Junjo Romantica (Anime)Junjou Romantica / 純情ロマンチカ

  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht11. Apr 2008
  • HauptgenresRomanze
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeWeiblich

Anime Beschreibung

Anime: Junjo Romantica
Misaki Takahashi lebt nach dem Tod seiner Eltern gemeinsam mit seinem Bruder Takahiro zusammen. Er kümmert sich um ihn und gibt dafür auch sein Studium auf, weswegen Misaki unbedingt an seiner Stelle studieren will. Um das zu erreichen, soll ihm Takahiros Freund Akihiko Usami Nachhilfe geben, dieser ist ein erfolgreicher Autor von Romanen. Bald entdeckt Misaki, dass Akihio in Takahiro verliebt ist, jedoch heiratet sein Bruder bald und Misaki bedauert Takahiro dafür...
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams (Trailer)

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (48 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Dira#1
Junjo Romantica ist defnitiv einer meiner absoluten Lielignsanimes. Ich kanne es kaum noch erwarten bis die zweite Staffel rauskommt! Ich finde er ist einfach großartig und kann mit meinem Lieblingsshonen-ai Gravitation locker mithalten. Denn da wo bei Gravitation Comedy ist, ist hier liebliche Romantik, obwohl ich zugeben muss das Junjo auch nicht gerade wenig Comedy hat. Junjo überzeug vor allem mit seinem Charme, der witzigen Romantik und der entwicklung des großartigen Casts. Alle drei Storys: Romantica, Egoists und Terrorist sind sehr verschieden, und haben trozdem die selbe Wärme und liebe. (Ich man Egoists am Liebsten :D) Was ich besonders gut finde, ist das der Anime auch etwas Drama enthällt, der das ganze realistischer macht und sich mit der Comedy ausbalanciert. Wenn man also eine Anime sucht, der viel Herz, Charme und trotzdem Witz und etwas Dramatik hat, dann ist Junjo genau das Richtige ;D

Tja die ganze Handlung kurz wiederzugeben würde, finde ich, nur verirrung stifften. Deswegen sag ich dazu nur das es um drei verschiedene Shonen-ai Paare geht, wobei Romantica natürlich im Vordergrund steht. Eine Person eines Paares kennt immer eine, eines anderen, was mehr oder minder zum Gescheniss beiträgt. was ich persönlich schade fand, war das die Paare sich gegenseitig nicht kennen lernen, aber das hatte ich auch nicht erwartet xD Trotzdem wärs toll gewesen.

Sound: Eingendlich finde ich das Opening richtig gut, ich mag nur den refrain nichtbesonders. Für mich passt er nicht richtig ins Lied. Schade -.- Ich mag es trotzdem, auch wenn ich gestehen muss das ich es deswegen am Anfang nie bis zum Ende gehört habe. Ein Fehler, denn wie gesagt ist es gut. Das Ending ist für mich irgendwie wie ein Gute-Nach-Lied. Ich weiß auch nicht. Erinnert mich aber auch an einen Typen der im Zug sitzt und das singt. schwer zu sagen o.o' Ich muss sagen das ich vor allem Misakis und Nowakis Stimmen sehr passent finde. Die von Usami und Myagi finde ich am komischten, auch wenn ich sagen muss, das, wenn man genauer hinhört, eigendlich nur diese Stimmen in frage kommen. Vor allem Usamis Stimme unterstreicht seinen teuflischen Charaker :D

Animation: Das Charakterdesign ist richtig gut. Die Figuren sind liebevoll ausgearbeitet und ich finde sie sogar besser gemacht als im Manga. Und nomalerweise finde ich den Zeichenstil im Manga immer besser als im Anime. Allerdings würde ich den Zeichenstil als gewöhnungsbedürftig bezeichnen, da vor allem die Gesichte eher kantig gezeichnet sind. Die Farben sind der schön und schaffen eine gute Atmosphäre. Ich finde vor allem das Chibi-design der Charas richtig gelungen. es sieht einfach nur zu lustig aus.

Charaktere: Romantica: Misaki wirkt durchschnittlich, hat aber eine harte Vergangenheit. Trotzdem bemüht er sich immer sein bestes zu tun um vor allem seinem Bruder, aber auch allen anderen, nicht zur Last zu fallen. Er ist teilweise ziemlich selbstlos und vor allem ergeizig. Seine Liebe zu Usami wächst immer mehr, auch wenn man sagen könnte, das er am anfang gar nicht merkt, oder es jedenfalls nicht wahrhaben will, das er Usami liebt. Misaki ist ein niedlicher Chara den man sofort ins Herz schließen kann. Usami ist für mich sowas wie der kleine-große Teufel in diesem Anime. Er ist ziemlich direkt und hat kein Problem damit seine Zuneigung zu zeigen. Oftmals handelt er etwas überstürmt. Es scheint als wären ihm Misakis Gefühle oft egal, auch wenn das nicht stimmt. Er gibt sich große Mühe. Ich finde man merkt das er Misaki aufrichtig liebt. Es ist einfach zu toll, wie es sich um ihn kümmert, oder eher anders herum hehe o.o'
Egoist: Nowaki ist mein absoluter Lieblingschara aus Junjo. Es ist total süß, wie verliebt er in Hiro ist. Normalerweiser lässt er sich von nichts aus der Ruhe bringen. Er ist sehr ruhig und definitiv selbstlos, versucht es allen recht zu Machen und versucht, genau wie Misaki, niemandem zur Last zur Fallen. Wenn es allerdings um Hiroki geht kann er auch egoistisch sein. Ich finde vor allem seine Art gut und irgendwie gibt er dem Anime eine ruhige Aura. Seine ganze Ausstrahlung ist grandios. Man könnte fast sagen das Hiroki sowas wie das genaue Gegenteil von Nowaki ist. Der ist nämlich ziemlich verschlossen und hat noch immer mit seiner verflossende Liebe zu kämpfen. Sein großes Problem ist, das er seine Gefühle für Nowaki nicht richtig zeigen kann. Trotzdem merkt man wie sehr er ihn liebt und Nowaki ist ja zum Glück geduldig ;D Er ist übrigens der Lieblingschara meiner besten Freundin.
Terrosrist: Shinobu ist definitiv der Brüller. Er ist total niedlich. So jung und unerfahren, und trotzdem ist seine Liebe zu Myagi unerschütterlich ;D Obwohl ich sagen musst der der Altersunterschied zwischen den beiden schon etwas krotesk ist ô.o Naja wo die Liebe eben hinfällt. Shinobu ist warscheinlich, neben Usami, der jenige der mit seiner Liebe am offensten umgehen kann. Es sein denn es kommt nicht zu explizideren Momenten.
Myagi hat eine ziemlich verdrehte Persönlichkeit, finde ich. Anderen presentiert er sich steht gut gelaunt und fröhlich, obwohl er in wirklichkeit ganz anders ist. Ich hoffe immer noch, das Shinobu es in der 2 Staffel schafft, das er ein bisschen offener wird und beginnt zu seinen Gefühlen zu stehen. Aber um ehrlich zu sein ist er der chara den ich am wenigsten leiden kann, aber naja irgender muss es ja schließlich sein. Vielleicht ändert sich das ja irgenwann
Leider muss ich sagen das Sowohl Egoist auch als Terrorist zu kurz kommen, vor allem letzteres, aber das war ja klar. Sind eben nicht das Hauptpaar. Deswegen freue ich mich immer auf jede Szene in der sie auftauchen ;D
An Junjos Cast finde ich vor allem gut, das obwohl es so viele sagen wir Hauptchara gibt (Das Hauptaugenmerk liegt natürlich triozdem auf Misaki und Usami, wusste nur nicht wie ich es anders sagen konnte), das sie alle einen ganz andere Charakter haben. Sie unterscheiden sich von einander und trotzdem konnte ich zu fast jeden eine gute Bindung aufnehmen. Auch die Nebencharas sind super. Vor allem Usamis Cheffin ist zum totlachen.

Fazit: Junjo zu gucken lohnt sich auf jeden Fall und ich muss ehrlich zugeben das er als erster Shonen-ai besser ist als Gravitation oder irgendein andere Anime geeignet ist. Im Mittelpunkt stehen hier einfach die Liebe zwischen den Charakteren aber auch die Comedy, die dem Anime einen gewissen Touch gibt, eben so wie etwas Dramatik, welche den Anime gut ausharmoniert (gibts das Wort? xD) ich würd Junjo auf jedenfall gucken und kanns nur wärmstens emfehlen ;D

Re-Watch: weil ich die zweite Staffel nicht abwarten konnte, musste ich mir einfach Junjo noch mal angucken. Und ich muss sagen, das alles beimm ersten mal so gut rüber kommt wie bei zweiten mal und sicher auch noch beim dritten mal. Deswegen würde ich sagen das sich ein Re-watch auf jeden Fall lohnt.

Der einzige Grund wieso ich Junjo mit 9.9 Punkten statt 10 bewertet ist, ist weil ich sehen möchte was der Nachfolger noch so zu bieten hat. Wollte ich nur noch mal sagen :D
    • ×12
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Sakura#2
Ohne das ich je einen gesehen hatte verabscheute ich Shonen-Ai Animes. Aber dann stieß ich eines Tages auf...Junjou Romantica! Und aufgrund der ganzen guten Bewertungen und und den schönen Charakterdesign entschloss ich mich letztendlich diesen Anime zugucken und meine Meinung zu Shonen-Ai Animes änderte sich schlagartig.


Handlung

Der Anime wurde in 3 Storys eingeteilt da er sich um 3 verschiedene Pärchen dreht und trotzdem haben die Storys alle einen gewissen Zusammenhang.

1 Paar: Nach dem Tot seiner Eltern lebt Misaki Takahashi mit seinem älteren Bruder Takahiro zusammen. Da dieser jetzt die volle Verantwortung hat und sich um Misaki kümmern muss, gibt er für ihn sogar sein Studium auf. Aus diesen Grund möchte Misaki umbedingt an der Stelle seines Bruders studieren aber da er nicht die besten Noten hat, soll Takahiros Freund Akihiko Usami, der von Beruf Autor ist und eine Vorliebe für Boys Love Geschichten hat ihn Nachhilfe geben. Schon bald endeckt Misaki, dass Akihiko in Takahiro verliebt ist, jedoch heiratet der schon bald weshalb Misaki seinen Bruder dafür bedauert. Doch schon bald kommen sich Misaki und Akihiko näher.
2 Paar: Hiroki Kamijou ist schwer in Akihiko verliebt aber da der schon in Misaki verliebt ist griff Hiroki zum letzten Mittel und schon bald machte er es (also kurz gesagt: Sex) mir Akihiko in Form eines Rollenspiels (Sorry ich kriegs einfach nicht besser hingeschrieben xD). Nachdem dieses Mittel total fehlschlug begriff Hiroki, dass Akihiko unsterblich in Misaki verliebt ist und für ihn brach eine Welt zusammen. Durch Zufall erwischte Nowaki Kusama ihm beim Weinen und aus dieser einfachen Bekanntschaft wird schon bald Liebe.
3 Paar: You Miyagi half einem Jungen der von zwei anderen Jungen fast beraubt wurde. Als sie sich eines Tages wiedertreffen gesteht der Junge namens Shinobu Takatsuki Miyagi seine Liebe, da Miyagi im damals "das Leben gerettet hat". Nicht nur, dass der Altersunterschied zwischen den Beiden riesig ist, nein, dazu kommt auch noch, dass Shinobu der jüngere Bruder von Miyagis Exfrau ist. Wie geht es mit den beiden wohl weiter?

Der Anfang der 3 unterschiedlichen Handlungen kam etwas lasch rüber doch schon bald wird auf die Gefühle der einzelnen Personen eingegangen und die Storys generell ein bisschen dramatischer erzählt. Verziehrt wird das ganze dann noch mit lustigen Szenen und insgesamt wurde für jedes dieser 3 Paare eine gute Story erfunden.

Charaktere

Die Charaktere werden am Anfang einem sicher nicht allzu zusagen aber später zeigt sich, dass die Personen recht viel Hintergrund haben und auch wiegesagt auf ihre Gefühle eingegangen wird was ich an den Charakteren letztendlich doch sehr interessant fand. Misaki, der wie jeder normale Typ wirkt, jedoch eine schwere Vergangenheit hatte. Akihiko, aus dem man manchmal echt nicht schlau wurde da es im schwer fällt, seine Gefühle auszudrücken. Dann noch Hiroki, der schon zu beginn viel Hintergrund besitzt und Nowaki, den ich ehrlich gesagt am langweiligsten fand, da er kaum Hintergrund hat und generell, er ist einfach langweilig! Dann noch das letzte Paar. Miyagi, der so rüberkommt, als ob er total glücklich und zufrieden mit seinem Leben ist, aber auch eine schwere Vergangenheit hatte und Shinobu, der eigentlich noch einen anderen Grund hat, warum er in Miyagi verliebt ist. Es sind nicht Charaktere, die sich mir ans Herz geschlossen haben jedoch sind sie mir sehr sympathisch.

Animationen und Hintergründe

Die Animationen sind super und ordentlich gemacht worden. Die Hintergründe wurden detailreich gezeichnet und sehen (für Animes) sehr realistich aus.

Fazit:

Junjou Romantica ist ein unterhaltsamer Anime den jeder Shonen-Ai Fan einfach gesehen haben muss. Es ist zwar mein erster Shonen-Ai aber ihr müsst den Anime gesehen haben, ihr müsst! Ich zwinge euch dazu, ihr Shonen-Ai Fans da draußen! xD
    • ×8
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: KawaiiChan#3
Anspruch:sehr viel
Action:nichts
Humor:viel
Spannung:sehr viel
Erotik:wenig
*Review bezieht sich auf beide Staffeln!*

Der Meilenstein unter den Boys-Love-Storys, der Anfang aller Anfänge! So könnte man Junjou Romantica beschreiben! Wer mit einem guten und vorallem interessanten Boys-Love Anime anfangen möchte, dem empfehle ich diesen hier. Mit seinem 2. Staffeln und den jeweils dazugehörigen 12 Episoden, zeigt Junjou Romantica, das hinter Boys-Love etwas steckt das nicht nur Frauen gefällt sondern eventuell auch männliche Zuschauern! Romantik, Gefühle und Herzschmerz? Wer das sucht wird hier mit absoluter Sicherheit sofort fündig! Doch was hebt diesen BL-Anime eigentlich so von der Masse ab?


Die Frage sollte einfach beantwortet sein. Der Anime zeigt sich von einer realitischen Seite. Klar, ab und an wirkt er etwas gehetzt, aber dennoch sind die drei Pärchen um die es sich dreht Personen die einem im wirklichen Leben begegenen würden. Fangen wir mit dem "Hauptpaar" der Story an, dem Studenten Misaka Takahashi und dem Bestseller Autor Usami Akihiko alias Usagi-san. Beide sind von Grund auf verschieden. Misaki, der seid dem Tod seiner Eltern bei seinem älteren Bruder lebt und dessen Freund Usagi kennen lernt, versucht verzweifelt die Aufnahmeprüfung für eine bestimmte Uni zu bestehen. Wer kommt auf Wunsch des Bruder zur Nachhilfe? Natürlich Usagi, der Anfangs noch starke Gefühle für Misaki´s Bruder hegt. Doch nachdem dieser heiratet und Misaki voller Wut und Verzweiflung anfing wie ein kleines Kind zu heulen da ihm der nun verletzte Usagi Leid tat, fängt das Rad der Liebe an sich zu drehen. Usagi verliebt sich in den 10 Jahre jüngeren Misaki und lädt diesen ein bei sich zu wohnen, da Misaki´s Bruder aufgrund der Heirat udn seinem Beruf wegzieht. Eine quirrlige neue Liebe steigt an und Misaki muss mit dem Gedanken Leben das er auf´s andere Ufer hinübergewechselt ist. Doch dieser sträubt sich nach gut 20 Episoden immer noch dagegen..., einer muss ja den Sturkopf spielen. Weiter geht es mit dem Literaturdozenten Hiroki Kamijou und dem Studenten Nowaki Kusama. Durch einen reinen Zufall lernen sich diese beiden kennen und verlieben sich ineinander oder mehr... Nowaki drängt sich dem leicht reizbaren Hiroki einfach auf. Turbulente Erlebnisse wie Streit, Eifersucht und andere Dinge beschweren die Beziehung der beiden, doch nach und nach schaffen sie es das Kriegsbeil zu beheben und ihren eigenen Weg zu gehen. Das dritte und aus meiner Sicht interessanteste Pärchen sind der Schüler Shinobu und der Literaturprofessor Miyagi. Beide haben einen satten Altersunterschied von knapp 20 Jahren. Noch dazu ist Shinobu der jüngere Bruder von Miyagi´s Exfrau und hat schon seid der Heirat der beiden ein Auge auf den rustikalen Mann geworfen, da dieser ihm einst "das Leben" gerettet hat, oder mehr ihn einfach nur davor bewahrt hat von Schlägern in die Mangel genommen zu werden. Tiefe Erinnerungen und Gefühle für jemand anderen bringen den sonst so erwachsenen Lehrer in Wallungen da der junge "Terrorist" wie er ihn so schön nennt, einfach keine Ruhe lassen will und ihm ständig dazu zwingt, sich seinen Gefühlen ehrlich zu sein. Doch hat solch eine Liebe eigentlich einen Sinn? Genau deswegen fand ich die beiden am lustigsten und interessantesn von allen.

Die Story um die drei Pärchen sind humorvoll und ebenso dramatisch dargestellt. Es gibt Momente in denen die Romantik so toll zur Geltung kommt, das man selbst Herzklopfen bekommt. Ich war Anfangs natürlich skeptisch, da Junjou Romantica mein erster Boys-Love Anime war, dennoch war ich schon nach der ersten Episode (ERSTE!!) überwältigt. Soviel Liebe..., soviel Gefühl, das ist einfach immer wieder ein Genugtuung und wie ich meinem Vorredner nur zustimmen kann, lädt der Anime immer wieder zu einem Rewatch ein. Ich denke ich habe beide Staffel zu Junjou Romantica bereits 8 wenn nicht sogar 10 mal gesehen. Die tollen Openings bringen mir ihrem Schwung gleich das Gefühla uf mehr rein und die tolle BGM sorgt für eine romantische bis hin zur lustigen Stimmung.

Junjou Romantica sollte von jedem BL-Fan gesehen worden sein und für die die anfangen wollen, sollte wirklich mit diesem hier anfangen. Er ist harmlos was Erotik angeht aber kräftiger was Liebe und Gefühle für das selbe Geschlecht angeht. Sehr sehenswert und unterhaltsam, deswegen auch die volle Punktzahl! 10/10 Points!
    • ×8
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3
Avatar: Kakashilover#4
Der Junge Misaki Takahashi lebt nach dem Tod seiner Eltern gemeinsam mit seinem Bruder Takahiro Takahashi. Dieser kümmert sich um ihn und gibt dafür auch sein Studium auf, weswegen Misaki unbedingt an seiner statt studieren will. Um das zu erreichen, soll ihm Takahiros exzentrischer Freund Akihiko Usami Nachhilfe geben. Dieser ist Autor von Romanen mit, wie sich später herausstellt, pornografischem Inhalt. Bald entdeckt Misaki, dass Akihio in Takahiro verliebt ist, jedoch heiratet sein Bruder bald und Misaki bedauert Takahiro dafür.

Zu dieser Zeit lässt sich Akihitos Freund und Assistenzprofessor Hiroki Kamijo auf eine Nacht mit ihm ein. Als er jedoch spürt, dass Akihito einen anderen liebt, und er die Liebe zu sich nicht erzwingen kann, rennt er vor Verzweiflung davon. Dabei trifft er auf Nowaki Kusama. Auch dieser will studieren und bittet Hiroki deshalb um Nachhilfe. Bald verliebt sich Nowaki in Hiroki und will ihn für sich gewinnen. Währenddessen hat auch Misaki seine Liebe für Akihito entdeckt, will sie jedoch erst nicht eingestehen, weil er befürchtet, nur ein Ersatz für seinen Bruder zu sein. Bald jedoch gelingt es beiden Paaren zusammenzukommen.

Später jedoch, als es Misaki und Nowaki gelungen ist, die Prüfung für die Universität zu bestehen, fährt Nowaki in die USA, um dort Medizin zu studieren. Hiroki nimmt ihn dies übel und weiß nicht, wie er sich seinem Geliebten gegenüber verhalten soll, als dieser unerwartet zurückkehrt. Währenddessen leben Misaki und Akihito zusammen und Misaki muss die Launen seines Geliebten ertragen. Als er den Eindruck gewinnt, Akihito und seine attraktive Redakteurin ständen sich sehr nahe, packt ihn die Eifersucht.

Wer den Manga liebt wird den Anime auch sehr mögen, schöne Charakterzeichnungen, eine wunderbare Story, mit viel witz und grossen lachern, für jeden Shonen Ai Fan ein muss, wir können uns auf ein paar richtig schöne episoden freuen.

Es wird insgesamt 24 folgen geben nur nach 12 machen sie eine kleine Pause.
    • ×10
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: Stormborn#5
JR hat für mich die Tür ins YAOI-Fangirl Dasein aufgestoßen und ohne Ausweg hinter mir vollständig verbarrikadiert. Fangirl for Live also ;)

Dabei ist JR kein richtiger YAOI. Jedenfalls nicht in Animeform,  welche abgemildert und eher der Fantasie überlassen ist. Ganz anders sieht das im weniger "schüchternen" Manga aus, der euch daher als super Ergänzung zum Anime dienen kann… aber ich drifte etwas ab.

JR ist quasi in drei Handlungsstränge unterteilt, die aber alle in einem Universum, sogar in ein und derselben Stadt spielen und sich gegenseitig leicht überlappen. So gibt es als Paarung (1. Seme 2. Uke):

1. Akihiko und Misaki – Akihiko ist ein erfolgreicher Schriftsteller für unsere lieben yaoi Mangas und seit jeher in Takahiko verliebt. Um diesem zu helfen, lässt er dessen jüngeren Bruder Misaki bei sich leben und hilft ihm für die Uni zu lernen. Ganz so harmlos ist das allerdings nicht, da Akihiko schnell ein – anfangs recht oberflächliches – Interesse an Misaki hat. Lange Rede kurzer Sinn, wir alle ahnen wohin das ziemlich schnell führen wird. Takahiko gerät jedenfalls im Nuh in Vergessenheit ;)
2. Hiro und Nowaki – Die Verbindung zum ersten Paar besteht in der Freundschaft zw. Akihiko und Hiro, aus der nie mehr als ein schrecklicher One-Night-Stand wurde. Sehr zu Hiros Leidwesen. Ziemlich genickt begegnet er so schließlich dem stets gutgelaunten Nowaki. Hiro ist jedoch bereits Universitätsprofessor, während Nowaki noch Student ist. Ein Umstand der es ihnen nicht besonders leicht macht.
3. Miyagi und Shinobu – Miyagi ist ein Kollege von Hiro und frisch geschieden. Als plötzlich sein ehemaliger viel jüngerer Schwager, der noch zur Schule geht, vor ihm stet und ihm fordernd seine Liebe gesteht, ist er mehr als einfach nur überrumpelt und glaubt Shinobu sei nur etwas verwirrt. Ein Irrtum wie er schnell feststellt.

Der Reihenfolge nach ist auch ihre Präsenz im Anime (und auch im Manga) gewidmet. Akihiko und Misakis Geschichte gibt den Ton an und auch wenn viele Akihikos aggressive Rangehensweise zu Beginn missbilligen, wird ihre Beziehung wirklich unglaublich schön.
Hiro und Nowaki… sagen wir es so, dürfte ich bis an mein Lebenende nur noch eine einzige JR Folge gucken, es wäre Folge 6, die zweite über Hiro und Nowaki. Ich habe sie bereits zig Mal gesehen und werde das auch weiterhin. Die Intensität ihrer Gefühlswelt ist unglaublich ergreifend. So schön. So traurig. Und macht so glücklich :D
Miyagi und Shinobu… ich muss mit den beiden noch etwas warm werden. Das dürfte aber auch daran liegen, dass sie am wenigsten präsent sind und sich Miyagi wirklich erst einmal an Shinobus Gefühle gewöhnen muss bevor er anfängt sie zu erwidern.

Was rede ich hier eigentlich so lange. JR ist zusammen mit Sekaiichi Hatsukoi (das im gleichen Universum spielt, sich jedoch nie, oder nicht wirklich, überschneidet – mal sieht man etwa Ritsu, einen SH Charakter, im Hintergund von JR in der Bahn sitzen, wenn man drauf achtet) soetwas wie das Flagschiff der yaoi oder eher shonen ai Animes, da man wie gesagt nicht viel sieht, und wirklich ehrzerwärmend.

Seht es euch an. Ihr werdet nicht enttäuscht werden. Gefühle und Emotionen wohin man blickt :)
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Junjo Romantica“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Junjo Romantica“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – Je 5×2 Kinokarten für „Fairy Tail – Dragon Cry“ und „Corpse Party“
Gewinnspiel – Je 5×2 Kinokarten für „Fairy Tail – Dragon Cry“ und „Corpse Party“

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?
[Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?

Titel

Bewertungen

  • 30
  • 42
  • 150
  • 273
  • 442
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen1.051Klarwert3.92
Rang#241Favoriten105

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: HonigSalzMandelHonigSalzMandel
    Abgebrochen
  • Avatar: AuroraBlueAuroraBlue
    Abgeschlossen
  • Avatar: TorikoToriko
    Abgeschlossen
  • Avatar: TschakkoTschakko
    Abgeschlossen
  • Avatar: Samael†Samael†
    Abgeschlossen

Top Eintrager

aniSearch-Livechat

Teilen

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.