Amon Devilman Mokushiroku (2000)Amon デビルマン黙示録

Anime Beschreibung

Anime: Amon Devilman Mokushiroku
Mit der schlimmen Vorstellung, dass Dämonen unter uns weilen, bekommen es die Bewohner von Tokyo mit der Angst zu tun. Als immer mehr, einer nach dem anderen, auf der Straße zum Monster wird, bekommen die Menschen den Verdacht, dass vielleicht doch jemand unter ihnen ein maskierter Dämon in Menschenkleidung ist. Mit steigender Spannung schlägt die Tragödie plötzlich zu - Akira findet in seinem Unterbewusstsein den Dämonen und kann ihn nicht zurückhalten. Der Dämon bricht aus seinem Körper aus und richtet Chaos und Zerstörung an.
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Immer mehr Animes sind auf legalen Streamingportalen verfügbar. Wenn Dir eine solche Quelle zum Anime „Amon Devilman Mokushiroku“ bekannt ist, dann kannst Du aniSearch unterstützen, indem Du die Streams über unsere Eintragsmaske hinzufügst.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (36 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: DeBaer#1
Diese OVA stellt den Abschluss der Devilman-OVA-Serie dar und ist alles in allem ziemlich kläglich ausgefallen. Vor allem der Verlauf dieser Episode ist absolut haarsträubend und macht den Eindruck als hätte man versucht hier mehrere Bände des Mangas so krampfhaft wie möglich reinzustopfen. Man wird von Anfang an, an irgendeinen Punkt in der Devilman-Story gesetzt, ohne zu erfahren was überhaupt im Vorfeld passiert ist. Die Handlung springt ständig von einer Szene zur nächsten und der Zuschauer sieht sich nur noch verwirrt angesichts etlicher komplett fehlender Zusammenhänge. Nicht mal wenn man die 2 vorangegangenen OVAs gesehen hat, wird man dazu in der Lage sein die Story von dieser Episode nachzuvollziehen und am Ende ist man genau so schlau wie zu Beginn dieser ganzen…Karussellfahrt. Die Charaktere fallen diesem Umstand nach allen Regeln der Kunst zum Opfer und abgesehen davon das mal wieder ein paar neue Figuren eingefügt werden über die man nicht das geringste erfährt, ist es unmöglich einen Bezug zum Cast aufzubauen. Es wird zwar versucht die Misere des Hauptcharakters durch hier und da eingestreute Flashbacks zu verdeutlichen aber das Ganze kommt einfach viel zu oberflächlich rüber um irgendwie einen dramatischen Einschlag zu erzielen. Das einzige womit „Apocalypse of Devilman“ Eindruck schinden kann ist der im Vergleich zu den Vorgängern noch mal um einiges intensivierte Anteil an brutaler Gewalt, mit dem zumindest Gore-Freaks ihren Spaß haben dürften. Einige Szenen sind wirklich sehr widerlich und verstörend (sogar Kinder werden hier verstümmelt und ausgeweidet wie Weihnachtsgänse…). Das geht so weit das im Vergleich sogar „Elfen Lied“ stellenweise wie eine vergnügliche Teeparty wirkt… Wer zart besaitet ist, sollte um diese OVA also einen mehr als weiten Bogen machen. Selbiges kann ich eigentlich auch jedem raten dem Blutfontänen und spritzende Eingeweide nicht genügen um Spaß an einem Werk wie diesem zu haben, denn story- und charaktertechnisch bekommt man hier wie gesagt nur minimalistischste Dünnbrettkost geboten. Die anderen beiden OVAs waren wenigstens noch auf ihre eigene Art irgendwo teilweise noch unterhaltsam aber diese jämmerliche Vorstellung hier ist nur noch schwach
    • ×9
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Muten-Roshi#2
Wow! Was soll man zu diesem "Abschluss" sagen. 10 jahre warteten Devilman-Fans und dass ist was sie bekamen. Ein Disaster von einem Splatterfilm. Hätten sie sich doch nur mehr an die Vorlage gehalten und die Filme im selben Stil gemacht wie die vorherigen. Es wäre eine tolle OVA-Reihe die man zurecht als Klassiker bezeichnen könnte.


Die Handlung wird so schlecht erzählt dass man sich hier nur fragt, was dass eigentlich alles soll. Selbst wenn man die vorherigen Teile gesehen hat, wird man sich hier vorkommen als würde man mitten in die Story geworfen. Sie wirkt auch noch sehr erzwungen und letzten Endes einfach nur sinnlos.

Animationstechnisch hat sich der Anime nicht viel verbessert muss ich zugeben. Es sieht in gewisser Weise sogar schlechter aus als die ersten 2 Teile. Was wirklich arm wirkt wenn man bedenkt dass dieser OVA 10 Jahre jünger ist. Einige Dämonen sehen wirklich gut aus wie z.B.: Amon . Andere sehen sehr schlecht aus. Bei einigen hat man auch nicht wirklich dass Gefühl dass sie Monster darstellen sollen. Eine Verbesserung gegenüber den vorherigen Teilen ist dass hier die sich die Münder bewegen wenn die Dämonen sprechen. Auch die Action sieht nicht schlecht aus, ein paar nette Fights gibt es hier schon, weswegen meine Wertung auch nicht GANZ SO niedrig ist (es erinert stellenweise an DBZ). Im Großen und Ganzen ist die Animationsqualität unter dem Niveau einer 2000er Produktion. Der Blutgehalt ist hier EXTREM hoch. Nichts für schwache Nerven. Ich hab zwar nichts dagegen aber wenn es so sinnlos in die Story eingebunden ist, kann ich dem auch nichts abgewinnen. Die BGM finde ich schlecht und unpassend.

Letztenendes kann ich sagen, dass dieser OVA nur Leuten gefallen kann, die ÜBERHAUPT keinen Wert auf Story, Charaktere oder Handlung legen. Also wenn ihr Splatter-Fans seid und alles andere euch egal ist, dann zieht euch diesen Anime rein.
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Avatar: shrust#1

Jo. Wer die Devilman Serie oder die Ovas zuvor nicht gesehen hat kann mit diesem Kurzen Film absolut nichts anfangen und fragt sich, wieso alles so bescheuert aufgebaut ist.
Für Fans der Serie oder der Ovas (Ich z.B.) ist AMON - Apocalypse of Devilman ein kleiner Fanmovie der den Abschluss der Devilman Saga darstellt.
Und als kenner blickt man eigentlich recht gut durch.
Neben der trotzdem sehr verwirrend aufgebauten Story gibt es dann eig. fast NUR Action...und das in einem Gewaltgrad der es in sich hat. Splatterfreunde werden sich die Finger lecken
Ich persönlich finde in Amon auch sehr erschreckende Szenen, wie z.B.
den Tod des kleinen Bruders, der Freundin vom Devilmanprotagonisten... und das sehr detailreich....
oder: ein anderes Kind, das zur "Heldengruppe" gehört wird von Devilman in Amongestalt aufgefressen.... BummChakka

Nuja nach dem überaus Bluttriefenden Showdown ist dann Schluss.
Alles in allem ein Anime den man nich unbedingt gesehen haben muss, jedoch für Fans ein kleiner Leckerbissen. Allerdings nichts für zarte gemüter
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×5
Avatar: b-s-v#2
Kann ich mich DeBaer nur voll und ganz anschließen.
Ein gräßliches Machwerk, das nichtmal für Fans der ersten OVAs (z.b. mich) Sinn macht. Alles ist vollkommen zusammenhanglos und animationstechnisch war der auch nicht sonderlich berauschend. Besser die Finger davon lassen...
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?
[Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?

Titel

  • Japanisch Amon Devilman Mokushiroku
    Amon デビルマン黙示録
    Status: Abgeschlossen
    Veröffentlicht: 24.05.2000
  • xx Synonyme
    Amon: Apocalypse of Devilman

Bewertungen

  • 17
  • 26
  • 27
  • 17
  • 4
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen106Klarwert2.31
Rang#5694Favoriten1

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: IsengrimIsengrim
    Lesezeichen
  • Avatar: VenturosapwVenturosapw
    Abgeschlossen
  • Avatar: hamsteralliancehamsteralliance
    Abgeschlossen
  • Avatar: ran88ran88
    Abgeschlossen
  • Avatar: PRMHVNDRMPRMHVNDRM
    Angefangen

Top Eintrager

aniSearch-Livechat

Teilen

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.