Rokurouta SAKURAGI (Charakter)桜木 六郎太

  • GeschlechtMännlich, 18
  • Geburtstag?
  • HaarfarbeSchwarz
  • AugenfarbeOliv
  • Blutgruppe?
  • NationalitätJapan

Charakter Beschreibung

Rokurouta SAKURAGI ist ein Charakter aus dem Anime »Rainbow: Nisha Rokubou no Shichinin« und aus dem Manga »Rainbow: Nisha Rokubou no Shichinin«.
Als er 6 neue Mitinsassen bekommt und diese als Affen bezeichnet, ermuntert er sie, ihn anzugreifen, doch haben sie auch zu 6. keine Chance, da Sakuragi bevor er in dieses Erziehungsheim kam, Boxtraining hatte. Damit will er sofort klarstellen, dass man sich in dieser Umgebung auf andere Dinge zu verlassen hat, als man es vielleicht zuvor gewohnt war. Mit dieser Aktion macht er sich natürlich keine Freunde und der Eindruck entsteht, dass er ein Raufbold sei, der auf andere herabsieht, weshalb die anderen ihn vorerst nicht akzeptieren wollen.

Schnell stellen die anderen aber fest, dass er ein sehr netter Mensch ist, der nicht auf andere herabsieht, sondern zeigen möchte, dass es an diesem Ort auf andere Werte ankommt. Menschen, die sich an so einem Ort befinden, sind Abschaum für die Gesellschaft, weswegen man sein Leben in vollen Zügen genießen und gewisse Risiken eingehen muss. So sieht Sakuragi das Leben, denn es bieten sich im Leben viel zu wenige Gelegenheiten zum glücklich sein und wer diese Chancen nicht nutzt, der wird auf ewig ein Verlierer bleiben. Seine Lebenseinstellung dringt in die, der anderen ein, weshalb sie ihn als eine Art großen Bruder sehen und ihn nur »Bro« nennen. Bei seinen Freunden ist er daher immer sehr zuvorkommend und versucht ihnen das Leben in diesem Loch, in dem sie sich befinden, so angenehm wie möglich zu machen. Schnell bauen alle eine Bindung zu ihm auf, bei der sie alles für ihn machen würden, wenn das zu seinem Wohl, oder das der anderen wäre. Er wird nämlich gezielt von dem Aufseher Ishihara und dem Doktor Sasaki, der für die Behandlung der Insassen zuständig ist, attackiert und sie versuchen ihn immer wieder umzubringen.

Die beiden machen ihm das Leben dort zur Hölle, schikanieren ihn, wo sie können und versuchen ihn sowohl passiv, als auch aktiv umzubringen, indem sie ihm kein Essen mehr geben, oder sich anderer Insassen bedienen, um Sakuragi aus dem Weg zu räumen. Doch da Sakuragi diesen abscheulichen Ort bald verlassen darf, lässt er alles über sich ergehen und schlägt weder zurück, noch lässt er sich unterkriegen. Vor dieser Charaktereigenschaft fürchten sich die meisten, denn egal wie sehr man ihm zusetzt, seinen Lebenswillen kann ihm keiner nehmen. Vor allem der Blick, der sein Selbstbewusstsein ausstrahlt, lässt die Anderen erzittern. Greift man seine Freunde an, so ist das der einzige Moment, wo er angreift. Doch wegen seiner Erfahrungen als Boxer, kann er es auch mit mehreren Angreifern gleichzeitig aufnehmen. Weil er öfter verletzt wird und auch sehr schwer, muss er öfter von Setsuko, die dort als helfende Ärztin tätig ist, behandelt werden. Die beiden bauen eine stärkere Bindung zueinander auf und sie verlieben sich ineinander. Sakuragi wünscht sich daher, dass Setsuko glücklich wird, wie er das anzustellen hat, weiß er nicht, doch will er es versuchen. Setsuko merkt, dass Sakuragi ein herzensguter Mensch ist und kann sich gar nicht vorstellen, wie ein Mensch seiner Art ins Erziehungsheim kommen konnte und als sie erfährt, dass er wegen Vatermord dort gelandet ist, kann sie das noch weniger begreifen.

Sakuragi sah in seinem Vater immer eine Art Vorbild, denn er war mutig, stark und sehr zuverlässig, doch da er Soldat war, wurde er in den Krieg einberufen. Nicht nur er, sondern auch Sakuragis ganzen ältere Brüder, doch starben alle außer seinem Vater. Um diesen erbärmlichen Anblick seines Vaters nicht ertragen zu müssen, da er nur noch säuft, seine Frau schlägt und sich nicht um eine Arbeit bemüht, geht Sakuragi Boxen, denn er wollte immer so stark sein, wie sein Vater. Den Anblick konnte er aber nicht mehr ertragen und der Satz, dass er doch am besten nie gekommen wäre, verletzt ihn so sehr, dass er keinen Platz mehr für sich in der Familie sieht und sich selber im Fluss ertränkt. Das ist etwas, dass Sakuragi sich niemals verzeihen kann, denn auch wenn sich sein Vater sehr stark verändert hat, so hätte er zumindest versuchen müssen ihm zu helfen. Daher sagt er auch, dass er ihn getötet hat.

Der Grund, weswegen Ichihara und Sasaki Sakuragi ständig das Leben nehmen wollen, ist ein Brief, der beweist, wie die beiden mit den Insassen umgehen. Sakuragi hatte einst einen Freund, Hagino, der die ganze Situation nicht mehr aushielt und Selbstmord beging und einen Abschiedsbrief verfasste, den er dann Sakuragi gab.

Tags

Charakter Bilder (17 Screenshots)

Charakter Neuerscheinungen

An dieser Stelle würden wir Dir gern eine Auswahl verschiedener Merchandise-Artikel zum Charakter „Rokurouta SAKURAGI“ anzeigen. Du kannst aniSearch unterstützen, indem Du Merchandise-Artikel zum Charakter „Rokurouta SAKURAGI“ mit der Hilfe unserer Eintragsmaske hinzufügst.
  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Lesezeichen
  • Zurücksetzen

Charakter Anime-Relationen

Charakter Manga-Relationen

Namen

  • ja Rokurouta SAKURAGI 桜木 六郎太 (さくらぎ ろくろうた)
    Bro
  • en Rokurouta SAKURAGI
  • de Rokurota SAKURAGI
    Bruder

Sprecher

Mitgliederstatistik

Favoriten64Rang#322

Top Eintrager

Charakter teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime- oder Manga-Charakter? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Charakter-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Charakter und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.