You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Beschreibung

Kazuo Koike unterrichtet seit 2000 als Professor an der Universität Osaka im Fachbereich Bildende Kunst. Neben seiner Arbeit als Manga-Autor schreibt er Drehbücher für Film und Theater und hat sich als Lyriker einen Namen gemacht. Im Jahr 1977 gründete er die Kazuo-Koike-Gekiga-Schule, an der er Nachwuchstalente fördert. Koike hatte seinen großen Durchbruch mit dem Aufkommen des Gekiga-Stils, der in realistischen Zeichnungen nicht auf die Darstellung von Sex und Gewalt verzichtete. Sein erster Erfolg war 1969 die von Takao Saito gezeichnete Serie Golgo 13, zeitnah entstand Muyonosuke. Anfang der 70er-Jahre entstand zusammen mit Zeichner Goseki Kojima der Manga Kozure Okami (dt. Lone Wolf & Cub), der als sein bekanntestes Werk gilt. Weitere große Erfolge gelangen ihm u.a. mit Nijitte Monogatari und Crying Freeman. Letzteres wurde von Ryoichi Ikegami gezeichnet und, ebenso wie Lady Snowblood, erfolgreich verfilmt. 2004 erhielt Kazuo Koike den renommierten, amerikanischen Hall of Fame Eisner Award der Jury.

Mangaka

Mitwirkung

Kommentare (Zufallsauswahl)

Es sind leider noch keine Kommentares hinzugefügt worden. Möchtest Du jetzt einen hinzufügen?

Namen

Künstlername:
Kazuo KOIKE
小池 一夫 (こいけ かずお)

Tätigkeiten

Mangaka:
35
Mitwirkung:
1

Neuigkeiten

Es sind leider noch keine News hinzugefügt worden. Möchtest Du jetzt eine hinzufügen?

Statistik

Favoriten:
1

Top Eintrager

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.