Firma Beschreibung

Firma: Egmont Manga
© Egmont Verlagsgesellschaften mbH
Egmont Manga, oder kurz EMA, ist ein Manga-Label des deutschen Egmont Ehapa Verlags.

Das Label entstand aus dem im Jahr 1991 aufgekauften Reiner Feest Verlag. Die ersten Veröffentlichungen fanden unter dem Label Feest Comics, später ab 1994 Feest Manga, statt. Zu den ersten Veröffentlichungen zählten Titel wie Ghost in the Shell, Appleseed oder Ranma ½. Damals noch stark an den amerikanischen Comics orientiert, wurden diese zuerst im amerikanischen US-Comicheft-Format veröffentlicht.

Die folgenden Jahre waren jedoch nicht einfach, und das Label hatte es schwer zu überleben, bis 1997. Durch den grossen Erfolg der TV-Serie Sailor Moon, konnte auch das Label mit Hilfe des Manga grosse Erfolge erzielen. Mit dem Sailor Moon Manga entschied sich das Label für das japanische Tankobon-Format. Der Manga verkaufte sich über zwei Millionen Mal, und so entschied man sich auch zukünftige Veröffentlichungen nur noch im japanischen Tonkabon-Format herauszubringen.

Direkt nach der Jahrtausendwende, im Oktober 2000, entschied man sich das Label umzubenennen. Der Neue Name lautete Egmont Manga & Anime, kurz EMA. Ende 2012 entschied sich Egmont sich aus dem Anime-Geschäft zurückzuziehen, und kürzte den Namen auf Egmont Manga.

Firma Manga

Aktueller Firmenname

  • Egmont Manga
    EMA

Ehemaliger Firmenname

  • Egmont Manga & Anime
  • Feest Comics

Relationen

Tätigkeiten

Manga717

Neuigkeiten

Statistik

Favoriten:
72

Top Eintrager

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.