An deiner Seite (Manga)Koko ni Iru yo! / ココにいるよ!

  • TypManga
  • Bände / Kapitel5 / 19
  • Veröffentlicht02. Jun 2007
  • HauptgenresLiebesdrama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeWeiblich

Manga Informationen

Manga Beschreibung

Klappentext:
Arme Hikage! Seit sie denken kann, hatte das verschüchterte Mädchen nie eine Freundin und sogar in ihrer Klasse kennt kaum jemand ihren Namen. Trost findet sie nur in ihrem Internet-Blog, in dem sie regelmäßig von zwei mitfühlenden Bloggern Tipps und Unterstützung erhält. Doch dann gesteht ausgerechnet Schulschwarm Hinata ihr urplötzlich seine Liebe und stellt damit Hikages gesamte Selbstwahrnehmung auf den Kopf! Aber während für Hikage ein Traum in Erfüllung geht, haben ihre neidischen Schulkameradinnen nicht vor, die zarten Gefühle zwischen den beiden zu tolerieren…
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Manga Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Manga Charaktere

Charaktere sind das Herzstück eines jeden Mangas. Möchtest Du die Charaktere zum Manga „An deiner Seite“ hinzufügen? Wir haben dafür einen speziellen Bereich und ein Team bei dem Du gern mitmachen kannst. Ein allgemeines Tutorial findest Du in unserem Forum, wir freuen uns auf Deine Beteiligung!

Manga Forum

Manga Rezensionen

Avatar: Brady#1
„I’ve always looked at you!“

Koko Ni Iru Yo, oder benennen wir es mal nach der schmalzigen deutschen Ausgabe „An deiner Seite“ ist wohl als das zu bezeichnen, was man ein Armutszeugnis nennt. Nicht dass ich jemals ein großer Fan Ema Tooyamas gewesen wäre, aber dieses Werk ist wohl nur etwas für hartgesonnene Anhänger des Shoujo Genres denen eine große Ladung Kitsch, Seifenoper und übermäßige Emotionen zusagt. Bei mir trifft Letzteres nicht zu, weswegen ich diesen Manga nur mit Müh und Not zum Ende bringen konnte. Ein interessantes Setting hätte „An deiner Seite“ sicherlich gut getan, jedoch kann hier nur das obligatorische Schulsetting bedienen und erzählt so von den Leiden der kleinen Hikagi, einem schüchternen Mädchen dass dank ihrer Zurückgezogenheit keine Freunde besitzt.


Kennen wir das nicht schon irgendwo her? Ja, tun wir, so könnte ich spontan zehn weitere Manga mit derselben Thematik aufzählen, ohne auch nur in Stolpern zu geraten. Originell ist „An deiner Seite“ somit keinesfalls, aber dies muss zwangsläufig nicht den Untergang des ganzen Werkes bedeuten. Nein, jedoch kommt nun noch die Enzyklopädie jeglicher Shoujo Klischees und Stereotype zum Zuge und genau hier scheitert das Ganze. Nur um ein paar Solcher zu nennen: „Hilflos scheue Heldin“ Check! „Beliebtester Junge der Klasse verliebt sich in diese“ Check! „Eifersüchtige Klassenkameradinnen mit nicht gerade zimperlichen Methoden“ Check! Und noch einige Weitere. Tatsächlich müssen Klischees auch nicht das Ende eines Mangas bedeuten, deren Umsetzung hingegen schon. Es wird ziemlich auf die allseits bekannte Holzhammermethode gesetzt die dem Leser immer und immer wieder eingehämmert wie bemitleidenswert unsere Protagonistin ist, wie unglaublich überraschend es doch ist dass ihr Schwarm schon lange in sie verliebt ist, wie schrecklich, schrecklich bösartig ihre Kameradinnen sind und so weiter. Dazu kommt noch dass alles unglaublich kitschig und überzogen ist, sodass sämtliche Ereignisse jegliche Glaubwürdigkeit verlieren und nach und nach immer mehr auf die Nerven gehen.

Die Charaktere machen dies natürlich auch nicht wieder wett, denn diese sind, wie sollte man es anders erwarten, flach wie eine Pfütze und kupfern sich ihre wenigen Eigenschaften nur von den allseits bekannten Stereotypen ab, ohne auch nur einen Hauch Eigenständigkeit oder Entwicklung zu zeigen. Die einzige wirkliche Entwicklung ist wohl bei der Protagonistin zu bemerken und dies auch nur weil der Manga davon handelt. Entwicklung ist hier aber auch nur minimal vorhanden und letztendlich bleiben alle Charaktere nach wie vor auf ihren ein, zwei Merkmalen sitzen. Dies macht sie nicht nur einschichtig, sondern auch uninteressant. Natürlich versucht man hier dem Leser einzureden wie unglaublich traurig Hikagis doch Schicksal ist, damit dieser sich nun im höchsten Maße um sie sorgen müsste. Zugegeben, tragisch sind die Ereignisse durchaus, aber nicht die Spur glaubwürdig und dank dem Gesamtpaket gingen sie mir absolut nicht ans Herz. Das einzig wirkliche Positive was ich vermerken kann, sind die hübschen Zeichnungen der Mangaka, die wie gewohnt sehr professionell und schön anzuschauen sind. Dazu kommt eine für einen Shoujo Manga verhältnismäßig schnelle Entwicklung der Dinge, was zu mindestens vor Rumreitere auf einer und derselben Sache verschont und vielleicht bei dem Einen oder Anderen auch minimales Interesse weckt.

Fazit: Weiterempfehlen kann ich „An deiner Seite“ unter keinen Umständen, was man schon allein an der äußerst niedrigen Bewertung sehen kann, wenn ich es jedoch tun müsste, dann nur den Seifenoper Fans höchsten Grades. Was hier an Kitsch und Weinerlichkeiten zusammenkommt ist ein Trauerspiel und um es zu konkretisieren nicht einmal das mehr, denn nach einiger Zeit des Lesens habe ich jegliche Hoffnung in diesen Manga verloren und ließ es nur noch über mich ergehen. Weder Handlung, Charaktere, noch die Romanze konnten mich irgendwie überzeugen, brachten mich teilweise sogar zum Lachen wie herrlich unfreiwillig komisch die überzogene Ernsthaftigkeit gepaart mit Kitsch doch war. Unterhaltsam wurde dieses Werk aber selbst bei diesem Aspekt nicht und bereitete mir letztendlich nur Kopfzerbrechen.

3/10 Punkten
    • ×10
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Misaki-san#2
Anspruch:6
Action:2
Humor:4
Spannung:7
Erotik:0
An deiner Seite erzählt die Geschichte eines sehr schüchternen Mädchens, das sich nichts sehnlicher wünscht, als endlich in den Kreis der Klasse aufgenommen zu werden! Eine relativ alltägliche Geschichte, die jedoch sehr schön inzeniert wurde!! Sehr schön erzählt, mit süßen Zeichnungen! Zu empfehlen!!

Story: Hikage Sumino ist so unscheinbar, dass die Schüler ihrer eigenen Klasse sich nichtmal ihren Namen merken. Selbst die Lehrer vergessen sie! Als sie wieder einmal vergessen und im Geräteraum eingeschlossen wird, kommt ihr Hinata zur Hilfe, der Schwarm der Mädchen und einer der belibtesten Jungen der Klasse. Als er dann auch noch sagt, er hätte sie die ganze Zeit über gesehen, fasst Sumino den Entschluss sich zu ändern und mehr zur Klasse zur gehören. Doch das geht natürlich nicht ohne einige Probleme, schließlich ändert man sich nicht mal eben einfach so und krämpelt sein Leben komplett um! Und dann sind da auch noch die Mädchen der Klasse, die garnicht gerne sehen, dass sich Sumino so gut mit Hinata versteht! Ünterstützung erhält sie dabei in ihrem InternetBlog von zwei Stammlesern!

Zeichnung: Die Zeichnungen sind der Geschichte gut angepasst. Sie sind detailiert und spielgeln den Charakter der Geschichte sehr gut wieder, wobei die Hintergründe oft mit Rasterfolie umrandet oder gar ganz gefüllt wurden! allerdings ist dies nicht unpassend und man gewöhnt sich schnell daran!

Erscheinung: Der von Ema Toyama gezeichnete Manga ist bei dem Verlag Egmont Manga & Anime erschienen und bereits mit 5 Bänden abgeschlossen und auch vollständig auf Deutsch erschienen.

Fatzit: Für alle Romance-fans dürfte An deiner Seite (im Original: Koko Ni Iru Yo!) interassant sein. Einen Blick zu ristikeren kann also nicht schaden. Die Charaktere kann man schnell ins Herz schließen. Für mich persönlich ist es zwar kein absoluter Pflichttitel (man kann den Titel noch topen), wer jedoch was kleines für zwischendurch sucht sollte mit dem Titel schon zufrieden sein!
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1

Manga Kommentare

Avatar: taruhimawari#1
Nachdem ich die ersten Bände verschlungen habe musste ich mir noch die restlichen kaufen! "An Deiner Seite" ist liebevoll gezeichnet und hat eine tolle Story. Die Story ist sehr simple aber hat das gewisse etwas.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×10
Avatar: aniSearchler-12447#2
Anspruch:viel
Romantik:mittel
Humor:mittel
Spannung:viel
Also ich finde diesen Manga einfach toll!
Für jeden Shojo-Fan ein Muss! Auf jeden Fall einfach mal reinschnuppern. ;)

Fazit:
Der Manga ist meiner Meinung nach wirklich wunderschön gezeichnet. Die Story ist auch echt gut gemacht und man wird bis zum Ende nicht gelangweilt.

Ema Toyama hat mal wieder sehr gute Arbeit geleistet.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×9
Avatar: yuki-chan 13#3
Anspruch:viel
Action:wenig
Humor:wenig
Spannung:mittel
Erotik:nichts
Also ich fand den Manga ziemlich süß und auch sehr traurig.Aber ich muss sagen dass es eine schöne geschichte ist mit viel gefühl^^.Ich würde ihn allen Mädchen empfehlen die süüüüße und trauuurige ... mangas mit tollem ende mögen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11
Avatar: ViaJunko#4
ich find den manga total schön. hab die ersten 2 bände gelesen und freu mich schon auf samstag auf die restlichen bände. =)
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×9
Avatar: Ianthraghor#5
Großartige Liebesgeschichte, tolles Setting und alles total realitätsnah.
Was will man mehr?
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×12
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „Her Blue Sky“
Gewinnspiel – „Her Blue Sky“

Bewertungen

  • 9
  • 17
  • 48
  • 129
  • 146
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.87 = 77%Rang#218

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Manga teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Manga oder informierst gern über Manga? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Manga-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Manga und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.