Kurau: Phantom Memory (Anime)KURAU Phantom Memory / クラウ ファントムメモリー

  • TypTV-Serie
  • Episoden24 (~)
  • Veröffentlicht24. Jun 2004
  • HauptgenresActiondrama
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonOriginalwerk
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Kurau: Phantom Memory
Kurau ist ein 12 Jahre altes Mädchen, welches in einem wohlbehüteten Zuhause lebt. Eines Tages verspricht ihr Vater, dass sie ihn zu einem seiner Experimente begleiten darf. Ihr Vater betreibt Experimente zur Suche nach neuen Energieformen. Während einem jener Experimente läuft vollkommen unerwartet etwas schief und auf einmal schwirren zwei Lichter durch den Raum. Eines der beiden Lichter dringt durch Zufall in Kurau ein. In Folge dessen löst sich Kurau vor den Augen ihres Vaters in tausende kleiner Lichter auf und verschwindet. Kurz darauf taucht sie wieder auf, jedoch scheint etwas nicht zu stimmen, denn Kurau besitzt eine andere Persönlichkeit, welche sich Rynax nennt. 10 Jahre später ist Kurau eine gefürchtete Agentin, welche durch ihre übermenschlichen Fähigkeiten sehr bekannt ist.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams (Trailer)

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (54 Screenshots)

Anime Charaktere

Charaktere sind das Herzstück eines jeden Animes. Möchtest Du die Charaktere zum Anime „Kurau: Phantom Memory“ hinzufügen? Wir haben dafür einen speziellen Bereich und ein Team bei dem Du gern mitmachen kannst. Ein allgemeines Tutorial findest Du in unserem Forum, wir freuen uns auf Deine Beteiligung!

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Conny#1
So, nun habe ich es also auch geschafft, Kurau endlich mal zu Ende zu sehen.
Und ich muss sagen, dass Kurau ein wirklich unterhaltsamer SciFi Anime ist, der aber diesmal nicht so extrem konfus wie ein Ergo Proxy oder ein GitS ist, sondern eher mit recht einfachem Stoff gefüttert ist.

Besonders aufgefallen ist mir der EXTREM gute Charakterdesign. Genau diese art von Charakterdesign mag ich, die Augen sind auch hier nicht so übertrieben groß wie bei den meisten Animes. Auch die Animationen an sich kann man als "sehr gut" bezeichnen.

Die Story ist eigentlich recht tempo - und abwechslungsreich. Es war schon immer sehr spannend mit anzusehen in was für ein spannendes Abenteuer Kurau und Christmas diesmal eintreten werden. Auch ihre gesamte Flucht wurde sehr spannend inszeniert und fesselte mich stets.
Nur nervte mich ein wenig dieses "Kurau" "Christmas.." "Kurau...:" "Christmas..." "Kurau...." "Christmas...." "Kurau...." "Christmas..."
Also die Namen der beiden vergisst man ganz sicher so schnell nicht.
Leider ist das Ende etwas zu unbefriedigend, es war mal wieder eins dieser "Wie, das war es jetzt?"-Enden. Es wirkte nicht überzeugend genug.

Das Opening Lied ist ein bisschen langweilig und unpassend zur Serie. Aber das Outro! Boah, das Outro gehört zu meinen absoluten Lieblingsliedern (es trägt den Namen "Moonlight"). Ich habe mich sogar beim Aufräumen selbst erwischt wie ich dieses Lied vor mich her summte, nur wusste ich zu dem Zeitpunkt nicht woher mir diese Melodie so vertraut war. Also, absoluter Ohrwurm-Hit!

Die Charaktere sind alle eigentlich recht sympathisch auch wenn es hier jetzt nicht "die" mega coolen Charaktere gibt. Kurau (die optisch voll aussieht wie ein Junge) ist schon mit die interessanteste Person in dem Anime.

Fazit : SciFi-Fans sollten Kurau schon gesehen haben, aber auch der Rest könnte einen Blick riskieren.

7,5/10
    • ×12
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3
Avatar: Wetter#2
Unsere Welt in der Zukunft...
der Mond ist bereits von Menschen bewohnt und das Leben läuft geordnete Bahnen. Das war aber nicht immer so...
Kurau ist ein junges Mädchen, welche in einer bescheidenen Welt in den Bergen, zusammen mit ihren Vater aufwächst. Ihr Vater ist Wissenschaftler. Diese Erforschen neue alternative Energie.

Eines Tages darf Kurau mit und wird ungewollt Opfer eines Betriebsunfalls. Ein sogenanntes "Rynax" durchströmt ihren Körper und übernimmt den Besitz ihres Körpers.
Frontan ist Kurau nicht mehr sie selbst, sondern ein anderes "Ich". Das Rynax-Ich.

Das bringt das Leben von ihr und ihren Vater aus dem Fugen. Den Rynaxe haben besondere Kräfte, was Kurau zu ein ungewollten Versuchsobjekt macht. Als sie eines Tages ihre Kräfte nicht mehr unter Kontrolle hat, gerät ihr Vater in ihre Energie und verliert sein linken Arm... - seitdem lebt Kurau für sich alleine und wird erwachsen...

Jahre später: Kurau ist einsam und fliegt Nacht für Nacht durch die Stadt auf der Suche nach einen "Partner"... nicht in Ursprünglichen Sinne.
Rynaxe brauchen einen Partner, eine Art "Gleichgesinnten". Eines Nachts ensteht dadurch Chrismas, ein junges Mädchen, die von nun an Kuraus Partnerin und Freundin ist.

Doch die Wissenschaft, aber auch die Organisation GPO haben Interesse an den beiden.. und ehe sie sich versehen geraten sie in ein Politisches Machtspiel um Frieden, Verrat und die Frage, welch Opfer nötig sind um einen Frieden durch Macht zu sichern.


Die Geschichte ist mal was anderes und hat dank Realistische Werte und ein sinnvollen Aufbau der Welt schonmal ein positiven Anfang hinterlassen.
Es treten schon nach kurzer Zeit einige Charaktere auf, die den späteren Storyverlauf beeinflussen.

Hauptmerkt bleiben natürlich Kurau und Chrismas die erkennen müssen, das ihre Fähigkeiten zu gern in falsche Hände geraten sollen. So sind sie gezwungen ein Leben auf der Flucht, ständig Angst vor der GPO entdeckt zu werden, zu leben.

Es ist eine Verzwickung vieler Einzelgeschichten, die die Geschichte nach und nach zusammenfügt und Sinn ergibt. Vorallem werden die Charaktere gut durchleuchtet und man fühlt teilweise richtig mit den 2 Mädchen mit.

Problematisch wird es gegen Mitte der Geschichte. Der Spaggat, die Geschichte Richtung Ende zu bewegen klappt nicht ganz.
Vorallem machen bei einigen Episoden sinnlose Dialoge und unnötige Zwischengeschichten die ganze Sache unnötig langweilig. So muss man sich ein paar Episoden auf die Zähne beißen, nicht abzubrechen. Den gerade gegen Ende lebt das ganze nochmal auf, um am Ende kräftig die Tränendrüse zu drücken.
Dennoch: Für mich hat die Geschichte ein gutes Ende genommen, ein sinnvolles und etwas was man in laufe der Serie verstehen gelernt hat. Zwar ist für mich nie ganz klar gewesen warum die Rynaxe unbedingt einen Partner brauchen... aber so hätte es Chrismas nicht gegeben und ohne Chrismas wäre der Anime nur halb so schön gewesen. Auch dank ihrer schönen piepsigen Stimme. *g*

Der Zeichenstil ist schwer zu beurteilen. Einerseits ist die Welt stimmig. Die Animationen flüssig. Andererseits wird teilweise viel am Hintergrund gespart und auch das ein oder andere Objekt in Vordergrund sieht mehr aus als ein graues Etwas als ein schöner Stein.

Soundtechnisch ist der Anime gelungen. Eine sehr schönes OST bemalt die Situationen jederzeit richtig und die Stimmen der Charaktere sind jede Situationen gewachsen und bringen die Atmosphäre jederzeit rüber.

Fazit:
Lässt man den langweiligen Mittelteil der Story weg und sieht sich nur die Episoden mit Storyfaden an, bekommt eine interessante ernste Geschichte erzählt die ein Anfang, sowie ein (richtiges) Ende hat. Dank Stimmungsvoller Welt und realistischen Umgang des ganzen, ist der Anime durchaus sehenswert. Im Gesamtpaket stört aber eben der besagte Mittelteil. Muss jeder selber wissen wie m an damit klar kommt ;P.
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×3

Anime Kommentare

Avatar: crono68#1
Also es war jetzt zwar länger her wo ich den Anime geshen habe aber eins kann ich auf jeden Fall sagen, dieser Anime ist gut. Ich kann nicht genau sagen warum er gut ist da ist eigentlich nichts enthalten was ihn besonders hervorhebt aber aus irgendeinem Grund guckt man diesen Anime und ehe man es sich versieht ist er auch schon zu ende und man denkt, Fetter Anime. Ein paar emienr Freunde die ich gezwungen ahbe diesen Anime zu gucken habe mir recht gegeben. Und eins muss ich erwähnen, das Ending ist ja wohl der absolute Mega Hammer.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×14
Avatar: s3k453#2
Mein lieblings Anime, er hat alles, Action, Drama und ein Happy Ending auch wenn mir das nicht ganz so wichtig ist. Wichtig ist jedoch das im laufe der Serie einem die Charakter ans Herz wachsen und das in der letzten Folge man richtig mitfühlen kann. An einigen Stellen ein wenig übertrieben aber na gut muss ja ne.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×19
Avatar: Kaly#3
Aufgepasst! Taschentücher herausgeholt und Anime starten ;-)
Wer sich hier einen Anime der Mittelklasse mit einer etwas trägen Handlung und wenig Tiefe vorstellt hat sich getäuscht. Natürlich ist dies kein Aktionspektakel oder gar eine Komödie, aber hier gibts wirklich Emotionen in die in einer mitreisenden Handlung die Episoden begleiten. Abschreckend oder besser verwirrend könnte einem dieser Anime bestimmt vorkommen, solange man nur ein bis zwei Episoden sieht, da man sich einfach noch nicht verbunden mit der oder vielleicht besser den beiden Hauptfiguren fühlt.


Die Kurzbeschreibung ist wahrscheinlich nicht ansprechend genug, deshalb hab ich mich auch lange davor gedrückt, diesen Anime anzuschauen. Vielleicht mögen die letzen Folgen dieses Animes nicht jedem schmecken, da hier vielleicht zuviel der sonst bewegenden Emotionen auf kosten der Handlung vernachlässigt werden, aber dafür steuert dieser Anime auf ein wirklich unvorhersehbares Ende zu ;-)

Also ich will ja hier keinen Roman schreiben oder gar was von der Handlung erzählen (würd wahrscheinlich schon zuviel verraten), aber soviel muss ich noch loswerden: Das Ende mag überraschend sein, aber wenn ich erstmal den Berg an Taschentüchern weggeschmissen habe, welcher sich neben mir während 24 Folgen angestapelt hat, werd ich heute Nacht bestimmt gut schlafen. :-)
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Hyde#4
thx für deinen kommentar backuhra, ansonsten hätte ich diesen anime wohl nie entdeckt, nen dickes danke

wie schon gesagt, richtig schön anzusehen, da werden alle punkte für ein wunderbares gesamtkonzept erfüllt, tolle charas die einem ans herz wachsen und eine interessante story, die auch mal nen gelungenes ende hat und nich wie so oft wo das ende total vermasselt wird, das kombiniert mit einer guten qualität und schöner passender musik, was will man noch mehr?

eindeutig ein kleines meisterwerk, aber am besten selbst ein bild von machen
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×8
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 77.000 werden?
[Manga-Edition] Wer soll Charakter Nummer 77.000 werden?

Titel

Bewertungen

  • 5
  • 41
  • 85
  • 147
  • 63
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen399Klarwert3.40
Rang#1351Favoriten1

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: bergaabergaa
    Lesezeichen
  • Avatar: Milkboy85Milkboy85
    Abgeschlossen
  • Avatar: SFBSFB
    Pausiert
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: stinkytoaststinkytoast
    Lesezeichen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.