[Roulette] Vorschläge Februar 2018

In diesem Forum findet Ihr Empfehlungslisten zu bestimmten Genres und könnt selbst Empfehlungslisten veröffentlichen.
  • Themen-
  • Beiträge-
  • Abonnements-
  • Lesezeichen-
  • Ausgeblendet-

[Roulette] Vorschläge Februar 2018

  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: Vincent Law#31

Da habe ich glatt vergessen etwas zu schreiben.

 Anne no Nikki ist cineastisch kein Meisterwerk. Bei weitem nicht. Ich muss zwar zugeben, dass es schon einige Jahre her ist, dass ich das Buch gelesen habe, jedoch fehlten mir all die Kleinigkeiten, die das Buch interessant machen. Die hier erzählte Geschichte wirkt moralisiert, geglättet, idealisiert, langweilig. Keine Frage, das Ding ist nunmal ein Tagebuch eines Mädchens, allzu spannend ist "das Originalmaterial" nicht.

Was hat gefehlt? - Nur um ein paar wenige Details zu nennen: Annes Überlegungen, wenn sie dicke Frauen sieht (haben wohl zu viel Kartoffeln gegessen), der Morgensport, den sie über ca. ein Jahr lang akribisch dokumentiert und die Anzahl ihrer Wiederholungen aufschreibt, das lange und konfliktreiche auf die Straße herunterlinsen vom oberen Stockwerk (und alle Beobachtungen und Begegnungen mit Peter!)

Zum Performativen - ich quäle mich hier ein wenig. Ja; es ist 1995! Aber ist das Grund genug, die wohl langweiligsten Bilder dieser Welt zu produzieren? Nichts interessantes dabei! Keine Rafinesse bei irgendwas! Na ja. Aber für '95 eben solide gemacht.

Was bleibt übrig? Eine kleine nette Geschichte, ohne Details, mittelmäßig glattidealisiert, reicht für'n Kinderfilm.
So bleiben, da es auch eine andere, als die japanische, Film- und Kinowelt gibt, nur 4/10 übrig. Sorry! Ich hatte den Film zuvor auch auf meiner Lesezeichenliste, bin jetzt nur an Banalität enttäuscht.

 

    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: EdEdu27
V.I.P.
#32
Oh warte Februar hat ja nur 28 Tage....
wären es 31 hätte ich es ganz bestimmt geschafft diesmal hehe he e... naja wie auch immer:

Jinrui wa Suitai Shimashita oder auch Humanity has Declined wurde mir zugelost, leider hatte die Serie bei mir schon vom Start an ein schweres Pflaster, da ich Nonsense Komödien mir wirklich nicht so gern ansehe. Vom Setting her fand ich das Konzept der Serie ziemlich ansprechend, die Menschheit auf dem absteigenden Ast während Feen neue und weitaus "Intelligentere" Wesen nun vorrangig die Welt besiedeln. Meiner Meinung nach ist das Setting aber nicht voll ausgeschöpft worden in machen Episoden spielt das Setting nicht mal groß ne Rolle sodass ich an einer Folge beinahe dachte ich sehe wieder einen School-Anime. Was die Serie aber gut geschafft hat ist es mich zum lachen zu bringen. An manchen Stellen musste ich tatsächlich kurz die Folge unterbrechen damit ich mich nach nem Lachflash wieder konzentrieren konnte ich sag nur (Brathuhn und Brot). Auch die Hauptprotagonistin der Serie, dessen Namen wir nicht erfahren ( interessante Entscheidung) ist ein Pluspunkt der Serie. Die Mischung aus pessimistischen Realismus der durch sarkastisch gemeinten Kommentaren zum Ausdruck gebracht wird und jugendhaften machmal idiotischem Tatendrang haben bei mir so einige Schmunzler bewirkt und machen sie auch wenn die Serie Mittelmaß ist wirklich Erinnerungswürdig. 

Mein größtes Problem mit der Serie sind ganz klar die Feen die letztendlich nur in der Story sind um für Deus ex Machina Momente zu sorgen. Es wird größtenteils kein Wert darauf gelegt woher und wie Feen auf einmal da sind, wichtig ist nur was sie können und wie dies zu möglich komischen Situationen führen kann die teilweise nichtmal lustig waren und sich gezooooogen haben Ep. 7-8 (BANANA) z.b: (nette Steins;Gate Referenz btw. :D ) 

Man sollte sich davon denke ich aber nicht abschrecken lassen die Serie ist für jeden mit mehr liebe zu Komödien wie ich wahrscheinlich sehr empfehlenswert. :) 
5 von 10 von meiner Seite aus danke für den Vorschlag.

März Roulett ist dann wohl nicht drin vill. nächsten Monat :)
Beitrag wurde zuletzt am 04.03.2018 um 00:00 geändert.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: SkyFief
V.I.P.
Themenstarter#33
Wir können März noch machen, wäre dabei, hatte es nur vergessen. :/
Können es aber auch aufschieben mir egal.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (7)

Zeige alle Kommentare
Avatar: Oinari
Freischalter
#34
Hab endlich dran gedacht, von daher noch ein paar Worte zu Aku no Hana.

Damals in der Spring Season 2013 hatte ich mal kurz in den Anime reingeschaut und das verwendete Rotoscoping hatte mich davon abgehalten, die Serie während der Season weiterzuschauen. Ich hab sie dann zwar irgendwann auf Lesezeichen gesetzt, aber wahrscheinlich wäre sie dort versauert, hätte ich jetzt nicht den äußeren Impuls zum Schauen bekommen.
Beim neuerlichen Versuch habe ich mich an das Rotoscoping nach einer gewissen Zeit gewöhnt, auch wenn ich der entsprechenden Ästhetik immer noch nicht wirklich was abgewinnen kann.
Mit einem weit größeres Problem aus meiner Sicht konnte ich mich hingegen nicht abfinden: das einfach quälend langsame Pacing innerhalb vieler Szenen. Neben vielen Szenen, in denen sich das auf einige Sekunden beschränkt, gibt es auch Extrembeispiele, in denen etwa Charaktere durch Straßenzüge (in zum x-ten Mal recycelten Einstellungen) schleichen, die sich teils über Minuten hinziehen. Mir ist zwar schon in etwa klar, was der Director in einigen Szenen durch das gewählte Timing vermitteln wollte (etwa Gefühle der Beklommenheit), aber man sollte es halt geziehlt einsetzen und nicht wild damit um sich schmeißen.
Das Pacing-Problem der einzelnen Szenen lässt sich auch auf die Serie insgesamt übertragen. Leider hatte ich beim Schauen das Gefühl, dass hier das Material des Manga bis zum ersten großen Klimax bzw. Wendepunkt der Charakterentwicklung der Protagonisten auf die Laufzeit von 13 Episoden gestreckt werden musste. Für weiteres Material hat's in der letzten Episoden dann nur zu einer (für potentiell zukünftige Mangaleser spoiler-haltigen) Montage gereicht. Das ist schade, denn die zugrundeliegende Geschichte war eigentlich recht interessant (mit einigen klaren Highlights, etwa der Klassenzimmerszene in Episode 7), sodass ich davon ausgehe, dass mir sie mir in Form des Originalmanga klar besser gefallen würde.
Insgesamt noch 6/10.
Beitrag wurde zuletzt am 12.03.2018 um 17:44 geändert.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare
Avatar: ran88#35
Ist der Club noch aktiv?
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: SkyFief
V.I.P.
Themenstarter#36
Da war ja noch was :D
Wir können gerne Juli machen, es sind denke ich auch genügend Leute dabei?
Gibt es nicht jemand der es schafft da jeden Monat dran zu denken? Finde die Idee immer noch gut.^^
Was ist den mit @ErupTi0n und @TripleB?
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: ErupTi0n#37
Hm
In letzter Zeit finde ich wieder meinen Groove and wäre eigentlich nicht abgeneigt.
Wäre auch zu schade so einen Club einfach versauern zu lassen.
    • ×4
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Fragmaster
Datenbank-Helfer
#38

Vorgeschlagen von: Blackiris

Anime: Hana to Alice


Endlich auch mal angeschaut.


Also mir hat der Anime ziemlich gut gefallen. Warum? Weil es auf eine heitere Art und Weise erzählt, was für Blödsinn wir doch oftmals alle in der Schule machen. Und was für Dinge wir früher alles geglaubt haben. Dies macht auch die Protagonistin so symphatisch, da sie einen an die eigene Jugend erinnert.

4/5 Überfahrene Schülerinnen

    • ×1
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.