„Scum’s Wish“-Review: Live-Action-DVD-Gesamtausgabe von Nipponart

Hier findest Du Reviews zu Animes, Mangas, Filmen oder auch Spielen.

„Scum’s Wish“-Review: Live-Action-DVD-Gesamtausgabe von Nipponart

Japan ist nicht nur die Heimat unserer Lieblings-Anime, sondern produziert auch zahlreiche Filme und Dramen. Doch gerade letztere schaffen nur sehr selten den Sprung nach Deutschland und meist auch nur über Streaming-Dienste. Die Realverfilmung von „Scum’s Wish“ ist eine Ausnahme von dieser Regel und seit Ende März im Handel erhältlich.

Aufmachung:

Verglichen mit den hauseigenen Anime-Veröffentlichungen setzt Nipponart auf eine sehr simple Verpackung: Alle 3 DVDs der Serie finden in einer DVD-Hülle mit Standardabmessungen Platz, die wie üblich ein Wendecover und als Extra einen Sticker in Postkartengröße bietet.

scum-aussen-0CKZ.jpgFoto der Box 1
Verpackung: Außen und Innen
Cover, Sticker und Discs zeigen dabei das gleiche Motiv mit den beiden Protagonisten.

Zum Inhalt von „Scum’s Wish“:

Wie auch Manga-Vorlage und Anime-Adaption dreht sich die Serie um die Oberschüler Mugi und Hanabi, die hoffnungslos in ihre Lehrer verliebt sind, aber nicht den Mut gefunden haben, ihre Liebe zu gestehen. Um der Einsamkeit zu entkommen, tun sie sich zusammen – und erfüllen sich auch ihre körperlichen Bedürfnisse. Doch in der Liebe ist so vieles nicht vorhersehbar und die Dinge werden nicht nur dadurch komplizierter, dass die schöne Hanabi mit einer weiblichen Verehrerin im Bett landet und Mugis Kindheitsfreundin auftaucht, sondern auch dadurch, dass die Musiklehrerin Gefallen daran hat mit Männerherzen zu „spielen“.

Im Gegensatz zu vielen Anime-Serien zieht „Scum’s Wish“ dieses Beziehungswirrarr jedoch nicht als Komödie mit zahlreichen Missgeschicken auf, sondern als durchaus ernstzunehmendes Drama, das auch Einblicke in die Psyche der Protagonisten erlaubt. Auch wenn die Realverfilmung ähnlich strukturiert ist, nimmt sie sich für viele Szenen mehr Zeit. Verglichen mit der Anime-Umsetzung wirken die Charaktere etwas reifer, zudem haben die Produzenten in intimeren Szenen mehr der Fantasie überlassen und auf Fanservice verzichtet.

Bild und Ton:

Technische Daten


DVD:
Länge:ca. 332 Min.
Anzahl Datenträger:3
Verpackung:Amaray
Tonformat:Japanisch: Dolby Digital 2.0
Bildformat:
720 × 576 (16:9 anamorph) 25 fps
Bitrate:
7.500 kbps
Extras:Sticker
FSK:Ab 16 Jahren


Obwohl die Serie im Jahr 2017 selbstverständlich in HD produziert wurde, hat man in Japan auf eine Blu-ray-Veröffentlichung verzichtet. Auch in Deutschland erscheint die Serie nur auf DVD, wobei die Qualität durchaus überrascht. Zum einen, weil dank der konstant hohen Bitrate keine störenden Artefakte zu erkennen sind, zum anderen, weil die Umwandlung ins PAL-Format offenbar ohne Probleme geklappt hat. Dabei hat Nipponart auch auf die bei vielen DVDs übliche PAL-Beschleunigung verzichtet, was sich nebenbei positiv auf die Audioqualität auswirkt. Kinoqualität sollte man hingegen nicht erwarten, auch weil eine TV-Serie im Nachtprogramm mit ganz anderen Budgets haushalten muss.



© mengo yokoyari/SQUARE ENIX,Fuji Television Network, Inc.

Anders als bei der Anime-Adaption hat Nipponart bei der Realverfilmung auf die Produktion einer deutschen Vertonung verzichtet. Stattdessen wird die Serie nur im japanischen Originalton mit optionalen deutschen Untertiteln präsentiert. Weder beim Timing, noch bei der Übersetzung sind Probleme zu vermelden. Japanische Anreden, die sich im Kontext nicht sinnvoll übersetzen lassen, wurden meist durch die Namen der Charaktere ersetzt.

Empfehlung und Fazit:

Schon der Mut, japanische Dramen in Deutschland auf DVD zu veröffentlichen verdient Respekt: Abseits von „Death Note“ und „Prison School“ findet man hierzulande fast nichts. Die minimalistische Ausstattung und der Verzicht auf die Produktion einer deutschen Synchro haben zudem einen erstaunlichen Preis ermöglicht: Die komplette Serie mit zwölf, teils überlangen, Episoden kostet weniger als 30 €. Wer Fan der Serie ist, sollte daher den Griff zur Live-Action-Adaption auf jeden Fall in Erwägung ziehen. Das gilt auch für alle, die eine bodenständige japanische Serie sehen möchten.


Wir bedanken uns bei Nipponart für die Bereitstellung der DVD.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Kommentare (0)

  •  

Informationen

Thema:
Review
Datum:
Erstellt von:
Keywords:
Review, Scum’s Wish
Kommentare:
0

Teilen

News hinzufügen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.