Detektiv Conan: Das Phantom der Baker Street (Anime)Meitantei Conan: Baker Street no Bourei / 名探偵コナン ベイカー街の亡霊

  • TypFilm
  • Episoden1 (~)
  • Veröffentlicht20. Apr 2002
  • HauptgenresKrimi
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonManga
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Detektiv Conan: Das Phantom der Baker Street
Im Beika Rathaus wird eine Pressekonferenz gehalten. "Cocoon", ein Virtual-Reality-Game, wird der Öffentlichkeit vorgestellt. Die neueste Technologie ist nach ihren Kokon-ähnlichen Kapseln benannt, in der der Spielteilnehmer mit einem Computer verbunden wird und somit mit einer virtuellen Welt interagieren kann. Die Detective-Boys gehören zu 50 Testpersonen, die aus allen Gesellschaftsschichten ausgewählt wurden.

Kurz nachdem die Testpersonen das Spiel gestartet haben, wird Herr Kashimura, der Entwickler von "Cocoon", ermordet. Zur gleichen Zeit übernimmt eine künstliche Intelligenz, ein Virus namens "Noahs Arche", den Computer von "Cocoon" und blockiert jegliche Zugriffe von außen auf das System. Die 50 Personen, darunter auch die Detective Boys und Ran, sind in der Maschine gefangen. Das vergnügliche Spiel wird in einen gefährlichen Kampf um Leben und Tod umgewandelt, mit neuen Regeln: Ziel ist es ein historisches Rätsel zu lösen, nur eine Person braucht das Spiel zu gewinnen um alle zu retten, doch sollten alle versagen, bedeutet das auch den Tod für alle in der realen Welt. Yusaku Kudo, Shinichis Vater, ist ebenfalls auf der Pressekonferenz, aber nicht am Spiel beteiligt. Er hatte nur die Idee für den Inhalt des Spiels gegeben. Yusaku versucht herauszufinden, was es mit dem Mord an Kashimura auf sich hat. Währenddessen finden sich Conan und seine Freunde im London des 19. Jahrhunderts wieder, die Welt des Sherlock Holmes. Dort geschehen seltsame Serienmorde in der Baker Street! Realität und Fantasie vermischen sich in diesem gefährlichen Spiel, das mit 50 Menschenleben balanciert. Und Conan hat es mit keinem gefährlicheren als Jack the Ripper zu tun! Werden Conan und die anderen es schaffen aus dem Spiel zu entkommen?
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (39 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Zitate

  • Conan EDOGAWA

    Manche Autoren können ihre Serien einfach nicht enden lassen.

  • Conan EDOGAWA

    Auf dieser Welt gibt es kein Rätsel, für das es nicht auch eine logische Erklärung gibt.

  • Conan EDOGAWA

    Ein Detektiv, der einen Mörder durch seine Schlussfolgerungen in die Ecke drängt und dann zulässt, dass er Selbstmord begeht, ist selbst nicht besser als ein Mörder.

  • Conan EDOGAWA

    Es gibt nur eine Wahrheit und ich finde sie.

  • Conan EDOGAWA

    Ihr solltet damit aufhören euch zu beleidigen, denn was man einmal unbedacht ausgesprochen hat, das kann man NIE wieder zurücknehmen. Worte können wie Messer sein. Wenn man sie falsch benutzt, werden sie unter Umständen zu einer gefährlichen Waffe. Durch falsch gewählte Worte kann man einen Freund für immer verlieren.
    Wenn man einmal aneinander vorbei geht, kann es sein, dass man sich kein zweites Mal sieht.

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: FireDevil#1
Detektiv Conan Movie 6 - Das Phantom der Baker Street

Conan vermischt mit einem Szenario aus längst vergangen Tagen, und einem hauch von Sience Fiction. Kann das funktionieren ? ja kann es.


Handlung
Die Detektiv Boys und Ran gehören zu 50 Mitspielern die erstmal ein Neues und völlig revolutionäres Spiel testen dürfen. So Finden sie sich schnell im alten London wieder, und kein anderer als Jack The Ripper ist ihr Gegenspieler.
Was eigentlich als Spaß gedacht ist, wird aber zu bitterem ernst den der Computer hat ein eigenes Bewusstsein und droht alle Kinder zu töten, wenn es keiner schafft das Spiel zu Gewinnen. Kann Conan das schlimmste verhindern ?

Conan einmal ungewohnt aber doch gut.
Dieser Film unterscheidet sich grundlegend von den anderen. Okay es gibt zwar wie in jedem Film einen Mord, aber hier sieht man sogar wer der Mörder ist. dreh und Angelpunkt ist nun mal das Videospiel, aber auch hier haben die Verantwortlichen dieses Filmes ein Super Interessantes Szenario benützt...nämlich Ins London aus dem Jahre 1888. Dadurch das das Szenario wenigstens noch in der Vergangenheit spielt und nicht in irgend einem Raumschiff oder so...stört es auch nicht weiter das hier mal ein wenig mehr ausgeholt wurde. Im gegenteil man will unbedingt wissen wie sich der Kleine Meister Detektiv sich in dieser Zeit schlagen würde.

Teamwork heißt das Zauber Wort
Da es hier nicht direkt um einen Mord an sich geht, sondern darum das Spiel zu gewinnen sind auch die Spielregeln völlig anders. So müssen die Kids zusammenhalten um nicht zu verlieren. Aber sie haben ja wenigstens ein bisschen glück, denn Conan ist ja wie man weiß ein Großer Fan vom "britischen Autor Sir Arthur Conan Doyle".
Wer aber jetzt glaubt er würde hier keinen Conan Film vor sich haben den kann ich beruhigen. Auch hier gibt es wieder mal sehr viele Rätsel sowie interessante Story Wendungen.

Fazit
Zwar anders aber trotzdem sehr gut. Conan Fans werden eine Menge Spaß mit dem film haben.
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Feidl
Moderator
#2
Anspruch:0
Action:5
Humor:2
Spannung:1
Niveaulos und ohne Spannung, das ist KEIN echter Conanfilm

Der schlechteste Conan-Film bisher, absolut weit unter dem Niveau der Serie und der anderen Filme.
Insbesondere in der ersten Hälfte des Films habe ich mehrmals Pause gedrückt und überlegt, ob ich mir das wirklich weiter antun soll. Bei den anderen Conanfilmen käme ich nie auf die Idee freiwillig den Film anzuhalten.

Angefangen bei der ganzen Handlung, ok, es ist durchaus noch in Ordnung, das man versucht, um zur Abwechslung mal an einem ganz anderen Ort zu einer anderen Zeit zu spielen (London, 19. Jhr.), eine virtual reality maschine einzuführen, in der die Handlung größtenteils stattfindet. Aber damit es wirklich um Leben und Tod geht, mussten die Autoren unbedingt noch so unrealistischen und abstrakten Quatsch einführen, das ein unaufhaltbares Computerprogramm "Gehirne schmelzen" kann und ähnliches. Für Detektiv Conan absolut unangebracht.

Weiter geht es mit den Nebencharakteren, die einmalig in diesem Film auftauchen, diese sind teilweise extrem stereotypisch, was die Quälität des ganzen Film stark sinken lässt und mich als Zuschauer noch stärker nervt. Außerdem führt es dazu, dass kaum Spannung aufgebaut wird, weil man schon vorher weiß, was passiert und wie sich diese Charaktere verhalten. Ich wusste an entscheiden Stellen, wo eigentlich Spannung herrschen sollte, genau, was als nächstes passieren wird.

Dann diese gesellschaftskritischen Äußerungen, ja sowas kann man machen, aber doch nicht von Anfang an, und so extrem DIREKT und dann auch noch zig mal wiederholen, das selbst ein Kleinkind, das den größten Teil des Film verschlafen hat, was auf Grund der fehlenden Spannung leicht passieren kann, davon genervt ist.
In einem guten Film werden gesellschaftskritische Aspekte indirekt und "verschlüsselt" angedeutet, so das der Zuschauer wirklich nachdenken muss, was eigentlich gemeint ist. Sowas erhöht auch die Spannung und das Interesse. Hier hingegen bekam man alles klitzeklein vorgekaut, nachdenken brauchte man nicht. Das gilt auch für den Mordfall, ich meine, das ist Detektiv Conan, da erwartet man eigentlich schon, dass nicht jeder sofort weiß, wer der Mörder oder zumindest wie der Mord genau ablief. Aber was passiert hier, der Zuschauer weiß OHNE nachzudenken schon nach 20min, wer der Mörder ist und wie er es angestellt hat, denn der Mord wird offen gezeigt. Fragen, nach dem wie oder wer stellen sich überhaupt nicht. Das kleine Rätsel mit der Mordwaffe kann auch jeder Conanfan lange vor der Fallauflösung lösen. Der ganze Mordfall war auch nur Nebensache in der Handlung, ok, das wäre nicht weiter schlimm gewesen wäre, wenn er typisches Conenniveau hätte und wenn die Haupthandlung interessant und spannend wäre. Trifft aber, wie schon erwähnt, beides hier nicht zu, anders als z.B. im 8. Film, der trotz des eher nebensächlichen Mordfalles spannend und interessant ist.

Weil es am Ende doch noch eine kleine Überraschung gab und weil sich die Hauptcharaktere so verhalten haben, wie man es gewohnt ist, habe ich dem Film gerade noch eine zweistellige Prozentbewertung gegeben.

Ich rate dazu, einfach mal den 5. und 6. Film direkt hintereinander zu schauen, da erkennt man leicht die Unterschiede zwischen einem sehr guten und einem sehr schlechten (Conan-) Film.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×4

Anime Kommentare

Avatar: Benvolio#1
Anspruch:viel
Action:viel
Humor:wenig
Spannung:viel
Erotik:nichts
Was dieser Film so faszinierend macht, ist erstmal die Story und dass der Ort in London spielt.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×13
Avatar: Priceless#2
Anspruch:9
Action:10
Humor:6
Spannung:9
Erotik:0
Detektiv Conan - Das Phantom der Baker Street

Story 10/10: Mal was ganz anderes. Wie man auf so etwas kommt ist mir schleierhaft. Doch das ist ein Geniestreich. Eine alte britische Geschichte rauszuholen und reinzubinden in die Japanische Kultur. Richtig geil wie das gelungen ist. RESPEKT!

Zeichnung 8/10: Wie immer Sensation. Zwar heute net mehr so aktuell. Aber immerhin. Der Film bietet alles andere. Die Zeichnung ist trotz aller sehr gut. Gefallen hat mir wie man es geschafft hat den England Flair der Vergangenheit so gut hin zu kriegen.

Musik 7/10: Übliche Conanmusik. Man hätte die eig. auch ändern können. Aber trotzdem es klingt immernoch geil.

Inszenierung 10/10: Sensation. Ich darf nicht zuviel verraten weil es viele Spoiler hat. Aber lasst euch Ruhig eins sagen. Die Inszenierung ist der BURNER!
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
Avatar: Nukedashitete#3
Ich hatte mir eigentlich vorgenommen niemals ein Kommentar zu einem Anime zu formulieren, wenn DeBaer es bereits getan hat, da er sich sowieso um Längen besser ausdrücken kann als ich, aber hier muss ich auch noch meinen Senf dazu geben.
Dieser Detektiv Conan Film unterscheidet sich doch stark von den bisherigen. Zum einen wird dem Zuschauer bereits früh am Anfang gezeigt, wer der Täter ist und dann spielt sich ein Großteil der Handlung in einer völlig anderen Welt, wo auch andere Gesetze gelten. Diese Abwechslung tat mir besonders gut. Zwar gefällt mir Detektiv Conan im Allgemeinen immer, aber manchmal brauche ich doch eine kleine Pause von der Monotonität.
Hier stimmt einfach alles. Ich war nicht eine Sekunde gelangweilt, denn die Story war aufgrund des neuartigen Plots fesselnd wie schon lange nicht mehr. Und trotzdem werden hier die bekannten Elemente eingeführt, die die Serie eigentlich zu dem ausmacht, was sie ist (Spannung, Rätsel, liebenswerte Charaktere und ein grandioses Finale). Ein gut gelöster Fall, wenn ihr mich fragt und daher: Es gibt immer nur eine Wahrheit und sie wird gefunden werden!.
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: DeBaer#4
So wie fast alle Conan-Movies bietet auch "The Phantom of Baker Street" High-Quality-Entertainment erster Klasse. Auch wenn sich der, dem Movie zugrunde liegende, Plot zuerst vielleicht ein wenig weit hergeholt anhört ist dieser Eindruck später nicht weiter von Belang und das Conan typische Feuerwerk an Twists und Überraschungen in der Handlung wird fulminant abgebrannt. Besonder gut bei mir angekommen ist der leichte Science-Fiction-Touch der Story und die damit verbundene Message, die zwar etwas altbacken ist, sich aber gut durchdrückt ohne plump und zu offensichtlich zu wirken. Schon fast überflüssig zu erwähnen das auch dieser Film von Anfang bis Ende völlig undurchsichtig bleibt und ohne kompliziert zu sein am Ende alle Fäden zusammenführt und ein rundes Bild abgibt was den Zuschauer vollkommen zufrieden stellt. Die Charaktere sind natürlich so sympatisch wie eh und jeh und selbst die hochnäsigen Bonzenkinder, die mir am Anfang noch heftig auf den Sack gingen, wandeln sich gen Ende zum Positiven. Insgesamt ist "The Phantom of Baker Street" ein toller Conan-Movie, mit spannender Story und einem, einmal mehr, überzeugenden Showdown, den man sich unbedingt anschauen sollte, ob Conan-Fan oder nicht!
    • ×25
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Doppelgewinnspiel Teil 2 – „Edens Zero“
Doppelgewinnspiel Teil 2 – „Edens Zero“

Titel

  • Japanisch Meitantei Conan: Baker Street no Bourei
    名探偵コナン ベイカー街の亡霊
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 20.04.2002
  • Englisch Case Closed: The Phantom of Baker Street
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 16.02.2010
    Publisher: FUNimation
  • Deutsch Detektiv Conan: Das Phantom der Baker Street
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 02.06.2008
  • xx Synonyme
    Detective Conan Movie 6: The Phantom of Baker Street, Detektiv Conan Film 6, Meitantei Conan Movie 6, Case Closed Movie 6, DC M6

Bewertungen

  • 8
  • 31
  • 134
  • 536
  • 365
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen1.210Klarwert3.91
Rang#296Favoriten19

Mitgliederstatistik

Relationen

Letzte Bewertungen

Top Eintrager

Anime teilen


Du hilfst anderen gerne bei der Suche nach einem Anime oder informierst gern über Anime? Dann empfehlen wir, zusätzlich einen Link zum Anime-Eintrag hier auf aniSearch mit anzugeben. Damit erleichterst Du dem Empfänger die Suche nach dem Anime und bietest ihm eine ganze Fülle an Informationen!
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.