• Themen-
  • Beiträge-
  • Abonnements-
  • Lesezeichen-
  • Ausgeblendet-

Japantag 2019

  •  
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: Nanaka
Freischalter
Themenstarter#1
Japantag 2019 - 25. Mai 2019 - 15:00

Am 25. Mai findet wieder der Japantag in Düsseldorf statt und auch dieses Jahr und aus dieses Jahr wollen wir uns wieder mit der Community treffen.

Der Treffpunkt ist wie letztes Jahr in der nähe der Straßenbahnhaltestelle Landtag/Kniebrücke.
Um zum Treffpunkt zu gelangen müsst ihr unter die Apollo-Brücke nach links zur Straßenbahnhaltestelle und dann am roten Gebäude vorbei. Auf der dahinter liegenden Wiese ist der Treffpunkt.

2018-04-15_21h15_58.jpg



Um 15:00 Uhr finden wir uns am Treffpunkt ein und verweilen dort erst mal, lernen uns kennen und machen ein Gruppenfoto. Später machen wir uns auf dem Weg um etwas zu essen und zum Abschluss des Tages schauen wir uns zusammen das Feuerwerk an.
Jeder ist dazu eingeladen uns Gesellschaft zu leisten und kann kommen und gegen wie es ihm passt.

Ein kleiner Einblick in die Treffen der vorigen Jahre:
Bericht Japantag 2016
Bericht Japantag 2017
Bericht Japantag 2018

Für Fragen oder Anregungen stehe ich euch gerne zur Verfügung.
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: LindenPower#2
Ich bin der Linde und ich bin auch dabei.
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Blech_dose#3
Auf keinen Fall die Picknickdecken vergessen
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Nanaka
Freischalter
Themenstarter#4
Dieses Jahr ist übrigens auch wieder das Schild aus den letzten Jahren mit am Start so das man und gut finden kann.

2017_13-Z1DE.jpg
    • ×1
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Mijira
V.I.P.
#5
#MemorialTree2019

Von saurem Regen und bittersüßen Erinnerungen.

Und auch in Gedenken an die Black Doctors.
Beitrag wurde zuletzt am 26.05.2019 um 13:19 geändert.
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare
Avatar: Blech_dose#6

#MemorialTree2019

Die menschlichen Stoffe sind nun mal der beste Dünger ~

    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: LindenPower#7
Ich gehe mal davon aus, dass die restlichen Bilder auch hier landen werden. Oder? ^^'
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Mijira
V.I.P.
#8
Sonnenuntergang in Düsseldorf

    • ×2
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: dreimal gedrittelter#9
Mal ein kleiner Bericht von mir

Am Freitag bin ich recht zügig angekommen, da mich ein Kumpel mitgenommen hat. In meinem Hotel war ich zusammen mit einem aSler (der sich selbst bennen kann, wenn er möchte), den ich da zum ersten Mal getroffen hab. Da wir zeitig angekommen sind konnten wir uns ein bisschen in der Stadt umschauen (haben dabei festgestellt, dass neben unserem Hotel ein Erotikshop ist) und waren unter anderem in einer Buchhandlung. Danach waren wir in einem Ramenladen (Takezo) essen. Der Laden war sicherlich empfehlenswert, ich finde aber das Calpico (hab ich nur bestellt weil ich es nicht kannte und probieren wollte) nicht zu Ramen passt, wobei so ein Milchgetränk sicherlich sinnvoll ist, wenn man sich einen schärferen Ramen bestellt. Außerdem hatte ich in dem Laden noch ein Vanille-Matcha Eis. Nach dem Essen waren wir noch in einem japanischen Supermarkt, der daneben war. Da es in meiner Region keinen gibt und ich ziemlich probierfreudig hab ich für den Samstag einige Süßigkeiten mitgehen lassen. Danach sind wir wieder in unser Hotel gegangen und haben den Abend ausklingen lassen.
Am Samstag sind wir zeitig losgegangen und haben erstmal einen Abstecher in einem Edeka gemacht. Wir wollten nicht wieder so ein Erlebnis wie letztes Jahr haben, dass es viel zu heiß ist, keiner was zu trinken hat und die Läden überlaufen sind. Dabei hab ich zum ersten Mal eine Kasse gesehen, bei der man seine Waren selbst über den Scanner ziehen konnte, so ganz ohne Verkäufer. Außerdem war da endlich mal ein menschgemachter Kuchen, den man quantitativ fast schon als würdiges Frühstück bezeichnen könnte (entschuldigt die schlechte Bildqualität meiner Kartoffel).



Nach dem kleinen Einkauf sind wir zum Japantag gegangen und waren zu einer Zeit da, zu der man sich noch bewegen und was von den Ständen sehen konnte, auch wenn noch nicht alle geöffnet waren. Dazu gibt es glaube ich nichts besonderes weiter zu sagen. Dem Pikachu-Counter wurde es bei 10 ganzen, 8 Halben und einer Armee zu viel zum Zählen. Das verstörendste Bild kam von einer älteren Frau, die obenrum nur 2 dünne Stricke über ihren Nippeln (darf man das überhaupt schreiben?) hatte und bei der sonst alles rausgehangen (im wahrsten Sinne des Wortes) hat. Der lustigste Typ war der "Drogenonkel", der Gutscheine für einen zusätzlichen Wurf beim "Merch In Dice" verteilt hat. Drogenonkel deshalb, weil er total locker drauf war und gemeint hat dass man in dem Laden vor dem er Stand gute Laune bekommt wenn man lang drin bleibt, weil da LSD in der Luft verteilt ist und er hatte hinter seinem Ohr einen Joint (war natürlich weder LSD in der Luft noch war der Joint echt). Außerdem meinte er schon, dass man beim "Merch in Dice" entweder nur sein Geld verliert oder sein Geld verliert und Merch bekommt, was es nich Wert ist. Beim "Merch in Dice" kauft man für 30 € eine Kiste (einen Würfel) mit unbekanntem Inhalt und man darf 3 Mal mit 3 Würfeln würfeln und wenn bei einem Versuch alle 3 Würfel eine 6 zeigen bekommt man die Kiste umsonst. Also die Wahrscheinlichkeit zu gewinnen ist extrem gering und soweit ich das mitbekommen hab ist der Inhalt der Kiste das Geld auch nicht Wert (außer man heißt Linde). Sonst war aber wirklich nicht viel erwähnenswertes von den Ständen. Auf der Wiese angekommen waren wir erstmal die Ersten. Nachdem dann nach und nach Leute dazugestoßen sind haben wir meine japanischen Süßigkeiten ausprobiert.



Die Mochis waren nicht wirklich mein Geschmack, sind aber recht schnell alle geworden. Bei den Durian-Eierrollen hab ich ein Stück probiert (die zerbröseln schon vom anschauen in 1000 Teile), was ich in Ordnung fand, die Bewertung von den anderen reichte aber von A wie abartig bis W wie wiederwärtig. Die Reiscräcker waren essbar, für meinen Geschmack aber viel zu stark gewürzt. Die Okonomiyakichips waren Ok, nichts besonderes aber man konnte sie gut essen, wie auch die "Yan Yan Stangen". Ramune ist ein sehr süßes Getränk, aber auch gut trinkbar und Mogu Mogu ist ein Erdbeersaft mit verdamt großen Kokosstücken mit merkwürdiger Konsistenz. Der Erdbeersaft an sich ist vielleicht gut, aber nicht mit diesen Kokosstücken. Dann gab es noch diesen Pudding der eher aussieht wie Seife. Ich wurde direkt gewarnt, dass insbesondere der Lycheepudding unglaublich eklig sein soll und hab mich dann erstmal an Erdbeer gewagt. Es war eher so wie festes Wasser mit künstlichem Aroma. Es war essbar, aber nicht alles auf einmal. Der Lycheepudding steht mir allerdings noch bevor. Und dann gab es noch diese Bären. Auf der Wiese hab ich erst bemerkt, dass man die scheinbar erstmal herstellen muss, allerdings ist mein japanisch nicht gut genug um zu verstehen wie. Nachdem ich die anderen aSler gefragt hab kam zuerst, dass es in einen Kühlschrank muss und später von einem anderen, dass es Schokolade ist, die man schmelzen muss, in die Förmchen füllen muss und danach kühlen. Da dass zu viel Aufwand ist hab ich sie einfach so aufgemacht und wollte so probieren und hab dabei festgestellt, dass es eher eine Art Kaugummi ist (wobei da kein wirklich langes Kauen dabei ist), was man einfach nur in die Förmchen pressen muss (was eher so Semi-gut funktioniert hat). Geschmacklich waren sie in Ordnung, aber für den Preis war es zu wenig. Zusammenfassend lässt sich also sagen dass die japanischen Süßigkeiten, die ich gekauft habe nicht besonders berauschend sind. Wenigstens war auch Alice mit ihren Brownies da, vielen Dank dafür nochmal. Btw. Mal abgesehen davon dass es schön es wenn man vielen die Chance zum probieren geben kann ist das schöne am Teilen dass man nicht alles selbst essen muss, wenn es nicht besonders gut ist. Das schlechte am Teilen ist, dass man nicht alles selbst essen kann (man froh sein kann, wenn man überhaupt was abkriegt), wenn was gutes dabei ist.
Dann sind alle zum Essen gegangnen, ich war noch etwas länger geblieben, weil die Freunde von meinem Zimmermitbewohner noch unterwegs waren und wir dann nachkommen wollten. Wir sind dann in das selbe Burgerrestaurant wie die letzten Jahre gegangen und haben festgestellt, dass die Anderen woanders waren. Nach dem Essen waren wir nochmal bei einem japanischen Supermarkt und gönnten uns noch "Grüner-Tee-Eis am Stiel" was wiederrum gut war. Danach sind wir wieder zur Wiese gegangen und später auch auf die andere Rheinseite um das Feuerwerk gut beobachten zu können. Da haben wir noch ein bisschen Düsterwald gespielt (Entschuldigung, dass ich zwischenzeitlich die Flasche Dr Pepper gesprengt hab) und das Kartenspiel A...loch. Dann ging auch schon das Feuerwerk los, was sich jeder Mal Live ansehen sollte.



Danach sind wir wieder in unsere Hotels gegangen und am Sonntag wieder heimgefahren.

War wie immer ein schöner Tag mit euch allen und wir sehen uns die nächsten Jahre bestimmt wieder.

An dieser Stelle nochmal Danke
an -Alice-, dafür dass du immer so gut für uns backst und
an Nanaka, dafür dass du das Rudel Irrer immer so gut leitest.



Achja, was den #MemorialTree2019 von meinen Vorpostern angeht,
es gab diesen einen Baum, zur Zeit des Treffens hat sich an diesem jemand "erleichtert" (hab ich nicht gesehen). Als wir vom Essen zurück kamen hat sich da ein Pärchen bespaßt (zumindest sah es so aus, keine Sorge sie waren beide noch bekleidet) woraufhin sich die Dame die Seele aus dem Leib geko...t hat. Daraufhin wurde dieser Baum von meinen Vorpostern MemorialTree genannt und sie sind gespannt darauf, was dieser Baum nächstes Jahr alles erleben wird (ertragen muss)
Von daher

#MemorialTree2019
So werden Legenden geboren
    • ×4
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare
  •  
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.