• TypAllgemein
  • ZugangÖffentlich
  • Mitglieder120/∞
  • Beiträge1136
  • Clubgründung03.03.2016
  • Clubleiteranimus, Vendel

Anleitung und Tipps zum Erstellen von Reviews

  •  
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: Mijira
Club-JuniorV.I.P.
Themenstarter#1
Der erste Absatz soll dem Leser als kleine Einleitung dienen. Führe den Leser kurz in die Situation ein, worüber du schreibst, aus welchem Anlass (falls einer vorhanden ist, beispielsweise das baldige Erscheinen des zu Rezensierenden Exemplars), und von wem dir das Exemplar zur Verfügung gestellt wurde, falls dies der Fall ist.
Beachte, dass es sich hierbei lediglich um Empfehlungen und Tipps handelt, grundsätzlich hast du bei der Erstellung deines Textes freie Wahl und kannst diese Vorlage auch nach belieben abändern.


Setze hier ein Banner ein, falls eines erstellt wurde, um das Review zu bewerben

Der folgende Teil setzt sich aus Hintergrundinformationen zu deinem Rezensionsprodukt zusammen. Worauf das Produkt basiert, wann welcher Teil des Franchises erschienen ist, Informationen über den Autor, seine Früheren Werke etc.
 
Dann kannst du etwas näher auf das Produkt selbst eingehen, falls es sich um einen Anime handelt kannst du beispielsweise den japanischen Staff und das Studio näher vorstellen und auf weitere bekannte Werke der beteiligten eingehen.
 
Offizielle Produktbeschreibung Anschließend folgt die offizielle Beschreibung der Serie, also nicht die aus unserer DB. Du kannst sie auf der Webseite des Publishers oder auf Amazon suchen. Falls wider erwarten bisher keine Beschreibung von offizieller Seite vorhanden sein sollte, bleibt dir aber natürlich nichts anderes übrig, als unsere hauseigene zu nehmen.

Menüauswahl der DVD-Version

Wenn irgendwelche Beilagen enthalten sind, solltest du darüber nachdenken, statt den Screenshots der Menüs ein Foto von alle Komponenten beizufügen. Dabei musst du allerdings auf die Qualität des Fotos achten. Ein verwackeltes Handy-Bild reicht hier bei weitem nicht aus.
 
Nun gehst du auf die technischen Dinge ein. Erwähne zuerst, was alles Teil des Produktes ist, sowohl die Primären Inhalte, also welche Episoden es umfasst, als auch die sekundären Inhalte, also Beilagen wie ein Booklet, Soundtrack-CD, Poster etc.
 
Dann kannst du noch die Bonusmaterialien erwähnen, die auf der DVD enthalten sind, wie Trailer, kleine Specials, Clear OP/EDs, und auch auf das Desing der Menüs und die eigentliche Bedienung eingehen. Bei Another war es beispielsweise so, dass die Punkte, zu denen man Springen/Vorspulen konnte, sehr ungünstig gesetzt waren. Sowas kannst du hierbei erwähnen.

Bringe noch ein paar Technische Daten

Anzahl Disks: 1
Laufzeit: ca. 92 Minuten
Bild: 1,78:1 (16:9 anamorph)
Ton: Deutsch und Japanisch (DD 2.0)
Untertitel: Deutsch
Das Meiste wirst du von der Hülle ablesen oder dir selbst denken können

Jetzt beginnst du mit dem "eigentlichen Inhalt" des Reviews. Fangen wir mit der Geschichte an. Gib zuerst möglichst Spoilerfrei den Inhalt der Serie nocheinmal mit deinen eigenen Worten wieder. Anschließend setzt du dich kritisch mit den Inhalten auseinander. Betrachte dabei verschiedene Punkte, wie zum Beispiel:
  • Ist die Story Innovativ oder eher Standard?
  • Worauf liegt der Fokus? Ist sie düster, lustig?
  • Was nimmt den Großteil der Screentime ein? Kämpfe, Dialoge, etc.?
Auf all diese Punkte (und mehr) sollte näher eingegangen werden. Zeige die Vor- und Nachteile auf und wie sie umgesetzt sind. Beispielsweise kann eine Serie sehr viele Dialoge enthalten, was sowohl positiv als auch negativ sein kann. Wenn die Dialoge spannend umgesetzt sind, ist das durchaus positiv, kann sich aber auch negativ auswirken. Und auch eine Standard-Story kann etwas Positives sein, wenn sie zwar nicht innovativ aber trotzdem sehr gut umgesetzt und präsentiert ist.
 
Du solltest auch auf die Gewichtung der Punkte eingehen. Wenn die Action der Serie ziemlich schlecht umgesetzt ist, aber auch eine vergleichsweise unwichtige Rolle spielt, solltest du das auch klarmachen. Behalte also immer das große Ganze im Hinterkopf, wie und wie schwer sich die Komponenten auf das Gesamtbild auswirken.


Zeige hier ein paar repräsentative Screenshots aus den enthaltenen Episoden

Als nächstes gehst du auf die optischen Aspekte der Serie ein. Beschreibe, wie die Animationen aussehen, sind sie flüssig, realistisch? Auch das Design wird hier betrachtet, sowohl im allgemeinen – wird die Stimmung gut eingefangen, die die Serie vermitteln soll, passt der Stil zur Thematik, eine kunterbunte Umgebung trägt nicht unbedingt zur Unterstreichung der Ernsthaftigkeit bei, kann aber auch auf merkwürdige Art passend sein – und gehe auch gesondert auf das Charakterdesign ein. Gehe hierbei vielleicht auch mal auf das Studio ein, vergleiche den Stil mit anderen Werken.
 
Die Charaktere sollten möglicherweise auch einen eigenen Absatz spendiert bekommen. Sympathische Charaktere können schließlich den Unterschied machen, ob man die Serie gut findet oder nicht. Unterscheide hierbei zwischen dem optischen Design der Ausarbeitung der Charaktere, worunter ihre Charaktertiefe, Hintergründe und auch ihre Sympathie im Allgemeinen fallen. Sind die Personen innovativ oder Stereotypisch, was haben sie für Besonderheiten und was fällt besonders Positiv oder negativ auf? Betrachte auch hier wieder, ob ihr optischer Stil passend gestaltet ist.
 
Behalte dabei wie immer im Hinterkopf, wie relevant die Dinge im Allgemeinen sind. In einem melancholischen Drama ist ein glaubhafter und gut ausgearbeiteter Charakter mit tiefen Hintergrund wesentlich wichtiger als in einer Nonsens-Komödie.
 
Nun betrachtest du den Soundtrack der Serie. Dieser kann ebensoviel zur Atmosphäre beitragen, wie die Charaktere, Handlung und Grafik. Dementsprechend untersuchen wir auch hierbei ähnliche Kriterien. Ist die Musik hochwertig, passend gewählt, wie wichtig ist die Rolle die sie im Gesamtbild spielt? Gehe auch hier vielleicht auf frühere Werke des Komponisten ein, falls es sich dabei um eine namenhafte Größe handelt.
 

 Wie kann man dem Leser die deutsche Synchronisation besser nahebringen als durch einen (offiziellen!) deutschen Trailer? Daher solltest du überlegen, über diesem Absatz einen selbigen einzubinden, falls vorhanden. Die deutsche Synchronisation ist ja immer ein beliebter Kritikpunkt der Fans. Aber auch wenn du eine Person bist, die deutsche Tonspuren nicht mag und lieber OmU schaut, betrachte die Synchronisation bitte neutral. Objektiv ist hierbei nicht möglich, da es sich bei sowas einzig und allein um dein persönliches Empfinden dreht, aber verteufle nicht gleich die deutsche Synchro, nur weil du soetwas nicht magst. Das ist einfach nicht konstruktiv und noch weniger professionell.
 
Lege sachlich die Vor- und Nachteile dar und führe am besten einige Beispiele an. Vergleiche die deutsche und japanische Tonspur und zeige auf, was gut und was weniger gut adaptiert wurde. Gehe dabei sowohl darauf ein, wie gut die Gefühle und Betonungen eingefangen wurden, aber schaue auch, wie die Übersetzung an sich gelungen ist. Aus „Halte dich von Leuten fern, die nicht existieren!“ „Halte dich von Nichtexistierenden fern!“ kann sich etwas negativ auf die Atmosphäre auswirken, weil es in der eigentlich ernsten Szene einfach eine unfreiwillige Komik mit sich zog und man musste sie zweimal ansehen, bevor man überhaupt bemerkte, was gesagt worden war.
 
Auch auf Dinge wie das Auslassen der japanischen Suffixe wie -kun und -san oder weitere Besonderheiten, die dir auffallen, kannst du eingehen. Gehe bei der Technischen Qualität der Synchronisation vielleicht auch noch auf die wichtigsten deutschen Sprecher ein. Hatten sie bereits andere bekannte Rollen? Passen ihre Stimmen zu den Charakteren? Gleichen sie den japanischen Gegenstimmen?

Des weiteren kannst du auch die Untertitel etwas näher betrachten. Sind es echte Untertitel oder nur Dub-Titel, Stimmt das Timing, ist die Schrift gut lesbar und überdeckt sie nichts wichtiges? Denk darüber nach, vielleicht auch einen Screenshot einzubinden, der sie gut repräsentiert.

Achte auch auf die Qualität der Umsetzung von Bild und Ton. Kommt es zu Artefaktbildung, Rauschen, Banding oder anderen Bildfehlern? Stimmt die Abmischung zwischen Effekten und Gesprochenem, ist das Pitching korrekt, werden die Lautsprecher richtig angesteuert, und gibt es sonstige Auffälligkeiten? Einige dieser Dinge kannst du vielleicht nur mit der richtigen Ausstattung überprüfen, aber du musst dir nur deswegen natürlich keine neuen Geräte wie einen Ultra-HD-Fernseher und eine supertolle Audioanlage zulegen. Schau einfach, ob dir was auffällt.
 
Fazit:
Zu guter Letzt bringst du dein persönliches Fazit ein. Wie hat dir die Serie insgesamt gefallen? Welche Punkte fandest du besonders gut oder besonders schlecht? Ragt die Serie durch etwas aus der Masse hervor oder reiht sie sich in die breite Masse ein. Wem würdest du den Anime empfehlen, für welche Gruppen ist sie am besten geeignet? Lass deiner Meinung und Kreativität hier freien Lauf, aber werde nicht zu ausschweifend, schließlich handelt es sich hier lediglich um ein Fazit.

51IsqSDmM-L._SY445_.jpg   51F3I3s-GyL._SY445_.jpg


Volume 1 von Another könnt ihr bereits als Blu-ray und DVD auf Amazon bestellen.

Baue am Schluss noch die Amazonlinks zu dem Produkt ein. Achte hierbei darauf, die in den Editor eingebaute „Amazonlink optimieren“-Funktion zu nutzen, die du über die drei Punkte in der Menü-Leiste erreichen kannst.

Wie bei jeder anderen News müssen wir natürlich auch in Review-Artikeln die Copyrights angeben. Optional könnt ihr auch noch Angaben zu den Geräten machen, die ihr verwendet habt.
Bilder:
Fotos von Mijira
Screenshots: © 2009‒2010 5pb. Inc./Nitroplus © 2011 5pb./Nitroplus 未来ガジェット研究所
Testgeräte:
Bildschirm: LG E2350VR-SN (23 Zoll)
Blu-ray-Player: Panasonic DMP-BDT165
Quellen:
Videomaterial: peppermint anime YouTube-Kanal
eigener Bericht
Beitrag wurde zuletzt am 29.10.2016 um 17:09 geändert.
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  •  

Cover

Club: Database Task Force

Forum

Neueste Clubmitglieder

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.