Grenadier (Anime)Grenadier: Hohoemi no Senshi / グレネーダー ~ほほえみ~

  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht15. Okt 2004
  • HauptgenresAbenteuer
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Grenadier
In der Zeit, als die Bürgerkriege noch wüteten, wurden Krieger, die die Kraft der Feuerwaffen zu nutzen wussten und sie dennoch überwinden konnten, „Senshi“ genannt. Unter ihnen war ein wunderschönes blondes Mädchen namens Tendo Rushuna. Sie reist mit ihrem Weggefährten Kojima Yajiro, einem Samurai, durchs Land. Nicht so wie andere, die die neumoderne Maschinenpistolen benutzen, benutzt Runshuna einen völlig veralteten Revolver. Im Gefechtsfeuer, in dem aufwirbelnden Staub und den herumfliegenden Patronenhülsen, fliegen Rushinas Projektile in die Dunkelheit der turbulenten Tage. Unzählige Kämpfe mit Katana und Feuerwaffe haben begonnen.

Rushunas Ziel: die Rüstungen, die jeder Mensch um sein Herz gelegt hat, abzunehmen und somit den Kampfeswillen eines jeden Menschen zu unterbinden. So möchte sie den Frieden im Land sichern.

Die Reise von Tendo Rushuna, der „lächelnden Senshi“, hat begonnen…
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „Grenadier“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (57 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Nankurunaisa#1
Grenadier klingt im ersten Moment nach einer Serie, die sich v.a. dem Militarismus verschrieben hat. Sieht man sich dann eine Folge an, so fällt wohl eine Sache besonders auf: Das Charakteredesign (v.a. der Hauptperson), welche doch "überproportional gut bestückt" ist. Nachdem ich mir jetzt alle 12 Folgen angesehen habe, so kann ich sagen, dass den geneigten Zuschauer doch ein recht "ansprechendes" Werk erwartet. Zur Bewertung:


-Story:
Die Story in Grenadier ist für 12 Episoden eigentlich ganz in Ordnung. Man sollte jetzt keine Meisterleistung erwarten, tut man dies nicht, so bekommt man doch eine recht nette Geschichte geboten. Leider gibt es eigentlich so gut wie keine unerwartete Wendung. Insgesamt erscheint das Ganze aber recht ordentlich durchdacht. Setzt man sich etwas mit der Story auseinander, so kommen doch ein paar recht interessante Fragestellungen und Antworten auf diese zum Vorschein.

-Charaktere:
Die Charaktere in Grenadier sind alle ganz nett gelungen. Es bietet sich leider keine große charakterliche Entwicklung. Dafür besitzen einige Figuren doch eine recht interessante Individualität und gehen auf u.U. schon nachdenkliche Fragen ein. Die Verbindungen zwischen den einzelnen Figuren werden weitestgehen anschaulich dargestellt und auch die Vergangenheit der Charaktere nimmt mit fortschreitender Story ebenfalls an Gestalt zu.

-Unterhaltung
-1.Action:
Die Action in Grenadier ist durchaus gut gelungen. So bekommt man in jeder Episode recht interessante Feuergefecht zu sehen. Ein Highlight sind nachtürlich die "Nachladephasen".
Welche Frau kann bitteschön Patronen in eine Trommel befördern, indem sie ihren doch recht prallen Busen als Katapult einsetzt?!?
Dabei wechseln sich die Gefechte von ihrem Ablauf her leider nicht groß ab. Interessant fand ichs trotzdem.

-2.Humor:
Auch der Humor kommt in Grenadier nicht zu kurz.
So biete sowohl die Einheitenkonstellation, als auch die Persönlichkeit der Charaktere einiges an "Zündstoff". Daraus entstehen dann die lustigesten Situationen und "Missverständnisse". Alles in allem konnte ich recht viel lachen^^

-Musik:
Die Musik ist in Grandier recht ordentlich. Zwar stellt sie kein wirkliches "Highlight" da, jedoch ist sie auch nicht ausnahmslos schlecht. So gefallen mir persönlich Opening und Ending ganz gut. Was die musikalische Untermalung angeht, so ist sie zwar vorhanden, bringt aber nicht wirklich "Stimmung" in das ganze Geschehen.

Negativ anmerken möchte ich, dass man bei Grenadier nahezu den gesamten Handlungsablauf voraussehen kann. Es mag zwar einige "Wendungen" geben, allerdings verschleiern diese die Gesamthandlung nicht wirklich gut. Auch das Ende fand ich nicht wirklich stark. Darüber ließe sich jedoch wohl streiten.

-Fazit:
Insgesamt hat mir Grenadier schon recht gut gefallen. Ich fühlte mich die ganze Zeit über gut unterhalten und es kam recht wenig Langeweile auf. Für 12 Episoden hält sich die Serie trotz der dürftigen Story eigentlich ganz passabel. Empfehlen würde ich Grenadier jemandem, der nicht auf der Suche nach einer ausgeklügelten Geschichte ist, sonder eher "was-für-zwischendurch" sucht, da die Unterhaltung dann auf alle Fälle überzeugen kann.
An dieser Stelle möchte ich mich für das Interesse bedanken. Über eine Bewertung würde ich mich sehr freuen. Falls ihr noch Fragen habt, könnt ihr die auch gerne in mein GB schreiben, oder mir eine PM zukommen lassen. ...
    • ×13
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: FireDevil#2
Grenadier

Ein Anime der mehr als nur eine gute bestückte Heldin zu bieten hat.


Handlung
In einer zeit in der Krieg und leid die Länder beherrscht, machen sich zwei Personen auf reisen.
zunächst Kojima einem Schwert kämpfer der einen groll gegen Leute mit Schusswaffen hegt. Und Rushuna eine die eben genau diese benützt und zwar Meisterlich. Doch eigentlich möchte sie auf ihren reisen nur den Leuten mit ihrem lächeln die Kampfeslust zu nehmen. Das sie aber ein paar Abenteuer bestehen müssen, versteht sich von selbst.

Okay die Handlung von Grenadier ist sicherlich kein Oscar Kandidat aber eines muss man dem Anime einfach lassen. Er kann gut Unterhalten.
Das highlight der Serie stellt sicherlich die ziemlich rasante Action da. Wenn Rushuna mit ihrer Knarre abgeht, dann wird das ziemlich beeindruckend in Szene gesetzt. Teilweise merkt man aber das hier filme wie beispielsweise Matrix ein wenig Inspiriert haben, denn Bullet-Time bekommt man hier das ein oder andere mal ziemlich schön zu Gesicht. Da kommt es schon mal vor das ein Gegner sein ganzes Magazin leer feuert und Rushuna die Kugeln des Feindes mit ihren eigenen Stoppt, und dabei dreht sich die Kamera langsam um die Geschosse. Aber auch fernab der Action bietet Grenadier eine nette ( wenn auch nicht anspruchsvolle) Geschichte derer man recht bequem folgen kann.

Stil,Animationen,Sound
Die Qualität der Zeichnungen ist eigentlich recht Ordentlich reist aber sicherlich niemanden vom Hocker. dafür kann aber das ein oder andere Skurrile charakter Design begeistern. Die Animationeen sind auch recht gut und drehen besonders in dem von mir erwähnten Gefechten auf. Opening und Ending gefallen mir eigentlich recht gut. Ansonsten bekommt man aber nicht mehr als Standard "BGM".


Charaktere
Die Hauptprotagonisten von Grenadier sind alle recht sympatisch. Die gut gelaunte Rushuna und der nicht ganz so lockere Kojima. Es gibt aber in den 12 Folgen keine wirkliche Charakterentwicklung und unbedingt tiefe haben sie auch nicht. Okay das mag zwar jetzt eher negativ klingen aber angesichts der recht netten Unterhaltung sieht man da doch drüber weg.


Fazit Grenadier ist zwar kein Meilenstein der Anime Geschichte. Wer aber auf gut Unterhaltene Anime ohne viel Anspruch steht, der kann hier mal einen Blick riskieren.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Conny#3
Man vermische "Vash the Stampede" mit "Aika" zusammen, verpasst das Resultat noch die Oberweite von Sonsaku Hakufu aus Ikki Tousen und kleidet es in Cowboy-Klamotten ein.
Tadaaaa - Rushuna Tendo ist geboren!!!

Als ich Grenadier angefangen habe, war ich wirklich gar nicht von der ersten Folge begeistert. Als ich zum ersten mal gesehen habe mit was für einer doch recht kreativen (aber total dämlichen) art Rushuna ihre Patronen wechselt, habe ich es mal wieder bereut das ich diesen "Schwur" abgelegt habe (Was angefangen wird - wird auch zu Ende gebracht, egal wie schlecht!).
Ich muss aber sagen das der Anime von Folge zu Folge immer ein kleines Stückchen besser wurde. Nur der Finale Kampf war dann nochmal eine kleine Enttäuschung.

Besonders Yajiro fand ich von allen Charakteren am coolsten. Auch seine Geschichte ist recht cool gemacht. Nur seine Entwicklung gegen Ende hin hat mir nicht sonderlich gefallen.

Die Animationen sind recht Standard mäßig gehalten. Nicht grottenschlecht, aber auch keine hammermäßigen Animationen ala Gonzo.

Der Soundtrack ist irgendwie total unpassend. Das Opening Lied ist ein langweiliges, unspektakuläres Liedchen was überhaupt nicht zur Serie passt. Das gleiche gilt für das Outro und die dazugehörigen Bilder im Outro.

Fazit : Immerhin besser als Burst Angel. Trotzdem ist Grenadier für Leute, die auf anspruchsvolle Action ala Black Lagoon oder Cowboy Bebop stehen absolut NICHT zu Empfehlen.

5,5/10
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: Watched#4
Die Story ist ganz ok,mit vielen Komedie einlage,aber auch mit Emotionen(zwar nicht viel,aber sie sind da).Eine super Revolverheldin mit echt scharfen Kurven die sie auch oft zum Einsatz bringt und mit nichts geizt,weder Gewalt noch Anspielungen.Wo man auch was lernen kann.Die Opennings und Endings sind schön,passen gut zur serie schöne Musik,gut Szenen,da haben sie sich dir richtigen Musiker rausgesucht.
Die Animation und der Zeichenstil sind sehr gut, nichts zu mekern.Tolle Szenen und Blickwinkel(EInblicke).Fan-Service wird geboten keine Frag,kann beim richtigen Anime nie schade,wie hier.Auch die Outfits die sie trägt sind immer sehr sexy.Das Charackterdesign gefiel mir sehre gut,schöne Kurven ^^.Und schön Detaliert gezeichnet alles.
(Kleine Anmerkung:Gute Brustarbeit,wie man sieht wird mit allem was zur verfügung steht gelämpft.In der letzten ep der Kapmf zwischen Rushuna und Setsuna ist ein bischen wie der Endkampf aus Equilibrium.)
Ein Anime mit einem tollen Ende.

Fazit:Eine Serie mit:spannung,Comedy und echii.
Einen schönen Zeichenstil,bis ins Detail und guter Musik.Muss man mal gesehen haben als Action-,;Echii-,Comedie-Fan,in diesem Anime ist davon eine gute Kombination vorhanden.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: Rounin#5
Wirklich nur für Fans.

Der Zeichenstil is ok, machmal sogar recht gut, aber die Aktion ist mir zu Rambo mäßig ganz nach dem Motto: 50 Gegner schießen auf kürzester Entfernung von einer Festung aus auf den hübschen Lead und der weicht den Kugeln auf freiem Feld mit locker flockigen Sprüngen oder noch wirklichkeitstreuer durch cooles stehen bleiben und Sprüche klopfen aus, läd dabei auch noch superlässig alle 6 Schuss nach und schießt dann alle Gegner der Reihe nach Kampfunfähig.


Natürlich schaffen es die beiden Leads z.B. eben jene Festung mit Leichtigkeit zu stürmen, wärend über hundert Samurai vorher nicht die geringste Chance hatten gegen diese Festung und deren Besatzung (was wohl daher kommt das die Truppen der Festung mit Gewehren und Gattlinggeschütz(!!!) ausgestattet sind) wärend die Samurai praktisch alle nur mit Schwert auf die Festung losstürmen (und diese extrem Schwachsinnige Taktik schon mehrere Tage hintereinander versucht hatten). Schon komisch dass eben jene Besatzung die Samurai immer getroffen und kaum daneben geschossen haben, aber den Leads nie gefährlich werden können.

Und danach heißt es Showdown: Revolver gegen Gattling (1200+ Schuss pro Minute) auf kurze Entfernung und wieder schafft es unsere Heldin ohne Deckung und Panzerung, vollkommen ohne übermenschliche Fähigkeiten einfach 1200+ Kugeln beherzt auszuweichen und den Gegner mit wenigen Schuss nackig zu schießen ohne dass der oder die Heldin auch nur einen Kratzer abbekommt.

Mit anderen Worten: Story, Logic und Realitätstreue 0%. Wer auf hirnloses Rumgeballere mit optischen Aufhellern einer hübschen Heldin und ein wenig Moral steht, der mag nen Blick riskieren, für den Rest ist es einfach nur Zeitverschwendung.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6

Anime Kommentare

Avatar: MDGeist#1
Der erste Gedanke der mir kam:
Trigun für Oberweitenbegeisterte...aber weit gefehlt.
Die Grundidee an sich ist vielleicht nicht die schlechteste, aber die Umsetzung: albern und dümmlich (besonders was den Patronenwechsel angeht) und der Endkampf ist nun auch nicht gerade das was man erwarten würde...Kampfausgang: Knuddel-attacke.
Andere Kämpfe wirken überzogen, hirnlos und bleiben nur im Gedächtnis wegen der "Argumente"

Wem danach steht, der sollte mal reinschaun - einen Schmunzler ist der Streifen allemal wert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×12
Avatar: Vedock#2
also wie schon gesagt wurde ist er geschmacks sache und mein geschmack hat er nicht umbedingt getroffen man kann ihn wierklich mal kurtz angucken aber das wars auch schon
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×13
Avatar: Fistandilus#3
Im Original hat sie ne Patronentasche um den hals hängen oder so zumindest hab ich das i-wo gelesen das es so ist ;)
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×4
Avatar: Ayla#4
Action:sehr viel
Humor:viel
Spannung:mittel
Erotik:wenig
Der Anime ist von Anfang an lustig und interessant.
Am meisten kämpft Rushuna die auch sehr talentiert ist. Ihr Freund Yajiro dagegen kämpft nur selten was schade ist.
Ich mag gerne wenn es Animes gibt wo die Frau mitkämpft und kein ängstliches Püppchen ist.
Mit Humor kann dieser Anime auch dienen.
Ich mag den Anime gerne und hab mir auch vorgenommen ihn noch einmal anzusehen.:-)
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×12
Avatar: toard#5
es ist eine lustige Abwechslung mit traurigen, spannenden,sexi und wizigen Sezenen ich kann es empfgelen aber ich finde die am Ende fängt es erst richtig an
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel – 2× „A Chivalry of a Failed Knight“
Gewinnspiel – 2× „A Chivalry of a Failed Knight“

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Anime-Edition] Wer soll Charakter Nummer 76.000 werden?
[Anime-Edition] Wer soll Charakter Nummer 76.000 werden?

Titel

  • Japanisch Grenadier: Hohoemi no Senshi
    グレネーダー ~ほほえみ~
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 15.10.2004 ‑ 14.01.2005
  • Englisch Grenadier: The Beautiful Warrior
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 28.06.2005 ‑ 15.11.2005
  • Deutsch Grenadier
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 10.07.2006 ‑ 27.09.2007
  • xx Synonyme
    Grenadier: The Smiling Senshi

Bewertungen

  • 36
  • 197
  • 428
  • 257
  • 118
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen1.162Klarwert2.95
Rang#2808Favoriten16

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: NevaDieNevaDie
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Abgeschlossen
  • Avatar: SFBSFB
    Pausiert
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.