„Shigatsu wa Kimi no Uso: Sekunden in Moll“-Review: Blu-ray Volume 1

Hier findest Du Reviews zu Animes, Mangas, Filmen oder auch Spielen.

„Shigatsu wa Kimi no Uso: Sekunden in Moll“-Review: Blu-ray Volume 1

Der neue Hit aus Japan, der die deutschen Fans begeisterte, Shigatsu wa Kimi no Uso: Sekunden in Moll, auch bekannt als Your Lie in April oder auch nur Shigatsu wa Kimi no Uso, ist endlich hier!

Shigatsu wa Kimi no Uso ist eine musikalisch-dramatische Romanze mit Comedy-Einlagen, die vom Studio A-1 Pictures produziert wurde. Die Anime-Serie wurde vom 10.10.2014 bis 20.03.2015 in Japan auf dem Sender Fuji TV ausgestrahlt und als Simulcast auf dem Streaming-Portal Viewster mit deutschen Untertiteln gezeigt. Jetzt hat die Serie am 29.07.2016 mit Volume 1 endlich, unter der Führung von peppermint anime, auch den Blu-ray- und DVD-Markt in Deutschland erreicht.

A-1 Pictures war unter anderem auch für das „Sword Art Online“-Franchise, Boku Dake ga Inai Machi, The Anthem of the Heart oder auch Gate: Jieitai Kanochi nite Kaku Tatakaeri verantwortlich.

Darum geht es in Shigatsu wa Kimi no Uso:
Kousei Arima war ein weithin bekannter und begnadeter Klavierspieler, doch seine Karriere endete abrupt, als mit dem Tod seiner Mutter und Lehrerin seine Welt zusammenbrach. Aufgrund des Schocks ist er seitdem nicht mehr in der Lage, die Töne oder den Klang seines Klaviers wahrzunehmen. Seine ehemals von Musik geprägte Welt versank in Stille und Dunkelheit.

Auch zwei Jahre später ist Kousei immer noch entschlossen, ein Leben ohne Musik zu führen. Seine Freizeit verbringt er lieber mit seinen Freunden Ryouta Watari und Tsubaki Suwabe. Doch ein Mädchen wirft schließlich seine Vorsätze über den Haufen: Kaori Miyazono, die nicht nur wunderschön ist und eine offenherzige Persönlichkeit besitzt, sondern deren Stil Violine zu spielen einem Abbild dieser positiven Eigenschaften gleicht. Mit ihrer gefühlsbetonten Vortragsweise führt Kaori Kousei wieder hin zur Welt der Musik und zeigt ihm abermals deren Freuden.

Verpackung:
Hier haben wir ein Digipak, das wie bei Steins;Gate am Rücken geschlossen ist und eine Glanzbeschichtung hat. Die verwendeten Grafiken sind scharf, gut erkennbar und insgesamt sehr ansehnlich.


Extras:
Als digitale Extras finden wir neben Trailer-Werbung für Assassination Classroom, Anohana, Free und Charlotte noch das Opening Nr. 1 ohne Credits. Was die physischen Beigaben angeht, so liegt der BD der Soundtrack auf CD mit 10 Instrumentaltracks und ein Notenblatt von Ludwig van Beethovens Sonate Nr. 14 Opus 27 Nr. 2, auch bekannt als „Mondscheinsonate“, bei.

Menü:
Die Untertitel lassen sich individuell an- und abschalten. Während man sich im Hauptmenü befindet, läuft im Hintergrund Instrumentalmusik.

Bild und Animationen:
In diesen ersten sechs Folgen weist das Bild keine Fehler wie Banding auf. Der Anime hat kräftige Farben, gemischt mit Lichteffekten, die besonders bei den Musikeinlagen richtig punkten können. Standbilder sind nur als Stilmittel vorhanden.




Deutscher Trailer von Sekunden in Moll


Ton:
Wie üblich, haben wir hier eine japanische und eine deutsche Synchronisation, wobei Namenssuffixe bei der deutschen Fassung nicht vorhanden sind. Die deutsche Synchronisation wurde in der Berliner Synchronfirma Oxygen Sound Studios angefertigt und ist genauer als die von peppermint anime erstellten Untertitel. Das Dialogbuch übernimmt hier Rieke Werner und die Dialogregie kommt von René Dawn-Claude. Wir bekommen in Volume 1 von peppermint und Oxygen eine sehr hochwertige Synchronisation spendiert, die Emotionen wirklich lebendig übermittelt und gut abgemischt ist.

Wir haben hier in den ersten sechs Episoden folgende Synchronsprecher in ihren Rollen:

Synchronsprecher und Komponisten

Kousei Arima gesprochen von Konrad Bösherz (Suzaku Kururugi: Code Geass in R1,R2)
Kaori Miyazono gesprochen von Rieke Werner (Mine: Akame ga Kill: Schwerter der Assassinen)
Tsubaki Sawabe gesprochen von Laura Elßel (Sakura Hanazono: Maid-sama)
Ryouta Watari gesprochen von Sebastian Fitzner (Ciel Phantomhive: Black Butler)
Takeshi Aiza gesprochen von Maximilian Artajo (Inaho Kaizuka: Aldnoah.Zero)
Emi Igawa gesprochen von Nicole Hannak (Izumi Shimomura: Ajin: Demi-Human)

Für die Klavier- und Violinenstücke wurden Tomoki Sakata und Yuna Shinohara beauftragt. Die restliche Musik übernahm Masaru Yokoyama.

Technische Daten

Veröffentlichung: 29. Juli 2016

FSK:
Ab 6 Jahre
Laufzeit:
138 Minuten
Bildformat:
16:9
Sprache/Tonformat:
Japanisch (DTS-HD Master 2 .0), Deutsch (DTS-HD Master 2 .0)
Untertitel:
Deutsch (weiß)
Extras:
Notenblatt, Opening Nr.1 ohne Credits und dazu Trailer Werbung
Verpackung:
Stabiles Digipack mit geschlossenem Rücken

Untertitel:
Die Untertitel sind weiß und gut lesbar, haben ein gutes Timing, sind aber eher speziell Untertitel für die japanische Synchronisation. Im Dub wird zum Beispiel „Violinistin“ gesagt und in den Untertiteln steht „Geigerin“. Sowohl Opening als auch Ending wurden übersetzt und skalieren, genauso wie die Serienuntertitel, gut mit. Infotexte von Schildern, Türen etc. sind ebenfalls übersetzt worden.

Fazit:
peppermint anime hat es geschafft, einen Anime der Extraklasse nach Deutschland zu holen, egal ob Synchronisation, Bild, Ton oder Verpackung ‒ hier stimmt alles. Dies dürfte ihre beste Lokalisierung bisher sein.


Wer selbst Lust auf den Titel bekommen hat, kann sich diesen bei Amazon sowohl auf DVD als auch auf Blu-ray bestellen:

40217.jpg



    • ×4
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Kommentare (0)

  •  

Informationen

Thema:
Review
Datum:
Erstellt von:
Quelle:

Bildschirm: LG E2350VR-SN (23 Zoll)
Blu-ray Player: Panasonic DMP-BDT165

Bilder:
Fotos von Produkt und Szenen aus Eigenproduktion
Screenshots: © 2014‒2015 新川直司・講談社/「四月は君の嘘」製作委員会  © 2016 peppermint anime

Quellen:
Videomaterial: peppermint anime YouTube-Kanal
Keywords:
Review, Shigatsu wa Kimi no Uso: Sekunden in Moll
Kommentare:
0

Teilen

News hinzufügen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.