowie das lesen von links nach rechts. Es hat etwas gedauert, aber nach ein  paar Kapiteln hatte ich mich dran gewoehnt. Selbst der Stil war ungewohnt denn das meiste sah aus als waeren es Screenshots aus einem Anime. Alles in Farbe und mit guter Qualitaet.
Was mir immer sehr wichtig ist, ist das Gefuehl wenn man ausgelesen hat, und wie fuehle ich mich jetzt? Beschissen. Jedoch nur weil ich total verheult bin^^ ich bin ein sehr mitfuehlender Mensch und dieser Manhwa hat mich ausgedoerrt. Die Geschichte an sich ist einfach traurig und hat mich wirklich mitgenommen. Aber sie ist gut, wirklich gut.
Wer sich ueberlegt es zu lesen sollte Bedenken dass es 119 Kapitel sind und die Geschichte sehr langsam voranschreitet. Das muss nichts negatives sein, aber manchmal brauch man etwas schnelleres mit mehr Action.
Ich hatte persoenlich nicht damit gerechnet dass der Manhwa so gut ist und kann ihn nur weiterempfehlen. Wobei die Zielgruppe ganz klar weiblich ist.
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Manga Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Manga „Orange Marmalade“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Orange Marmalade“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Boruto: Naruto Next Generations“
Gewinnspiel – „Boruto: Naruto Next Generations“

Titel

  • Südkorea Orange Marmalade
    오렌지 마말레이드
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 12.02.2011 ‑ 29.12.2013
    Bände / Kapitel: 8 / 119
    Mangaka: Autor & Illustrator
  • Englisch Orange Marmalade
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 01.07.2014 ‑ 20.09.2016
    Bände / Kapitel: ? / 119

Bewertungen

  • 1
  • 1
  • 19
  • 44
  • 40
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.95 = 79%Rang#212

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Manga teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Manga oder informierst gern über Manga? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Manga-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Manga und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.