Grimoire of Zero (Anime)Zero kara Hajimeru Mahou no Sho / ゼロから始める魔法の書

  • TypTV-Serie
  • Episoden12 (~)
  • Veröffentlicht10. Apr 2017
  • HauptgenresAbenteuer
  • HerkunftJapan
  • Adaptiert vonLight Novel
  • ZielgruppeMännlich

Anime Beschreibung

Anime: Grimoire of Zero
© 虎走かける/KADOKAWA アスキー・メディアワークス/ゼロの魔術師団
Zero ist eine Hexe, die der Welt eher ignorant gegenübersteht und mit einem Tiermenschen-Söldner als Leibwache reist, der sich danach sehnt, ein richtiger Mensch zu werden. Obwohl in dieser Welt magiebegabte Hexen existieren, weiß niemand wirklich etwas über die Kunst der Zauberei. Zero und ihre Leibwache gehen auf eine Reise, um nach einem magischen Buch namens „The Book of Zero“ zu suchen, das angeblich eine Macht verbirgt, die die Welt zerstören kann.
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Anime Streams

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Anime Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Anime Bilder (16 Screenshots)

Anime Charaktere

Anime Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Anime Rezensionen

Avatar: Pilop
V.I.P.
#1
Eine Serie der Katgorie „Hätte Potential gehabt besser zu sein“. Mit einem passablen Setting und einem Hauptpaar, zwischen dem die Chemie stimmt, waren die Anlagen des Anime gut. Am Ende schaffte man es dann aber trotzdem nicht über ein Durchschnittlich hinaus.
 
Es ist gar nicht mal so leicht zu sagen woran die Serie letztendlich scheitert, wobei man es hier eher als schwächeln bezeichnen muss. Listet man ihre positiven Punkte auf, umfassen die eigentlich die Kernelemente einer Serie. Das Setting ist zwar nicht speziell originell, aber auch noch nicht abgedroschen. Das Hauptpaar ist sympathisch und interagiert gut miteinander, so dass dahingehend bei mir bisweilen sogar Erinnerungen an Spice and Wolf aufkamen, ohne dass die Serie allerdings darin je an diesen Titel herankommt. Auch die Handlung ist an sich adäquat, indem sie nicht allzu vorhersehbar ist und ein paar funktionierende Wendungen beinhaltet. Trotz alledem hebt die Serie irgendwie aber nie so wirklich ab. Zum einen mag das wohl am schon nicht mehr so gelungenen Pacing der Handlung liegen. Stellenweise treten hier gewisse Längen auf. Mehr als das schadet der Serie allerdings in meinen Augen, dass sie ihr Hauptpaar nicht ausreichend in den Mittelpunkt stellt. Es geschieht dies – da handlungsbedingt – zwangsläufig, aber es sind diese Phasen der Serie, in denen das Interesse an ihr bei mir am stärksten absank. Das Hauptpaar ist letztendlich eben die größte Stärke des Anime, so dass es nicht weiter verwunderlich ist, dass sich sein „Verlust“ negativ bemerkbar macht. Sollte der Anime je fortgesetzt werden, wird sich jedenfalls ein Blick in seine zweite Staffel lohnen, da sich – ein entsprechender Handlungsverlauf vorausgesetzt – dieses Problem automatisch beheben könnte.
    • ×11
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: BK-201
Datenbank-Helfer
#2
Zero kara Hajimeru Mahou no Sho ist ein Anime, der das Potential beherbergt ein außergewöhnlicher Anime sein zu können, sich aber mit weniger begnügt.

Inhalt:
Zero ist eine Magierin, die zum ersten mal ihre Höhle verlässt, um ihr gestohlenes Buch das „Grimore of Zero“ wiederzuerlangen. Auf ihrer Reise trifft sie auf einen Tiermenschen-Söldner, der zum überleben Hexen Jagd. Von den Menschen wegen seiner Gestalt missbilligt, gefürchtet und gehasst, wünscht er sich nichts sehnlicher als ein Mensch zu werden. Im Gegenzug für seine Dienste als Leibwache, verspricht Zero ihn in einen Menschen zu verwandeln und nennt ihn einfach nur „Söldner“ ( japanisch "Youhei").
Da die Menschheit nicht vieles über Magie oder Hexerei weiß, werden die Magier als Hexen beschimpft, gefürchtet und gejagt.

In den ersten paar Folgen wird noch zu Beginn etwas aus dem Anime erklärt, woher z. B. die Tiermenschen kommen und wie sie entstanden.

Der Anime ist im Allgemeinen relativ simpel und das nicht nur in der Namensgebung (z. B. Zero, Dreizehn oder Söldner). Zum Einen ist die Story recht überschaubar. Zwar kommen Plotwists vor, aber ansonsten kann man den Handlungen leicht folgen, so zu sagen eine „leichte Kost“. Zum Anderen werden auch nicht viele wichtige Charaktere eingeführt, womit deren Anzahl recht überschaubar ist.

Aber simpel muss nicht bedeuten, dass es gleich schlecht ist. Die Story ist dennoch interessant und es macht Spaß ihn anzuschauen. Vor allem die beiden Hauptcharaktere Zero und Youhei sind sympathische Charaktere, die man gleich lieb gewonnen hat. Generell macht der Anime nicht viel falsch.

Nicht viele Animes vermögen es innerhalb von nur 12 Folgen eine Geschichte zu erzählen, bei der man nicht das Gefühl bekommt, da fehlt etwas oder das Ende wurde zu überhastet herbeigeführt. Aber dieser Anime ist einer der Wenigen. Die Geschichte ist am Ende fertig erzählt, der Zuschauer ist vollkommen zufrieden, wie es endete oder wie das Ende herbeigeführt wurde, und es braucht keine Fortsetzung, welche aber dennoch wünschenswert wäre.
Jedenfalls wäre das Potential vorhanden gewesen, dass man diesen Anime länger gestaltet und generell mehr Handlung, Charaktere, Intrigen und Antagonisten einbaut.

Fazit:
Ein gelungener Anime, der sein Potential nicht vollkommen ausschöpft und im Ganzen relativ simpel aufgebaut ist. Dennoch kann der Anime den Zuschauer gut unterhalten und bringt mit seinen beiden Hauptfiguren Charaktere hervor, die man einfach mögen muss. 
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: TaZ
V.I.P.
#3
Dachte erst, dass es was mit dem anderen Anime, der so ähnlich heißt zu tun hätte, aber nope. Es geht um zwei Charaktere, die aus unterschiedlichen Gründen von der Gesellschaft verachtet werden und zusammenfinden und dann reisen und Abenteuer bestehen. Eigentlich genau mein Ding, aber irgendwie hat man es geschafft da irgendwelches Moralblabla reinzubringen und die gute Ausgangslage zu ruinieren. Wäre auch mal schön, wenn die zwei ungleichen Charaktere nicht vom Schicksal dazu verurteilt werden die Welt oder was auch immer zu retten.

Von der Kritik abgesehen trotzdem noch recht solides Fantasyzeugs und einen Blick wert. Aber der andere Zero-Anime ist um Längen besser, wenn ihr mich fragt.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Anime Kommentare

Du möchtest anderen Mitgliedern der aniSearch-Community Deine Meinung zum Anime „Grimoire of Zero“ mitteilen, ohne dafür gleich eine ganze Rezension schreiben zu müssen? Dann eröffne über den nachfolgenden Button ein Kommentarthema zu „Grimoire of Zero“ und sei der Erste, der dazu etwas sagt!
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?
[Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?

Titel

Bewertungen

  • 1
  • 17
  • 148
  • 295
  • 64
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen613Klarwert3.55
Rang#872Favoriten18
Populär#81Gefragt#53

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: dictatorusdictatorus
    Pausiert
  • Avatar: 10035th10035th
    Abgeschlossen
  • Avatar: carliecarlie
    Abgeschlossen
  • AvatarAnonym
    Lesezeichen
  • Avatar: cws18cws18
    Abgeschlossen

Top Eintrager

aniSearch-Livechat

Teilen

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.