Olympos (Manga)Olimpos / オリンポス

  • Bewerten
  • Lesezeichen
  • Favorisieren
  • Episode kommentieren
  • Diskutieren
  • Rezensieren
  • Frage stellen
  • TypManga
  • Bände / Kapitel2 / 11
  • Veröffentlicht16. Nov 2007
  • HauptgenresDrama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeWeiblich

Manga Informationen

  • Manga: Olympos
    • Japanisch Olimpos
      オリンポス
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 16.11.2007 ‑ 16.07.2009
      Bände / Kapitel: 2 / 11
      Publisher: Ichijinsha Ltd.
      Mangaka: Autor & Illustrator
    • Englisch Olympos
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 26.06.2012
      Bände / Kapitel: 1 / 11
      Publisher: Yen Press
    • Deutsch Olympos
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 06.11.2014 ‑ 15.01.2015
      Bände / Kapitel: 2 / 11
      Publisher: Egmont Manga
    • Synonyme: Olympus

Manga Beschreibung

Ganymedes ist ein hochverehrter und wunderschöner trojanischer Prinz. Sogar die Götter bemerken seine Schönheit und eines Tages, an dem eine Parade für ihn gehalten wird, wird Ganymedes vom Sonnengott Apollon entführt. Er findet sich an einem seltsamen Ort wieder, der von schneeweißen Blumen und endlosem Himmel umgeben ist. Apollon taucht auf und offenbart ihm, dass er von nun an im »Garten der Götter« gefangen ist. Doch weshalb? Welche Rolle spielen die großen Götter Zeus, Hades und Poseidon dabei?
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Manga Neuerscheinungen

Manga Charaktere

Charaktere sind das Herzstück eines jeden Mangas. Möchtest Du die Charaktere zum Manga „Olympos“ hinzufügen? Wir haben dafür einen speziellen Bereich und ein Team bei dem Du gern mitmachen kannst. Ein allgemeines Tutorial findest Du in unserem Forum, wir freuen uns auf Deine Beteiligung!

Manga Forum

Manga Rezensionen

Avatar: Fräulein Irrsinn#1
Olympos
Der Versuch der Ewigkeit zu entkommen

 
Der trojanische Prinz Ganymed ist eine Schönheit sondergleichen – so schön, dass er die Aufmerksamkeit des Sonnengottes Apollo erregt. Woraus dieser ihn entführt. Von nun an fristet Ganymed sein ewiges Dasein in der Blumenkiste. Er ist umgeben von einem Meer aus Blüten und über ihm thront ein ewig funkelnder Sternenhimmel. Doch sonst gibt es Nichts für ihn in dieser Ewigkeit. Apollos gelegentliche Besuche helfen Ganymeds Tristesse auch nicht zu beenden. Schließlich ist er ja nur Apollos Zeitvertreib und dessen Aussagen lassen ihn nur mehr zweifeln. Wie kann er die Ewigkeit nur überstehen und stimmt es, dass Götter nicht Lügen können? Also stimmt Apollos Äußerung, man könne der Blumenkiste nicht entkommen?

Eine lineare Story verfolgt Olympos nicht wirklich. Der Ansatz dafür, nämlich eine tatsächliche Möglichkeit zur Flucht aus der Blumenkiste wird noch zwei Kapiteln verworfen. Was ziemlich bitter ist… weshalb soll man einen Manga lesen der keine Geschichte erzählt?
Bevor ich euch den Titel ganz madig mache, erzähle ich was Olympos meiner Meinung nach doch recht reizvoll macht. Zuerst wäre das das Götterthema. Obwohl es sehr frei verwendet wurde. Wer viel Wert auf Faktentreue gegenüber der klassischen griechischen Mythologie legt wird mitunter enttäuscht. Doch wirklich tragisch ist es nicht. Die Götter werden nur etwas anders dargestellt als gewohnt.
Apropos Darstellung! Ganz simpel ausgedrückt: Akis Zeichnungen sind einfach wunderschön. Zwar gibt es gerade mal eine Handvoll von Protagonisten, doch diese strotzen nur von lieblichen Details. Ein besonderes Highlight war für mich die Darstellung von Hades, Gott der Unterwelt.

Wie schon gesagt, ist die Erzählweise von Olympos eher eigen. Ich finde sie lässt sich am besten mit einem Cluster, welches man oft zur Ideenentwicklung verwendet, vergleichen. Der Ausgangspunkt dieser Gedankengänge ist die Frage: „Wie hält man die Ewigkeit aus?“ bzw. auf die Geschichte übertragen „Wie überstehen die sonst so erhabenen Götter diese?“. Ich finde es ist das zentrale Thema dieses Manga und die meisten Gespräche drehen sich nicht nur um die Möglichkeit aus der Blumenkiste zu entkommen, sondern beinhalten auch Themen wie Zweifel, den Sinn in der Ewigkeit zu finden & herauszufinden wie man (Gott) damit fertig wird. Schon fast ein wenig philosophisch… aber ich interpretiere da wahrscheinlich zu viel rein.

Zum Fazit: Obwohl Olympos kein richtiges Ende hat und obwohl sich die Geschichte im Verlauf verliert – besteht sie doch nur aus verschieden, meist neckischen Gesprächen zwischen Ganymed und den Göttern (hauptsächlich mit Apollo) finde ich diesen Manga recht gelungen. Es mag nicht jedermanns Geschmack treffen, doch wer sich ein paar neue Gedanken zu dem Thema Ewigkeit und der daraus resultierenden Verzweiflung machen möchte kann ruhig einen Blick in den Manga wagen. Man bekommt auch ein anders Bild von Göttern gezeigt. Wer einfach ein leichtes Drama mit bildschönen Göttern lesen möchte ist hier richtig.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Manga Kommentare

Avatar: ballet de la nuit#1
Es scheint zu Akis Stil zu gehören, den thematischen Schwerpunkt des Anfangs relativ schnell hinter sich zu lassen. Das war schon im "Engel von Elhamburg" der Fall, und auch diesmal wird die Figur Heinrichs (eine Anspielung auf Heinrich Schliemann) relativ schnell ad actam gelegt. Ohne ihn geschieht dann auch nicht mehr sonderlich viel, sondern es wird hauptsächlich dialogisiert, ohne einer Pointe oder einem Höhepunkt den Weg zu ebnen. Die Gespräche plätschern vor sich hin, wobei mit den mythologischen Vorlagen sehr frei umgegangen wird. (So wird Ganymed nicht von Zeus, sondern von Apoll entführt.) Es werden ein paar interessante Ideen angerissen, doch in all der Ziellosigkeit wird nichts weiterverfolgt, sodaß das Gesamte doch ziemlich halbgar wirkt.
Daß Aki auch Handlung schaffen kann, hat sie mit dem "Engel von Elhamburg" hingegen bereits bewiesen (auch wenn dort eine langsamere und klarere Erzählweise ihrer Darstellung gut getan hätte).
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel: „The Relative Worlds“
Gewinnspiel: „The Relative Worlds“

Bewertungen

  • 2
  • 4
  • 8
  • 12
  • 5
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.23 = 65%Rang#2695

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: Jeanne_MeyJeanne_Mey
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: FragmasterFragmaster
    Abgeschlossen
  • Avatar: GrizzGrizz
    Angefangen

Top Eintrager

Manga teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Manga oder informierst gern über Manga? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Manga-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Manga und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat