AAchi & SSipak (Anime)Aachiwa Ssipak / 아치와 씨팍

  • TypFilm
  • Episoden1 (~)
  • Veröffentlicht28. Jun 2006
  • HauptgenresActionkomödie
  • HerkunftSüdkorea
  • Adaptiert vonManwha
  • ZielgruppeMännlich, Volljährig

Anime Beschreibung

Anime: AAchi & SSipak
In ferner Zukunft regiert Scheiße die Welt. Tatsächlich wurden menschliche Exkremente als wichtigste Energiequelle entdeckt und eine hohe "Durchfallquote" sorgt dementsprechend für Reichtum. Allerdings in Form süchtig machender Juicybars, die bei Überdosis dafür sorgen, dass die Opfer zu kleinen, blauen Männchen mutieren. Deren Geschlechtsteile sind so sehr verendet, dass sie sich nicht mehr fortpflanzen können und nur ein Ziel haben: Juicybar-Transporte zu plündern! Als mit einem betrügerischen Kniff tausendfach Juicybars verdient werden, sucht auch die Regierung und die Windel-Bande der blauen Männchen nach dem "großen Scheißer".
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „AAchi & SSipak“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (33 Screenshots)

Anime Charaktere

Charaktere sind das Herzstück eines jeden Animes. Möchtest Du die Charaktere zum Anime „AAchi & SSipak“ hinzufügen? Wir haben dafür einen speziellen Bereich und ein Team bei dem Du gern mitmachen kannst. Ein allgemeines Tutorial findest Du in unserem Forum, wir freuen uns auf Deine Beteiligung!

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Firo#1
Aachi & Ssipak ist Nonsens vom Feinsten. Eine tabulose Mischung aus Sex und Gewalt, die zudem auch noch witzig ist – wenn man auf obszönen Fäkalhumor steht.


Sicher, der Film ist handlungstechnisch nur ganz wenigen Menschen zugänglich. Eine Zukunft, in der der Energieengpass mit menschlichen Exkrementen überwunden wird? Eine Zukunft, in der der illegale Handel mit Scheiße nur so floriert? Eine Zukunft, in der ein (nicht zu verachtender) Teil der Menschheit zu blauen, skrupellosen und degenerierten Zwergen – aufgrund von Abführmittelüberkonsum - mutiert ist? Dass so eine Handlung nicht massentauglich ist, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren. Politisch allzeit unkorrekt ecken die Filmthemen an, wo es nur geht. Ob man dabei andere Filme aufs Korn nimmt, oder aber den Schwulenhass (in Korea) karikiert, macht keinen Unterschied: Jeder bekommt sein Fett gleichermaßen weg!

Was den Film, neben der ungewöhnlichen Geschichte an sich, noch interessant macht, ist sicherlich seine Inszenierung. Eine, die mal wieder die grenzenlose Freiheit des Animationsfilms präsentiert – fernab, des übersättigten 08/15-Otaku-Massenmarktes. Flüssige Animationen mit atemberaubenden Bewegungen, die zwar keinen Anspruch auf Realitätsnähe haben, dennoch sehr schön zum Anschauen sind. Eine große Stärke sind auch die toll choreografierten Actionszenen, die man sich stilsicher, von Matrix abgeschaut hat. Unschön sind hingegen die vereinzelt eingesetzten CG-Elemente.

Eine Bereicherung für den koreanischen Animationsmarkt und eine Empfehlung für all diejenigen, die die x-te Schulromanze nicht sehen wollen, aber durchaus eine Affinität zu vergleichbaren Werken wie Mind Game, Kemonozume und Trava haben. Ein passendes AMV zum Reinschnuppern* xD

*nicht frei von (kleinen) Spoilern.
    • ×18
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Conny#2
„Blut spritzt, Gedärme fliegen – Conny lacht!“

Heilige Scheiße! Was ist das bitte für ein abgefahrener Film?
Dieser koreanische Anime Film ist so ziemlich das durchgeknallteste Werk, dass ich seit langer Zeit gesehen habe. Aachi and Ssipak ist ein typischer Love it or Hate it Streifen, der sicherlich nicht jeden Geschmack treffen wird. Ich versuch mal, ohne ordinär zu werden, zu beschreiben um was es eigentlich geht, aaaalso : Wir befinden uns in einer Zukunft, wo der Stuhlgang der Bürger die Welt bestimmt. Je höher die Durchfallquote ist desto „reicher“ wird die Nation. Man erhält für jeden erfolgreichen Stuhlgang Juicybars. Blöd nur das diese süchtig machen und einem mutieren lassen kann. So entsteht eine Gruppierung von lauter „mutierten“ blauen Männchen, die sich die Windel-Gang nennen. Sie wollen auf Juicybar Beute gehen und gehen dabei über Leichen. Dumm nur, dass ausgerechnet auch sämtliche Straßengangs und die Regierung hinter diesem süchtig machenden Zeug her sind. Die jagt nach dem „großen Scheißer“ beginnt.
Klingt das nicht nach einer herrlichen Actionkomödie? Wenn diese Zeilen schon abschrecken und Manche denken : Igitt igitt, sollten diese Leute vielleicht jetzt schon einen großen Bogen um Aachi and Ssipak machen.
Besonders amüsant fand ich die Parodien auf Welthits wie Terminator, Aliens und Misery. So geile Film Parodien habe ich in Animes bisher selten gesehen.
Auch das Finale ist übertrieben bombastisch, es geht ab wie die Rakete. Der Film fängt verrückt an, geht verrückt weiter und endet verrückt.

Wenn ich mir ein Wort aussuchen müsste um die Optik zu beschreiben würde ich sagen : EPIC!
Solche Animationen habe ich bisher in keinem anderen Anime gesehen und bringen absolut frischen Wind in die Anime Welt. Und das ausgerechnet aus Korea. Die Action-Szenen (besonders die Schießerei im Regen) sind so hammermäßig und mit solch einer Coolnes animiert, dass dieser Film zu keinster Zeit langweilig wird. Man bekommt selten eine Verschnaufpause, denn fast permanent wird einen spektakuläre Action geboten, mit einem hohen Gewaltgrad, viel Fäkalien-Humor und einer kleinen Priese Ecchi. Ich hatte teilweise wirklich das Gefühl, ich habe es hier mit Koreas Antwort auf Crank zu tun. Die Figuren sind alle sehr skurril gezeichnet Worten, Aachi z.B. erinnert ein bisschen an Pumukel auf LSD. Ssipak dagegen wie ein Cartoon-Skinhead ohne Hirn.

Der Soundtrack ist ebenfalls TRAUMHAFT. Harter Rock wird uns am Anfang des Films geboten und ein total „tightes“ Chill-Stückchen wird uns beim Abspann geliefert. Sowieso, die Musik bei den Actionszenen ist absolut passend und hätte man nicht besser komponieren können.

Aachi und Ssipak sind unsere „Helden“ in der Geschichte, wobei hier Held wirklich der falsche Begriff ist. Sie sind eigentlich totale Looser die nichts auf die Reihe kriegen. Sie widmen sich dem illegalen Geschäft mit Juicybars und kriegen dabei eigentlich nur ständig auf die Fresse. Bis Ssipak die „Schönheit“ kennen lernt und sofort Feuer und Flamme für sie ist. Der Beschützer-Instinkt wird in ihm geweckt und er ändert sein Wesen total. Ab da fängt der Film sogar an richtig spannend zu werden.
Die Schurken liefern hier auch eine total abgefahrene Leistung ab. Die kleinen blauen Mutanten Viecher sehen eigentlich total niedlich aus (außer ihr Anführer), aber sie sind alles andere als süß. Die sind total erbarmungslos drauf und nehmen keine Rücksicht aus Verluste.
Der „Cyborg-Cop“ erinnerte mich ein wenig an den Terminator (später sogar an RoboCop). Diese Figur hatte genauso eine Mimik wie Schwarzenegger – nämlich gar keine.

Ich kann Aachi and Ssipak wirklich allen Leuten ans Herz legen die Lust haben auf einen total abgedrehten Trip voller verrückter Sachen. Wenn ihr auf Filme wie Crank, Crank 2, Shoot em Up oder auch South Park der Film steht, werdet ihr diesen Film lieben.
Wenn ihr allerdings euer Hirn nicht abschalten könnt, solltet ihr diesen Film auf alle Fälle meiden!

Fazit : Korea hats drauf! Seit FLCL und Dokuro-Chan der verrückteste Streifen den ich kenne! Eine spektakuläre, abartig witzige Sensation!
Der Film bekommt 9 von 10 am Mund klebende Handgranaten.

9/10
    • ×11
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: maxinator#3
Anspruch:wenig
Action:sehr viel
Humor:mittel
Spannung:viel
Erotik:mittel
Eine postmoderne Welt, in der die Energieressourcen erschöpft wurden. Aus Verzweiflung, Überlebensinstinkt, einfach weil man Mensch ist, hat man desperat nach einem Substitut gesucht, gefunden. Exkremente, Fäkalien, Kot als Notlösung der Energiefrage. Menschen scheinen hier auf Tiere reduziert. Ein Tabushift weg von Fäkalien als Verantwortlicher. Hier wird ein von Absurdität, Obszönität, aber auch Innovativität, Originellität strotzendes Gemälde erschaffen. Ein Bild, bei dem Menschen wie Material zerfetzt, zerrissen, durchlöchert, aber auch als Produzenten von Energie für Maschinen, Sklaven von Maschinen und einer Aristokratie, dem Militär, dargestellt werden. Untermalt wird dies, Konventionen, Moral und Grenzen zerschmetternde Werk, mit einer Fanfare destruktivistischer Sounds als Geräuschkulisse, die das innerste Selbst, die dritte Freud'sche Instanz, das Tier, zu befriedigen wissen. Man will sich klar vom Vorbild japanischer Animes lossagen. Mit Proportionen, die da ins Unwirkliche gesteigert werden. Riesige Oberkörper oder monströse Köpfe wackeln dort verdächtig auf winzigen Beinen umher. Mit grellen, kunterbunte, intensiven Farben, die das Bildnis dieser, primär aus ovalen Formen komponierten Welt, in seiner Abstrusität protegieren. Der Direktor, wohl ein Spross kindlicher Phantasie und erwachsener Weltsicht, skizziert hier ein auf den zweiten Blick doch nicht so irreales Zukunftsszenario.
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: ZerkenX#4
Schräges Charakterdesign, derbe Fäkal-Gags und extreme Gewalt ! Das sind die Dinge die "Aachi and Ssipak" ausmachen. Alle drei Eigenschaften sind perfekt kombiniert zu einem wahren Feuerwerk der Unterhaltung. Dazu kommt noch die wunderschöne visuelle Gestaltung und der brachiale Sound. Diesen Anime kann man nicht beschreiben...man muss es selbst erleben !

Meine Empfehlung

MfG
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2
Avatar: Taxy#5
Herrlich verrückt-kranker und verschärft animierter Anime aus Südkorea, der mit viel Action, blutigem Splatter und arschgeilen Anal-Gags pure Unterhaltung und jede Menge Spaß verspricht! Coole Filmanspielungen auf Aliens, Misery, Batman, Terminator, Akira, True Romance usw. Hier bleibt kein Auge trocken und kein Arsch verschont!
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „AAchi & SSipak“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „AAchi & SSipak“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Rainbow-Edition] Wer soll Charakter Nummer 77.777 werden?
[Rainbow-Edition] Wer soll Charakter Nummer 77.777 werden?

Titel

  • Südkorea Aachiwa Ssipak
    아치와 씨팍
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 28.06.2006
  • Englisch Aachi & Ssipak
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 11.02.2014
    Publisher: Cinedigm
  • Deutsch AAchi & SSipak
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 26.10.2009
  • xx Synonyme
    Aachi and Ssipak, Achi-wa ssipak

Bewertungen

  • 25
  • 38
  • 73
  • 68
  • 36
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen267Klarwert2.96
Rang#2866Favoriten0

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: SFBSFB
    Abgeschlossen
  • Avatar: ChrischanChrischan
    Desinteressiert
  • Avatar: AncalimeAncalime
    Desinteressiert
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: ShineeShinee
    Angefangen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.