• TypManga
  • Bände / Kapitel10 / 50
  • Veröffentlicht17. Nov 2012
  • HauptgenresLiebesdrama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich

Manga Beschreibung

Manga: Citrus
© 2013 Saburouta, Ichijinsha Ltd.
Durch die erneute Heirat ihrer Mutter ändert sich für Yuzu einiges. Vom Typ her ein modebewusstes und eher aufmüpfiges Mädchen, muss sie nun eine konservative Mädchenschule besuchen, was auch ihren eigentlich gefassten Vorsatz endlich einen Freund zu finden in weite Ferne rücken lässt. Gleich nach ihrer Ankunft gerät sie mit der Schülerpräsidentin Mei aneinander, welche mit ihrer überkorrekten und kalten Art das genaue Gegenteil von Yuzu darstellt, die nichtsdestotrotz aber eine nicht unerhebliche Wirkung auf das trotzige Mädchen hat. Dem nicht genug, stellt sich ihre neue Widersacherin dann auch noch als ihre neue Stiefschwester heraus, doch muss Yuzu schon bald feststellen, dass sich hinter Meis korrekter, emotionsloser Fassade mehr verbirgt, als es den Anschein hat.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Manga Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Manga Charaktere

Manga Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Manga Rezensionen

Avatar: Joseline Woodhouse#1

Vorweg: Mein alter Kommentar zu einem älteren Stand der Dinge ist unten unter dem Spoiler Tag. Ich wollte ihn eigentlich schon lösche, aber er scheint ja recht beliebt zu sein.


Citrus ist das perfekte Beispiel dafür was passiert, wenn ein Mangaka mehr von etwas machen soll, als geplant war.
Der Manga fing super an und wie euphorisch ich über die ersten Bände war, lässt sich unten ja nachlesen, allerdings sind der Mangaka schon längst vor dem 10. und letzten Band die Ideen ausgegangen und das merkt man. Ich werde mir en 9. Band nicht mehr kaufen und hier ist der Grund:


Citrus ist ein Manga, der davon lebt, dass wir sehen können wie sich die Beziehung der beiden Protagonistinnen entwickelt und wie sie langsam mehr Verständnis für einander entwickeln. (Und von Fan-Service. Lasst uns ehrlich bleiben.)
Jetzt ist es nur leider so, dass in den letzten Bänden ein ziemlicher Mangel an Ideen entstanden ist, den der/die Mangaka wie schon so viele vorher mit 08/15 Treffen ALLER Charaktere zu füllen. Wo haben wir das schonmal gesehen? Richtig. Es ist der immergleiche Plot den wir schon in gefühlt jedem B-Klasse Anime und Manga aller Zeiten hinter uns gebracht haben.
Und was ist das Problem wenn man so etwas macht? Nun ja, abgesehen von der gähnenden Verbrauchtheit des hierdurch entstehenden Plots, entwickelt sich eine Arc, welche sich auf so viele Charaktere gleichzeitig konzentrieren muss, dass eine Charakterentwicklung aus zeittechnischen Gründen praktisch unmöglich wird; das selbe gilt auch für die Beziehungen der einzelnen Charaktere untereinander.
Als ein Manga, der von der Entwicklung seiner Charakterbeziehung lebt, hat Citrus sich damit selbst die Lebensader durchtrennt und sich von allem was ihn ausmacht verabschiedet.

Nach wie vor ein Muss für jeden Yuri Fan, aber kein "Muss bis zum Ende lesen".

Ich weiß, dass ist der Kommentar den die meisten hier nicht hören wollen, es ist sicher nicht der den ich schreiben wollte, aber ich konnte meinen gehypten Kommentar von früher so wie er war einfach nicht mehr stehen lassen.

alter Kommentar:

(Zur Zeit des Kommentars veröffentlichte Bände: 4)
Citrus ist mit Abstand der beste Yuri-Manga den ich je gelesen habe.


Die Story ist solide und im Vordergrund steht die (sich entwickelnde) Beziehung der beiden Hauptcharaktere Yuzu und Mei. Auch wenn die Cover nahezu pornographisch wirken muss man keine Angst vor einem Hentai-lastigen Plot haben; der Manga zeigt zwar an der ein oder anderen Stelle viel Haut, wird der Plot eigentlich nie vernachlässigt und die Szenen schweifen nie zu sehr in einen Sexuellen Aspekt ab, sondern lassen die Beziehung der Charaktere im Vordergrund stehen (eine tatsächliche Sexszene gab es bisher noch gar nicht.)
Oder in kurz: Ein sinnvolles Gleichgewicht zwischen Plot und Fanservice ist durchaus gegeben.

Es sind ein paar Clichés vorhanden, jedoch bleibt er auf einem festen, individuellen Boden anstatt sich in einer endlosen Aneinanderreihung von Clichés zu verlieren und der Plot ist voll von Wendepunkten (welche durchaus nachvollziehbar sind (trotz selbstverständlicher Manga-dramatick)) dafür sorgen, dass der Manga seine Spannung beibehält.

Die Charaktere sind alle gut gestaltet und haben einen Sinnvollen platz in dem Manga, wobei auf Sinnfreie, immer wieder kehrende treffen aller Charaktere verzichtet wird, was dem Plot sehr zu Gunste kommt.
Vorallem bei den Hauptcharakteren gibt es eine merkbare und vor allem Nachvollziehbare Entwicklung, welche sich auch auf die Beziehung der beiden auswirkt und man kann mit beiden Seiten verdammt gut mitfühlen <3.
Der Zeichenstiel ist dabei auch gut gelungen und die Verteilung der einzelnen Zeichenabschnitten ebenso.

Alles in einem hat Citrus ein wirklich gutes Gesamtparket mit einem schönen Zeichenstiel, einem starken Plot, Fanservice, Canon, einem tollen Humor (ob über Dialog/Monolog oder Gesichtsausdrücke), Nachvollziehbarer Charakter Entwicklung und viel Gefühl~ :3

Ich bin wirklich nicht gut im kommentieren, aber ich denke da die Mangarubrik hier eh nicht so populär ist geht das schon in Ordnung^^"
Beitrag wurde zuletzt am 04.04.2019 um 02:43 geändert.
    • ×6
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Ixs#2
  • Handlung
  • Illustrationen
  • Charaktere
  • Yuri
Saburoutas „Citrus“-Manga ist unglaublich beliebt für einen Yuri-Titel. Für mich ist der große Vorteil der Lizenzierung von Citrus, dass es die Chancen erhöht, dass einer der beliebten Titel von Yuri Hime, die ich mehr mag, wie Minamoto Hisanaris Fu ~ Fu oder Morishima Akikos Werke, besonders da sie mit Utenas Schöpfer Ikuhara Kunihiko zusammengearbeitet hat, irgendwann lizenziert werden. Aber worum geht es bei Citrus?

Aihara Yuzu wechselt in eine Mädchenschule nachdem ihre Mutter einen Mann geheiratet hat den sie noch nicht getroffen hat. Anscheinend hat ihre Mutter die Angewohnheit, exzentrische Typen zu heiraten, daher ist Yuzu nicht überrascht, als ihre Mutter sagt: „Oh ja, du wirst ihn jetzt nicht treffen, weil er um die Welt reist!“
Was Yuzu überrascht, ist zu erfahren, dass sie auch eine neue Stiefschwester hat, die stille, reiche und (natürlich) dunkelhaarige Präsidentin des Schülerrates ihrer Schule. Als Yuzu und Mei sich als Schulkameradinnen treffen, stieß Yuzu mit Mei über die strengen Regeln ihrer Schule zusammen, konnte aber nicht anders, als sich ein wenig von ihr angezogen zu fühlen. Jetzt, wo die Eheschließung ihrer Eltern sie zum Zusammenleben zwingt, stoßen sie weiter aneinander, während sie sich zueinander hingezogen fühlen.
Mehr Drama passiert in der Form, dass Mei einen Verlobten hat, den Yuzu entlarvt als das was er ist, einen Mitgiftjäger. Mei wird wegen ihrer immens reichen Familie beschissen. Meis Großvater (der Vorsitzende von ihr und Yuzus Schule) hat eine schlechten Eindruck von Yuzu, bis er einen Herzinfarkt bekommt vor dem Yuzu ihn rettet und Momokino, Meis Freundin aus Kindertagen, die in sie verliebt ist und Yuzu erwischt wie sie Mei küsst. Yuzus Freundin ist Harumin, die andere Gyaru an ihrer Schule.
Als Extra in Band 1, welches nicht in Yuri Hime lief, enthält dieser Band eine kurze Geschichte, in denen Yuzu Harumins Methode zum Verstecken eines Handys in der Schule nicht anwenden kann. Ein namenloses Mitglied des Schülerrates merkt an, dass Harumin und Momokino mit Yuzu mehr Spaß an der Schule haben und Yuzu und Mei schließen Waffenstillstand, weil sie Yuzu Meis Schlüsselbund mit einem ausgestopften Bären repariert, welches Yuzu Mei gibt.

Ich finde es faszinierend, dass die Redaktion, die an diesem Titel arbeitete, Citrus Prämisse dazu gebracht hat, sich im Grunde genommen zu verbiegen, der „wir müssen zusammenleben, weil unsere Eltern verheiratet sind“-Aspekt so klein wie möglich zu halten, während der andere Teil so viel wie möglich mit Inzest spielt.
Die Prämisse von Citrus ist zwar etwas umständlich, aber sie ist nicht schlimmer als zum Beispiel Marmalade Boy (zumindest die frühen Bände, die ich vor Äonen durchgeblättert habe). Aber dann hat man zum Beispiel Yuzu, die einen Yuri-Manga über Schwestern liest, während sie versuchen, ihre Gefühle für Mei zu ordnen. Diese Serie hat einige anständige Aspekte – wie eine unglaubliche unverblümte Gyaru als Hauptfigur, eine wirklich schönes Artwork und ein lebhaftes Story-Tempo. Ich frage mich nur, wie viel von der Popularität des „Citrus“-Mangas auf sein Artwork zurückzuführen ist.
Wie gut das Citrus auf Deutsch veröffentlicht wurde. Wenn die Veröffentlichung gut läuft (sich bezahlt macht) wird es zu mehr Yuri führen von Manga die ich gerne lizenziert haben möchte?
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Manga Kommentare

Avatar: white frost#1
Citrus,

dass kann man wohl bereits sagen, ist unter der Auswahl an Yuri-Manga wirklich etwas besonderes.

Was die Buchreihe so auszeichnet ist nicht nur die stellenweise lustige Situationskomik, die wie kleine Schokostreusel über

die Handlung verteilt wurde, sondern auch die immer tiefer werden Geschichte. 

Am Anfang kann man die verschieden Charaktere schon recht schnell einordnen; die Draufgängerin, die treue Freundin und die kühle Schülerratspräsidentin.

Aber Citrus weis zu begeistern und beweist das viel mehr in ihm steckt.

Es zeigt, dass es keine einfachen Lösungen gibt wenn es um die Gefühle geht und man für sein Glück kämpfen muss.
 
Dabei schafft es die Saburouta die Spannung kontinuierlich auf hohem Niveau zu halten und
man ersehnt schon nach jedem Buch den nächsten Erscheinungstermin herbei. 

Eine Empfehlung an jeden der sich eine gefühlvolle, dramatische und lustige Geschichte wünscht;

die auch so ihre Ecchi/Hentai-Momente hat (naja, mit dem Hentai kann man ja noch hoffen - hi hi).
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Kurumi_Chan#2
ich kann nur dazu sagen  Der Manga ist voll toll bis jetzt
    • ×3
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: HAL#3
Hallo,
zu Citrus kann ich nur sagen : LESEN :)
Es ist ein sehr schöner, spannender , interessanter Manga den man lesen sollte.Die Story ist sehr gut und nicht nur für das männliche Geschlecht gedacht he he
Also dann macht euch selbst eine Meinung.............
    • ×0
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×1
    • ×5
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel: „Bungo Stray Dogs“ – Die komplette erste Staffel
Gewinnspiel: „Bungo Stray Dogs“ – Die komplette erste Staffel

Titel

  • Japanisch Citrus
    シトラス
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 17.11.2012 ‑ 18.08.2018
    Bände / Kapitel: 10 / 50
    Publisher: Ichijinsha Ltd.
    Mangaka: Autor & Illustrator
  • Englisch Citrus
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 16.12.2014 ‑ 23.07.2019
    Bände / Kapitel: 10 / 50
  • Deutsch Citrus
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 12.01.2015 ‑ 20.06.2019
    Bände / Kapitel: 10 / 41
    Publisher: Tokyopop GmbH

Bewertungen

  • 4
  • 13
  • 37
  • 117
  • 92
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen321Klarwert3.90
Rang#191Favoriten63
Populär#1Gefragt#28

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

  • Avatar: クロキュークロキュー
    Abgeschlossen
  • Avatar: KaivaikiKaivaiki
    Angefangen
  • Avatar: bin1009bin1009
    Abgeschlossen
  • Avatar: ConstantinckConstantinck
    Pausiert
  • Avatar: NerulasNerulas
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Manga teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Manga oder informierst gern über Manga? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Manga-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Manga und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.