Reaktor 1F: Ein Bericht aus Fukushima (Manga)1F: Fukushima Daiichi Genshiryoku Hatsudensho Annaiki / いちえふ: 福島第一原子力発電所案内記

  • TypManga
  • Bände / Kapitel3 / 24
  • Veröffentlicht31. Okt 2013
  • HauptgenresDrama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich

Manga Beschreibung

Manga: Reaktor 1F: Ein Bericht aus Fukushima
Klappentext:
Kazuto Tatsuta lässt sich als Aufräumarbeiter in der Ruine des Atomkraftwerks Fukushima Daiichi anstellen, das in Japan als »1F« zum Synonym für ein nationales Trauma geworden ist. Neutral und sachlich beschreibt er seine Arbeit, das Gelände, die Prozedur des Anlegens der Schutzanzüge. Er erzählt von der Angst der Kollegen, die größtenteils aus dem evakuierten Gebiet stammen, von den Subunternehmen bei denen er angestellt ist und denen Verbindungen zur Yakuza nachgesagt werden, von der Radioaktivität – nach zwei Monaten hat sein Körper die jährliche Strahlenhöchstdosis aufgenommen und er muss pausieren. Zeit, um als Augenzeuge unter einem Pseudonym seinen Manga zu zeichnen und in Bildern festzuhalten, was von offizieller Seite verschwiegen wird.
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Manga Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Manga Charaktere

Charaktere sind das Herzstück eines jeden Mangas. Möchtest Du die Charaktere zum Manga „Reaktor 1F: Ein Bericht aus Fukushima“ hinzufügen? Wir haben dafür einen speziellen Bereich und ein Team bei dem Du gern mitmachen kannst. Ein allgemeines Tutorial findest Du in unserem Forum, wir freuen uns auf Deine Beteiligung!

Manga Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Manga Rezensionen

Avatar: Noa
V.I.P.
#1
Der drei-bändige Manga erzählt vom alltäglichen Leben als Arbeiter in Fukushima - eine zeichnerische Dokumentation über den Atom-Gau in Japan.
Das Unglück vom 11. März 2011 ist ein nationales Trauma für Japan. Es dauerte sechs Monate, die Anlage wieder unter Kontrolle zu bekommen, vierzig Jahre werden Abwicklung und Rückbau in Anspruch nehmen. Zehntausende Männer mühen sich ab in den Eingeweiden des nuklearen Kadavers. Eine unvergleichliche und erdrückende Hitze in den Sommertagen und eine schneidene Kälte im Winter. Unter all diesen tapferen Menschen ist ein Zeichner, Kazuto Tatsuta, der seine Erfahrung auf Blatt Papier zeichnet, um das wenig bekannte Bild hinter der Kulisse von Fukushima zu offenbaren.

Es gibt viele Berichte und Dokumentationen von Wissenschaftler, welche Daten liefern, aber die Aufgabe eines Mangaka ist es, die Stimmung der Gesellschaft einzufangen. Mit diesen Arrangement veröffentlicht der Zeichner die 23 Kapitel von 2012 bis 2015 in Kodanshas Morning Magazin unter ein Pseudonym, damit er auch weiterhin diese Arbeit tätig kann.

Denn schon zu Anfang im Manga wird klar, was für Firmen hinter den Aufräumarbeiten in Fukushima stecken, und welche Macht sie ausüben. Je mehr man sich in die Geschichte vertieft und erschreckend die Details und interessante Fakten in sich aufsaugt, umso mehr zeigt sich das große Bild einer Mafia Organisation, die mit diesen Arbeiten ihr Geld macht.
Tatsuta erklärt in sein außergewöhnliches Zeitzeugnis alles von Anfang an bis zu den Zeitpunkt, wo er aufhörte, um den Manga zu zeichnen. Wie schwierig es überhaupt ist, als freiwilliger Helfer in Fukushima zu arbeiten, seine Gesundheit in den Trümmern voller Strahlungen aufs Spiel zu setzen, nur um etwas zu bewegen. Die Medien berichten, dass sich nichts getan hat, doch wir sehen, wie viel bereits getan wurde und wie sich Japan von seiner Katastrophe erholt. Eine eindringliche Warnung vor Atomkraftwerke.
Die Zeichnungen sind überwältigen detailliert, wenn sie es sein müssen. Die meiste Zeit über zeigen sich die Bilder in ein schlichten, und doch ernsten, Ton und zeugen von scharfer Beobachtungsgabe. Größere Panels werden als Karten verwendet, um die Situation einzufangen und die Lage zu erklären. Wo sind die unterschiedlichen Arbeitsbereiche und wie hängen diese alle miteinander zusammen? Wie läuft die Arbeit dort ab, wie viele Stunden wird dort täglich unter schwerste Bedingungen alles mögliche versucht? Ein Manga der Augen öffnet.
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Manga Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Manga „Reaktor 1F: Ein Bericht aus Fukushima“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Reaktor 1F: Ein Bericht aus Fukushima“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel - „Joker Game“ Gesamtausgabe
Gewinnspiel - „Joker Game“ Gesamtausgabe

Titel

  • Japanisch 1F: Fukushima Daiichi Genshiryoku Hatsudensho Annaiki
    いちえふ: 福島第一原子力発電所案内記
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 31.10.2013 ‑ 08.10.2015
    Bände / Kapitel: 3 / 24
    Publisher: Kodansha Ltd.
    Mangaka: Autor & Illustrator
  • Englisch Ichi-F: A Worker's Graphic Memoir of the Fukushima Nuclear Power Plant
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 07.03.2017
    Bände / Kapitel: 1 / 24
  • Deutsch Reaktor 1F: Ein Bericht aus Fukushima
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 01.03.2016 ‑ 28.02.2017
    Bände / Kapitel: 3 / 24
    Publisher: Carlsen Manga
  • xx Synonyme
    1F: Fukushima I Nuclear Power Plant Work Log, Ichiefu: Fukushima Daiichi Genshiryoku Hatsudensho Annaiki

Bewertungen

  • 0
  • 1
  • 6
  • 6
  • 2
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen19Klarwert3.47
Rang#2596Favoriten0

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: NanakaNanaka
    Angefangen
  • Avatar: koppstusskoppstuss
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Desinteressiert
  • Avatar: JannySparrowJannySparrow
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Manga teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Manga oder informierst gern über Manga? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Manga-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Manga und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.