You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Community » Forum » Anime » Laufend

Allgemeine Themen und Diskussionen rund um derzeit laufende Animeserien

Eure Eindrücke zur Herbstsaison 2017

Avatar: Aodhan

V.I.P.

#33
Anime-gataris 2
Die zweite Folge war schwächer. Der Humor köchelt auf Sparflamme und so sehr der "Kampf" zwischen Anime-Fans und Fans des Originals auch Realitätsbezug hat, wirkte er hier ziemlich aufgesetzt, vielleicht auch weil die Serie eben eher in Richtung Komödie geht. Die wohlwollenden Anspielungen stören mich auch, als ob irgendjemand über Re:Zero etwas Gutes sagen würde. ;)
Avatar: svwfan3

#35
Stand nach der 1. Episode
Habe am Wochenende, nachdem alle 1. Episoden raus sind mir mal durch meine Liste geschaut und erste Eindrücke gesammelt. Von den auf den Papier 23 Serien werden sicherlich einige schnell von der Liste gestrichen werden.

Ou-sama Game: Dachte es könnte in Richtung schwaches "Another" gehen, aber da waren meine Erwartungen zu hoch. Kranke Story und dumme Charaktere plus einen eher bescheidenen Zeichenstil machen diesen Anime nicht weiter anschaubar.
Shoujo Shuumatsu Ryokou: Zwei niedliche Mädels in einem Post-War-Setting. Soll wohl Slice-Of-Life sein. Die Charaktere kann man nicht unsympatisch finden. Abbruchgefahr: noch da
Omiai Aite wa Oshiego, Tsuyoki na, Mondaiji.: Schüler-Lehrerer-Beziehungen sind immer etwas heikel, es sei denn man macht was draus (Onegai Teacher), aber ich denke, das entwickelt sich auch aufgrund der Ep-Länge in eine falsche Richtung.
UQ Holder!: Mahou Sensei Negima! 2: Habe den geistigen Vorgänger nicht geschaut, aber dieser Teil wartet mit neuen Charakteren als beim Original auf, daher gebe ich das mal eine Chance. Abbruchgefahr: eher gering
Konohana Kitan: Niedliche Charaktere arbeiten in einem Fantasy-Setting in einem Hotel. Gibt nicht viel mehr her, muss es aber nicht. Zum Entspannen ist das genau richtig. Der Zeichenstil finde ich ebenfalls richtig gut. Abbruchgefahr: keine
Osake wa Fuufu ni Natte kara: Kurz-Anime über eine alkoholliebende Karrierefrau. Klingt schräg genug um es sich zu geben. Sind ja nur 3 Minuten. Abbruchgefahr: in Prinzip nicht.
Shokugeki no Souma: San no Sara; Setzt da an, wo die 2. Staffel auffhörte. Wird zu Ende geschaut. Abbruchgefahr: keine
Just Because!: Gute Animationen, Charaktere, die interessant sein könnten und eine ruhigere Erzählweise, die man schon von "Tsuki ga Kirei" kennt. Klint vielversprechend. Abbruchgefahr: keine
Love Live! Sunshine!! (2017): Setzt bei der 1. Staffel an. Ich hoffe, die überspitzten Drama-Elemente werden nicht zu hauf sein. Wird es zu Ende geguckt. Abbruchgefahr: keine
The Ancient Magus' Bride: Klingt vielversprechend, aber 24 Episoden können lange werden. Bin mal auf den Content gespannt. Abbruchgefahr: wahrscheinlich keine
Houseki no Kuni: Weiß noch nicht, was ich damit anfangen soll. Animationen und Setting noch sehr gewöhnungsbedürftig, aber nicht gänzlich uninteressant. Gebe dem hier noch ein paar Episoden. Abbruchgefahr: mittel
Kujira no Kora wa Sajou ni Utau: Interessantes Setting, das viel Abenteuer versprechen vermag. Abbruchgefahr: leine
Blend S: Maid-Cafe der anderen Art. Der Humor und die Charaktere gefallen mir und eine neue reine Komödie-Serie muss sein. Abbruchgefahr: keine
Himouto! Umaru-chan R.: Setzt da weiter von die 1. Staffel aufhörte. DIe Charaktere gefallen mir. Abbruchgefahr: keine
Imouto Sae Ireba Ii.: Euromanga-Sensei, aber nur mit verrückteren Charakteren? Gibe dem eine Chance, erwarte erstmal weiter nichts. Abbruchgefahr: noch da
Anime-Gataris: Geht wohl rein um ein "Anime-Klub" auf der Oberschule. Als Anime-Schauer eigentlich genau richtig. Bin aber mal auf die Dialoge und dem jeweiligen Fachwissen der Charaktere gespannt. Vielleicht kann man damit die Serie gut füllen. Abbruchgefahr: wahrscheinlich keine
Two Car: Hmm. Zeichentil ist gut, aber das Setting ist nicht das gerade das interessanteste. Wenn man das Ganbatte-Genre gut erfüllt und aus den 0815-Hauptcharakteren etwas macht, dann vielleicht kann man es durchschauen. Abbruchgefahr: mittel
Wake Up, Girls! Shin Shou: Spielt aufgrund des Alters der einzelnen Mädels etwa 3 Jahre nach den Filmen. Bin auch gespannt, ob man reifer gewurden ist in der Gruppe. Steht in unmittelbarer Konkurrenz zu Love LIve Sunshine!!. Abbruchgefahr: keine
Boku no Kanojo ga Majime Sugiru Shojo Bitch na Ken: Das sieht nach "Hajimete na Gal" aus. Deswegen erwarte ich erstmal nicht soviel. Abbruchgefahr: eher nicht
Dies Irae: Die Beschreibung hätte mich abhalten vom Reinschauen können. Habe ich aber ignoriert und erlebte am Ende der 1. Folge ein böses Erwachen. Soll wohl mit dem 2. Weltkrieg und Nazis zu tun haben, das brauche ich nicht in einem Anime. Daher Abbruch.
Netojuu no Susume: Eine 30-Jährige Frau als NEET. Klingt von der Konstellation frisch, auch wenn die Story klischeehaft anfängt. Gebe ich eine Chance. Abbruchgefahr: noch da
Ballroom e Youkoso: Blieb von der letzten Season übrig und wird zu Ende geschaut. Könnte durch einer festen Partnerin für den Protagonisten nochmals Schwung nach oben geben. Abbruchgefahr: keine
Re:Creators: Ist schon fertig, habe ich aber erst im August aufgeholt. Mir fehlt noch die 2. Hälfte des Animes. Abbruchgefahr: keine
Avatar: OPYoshi

Moderator

#36
Ich habe von jeder dieser Serien mindestens eine Folge gesehen, je nachdem, wie gerade der Stand ist. Wie immer werde ich auch diese Season nichts abbrechen und mich durch die ein oder andere Serie kämpfen.

3-gatsu no Lion 2nd Season
Ein gelungener Einstieg, bzw. Neueinstieg. Ich hoffe, dass die zweite Staffel so gut zu unterhalten weiß, wie die erste.

Ballroom e Youkoso!
Ein Überbleibsel der letzten Season. Mir gefällt die Serie, wobei mir beim zusehen der Körper(haltungen) selbst der Körper weh tut.

Black Clover
Der Manga gefällt mir eigentlich ziemlich gut. Die Adaption hingegen nicht wirklich. Sehr langatmig und die Stimme vom Main etwas nervig.

ClassicaLoid 2nd Season
Richard is in da House. Die Idoten-WG geht in die zweite Runde. Hoffentlich wird es nicht noch sinnfreier und hat irgendwo einen kleinen roten Faden behalten.

Dies Irae
Das Special war schonmal komplett gar nichts. Die erste Folge ließ sich immerhin halbwegs ertragen, wobei ich meine Erwartungen schon sehr weit runterschrauben werde.

Dragon Ball Super
Ein ziemlich altes Überbleibsel. Nach gefühlten 500 Folgen läuft das Turnier immer noch und kein Ende in Sicht. Ist vielleicht die Chance auf den letzten Arc.

Dynamic Chord
Wenn eine Serie schon mies ist, dann die. Schlechte Story, durchschnittliche Musik und sehr spärliche Animationen.

Just Because!
Ich denke, es liegt hier noch ein bisschen der Hype von Tsuki ga Kirei im Kopf und hoffe einfach, dass die Serie etwas in die Richtung kommt.

Juuni Taisen
Und noch ein potentieller Flop des Jahres. Jede Folge ein Opfer und die Sache ist gegessen. Wenig zu erwarten, und so etwas kommt von Nisio Isin...

Mahoutsukai no Yome
Bisher gefällt mir die Serie ziemlich gut, wobei ich nicht weiß, was daraus noch werden soll. Ich denke, ich gehe dann einfach mit dem Flow der Serie.

Pingu in the City.
Noot Noot. AotY???

Shokugeki no Souma: San no Sara
Na ja, die dritte Staffel halt. Die anderen beiden hatten bisschen mehr Pfeffer, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.

Tsukipro The Animation
Der Vorgänger hat mir besser gefallen. Wirkt etwas so, wie "wir wollten ja, konnten aber nicht". Man hätte es bei einer Staffel wohl belassen sollen.

UQ Holder!
Im Gegensatz zu Black Clover halte ich UQ Holder für eine gute Adaption des Manga. Es ist sehr unterhaltend und hat ein gutes Pacing.

Yu-Gi-Oh! VRAINS
Bin zwar erst bei Folge 2, aber bisher ist es auch nicht wirklich gut. Dient halt nur zum Promoten des Merchandise.
Avatar: Aodhan

V.I.P.

#37
Urahara 3
Irgendwas stimmt bei Inszenierung und Dialogen nicht, da ist eine Menge Sand im Getriebe. Die Folge: Der Anime ist ziemlich langweilig, deswegen brech ich ihn jetzt auch ab.
Avatar: Pilop

V.I.P.

#38
@Urahara 3
Geht mir auch so. Nachdem die Folge wieder langweilig war, schaue ich hier auch nicht mehr weiter.
Avatar: Neal

#39
Urahara Ep. 3

Der Anime kommt wirklich nicht in die Pötte. Ich bleibe trotzdem daran, es gäbe und gab schließlich schon deutliche schlimmere Werke, welche es absolut nicht verdient haben, dass man ihnen Beachtung schenkt. Grundsätzlich könnte sich Urahara auch allein um das Alltagsleben der drei Mädchen drehen. So etwas wäre zumindest ehrlicher, als mit jeder Episode irgendwelche neuen Mysterien aufzubauen.

Die kleine Nebenhandlung um das Bild gefiel mir jedenfalls gut. 
Avatar: Raest

#40

Ou-sama Game Epi. 1-3

 

Nach der ersten Episode dachte ich: Ok, die Figuren sind flach, die Story bescheuert und die Animationen sind mehr als hakelig aber erträglich. Nach der zweiten Episode mit seinen banalen Dialogen und den zig Logikschlaglöchern und mentalen Anfällen der Figuren war ich dann doch nicht mehr sicher ob ich nicht besser den Fallschirm öffnen sollte. Doch nach dem Last-Minute-Rescue-Bl***** und dem, nach einer Mischung aus Babygeschrei und quietschender Tür klingendem, Dauergeheule des Protagonisten in Episode drei bin ich mir sicher: Ich habe eine humoristische Goldgrube gefunden oder ich werde langsam selbst weich im Kopf. Mal schauen.

Avatar: Lightless

#41
Amüsant, dass sich ganze drei Leute die Mühe machen, etwas zu Urahara zu schreiben.

Kommentare (5)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Avatar: CypernetikFrozone

#42
Inuyashiki Folge 2 war gut, wenn auch für mich, durch denn Antagonisten sehr makaber.
Just Because! folge 1-3  ziemlich langweilig und auch nicht gut Gezeichnet oder animiert,bis einschließlich folge 4 gebe ich dem Ding eine Chance.

Abgebrochen:
MY GIRLFRIEND IS A FAITHFUL VIRGIN BITCH
Beitrag wurde zuletzt am 20.10.2017 um 23:12 geändert.
Avatar: Lightless

#43
Nehme den Vorposter mal als Anlass...

Just Because gehört für mich zu den besten Titeln der Season. Überzeugt mit seiner Natürlichkeit und den sympathischen Charakteren. Erinnert, Aodhan, wenn ich mich jetzt nicht irre, hat es bereits gesagt, an Tsuki ga Kirei.

*Bei Inuyashiki mochte ich den Manga schon nicht, in den ich mal hereingelesen habe.
Avatar: RayParker

#44
Bezogen auf Just Because habe ich es öfter lesen können, das Leute den Anime mit Tsuki ga Kirei vergleichen, also habe ich mir in den letzten beiden Tagen mal die 12 Folgen (Diese Zusammenschnittfolge rausgelassen...) und zuerst hat mich der Zeichenstil abgeschreckt (Weil mal CGI, mal echtes Video und dann wieder ganz billig, usw.) vor allem weil allen Charakteren stets ein bisschen Farbe gefehlt hat, sah zumindest so aus, als hätte es ein Meeting gegeben und der Chef fragte wie man die Produktion günstiger gemacht werden könnte und einer kam auf die Idee etwas bei der Farbe zu sparen.  
Wie auch immer ich konnte mich aber irgendwie daran gewöhnen, jetzt störte mich zwar noch das verhalten der 15-16-jährigen, als wäre sie 9 oder 10 Jahre (Ist ja leider oft in Animes zu sehen, keine Ahnung ob Japaner wirdklich so sind...). Aber im gesamten war der Anime von der Handlung nicht übel und man hat sogar ein schönes abgeschlossenes Ende bekommen.
Jetzt nachdem ich mittlerweile die 3 Episoden von Just Because gesehen habe, kann ich verstehen warum einige mit dem Anime Vergleiche anstellen, die eine oder andere Paralelle gibt es schon.

Ich mag Just Beacause auf jedenfall, weil er schön ruhig ist und es gibt in dieser Season wirklich genug Mindfu...kserien im Angebot.

Die erste Folge von Inuyashiki hatte mir sehr gut gefallen, mal eine frische Idee und der Zeichenstil ist auch super, aber die 2. Folge haute schon derbe rein, man musste sich fast die ganze Folge diesen Psychopathen anschauen, der mir den Spaß an dem Anime doch irgendwie versaut hat, aber in den letzten Sekunden der Folge wurde es interessant und Zack - Episode vorbei und kann 7 Tage auf die Auflösung warten. Ganz ehrlich ich hasse Cliffhanger zutiefst.

Mittlerweile habe ich inzwischen auch schon ein paar weniger "Wackelkandidaten" (Siehe meine Liste auf Seite 2: LINK)  Rausgeflogen sind jetzt auch "Animegataris" (Mir alles zu langweilig und die 0815 Charaktere waren auch nicht so dolle) und "Konohana Kitan" (Zu piepsige Stimme beim MC und zuviel Ecchi, die sind ja jede Folge im Onsen)

Kommentare (3)

Zeige alle Kommentare zum Beitrag
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.