Princess Princess (Anime)プリンセス・プリンセス

  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht06. Apr 2006
  • HauptgenresKomödie
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeWeiblich

Anime Beschreibung

Anime: Princess Princess
Basierend auf einem Shoujo Manga von Mikiyo Tsuda.

Tooru Kouno wechselt zu Beginn der Serie die Schule. Gleich bei seinem Eintreffen läuft er einem wunderschönen Mädchen über den Weg, sehr zu seinem verwundern, sollte dies doch eine reine Jungen-Schule sein.

Als er sich später vor seiner neuen Klasse vorstellt, wird er warm empfangen, etwas zu warm seiner Meinung nach, sind seine männlichen Klassenkameraden doch sehr von seinem weiblichen Aussehen angetan. Als er dann später zu seinem Zimmer im nebenstehenden Schlafsaal geht, trifft er wieder auf das Mädchen, welches er morgens gesehen hat, doch zu seiner Überraschung entpuppt sie sich als ein Junge, welcher auch auf die gleiche Schule geht.

Der Grund, wieso er sich als Mädchen verkleidet? Arbeit. Denn um die schwere Stimmung auf der Schule aufzulockern, gibt es einige auserwählte Personen, die sogenannten Prinzessinnen, welche sich als Frauen verkleiden müssen und von allen Schülern angebetet werden.

Auch Tooru gehört nun zu diesen Auserwählten. Doch ist er davon nicht sehr begeistert. Hatte er sich doch etwas anderes vorgestellt, als seine Freizeit damit zu verbringen, in Frauenklamotten umherzulaufen.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams (Trailer)

Nach unseren derzeitigen Informationen sind diese Streams in Deutschland vermutlich nicht verfügbar.
Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (35 Screenshots)

Anime Charaktere

Charaktere sind das Herzstück eines jeden Animes. Möchtest Du die Charaktere zum Anime „Princess Princess“ hinzufügen? Wir haben dafür einen speziellen Bereich und ein Team bei dem Du gern mitmachen kannst. Ein allgemeines Tutorial findest Du in unserem Forum, wir freuen uns auf Deine Beteiligung!

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: gone#1
Jungs, die sich aus irgendeinem Grund als Frauen verkleiden und diese in ihrem Verhalten imitieren… Ein nicht erst seit Billy Wilder immer wieder gern gesehener Stoff für teils herrlich schräge Komödien. Auch Princess Princess greift diese Thematik auf. Verknüpft mit einer hochgradig albernen Story kommt letztlich aber ein mehr als passabler Anime heraus.


Liebe(r) Leser(in). Du bist jetzt ein durchschnittlicher Schüler mit miesen Noten in Kunst und einer Fremdsprache Deiner Wahl, guten Sportergebnissen und einem Aussehen à la Kimi wa Dare. Du hast einen kleinen Bruder zu Hause und aus Dir unbegreiflichen Gründen beim schönen Geschlecht nur Glück in H-Games. Zu allem Überfluss besuchst Du eine reine Jungenschule. Zum Glück gibt es aber für all die armen Schüler wie Dich an Deiner Schule eine Tradition, die der Eigenmotivation und dem Hormonhaushalt gut tut, die Prinzessinnen.

Hier setzt die Story von Princess Princess an. An dieser Schule werden feminin wirkende Erstsemester gescoutet, mit Privilegien überhäuft, mit Perücke und Make-up versehen und in eigens kreierte Roben, Kleider und Röcke gesteckt. Ihre Aufgabe ist es, den verschiedenen Clubmannschaften als Motivationsstütze zu dienen, auf Veranstaltungen öffentlichkeitswirksam zu werben und allgemein als beruhigendes Element für die Mitschüler da zu sein, wenn die Emotionen mal hoch kochen sollten. In diesem Anime haben das Prinzessinnenamt die drei Freunde Toru, Yujirou und Mikoto inne.

Wir begleiten die drei bei ihrer „Arbeit“ genauso wie in ihrer Freizeit und lernen so auch einiges über ihre Hintergründe, doch dazu später noch ein oder zwei Sätze. Toru ist der neueste im Bunde und findet sich eigentlich auf Anhieb in seinem neuen Job zurecht. Besonders dank Yujirou, mit dem er regelmäßig die dritte Prinzessin, Mikoto, aufzieht. Mikoto ist im Gegensatz zu seinen Mitprinzessinnen nämlich alles andere als einverstanden mit seiner Position und versucht, wie ein rebellischer Teenager regelmäßig aufzubegehren. Zu 90% ist Princess Princess pure Komödie, die Interaktion von Toru und Yujirou mit ihrem trockenen Humor einerseits und dem widerspenstigen Mikoto andererseits ist teilweise grandios und stellt das Highlight des Animes dar. Ihre Mitschüler fallen eher durch nerviges Fantum gegenüber den Prinzessinnen und dem Schülerratspräsidenten, dem Strippenzieher im Hintergrund auf. Die restlichen 10% sind ein bisschen Melancholie zwischendurch und ein Dramaelement gegen Ende des Animes in dessen erweitertem Zusammenhang dann noch ein wenig unnötiger Schmalz aufs Brötchen gestrichen wird. Romantik spielt in diesem Zusammenhang keine tragende Rolle in Princess Princess.

Technisch ist Princess Princess kein Meilenstein, aber durchaus gefällig. Die Hintergründe sind in Pastellfarben gehalten sehr undetailliert im Wasserfarbenstil in Szene gesetzt. Das (Haupt)Charakterdesign ist auf Bishounen getrimmt, glücklicherweise sind aber Szenen häufig, in denen die gelungenen SD-Figuren zum Einsatz kommen. Die Animation geht in Ordnung, ist aber naturgemäß viel sparsamer als z.B. in einem Actionanime. Opening und Ending sind nicht weiter erwähnenswert, die BGM bietet ein recht breites Repertoire an unauffälliger Untermalung. Hier kommen vor allem instrumentale Stücke mit Geige, Klavier etc. zum Einsatz. Witzig ist das Sakamoto-Thema, das klingt als stammte es aus einem dieser angestaubten Pianolas aus spelunkigen Western-Saloons.

Kurz: klingt erst mal nach fürchterlich seichter Männerromanze. Der Anime spielt aber recht geschickt mit dem Thema Crossdressing, umschifft die Romantik zum Großteil und setzt fast ausschließlich auf seine gelungene Comedy. Auf eine spektakuläre Präsentation und eine echte Storyline muss man verzichten.
    • ×16
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Kakashilover#2
Princess Princess ist eine Anime-Serie zum Verlieben. Die drei Jungen, die zu den Schulprinzessinnen gewählt wurden, sehen in jeder Situation wunderschön aus, egal ob sie ihre Kostüme tragen oder nicht. Doch auch die meisten anderen Personen, die in der Serie auftauchen, sind durch außergewöhnliche Schönheit gesegnet. Die Macher haben einen regelrechten Kult daraus gemacht. Ihre Protagonisten selbst nehmen diesen Umstand ironisch in der Serie wahr.

Die Geschichte ist angenehm klar und gut strukturiert. Zwar ist jede Episode so aufgebaut, dass sie auch für sich stehen kann, wie sich die Figuren und ihre Zeit als Prinzessinnen entwickeln, stellt aber einen roten Faden dar, der sich durch die Handlung zieht. Es geht in "Princess Princess" eher ruhig zu, Actionszenen kommen gar nicht vor. Hier geht es um die verschiedenen zwischenmenschlichen Beziehungen der Personen. Die Charaktere sind sehr genau und liebevoll ausgearbeitet worden. Man kann jeden Einzelnen gut verstehen, auch wenn sie alle unterschiedliche Eigenheiten haben. Im Laufe der Zeit lernt man sie immer besser kennen und erfährt viel über ihr Privatleben.

Fazit..schaut es euch an und ihr werdet angenehm überrascht sein.
    • ×7
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Watched#3
Die Story ist lustig. Und es sind viele lustige und peinliche Momente vorprogrammiert. Die Story ist dazu nicht ganz häufig,aber auch keine rarität,obwohl man sie nicht sehr häufig findet.

Der Zeichenstil ist ok,wenn sie sich verkleiden sind sie einfach zu hübsch.Und die Standbilder immer zum dahin schmelzen. So süß,wenn man nur ein Anime über Models machen würde und da noch eine Lovestory rein mit einem gutem Zeichenstil. Ach wäre das schön.

Das Openning ist ganz ok,von der Musik und den Szenen her,aber nichts hervorstechendes.

Das Ending hat einen naja Song,aber dafür sehr guter Bilder und auch schöne (sexy) Bilder.

Der Anime ist lustig und wird nicht langweilig.
Und man muss kein Shounen Ai-Fan sein um ihn zu mögen.
Achja,man hat nicht viele Shounen Ai-Szenen in den Anime gepackt,obwohl er mehr vertragen hätte können. Naja ich hoffe auf mehr,aber das steht in den Sternen. Hoffe auf ne Ova oder so,wo mehr auf die Romance eingegangen wird.

Die Japanische-Synchro ist hier naja,obwohl der Gesang wirklich gut war.
Die Deutsche-Synchro ist super.
Der Anime wird noch mit ein bischen Musik unterstützt.Die die Bilder noch hübscher und Eleganter wirken lassen und noch die Szenen besser wirken lassen.

Aber ich hätte es lieber gehabt,wenn Tôru seine Schwester genommen hätte.


Fazit:Ein lustiger Anime,mit lauter bunten und lustigen Geschenissen. Für Fans von Comedy und Beauty,wie z.b. Perfect Girl Revolution einfach nur zu empfehlen.Die anderen können ein Blick wagen,manche mögens und manche nicht.
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Dira#4
Dieser Anime war einfach nur der totale oberhammer :D Ich könnte mir dafür in den Hintern treten das ich ihn so lange nicht gucken wollte, einfach nur weil er mir zu albern schien, aber gerede das ist das riesige Plus dieses Animes. Überspühende Comedy und tolle Zeichnungen. Ich sollte meiner Freudin danken, dass sie mich dazu gebracht hat Princess Princess zu gucken ;D Allerdings verstehe ich überhaupt nicht wieso dieser Anime manchmal als shonen-ai eingestuft wird. Denn das is er nicht. Toru und Yujirou wären zwar ein superniedliches Pärchen -eins das ich liebend gern zusammen sehen würde- sind es aber eben nicht und ein anderes Shonen-ai Paar gibt es nicht. Die gesamten Schüler in diesem Anime stehen zwar auf die Pinzessinen -was absolut zum weglachen komisch ist- , aber ich kann mir nicht vorstellen das die alle schwul sein sollen.

Story: Toru Kono muss aus familieren Zwischenfälen die Schule wechsel, nämlich ins Internat. Am ersten Tag begegnet er einem Mädchen in einem wunderschönen schwarzen Kleid. Er wundert sich wieso, denn eigendlich ist seine neue Schule eine reine Jungenschule. Das Mädchen verschwindet und er mac sich auf den Weg zum Schulgebäude. Sein Lehrer spricht zunächst bedenken aus, weil er mitten im Schuljahr die Schul ewechselt, doch als er ihn genauer betrachtet -Toru ist nämlich ziemlich hübsch- , ist er der überzeugung da er doch ziemlich freundlich aufgenommen wird. Als er seiner neunen Klasse vorgestellt wird merkt er das er die Blicke der anderen auf sich zieht und ist schon etwa verwirrt. Sein Lehrer bittet Sakamoto das er Toru doch nachher etwas herumführen soll und Toru nimmt erst einmal platz. Zuerst hält er seinen Banknachbarn Yujirouu Shihodani für ein Mädchen, doch erkennt er schnell das es sich um einen Jungen handelt. Als ihm ein Zimmer zugeteilt werden soll redet dieser nur von einem P-Zimmer und er sieht zu ersten Mal das Mädchen vom morgen wieder. Die sich jedoch ebenfalls als Junge -Mikoto- raustellt. Damit gerät er zum ersten Mal in Kontakt mit dem Prinzessinnensysten: Jungs aus dem ersten Jahrgang verkleiden sich zur Freude der restlichen Schüler als Mädchen. Nach viel hin und her wird er schließlich auch zu einer dieser Prinzessinnen auserkoren und ein turbolentes Schuljahr kann beginnen!

Sound: Ich hab mir diesen Anime sowohl auf Deutsch als auch auf Japanisch angeguckt und muss sagen das ich die Stimmen super finde. Sogar die Deutschen, um ehrlich zu sein finde ich die sogar wesentlich besser -also wenn möglich guckt es euch auf deutsch an- und die sind ja manchmal noch schlimmer als die Englischen -ich find die englische synchro ist generell die schlechteste- . Was mich am meisten an der Japanischen Synchro gestört hat war die Tatsache das man Yujirou eine Mädchenstimmer verpasst hat >.> Das fand ich irgendwie... komisch -like Yuki von Fruits Basket-
Das Opening ist super, irgenwie so ohrwurm mäßig xD Das Ending finde ich total schön. Die Melodie ist toll und der Gesang ist auch großartig. Besser als im Opening. Keine Ahnung wieso Mikoto im Clip nicht auftaucht, aber vielleicht ist das auch besser so. Die Tatsache das nur Toru und Yujirou drin vorkommen tröstet wenigstens ein bisschen darüber hinweg das im Anime nicht zwischen ihnen läuft ;D Die sehen da aber auch einfach zu hrhr aus o//o Wieso es im Ending allerding einen etwas anderen Zeichstil gibt -und dann auch noch einen besseren- kann ich nicht verstehen. Die Musikalische Untermalung finde ich einfach großartig.

Animation: Die deformierten Firguren sind einfach echt zu niedlich. Die Zeichnungen der Hauptcharas sind großartg ausgearbeitet und wirklich hübsch. Was den Rest der Schüler allerdings angeht, najaaa. Aber die müssen ja auch nicht gut aussehen. Das Design der Prinzessinenkleider ist einfach nur der absolute Oberhammer. Die Kleider sind wunderschön. Ich möchte auch so eins ~.~ Die Hintergründe sind nichts besonderes. Sie springen nicht besonders ins Auge, was jetzt nicht negativ sein soll.

Charaktere: Der Protagonist Toru ist mit seiner freundlich, positiven und etwas komischen Art einfachnur lusitg. Man erinnere sich nur an die Stelle an der er sich die schule als eine andere Dimension vorgestellt hat xD. Sein Charakter ist gut ausgearbeitet und wie er sich seinen Freunden gegenüber immer mehr öffnet -wegen seiner familieren Probleme öffnet- ist toll. Yujirou war eigendlich der Chara, den ich vor Beginn des Animes am wenigsten leiden konnte. Manchmal ist das bei mir so und dann mag ich ihn eigendlich für den restlichen verlauf des Animes auch nicht. Dennoch -und ich glaube da war er der erste- hat er es geschafft sich zu meinem Lieblingschara hochzuarbeiten. Es ist einfach zu komisch wie er Mikoto immer auf die Palme bringt und ich liebe es wenn er mit Toru zusammen gezeigt wird. Schade das das kein Shonen-ai ist, die sind echt zu süß.
vor allem liebe ich ihn für den Kuss mit Toru. Das war echt zu niedlich. Das alleine sollte schon ein Grund sein sich Princess Princess anzugucken. Und eine kleine Anspielung am Ende der letzen Folge ist auch mit drin. Leider nur itzifitzi klein xD

Mikoto ist erhöht einfach nur den Spaßfaktor der Seie. Mit seiner schnippischen und dickköpfogen Art bringt er sich oft einfach nur in zu schießen komische Situationen. Seine ständigen Konflikte mit Yujirou und später auch Toru sorgen einfach immer für einen lacher. Der gesamte Cast von Princess Princess ist total witzig und treib einen mit seinem charme und leichten ausgeflipptheit einfach nur die Tränen in die Augen.

Fazit: Princess Princess ist einfach nur eine Klasse für sich und kann -meiner Ansicht nach- was den Comedygehalt anbelangt auch mit Animes wie Gravitation mithalten. Die Figuren ind einfachnur zum ins Herzschließen und Umarmen und die OP und ED sind auch gut. Außerdem hat dieser Anime ja nicht nur Comey sonder auch etwas dramatik, was alles etwas ausbalanciert. Ich kann Princess Princess einfach nur wärmstens empfehlen!

Re-Watch: Im Moment bin ich gerade dabei den Anime noch einmal zu schauen. Ein Re-watch lohnt sich meiner Ansicht nach auf jeden Fall.
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Honig#5
Ich kann nur sagen, das es ein Anime ist, bei dem man sehr viel lachen wird.
Anfangs war mein Mann etwas skeptisch, als ich ihm den Anime vorgeschlagen habe, er hat sich aber von mir überreden lassen ihn zu schauen und er war genau so begeistert wie ich.
Die Geschichte ist mal etwas anderes.
Die Charaktere gefallen mir durchweg gut, auch wenn sie zum Teil sehr übertrieben dargestellt werden.
Wer hätte gedacht, das der Bruder von Akira, der überall bewundert wird und eine Legende ind er Schule ist, ein riesiges Weichei ist? xD Die ganze Familie hat ja leicht einen an der Klatsche^^

Zwischendurch wird auch etwas auf die Verhältinisse zu den Familien der "Prinzessinen" einngegangen, was mir etwas zu kurz erschien, das hätte man noch mehr ausbauen können, da es dem Anime dann einen ernsteren Touch verliehen hätte.
Aber anders gesehen, villeicht war es auch ganz gut das ganze so locker lustig zu lassen, vielleicht hätte der Anime ja auch nicht so gut bei mir abgeschnitten wenn er ins Dramatische übergegangen wäre.
Die Zeichnung finde ich sehr schön und auch passend zu diesem lustigen Anime, der ja durch das ganze Übertriebene so lustig ist.
Die Musik find ich auch passend gewählt und ich Liebe einfach dieses Ending, das könnt ich mir am laufendem Band anschauen/hören.
Das Ende allerdings hat bei mir noch eine Frage offen gelassen.
Die Beziehung zwischen Toru und Yujiro ist nicht richtig geklärt, sind die beiden jetzt nur befreundet, oder ist da mehr zwischen ihnen? Bei Yujiro ist es eigentlich ziemlich klar, das er mehr für Toru empfindet meiner Meinung nach (auch wenn er auf große Brüste bei Frauen eigentlich steht xDDD), aber wie Toru das ganze sieht, wird nich so ganz geklärt.

Ich werde mir den MAnga auf jeden fall noch zulegen, da ich gehört habe dass der noch weiter geht als der Manga. Da lass ich mich mal überraschen.
Ich kann jedem, der einen lustigen Anime sehen will, in dem einfach alles übertrieben ist, Princess Princess ans Herz legen. Man wird nicht entäuscht sein
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×8

Anime Kommentare

Avatar: Xumma#1
Anspruch:mittel
Action:wenig
Humor:viel
Spannung:wenig
Erotik:wenig
Ich musste lachen als ich die ersten folgen angeguck habe.
Voll schräg aber irgendwie wieder genial.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Nayami#2
Ich finde dieser Anime ist eigetlich ganz gut. Es gibt zwar keinen roten Faden in der Story aber sie ist dennoch unterhaltsam.
Opening und Ending sind auchokay.
Wenn man einen Anime zum Zeitvertreiben sucht ist Princess Princess genau richtig. Da die Story nicht richtig zusammenhängt, kann man auch immer zwischendurch Pausen machen.
Insgesamt mit dem schönen Zeichenstil ein toller Anime
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×10
Avatar: Tojo#3
Also ich bin ja eigentlich kein Fan von solchen sachen aber dass muss man sich ja einfach anschauen allein schon weil da jungs Mädchenklamotten tragen^^

und die story ist auch nicht schlecht

Eine supersüße Story voller Witz und Charme. Sehr niedlicher Zeichenstil und nette Musik runden die Sache ab. Eine Geschichte, die sicherlich viele Frauen und Mädchen lieben werden.

Meiner Einschätzung nach allerdings nur was für männliches Publikum die über sowas lachen können. Alles in allem aber echt sehenswert!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×8
Avatar: Dr4ker#4
Jungs in Mädchenklamotten Hallo ^^ ja das dachte ich mir wo ich die erste folge mir anschaute.Es ist schon so bescheuert das es wieder lustig ist also wer mal über jungs lachen möchten die sich wie eine Diva in Mädchensachen aufführen der solte sich diesen Anime anschauen
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×11
Avatar: Saya#5
Alle in meiner Umgebung ham immer so geschwärmt davon....Ich habe mir grad mal 3 Folgen angesehen!Ich sehe eigentlich lieber Animes mit Blut und wenns geht auch mit Vampiren *süchtig sei* aber das! Das war das schlimmste was ich mir angetan habe!Ich find ihn albern und dumm!Das is mal wieder einer dieser Animes wo man krampfhaft nach einer Story sucht und dann einfach nen paar Jungen nimmt die sich als Mädchen verkleiden! Ich mag so Animes nicht und ich glaube/hoffe ich werdes es nie tun!

Jeder hat seine eigene Meinung! Soll mans guckn wenns einem gefällt!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×9
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – „91 Days“
Gewinnspiel – „91 Days“

Titel

  • Japanisch Princess Princess
    プリンセス・プリンセス
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 06.04.2006 ‑ 22.06.2006
  • Englisch Princess Princess
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 01.05.2007 ‑ 11.09.2007
    Publisher: Media Blasters
  • Deutsch Princess Princess
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 30.04.2007 ‑ 02.07.2007

Bewertungen

  • 17
  • 87
  • 191
  • 206
  • 98
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen705Klarwert3.22
Rang#2102Favoriten18

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: BentenBenten
    Abgeschlossen
  • Avatar: SFBSFB
    Abgeschlossen
  • Avatar: Destroyer0701Destroyer0701
    Angefangen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.