Hells (Anime)

  • Bewerten
  • Lesezeichen
  • Favorisieren
  • Episode kommentieren
  • Diskutieren
  • Rezensieren
  • Frage stellen
  • TypFilm
  • Episoden1 (~)
  • Veröffentlicht18. Okt 2008
  • HauptgenresActionkomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Informationen

  • Anime: Hells
    • Japanisch Hells
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 18.10.2008
    • Englisch Hells
      Status: Abgeschlossen
      Veröffentlicht: 27.11.2018
      Publisher: Discotek Media
    • Synonyme: Hells Angels

Anime Beschreibung

Das Mädchen »Rinne« ist eigentlich ganz normal – bis auf den Umstand, dass sie tot ist. Durch eine streunende Katze wurde sie in einen Autounfall verwickelt, bei dem sie schließlich starb. Daraufhin kam sie in die Hölle, genauer gesagt in eine Schule der Hölle, die direkt am Todesfluss Styx liegt. Diese ist mit allen möglichen Monstern besetzt, allem darüber steht der Elvis-verrückte Schuldirektor »Heruvuisu«. Wird Rinne es schaffen, wieder aus der Hölle herauszukommen? Und noch viel wichtiger ist vielleicht die Frage: Was ist die wahre Bedeutung von Rinne’s Anwesenheit in der Hölle?

Eine verrückte, schwarze Horrorkomödie vom bekannten Animeproduzenten »Madhouse«.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „Hells“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Trailer

Anime Neuerscheinungen

Anime Bilder (30 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

Anime Rezensionen

Avatar: Kazehime#1
So, mein erster Kommentar, und das noch dazu zu einem Film, den hier anscheinend noch keiner gesehen hat und der, wenn man den Gerüchten glauben darf, auch wohl nicht mehr sehr viele Leute sehen werden, weil es ihn nie auf DVD geben wird. Ich werde mir beim Kommentieren jedenfalls Mühe geben.

Die Möglichkeit, diesen Anime zu sehen, hatte ich auf der Nippon Connection in Frankfurt im April. Die Nippon Connection ist das größte japanische Filmfestival Deutschlands und wird unter anderem von meiner Japanologie mitorganisiert. (Der Film lief dort übrigens unter dem Namen "Hells", weshalb ich ihn hier zuerst nicht entdeckt hatte)

Im Programmheft klang die Beschreibung des Films sehr interessant und vielversprechend:

Rinne, ein japanisches Schulmädchen, wird auf dem Weg zu ihrer neuen Schule bei dem Versuch, eine Katze zu retten, von einem Lastwagen überfahren, woraufhin sie sich an einem seltsamen Ort wieder. Sie ist, wie ihr erklärt wird, tot und befindet sich in der Hölle. Diese ist jedoch seltsamerweise eine Schule, und ihr Direktor ist ein merkwürdiger Elvis-Verschnitt namens Helvis, der ihr erklärt sie müsse diese Schule "absolvieren" (graduate, bzw. sotsugyô). Auch ihre Klassenkameraden sind höchst seltsam und nicht gerade freundlich, doch mit ihrem unerschütterlichen Enthusiasmus und ihrem Optimismus schafft sie es, zumindest akzeptiert zu werden.

So weit, so gut. Rinne (eher Linne ausgesprochen), findet sich gerade mit ihrer Situation ab, zumal der Präsident des Schülerclubs auch ein ziemlich hübscher und netter Kerl ist, als die Sache eine überraschende Wende nimmt. Rinne kann nämlich bluten, und das bedeutet, dass sie eigentlich noch gar nicht tot ist. Was hat sie also in der Hölle zu suchen? Zusammen mit den anderen Mitgliedern des Schülerclubs, die auch allesamt nicht tot sind, sucht sie nach einer Möglichkeit, wieder zurück zu kommen und das Geheimnis um diesen seltsamen Ort zu lüften.

Mehr will ich von der Story nicht verraten, denn bis hierhin ist der Anime wirklich gut, und ich habe wirklich öfter herzhaft gelacht, aber leider, leider geht es mit jeder Enthüllung storytechnisch stetig bergab. Kann man anfangs einige Wendungen nach kurzem Zögern noch einigermaßen mehr oder weniger schulterzuckend verkraften, ist spätestens dann die Schmerzgrenze erreicht, als Rinne Gott in der Hölle trifft...
Gott ist tot, der Witz war wenigstens noch okay.

Als dann alle Geheimnisse gelüftet sind und man sich allmählich das Ende herbeisehnt, nervt der Film mit ewigem hin und her, in dem sich die Macher anscheinend nicht entscheiden konnten, was denn nun genau passieren soll. Und als er endlich zu Ende war, hat mich der Schluss nicht zufrieden gestellt.

Fazit: Anime mit gutem Anfang und viel Potenzial, das grandios den Bach heruntergeht und dem zum Ende hin eine halbe bis dreiviertel Stunde weniger sehr gut bekommen wäre. Nur sehr bedingt empfehlenswert.

Wer dennoch erwägt, sich den Film anzuschauen, sollte er auf DVD erscheinen und der ungefähr wissen will, welcher Art die Enthüllungen sind, der mag in die Spoiler schauen:

Helvis ist in Wahrheit KAIN (jepp, der aus der Bibel...XD "der erste Möder der Menschheit" )


Der gutaussehende Präsident des Schülerclubs ist in Wirklichkeit ABEL (jepp, genau der), der von KAIN alias Helvis umgebracht wurde.


Der Schauplatz von Hells existiert eigentlich nur in der Vorstellung der Leute, die dort sind und lässt sich durch Vorstellungskraft verändern. Er wurde von ABEL geschaffen, um dort den finalen Bruderkampf auszutragen.


Die Katze, die Rinne zu Anfang rettet, ist Gott.


Rinne ist, wer hätte das geahnt, die Reinkarnation von EVA (jo, genau der), und MAMA soll jetzt mal Ordnung schaffen.


ADAM darf natürlich auch nicht fehlen, er wird später von Gott zu Hilfe geholt und nennt Rinne immer "Honey". XD


Rinnes Klassenkameraden sind in Wahrheit die von ADAM geschaffenen/beauftragten sieben Todsünden.


Einzeln für sich genommen, ginge das ja noch, aber alles zusammen, und das nach und nach immer dann, wenn man denkt, es könne nicht mehr schlimmer kommen, geht über meine Schmerzgrenze.
    • ×11
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Avatar: Balmung83#1
Zum Inhalt werde ich hier nichts mehr sagen, sondern lediglich mein "Fazit" zum besten geben:
Man nehme die Grundidee der göttlichen Komödie von Dante, ein paar Brocken aus dem alten Testament, einen ziemlich abgefahrenen und sehr interessanten Zeichenstil, würze das Ganze mit ein paar psychotropen Substanzen, gebe das ganze in einen Mixer und heraus kommt dieser Film.
Interessantes Rezept, dass sogar geschmeckt hätte, wäre es nicht so dermaßen überwürzt worden.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel: „Kuroko’s Basketball: 1st Season“
Gewinnspiel: „Kuroko’s Basketball: 1st Season“

Bewertungen

  • 1
  • 17
  • 46
  • 32
  • 8
Gesamtbewertung
Eigene Bewertung
Klarwert3.04 = 61%Rang#3217

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: SFBSFB
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: GebbiGebbi
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: YunocchiYunocchi
    Abgeschlossen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.