Anime Rezensionen

Hier findest Du sowohl kurze als auch umfangreichere Rezensionen zum Anime „Devil May Cry“. Dies ist kein Diskussionsthema! Jeder Beitrag im Thema muss eine für sich alleinstehende, selbst verfasste Rezension sein und muss inhaltlich mindestens die Kerngebiete Handlung und Charaktere sowie ein persönliches Fazit enthalten. Du kannst zu einer vorhandenen Rezension allerdings gern einen Kommentar hinterlassen.
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen
Avatar: Watched#1
Ich muss vorweg leider sagen,das ich das Spiel nicht kenne.
Die Story:Dante ist ein Dämönenjäger und dazu ein verdammt guter.

Der Zeichenstil ist gut und hebt auch Sachen hervor.

Das Openning hat einen schönen Song mit einem super Klang und guten Szenen,alles geht ineinader über.

Das Ending hat eine schöne sanfte Stimme und sanfte Musik dazu noch wunderschöne Animation ,es ist ein super Ausklang.
Der Anime wird auch sonst mit passender Musik unterstützt.

Die Japanische-Synchro ist gut.
Der Anime wird mit passender musik unterstützt um die Szenenstimmung zu vermitteln.
Der Anime ist auch bluttig.

Fazit:Nach drei Folge kann man noch nicht viel sagen,werde ihn weiter beobachten und euch berichten.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7
Avatar: Anthesis#2
Zu dem Anime ist es schwer etwas zu sagen da er noch am Anfang ist aber man merkt förmlich wie alle Elemente zusammengeflossen sind man nehme das Spiel einfach der Hammer wenn man auf actionspiele steht die Buchvorlage ja auch da kommen Elemente drin vor und der Anime selbst führt auch einige Punkte ein zur erwähnen ist wahrlich die Gewaltdarstellung in bester Blood+ art wie es in sachen story zu geht wird sich mit der Zeit zeigen dann kann man auch beurteilen ob 12.Folgen ausreichend sind oder eher wieder ein Trauerspiel bis dahin heß es abwarten
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: Erazor#3
Naja, was ich bisher von Devil May Cry gesehen habe, hat mich recht positiv gestimmt.
Viel action, viel Blut. Dantes Humor ist auch in der ersten Episode gut eingefangen.
Bin mal gespannt wie es weitergeht.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: Gendo#4
Die Serie scheint hauptsächlich für Fans des Computerspiels interessant zu sein. Wer aber mit Action/Splatter und auch mit den Computerspielen nicht viel anfangen konnte, der wird wahrscheinlich auch an der Anime-Serie keinen Spass haben. Für Fans von Hellsing könnte die Serie auch interessant sein. Für mich aber nicht...
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: HalbesEi#5
Coolness-Faktor à la HELLSING
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×9
Avatar: Gotte#6
Coole Sprüche, krasse Action und Erbeereis

Kann es kaum erwarten die nächsten Folgen zu sehen. Die blutigen Szenen sind zwar Geschmackssache, aber wenn man Dämonen mit einer Kanone ala "FARM 454 Casull Custum Auto Jackal" (Hellsing) den Gar aus macht...was will man erwarten.
Wer Stuff wie "Blade" mag wird "Devil May Cry" lieben!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: Tibsi#7
ich sage jeder der schon immer ein Fan von Dante und der Spielserie war wird auch den Anime lieben für alle anderen wird er eher durchschnittlich erscheinen.

von mir eine neun weil ich ein riesen Fan von Devil may cry bin und immer war freu mich auch schon auf den 4 teil des spieles.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7
Avatar: Klotzkopf#8
Devil May Cry hat mich ziemlich überrascht. Ich dachte das wird eine stumpfe Metzelorgie. Manche der Episoden waren storymäßig nach meinem Geschmack gar nicht mal so schlecht. Wer Action Animes mit einem coolen Hauptcharakter mag sollte hier auf jeden Fall mal reinschauen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7
Avatar: CrAwLiNgWoLf#9
Viel Action mit viel Blut
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×9
Avatar: Dante#10
Ich finde das ist eins der geilsten Animes die ich kenne. Der Anime macht genau so süchtig wie das Game davon
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×9
Avatar: Aodhan
V.I.P.
#11
Als großer Fan der Spiele hab ich natürlich erwartet, dass der Anime genauso gut ist wie diese, doch leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt.

Dante kommt im Anime genauso cool wie in den Spielen rüber, ist dann aber auch der einzige Träger der Serie. Besonders schmerzlich vermisse ich eine Handlung, die die Episoden miteinander verknüpft. Stattdessen gibt es völlig zusammenhangslose Einzelepisoden, die zwar nicht schlecht gemacht sind, aber denen eben der rote Faden fehlt. Musikalisch und zeichentechnisch kann sich der Anime absolut sehen lassen, weswegen es um so trauriger ist, dass es den Produzenten wohl nur darum ging, mit dem Namen Devil May Cry schnell Geld zu machen. Die Spiele konnten ja besonders durch die rasante Action auftrumpfen, was im Anime leider auch nur durchwachsen umgesetzt wurde. Die Actionszenen sind zwar durchaus gut gemacht, dafür aber viel zu kurz. Meistens fallen nur ein paar Schüsse im Off, Dante schwingt kurz das Schwert und der Gegner ist tot. Da hätte man mehr draus machen können.
    • ×12
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: s1mpLe#12
Als großer Fan des Spieles ging ich natuerlich mit einiger Vorfreude an den Anime, die - um es vorweg zu nehmen - nicht enttäuscht wurden.
Dante ist ebenso cool wie im Spiel und erfuellt seine Rolle als Anti-Held mehr als gut.
Wenn er auf die Frage "Dante! Who are you" - mit einem coolen "Who knows? Go ask God or something..." antwortet, dann ist es einfach der Dante den man mag. Auch haben die Folgen eine angenehme Leichtigkeit und meist immer eine tieferen Sinn, der sich in den letzen zwei Minuten (die sich i.d.R. in Dantes Buero abspielen) offenbart.

Doch hat dieser Anime auch Schwächen:
Gerade die Kaempfe sind mir einfach zu schwach animiert. Hier haette man "groß auf die Kacke hauen koennen" um es mal vulgaer auszudruecken, liefert das Spiel doch ein perfekte Vorlage.
Man vermisst einfach ein bisschen Action in den Fights, was zum groeßtenteil auch an den schwachen Gegnern Dantes liegt (Vielleicht anedert sich das aber im Laufe des Animes noch). Zwar ist es jedesmal cool wenn Dante einen Demon niederstreckt, sich umdreht und man das Biest im Hintergrund zusammen brechen sieht, doch wie gesagt laesst es das Herz eines Action-Fans nur bedingt hoeher schlagen.
Da kann ich einfach nur an Samurai Champloo erinnern, dass man Kaempfe doch sehr stielvoll umsetzen kann.

Optisch ist der ganze Spaß trotzdem sehr gut. So sieht es einfach herrlich aus, wenn Dante vom Lichtkegel eines Autos erfasst wird, waehrendessen hinter ihm Demonen auftauchen.

Alles in Allem als ein netter Anime, der vor Leichtigkeit nur so strotzt, leider keine Rahmenhandlung hat (bisher noch nicht) und doch ab und an, gerade durch seinen Zynismus, in bestimmten Augenblicken an das Meisterwerk Cowboy Bebop erinnert.
Nicht nur fuer Fans!
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: avarius#13
Wer sich DMC anschaut kann folgendes erwarten:
- gute Animationen/jap. Syncro
- düstere Atmosphäre
- Charaktere aus den Spielen
- Dantes bekannten Humor
- wenig Tiefgang in Charakteren/Story
- gute Actionszenen, wobei diese auch manchmal aprubt enden und die Hälfte fehlt
- wenig durchgehende story, quasi jede folge is ne eigene story-arc, die nicht wirklich auf die vorherige aubaut.

Fazit:
Für DMC fans sicherlich zu empfehlen, ansonsten nur wenn man auf düstere Horrerserien mit Action steht. In dem Bereich gibts jedoch weit Besseres.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×7
Avatar: Prometheus#15
Also ich bin wirklich enttäuscht, denn die eigentlichen Höhepunkte der Serie sollten nach seinem Vorbild (die Spiele) schließlich die Kämpfe sein, stattdessen sind bis zur Hälfte der Serie die Kämpfe derartig langweilig und eintönig, dass man sich schon fragt, ob die Macher wirklich die Spiele gespielt oder gar gesehen haben.
Dante tötet im vorbei gehen mit wenigen Schlägen einfach Horden von Teufel und schon ist die Episode vorbei?
Mag ja sein, dass Dante der "Oberchecker" ist, aber man hätte die Kämpfe ruhig ein wenig spannender und abwechslungsreicher gestalten können. Anzusehen, wie Dante ein paar mal das Schwert schwingt und dann jeder Teufel tot auf dem Boden liegt, ist nicht gerade unterhaltsam.
Selbst in der finalen Episode ist das so...

Hinzu kommt, dass in den ersten 9 Folgen jeweils ein einziger Auftrag erledigt wird, ohne jeglichen Hinweis auf eine Hauptstory.
Erst in der 10. Folge erkennt man einen roten Faden, wobei die Serie dann schon fast vorbei ist oO

Auch fehlen viele Hintergründe, warum wer was macht, wieso er/sie dazu gekommen ist, dies zu machen. Es wird einfach knallhart ein Auftrag ausgeführt und das war's, Charakterentwicklung ade.

Ich kenne die Spiele nicht (angespielt ja, aber nicht durchgespielt), daher weiß ich auch nicht, in wieweit dort die Hinter- und Beweggründe erklärt werden, aber hier im Anime wird rein gar nichts erklärt.

Am Ende ist man wieder am Anfang gelangt.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: WM-Gewinnspiel – „Kickers“ Blu-ray-Gesamtausgabe
WM-Gewinnspiel – „Kickers“ Blu-ray-Gesamtausgabe

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?
[Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?

Titel

Bewertungen

  • 63
  • 337
  • 805
  • 677
  • 370
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen2.507Klarwert3.17
Rang#1930Favoriten44

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: Kojima2014Kojima2014
    Angefangen
  • Avatar: ImPa1988ImPa1988
    Angefangen
  • Avatar: SwissLullabySwissLullaby
    Abgeschlossen
  • Avatar: Lucca´s DrawingsLucca´s Drawings
    Angefangen
  • AvatarAnonym
    Desinteressiert

Top Eintrager

aniSearch-Livechat

Teilen

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.