• TypFilm
  • Episoden1 (~)
  • Veröffentlicht05. Sep 1998
  • HauptgenresAbenteuer
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Spriggan
Türkei – Berg Ararat. Ein Archäologen-Team findet bei Ausgrabungen die Arche Noah. Die Geheimorganisation ARCAM sendet ihre besten Agenten, den Spriggan Yu Ominae, in die Türkei, um die Ausgrabungen zu überwachen und die Arche vor Missbrauch zu schützen. Bereits kurz nach seiner Ankunft in Istanbul wird ein Attentat auf ihn verübt und es beginnt eine atemberaubende Jagd auf die Arche, deren Mächte in der Lage sind ganze Welten zu vernichten...!
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams (Trailer)

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (30 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: odesue#1
Spriggan ist ein Nonstop-Action-Anime und will auch eigentlich nichts anderes sein. Wer hier einen anspruchsvollen Meilenstein erwartet wird bitter enttäuscht werden. Schraubt man die Erwartungen aber schön runter, dann kann Spriggan sicherlich für kurzweilige Unterhaltung sorgen. Mehr steht aber nicht auf dem Speiseplan und ob das jeden satt macht ist natürlich die Frage.


Der Film beginnt gleich mit einer unglaublichen Entdeckung: Im Berg Ararat stoßen Wissenschaftler auf die längst verschollen geglaubte Arche Noah. Dies ruft die weltweit operierende Organisation ARCAM auf den Plan, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Artefakte aus der Vergangenheit ausfindig zu machen und diese vor Missbrauch zu schützen. Yû Ominae ist einer ihrer besten Männer, ein sogenannter Spriggan. Der erst 17-jährige bricht auf in die Türkei um dem Geheimnis der Arche Noah auf den Grund zu gehen. Doch schon gleich bei seiner Ankunft muss er feststellen, dass es noch andere Person gibt, welche die Arche in ihre Finger bekommen wollen und denen dafür jedes Mittel recht ist.

Die Story präsentiert sich als eine Mischung aus James Bond und Indiana Jones und klingt zunächst sehr vielversprechend, schafft es aber niemals an die Klasse der zwei genannten Namen heranzukommen. Denn die Macher haben es versäumt den aussichtsreichen Grundplot konsequent weiter zu spinnen. Die an sich interessanten Ansätze, gehen während dem ganzen Dauerbeschuss im Kugelhagel und den Explosionen unter und irgendwann verkommt die Geschichte zur Nebensache. Manche Fragen werden einfach unbeantwortet links liegen gelassen und es entsteht der Eindruck man müsse wohl oder übel zum nächstbesten Comichändler rennen um die Antworten darauf zu bekommen, da der dazugehörige Manga etwas weiter geht.

So reiht der Anime eine Actionszene an die andere und gönnt dem Zuschauer nur ab und zu eine kleine Pause um ihm die Charaktere ein wenig näher zu bringen. Dies gelingt aber in der knappe Zeit nicht wirklich. Trotz einiger Flashbacks, die Yûs tragische Vergangenheit näher beleuchten, bleibt der Held irgendwie blass und man entwickelt kaum Sympathien für ihn, was auch für die übrigen Figuren gilt. Ein paar witzige Sprüche und Aktionen hätten hier sicherlich für einwenig Auflockerung gesorgt. Nur mit MacDougal hat man es geschafft, einen halbwegs interessanten Gegenspieler zu erschaffen, was wohl aber eher an seinem Äußeren liegt.

Dabei können sich die Animationen für einen fast zehn Jahre alten Anime wirklich sehen lassen. Das Charakterdesign ist realistisch gehalten und erinnert einwenig an Ghost in the Shell. Die Bewegungen der Figuren sind stets flüssig und die Actionsequenzen dynamisch und rasant in Szene gesetzt. Die detaillierten Hintergründe runden das Gesamtpaket ab. So kann Spriggan optisch überzeugen.

Dagegen entpuppt sich die Musik als 08/15 Orchestersoundtrack. Keines der Stücke ist mir in Erinnerung geblieben. Der zu pompöse Score von Kuniaki Haishima versucht zwanghaft Spannung aufzubauen, was aber nur ansatzweise gelingt. Ansonsten plätschert er im Hintergrund vor sich hin und trägt nicht wirklich was zur Atmosphäre des Animes bei.

Fazit:
Die Thematik von Spriggan bietet viel Potential. Man erwartet ein Actionabenteuer à la Indiana Jones, gepaart mit den technischen Gimmicks eines James Bond und einer Prise Sci-Fi. Es fehlt aber das Abenteuerfeeling eines Dr. Jones, die trockenen Sprüche eines 007 und die Sci-Fi-Elemente entpuppen sich nur als Vorwand, um noch mehr Dinge in die Luft zu sprengen oder zu zerlegen. So bleiben nur noch die ansehnlichen Actionszenen und diese sind auch der einzige Grund sich diesen Anime anzuschauen. Spriggan ist ein fetter Actionburger und wer auf Fastfood steht, kann ruhig einen Bissen probieren. Die Feinschmecker unter den Animefans sollten aber lieber nochmal einen Blick auf die Speisekarte werfen und etwas anderes bestellen.
    • ×12
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: FireDevil#2
Spriggan

Ein recht unterhaltsamer Action Kracher.


Handlung
Wissenschaftler haben in der Türkei am Berg Ararat die Arche Noah entdeckt. Diese sensationelle Entdeckung ist natürlich hart umkämpft. Auf der einen Seite ist da Yu Ominae von den Spriggans (einer Sondereinheit der Organisation ARCAM), der zur Arche stößt um die dort stationierten Soldaten und Wissenschaftler zu unterstützen. Und zwar im Kampf gegen eine von den Staaten geschickte Einheit, die unter der Kontrolle des Kindlich aussehenden Mcdougle steht. Aber welche Geheimnisse genau verbirgt die Arche in sich?

Spriggan ist allen voran eines und zwar ein nonstop Action Anime, mit einer eigentlich doch recht simplen Handlung. Wenn man mal die Handlung im Kern betrachtet, so geht es doch nur um Macht und zwei Parteien die sich darum "streiten". Wobei die eine die vermeintlich gute, halt eigentlich eher Wissenschaftliches Interesse daran hat. Während die andere sich mit Hilfe dieser auf ein höheres Level stellen will. Dieser zwar nette aber doch auch im Grunde schon öfters da gewesener Plot, ist eigentlich nur dafür da um es ordentlich krachen zulassen. Und genau das bekommt man von Spriggan, wenn man nicht zu sehr auf eine tiefgründige Handlung fixiert ist. Kurzweilige Unterhaltung für 90 Minuten.

Stil,Animation,Sound
Optisch gibt sich Spriggan für einen 98er Anime mehr als ordentlich. Die Charaktere sind recht detailliert, genauso wie die Hintergründe. Die Bewegungen sind flüssig was besonders bei den doch recht coolen Kämpfen wirklich schön anzusehen ist, und die Effekte (Explosionen, und paar andere Sachen die mit der Arche zusammenhängen) sind auch nicht zu verachten. Optisch kann man Spriggan sicherlich nichts Vorwerfen. Den Sound von Spriggan fand ich aber nur okay, keines falls besonders. Da der Anime in der Türkei spielt, gibt es sogar ein paar Orientalische Klänge zuhören. Das Ending Lied fand ich auch nicht so gelungen.

Charaktere
Bei den Charakteren sollte man nicht zu viel erwarten, denn mehr als ein paar Kampfmaschinen auf allen Seiten und ein paar Nebencharaktere wird man nicht bekommen. Auch auf Yu Oimine wird bis auf einen Flashback kaum eingegangen. Was eigentlich schade ist, da der Charakter so wie alle anderen nur dazu da ist den anderen eines aufs Dach zugeben. Wenigstens hat man aber bei den Gegenspieler, ein paar recht interessante Charaktere zumindest Optisch parat.

Fazit
Spriggan hat vielleicht nicht die beste Handlung, aber dafür eine menge Action und ich würde lügen; wenn ich behaupten würde dass er mich nicht gut Unterhalten hat. Wer also mal Lust auf kurzweilige Unterhaltung in Form eines Action Krachers hat, sollte mal einen Blick darauf werfen.
    • ×10
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Sajina#3
Anspruch:2
Action:8
Humor:0
Spannung:5
Erotik:0
Ich habe den Anime gesehen und war grundlegend enttäuscht.
Nicht weil er so schlecht war sondern weil er so schlecht geredet wird!

Fangen wir mit der Geschichte an :
Yuu Ominae ist augenscheinlich ein Schüler jedoch gehört er ebenfalls zu einer Privat-Arme namens ARCAM und ist der dortige beste Supurigan (Springgan).
Es wird leider nicht näher darauf eingegangen was ein ''Supurigan (Springgan)'' ist.

Die Geschichte beginnt damit das einer seiner Mitschüler auf eher ungewöhnliche Art stirbt.
Dieser Mitschüler hatte ''Quasi'' eine Mitteilung für Yuu mit welcher er sich in das Büro der örtlichen ARCAM-Stelle begibt.

Hier erfährt er von der Arche....

Die Bildquallität der OVA SE-Version :

Die Bildqualität ist Teils Verrauscht jedoch zu keinem Zeitpunkt so schlecht das man
denken könnte das dieser Film schon bald 10 Jahre alt ist.
Es gibt hierzulande neue Filme/Serien/OVA die ein schlechteres Bild aufweisen.

Die Animationsqualität :

Nun ich Persönlich war sehr beeindruckt.
Es gab sehr viele Detail, die Animationen selber waren immer sehr schön und flüssig.
Die Perspektiven waren Originell und passten immer Perfekt.
Es gab vielleicht eine Hand voll Szenen die nicht schön Animiert waren.

Diese Animationen sind weder Mittelmasse noch schlechter.
Ich scheue mich nicht die Animationsqualität mit heutigen Kino-Filmen
wie Gin-iro no kami no Agito (Origin - Spirit of the Past) zu vergleichen.

Die Tonqualität der OVA SE-Version :

Die Japanische Tonspur war relativ rauschfrei aber leider nur relativ.
Trotz digitaler Bearbeitung fehlte es oft einfach an ''Ton'' manchmal
nahm man leichtes rauschen war ein anderes mal wirkt der Ton dumpf.
Jedoch war das eher die Seltenheit.

Die Deutsche Tonspur hatte nicht mit dem Rauschen zu Kämpfen.
Dafür mit sehr leisen Stimmen die oft vom Hintergrund überdeckt wurden.
Auch hörten sich alle Stimmen ''Blechern'' an bzw. ihre Stimmen klangen
die ganze Zeit über so als würden sie in einem wirklich kleinem Raum aus Blech
sitzen und reden.

Der Deutsche Ton der OVA SE-Version :

Auch hier kann ich nur sagen das er mehr als nur Mittelmaß ist.
Alle Stimmen wurden gut besetzt und das Dialogscript erfreut einen
mit erfrischenden neudeutschen Dialogen.

Vielleicht nicht jedermanns sache, aber die Stimmen selber leisten großartige Arbeit.


Eigene Meinung :

Supurigan (Springgan) ist nicht der Weltbeste Film.Aber dafür ein unterhaltsamer!
Würde ich ihn mit anderen Anime vergleichen würde ich wohl sagen, Full Metal Panic! ohne Humor und Mecha trifft GANTZ ohne Nacktehaut.

Ein schöner Film den man eben anschauen kann ohne sich danach Stunden darüber
den Kopf zu zerbrechen. Die Charaktere sind zwar sehr Stereo typisch wirken dabei aber nicht abgedroschen.

Die Story bombardiert einen nicht mit Moralen und schlechten Gewissen oder mit
Fragen auf die es keine Antworten gibt. Es ist einfach nur ein Film der unterhält.
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Vegeta1708#4
Anspruch:5
Action:10
Humor:2
Spannung:7
Spriggan ist ein Movie ganz klar - hauptsächlich für Fans der Buchserie Spriggan. Wer diese nicht kennt verfängt sich schnell in irgendwelchen Unklarheiten.

Kurz die Handlung zusammengefasst:
Vor langer Zeit existierte eine große Zivilisation auf der Erde, weitaus fortschrittlicher als wir heutzutage. Diese ging aus unbekannten Gründen - scheinbar wegen der allseits beliebten Hybris - unter. Nur noch wenige Artefakte haben bis heute überdauert. Es gibt zwei gegnerische Parteien, einmal die Rüstungsfirmen weltweit, die die Technik für sich nutzen wollen und die Firma Arcam, die sich zum Ziel gesetzt hat, alle Artefakte einzusammeln und sicher zu verschließen.

Yu Ominae ist einer der Agenten von Arcam, der im frühen Alter von den "Bösen" entführt wurde und mittels neuster Technologien und Drogen zu einer Kampfmaschine ausgebildet. Ihn unterstützt ein Überbleibsel der Forschungen, Jean, der ein Werwolf wird sobald er Blut sieht. In den Büchern wird alles sehr komplex aufgearbeitet, aber der Film greift all das nicht auf.

Es geht hier nur um eine Episode, einen Auftrag der Beiden. Das Rätsel der Arche zu lüften. Natürlich bekämpfen sich beide Parteien (Arcam und die Militärs) stark. Es wird allerdings auch meiner Meinung sehr interessant die hier erwähnte Arche interpretiert.

Mir persönlich gefällt der Stil von Ryouji Minagawa, der trotz viel Schießereien, Toten und Gewalt irgendwie doch auch andere Dinge mit anklingen lässt. Hier in dem Fall, wer hat die Arche gemacht, warum wurde sie eingesetzt und sollte man doch nicht manchmal mehr die Geschichte hinterfragen, die uns als absolute Wahrheit vorgesetzt wird.

Zur Animation: Ein Movie, gute Farben, der Stil des Zeichners Minagawa wurde sehr schön übernommen.

Die Musik: Gefällt mir persönlich sehr gut, vor allem Jing Ling - das Endlied, aber auch die andere Musik passt dazu.

Mein Fazit: Leider kommt der Film nicht ansatzweise an die Bücher heran, dennoch wer viel Action braucht für einen Abend und ein wenig Mysterien und die Frage nach der Wahrheit hinter allem, der sollte sich den Film ruhig einmal ansehen. Für Fans zu empfehlen!
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2

Anime Kommentare

Avatar: Nemesis#1
Ein Freund hat mir mal von dem Anime erzählt. Er hat meine Interesse geweckt und so hab ich ihn mir dann auch mal angeschaut. Das ist aber mittlerweile schon ne Zeit lange her, ich kann mich also nicht mehr an alles genau erinnern.


Von der Story her fand ich Spriggan echt nicht schlecht. Die Zusammenhänge mit der Arche Noah und Sonstigem fand ich ziemlich interessant. Was ich aber etwas schade an Spriggan finde, ist, dass die Story meiner Meinung einfach viel zu schnell erzählt wird. Der Tiefgang geht somit ziemlich verloren. Das fand ich etwas schade, aber ansonsten hat mir Spriggan ganz gut gefallen.
Die Charaktere bei Spriggan sind ja mal sowas von krank und zwar allesamt. Der Riesenfleischklops, der einen Hubschrauber runterholt oder das kleine "Kind" mit den kranken telepathischen Fähigkeiten.

Der Zeichenstil und die Animationen sind okay.
Die Musik fand ich auch passend.

Fazit:
Ein Anime-Movie mit einer meiner Meinung nach ganz guten Story und viel Action. Nur leider wird das Ganze etwas zu schnell erzählt und somit verliert der Film etwas an Tiefgang.
Guter Anime für Zwischendurch
    • ×8
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Stuck3d#2
Anime der einigermassen gute Action bietet, sonst aber nichts.
Die Story ist sehr merkwürdig und verwirrend, das Ende ist schlecht.
Die Charaktäre besitzen keine Tiefe und werden nichteinmal richtig vorgestellt.
Animationen, Zeichenstyle und Sound sind auch nur mittelmässig.
Nur angucken wenn man echt nichts besseres zu tun hat!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Tales#3
Ich finde die Story an sich nicht besonders gelungen, es wird eine Arche gefunden die anscheinend von einer höheren Rasse gebaut wurde.

Da die Arche von ARCAM besetzt/untersucht wird greift das Pentagon diese an und versucht in deren Besitzt zu kommen, wobei sie eine Spezialeinheit aus Maschienen/Mutanten einsetzt. Dabei tritt das Gute in Form von ARCAM und das Böse in Form des Pentagons auf.

Ich habe mir bis jetzt erst die deutsche Version angeschaut und ich muss ganz ehrlich sagen, ich habe bis jetzt noch bei keinem anderen Anime mit einer so schlechte Synchronisation gesehen. Daher kann ich nur davon abraten sich diesen Anime auf "Deutsch" anzuschauen!
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Community-Gewinnspiel: Angel Beats!
Community-Gewinnspiel: Angel Beats!

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 81.000 werden?
[Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 81.000 werden?

Titel

Bewertungen

  • 16
  • 82
  • 192
  • 104
  • 36
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen471Klarwert2.88
Rang#3333Favoriten3

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: TziTzi
    Abgeschlossen
  • Avatar: SFBSFB
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Pausiert
  • Avatar: Noboru_WatayaNoboru_Wataya
    Abgeschlossen
  • Avatar: AshitaNoJonasAshitaNoJonas
    Lesezeichen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.