Programm des 33. Fantasy Filmfestes

Neuigkeiten rund um Spielfilme und -serien aus Fernost.

Programm des 33. Fantasy Filmfestes

Acht Live-Action Filme aus dem südostasiatischen Raum und ein Anime warten darauf euch zu begeistern.Das Fantasy Filmest findet von 4.–29. September in 7 Städten Deutschlands statt:

Berlin: 4.–15. September
Frankfurt: 5 .–30. September
Hamburg: 19.–29. September
Köln: 12.–22. September
München: 11.–21- September
Nürnberg: 19.–29. September
Stuttgart: 12.–22. September

Um zu dem Zeitplaner der jeweiligen Stadt zu kommen, klickt einfach auf diese.

Alle Filme werden in der Originalfassung gezeigt. Bei englischsprachigen Filmen wird auf die Untertitelung meistens verzichtet, ansonsten sind englische Untertitel vorhanden.

In welchen Kinos das Festival stattfindet und wie viel die Einzeltickets kosten, könnt ihr auf der Homepage unter Festivalstädte nachlesen. Das vollständige Programmheft für die einzelnen Städte findet ihr hier.

Folgende Filme aus Südostasien werden gezeigt:

Diner

  • Diner
    © 2019 Warner Bros. Japan


Darum geht’s in „Diner“:

„Die junge Kanako wollte sich nur ein paar Yen dazuverdienen und findet sich plötzlich als Leibeigene in einem Sterne-Restaurant wieder. Flucht ausgeschlossen, denn bei den Mitgliedern des Privatlokals handelt es sich um Profikiller. Künftig heißt es für Kanako, im knappen Kleid die Gäste bedienen und Deckung suchen, wenn sie sich gegenseitig massakrieren. Aus dieser Alltagsroutine wird das Diner gerissen, als die lokale Mafia einen Tisch für ihr Sondierungsgespräch bucht – es geht das Gerücht, unter ihnen befände sich ein Verräter.“

Quelle: Fantasy Filmfest Programmheft



Door Lock

  • Diner
    © 2018 Megabox Plus M


Darum geht’s in „Door Lock“:

„Eigentlich verläuft das Leben von Kyung-min in Koreas Hauptstadt Seoul ziemlich normal: sie arbeitet als Kassiererin in einer Bank und wohnt alleine in einem kleinen Apartment zur Miete. Irgendwann beschleicht sie immer mehr das Gefühl, beobachtet zu werden. Hinzu kommt der diffuse Verdacht, dass sich jemand in ihrer Wohnung aufgehalten haben könnte. Ihre Angst wird greifbar, als sie eines Nachts hört, wie sich jemand an ihrer Tür zu schaffen macht. Die eilends herbeigerufene Polizei tut die Sache als Lappalie ab. Ein böser Fehler, wie jedem treuen Fantasy Filmfest-Besucher schon bald klar werden sollte. Fortan scheint Kyung-min nirgendwo mehr ihres Lebens sicher.“

Quelle: Fantasy Filmfest Programmheft



First Love

  • Diner



Darum geht’s in „First Love“:

„Als der hochgehandelte Nachwuchsboxer Leo eine auf der Straße an ihm vorbeistürmende Prostituierte vor ihrem Verfolger rettet, ahnt er noch nicht, dass in der folgenden Nacht die japanische Yakuza, chinesische Triaden und korrupte lokale Cops die Jagd auf das junge Paar eröffnen werden... “
Quelle: Fantasy Filmfest Programmheft



The Gangster, The Cop, The Devil

  • Diner
    © 2019 Kiwi Media Group


Darum geht’s in „The Gangster, The Cop, The Devil“:

„Als sein nächstes Opfer hat sich Serienkiller K eindeutig den Falschen ausgesucht: Der allseits gefürchtete Gangsterboss Jang Dong-Soo überlebt die Attacke schwerverletzt und tut sich anschließend mit dem jungen idealistischen Cop Jung Tae-Seok zusammen, um den flüchtigen Psychopathen mit allen Mitteln zur Strecke zu bringen.“

Quelle: Fantasy Filmfest Programmheft



It Comes

  • Diner
    © 2018 Toho


Darum geht’s in „It Comes“:

„So perfekt wie der Verlauf seiner Karriere scheint auch das Leben des Protagonisten in IT COMES zu sein: mit einer wunderschönen Frau verheiratet und einem süßen Töchterlein gesegnet. Für seine zahlreichen Freunde ist er zweifelsohne der Vater/Ehemann/Kollege des Jahrzehnts! Doch über dem Mustermann pendelt ein Damoklesschwert: Ein erbarmungsloser Geist hat es seit Hidekis Kindheit auf ihn abgesehen. Und er wird zuschlagen – mit einer Grausamkeit und Konsequenz, wie sie in dieser Filmgattung beispiellos sind.“

Quelle: Fantasy Filmfest Programmheft



Kingdom

  • Diner
    © 2019 Toho


Darum geht’s in „Kingdom“:

„Die zwei Waisen Shin und Hyou wachsen gemeinsam als Sklaven auf einem Bauernhof heran. Beide träumen davon, ihr ärmliches Leben eines Tages hinter sich zu lassen, zu großen Generälen aufzusteigen und das vom Krieg zerrissene China zu einen. Ihr ganzes Leben trainieren sie einander dafür im Schwertkampf. Als Hyou von einem Gesandten des Königs entdeckt und als Double des Herrschers auserkoren wird, scheint sein Traum endlich in Erfüllung zu gehen. Doch als Shin seinen Freund das nächste Mal sieht, liegt dieser blutüberströmt in seinen letzten Atemzügen. Der Bruder des Königs hat den Hof an sich gerissen und Hyou ermordet. Shin schwört, seinen Freund zu rächen und macht sich auf eine Reise, die größer ist, als er es sich je hätte erträumen können. “

Quelle: Fantasy Filmfest Programmheft



Shadow

  • Diner
    © 2018 Le Vision Pictures


Darum geht’s in „Shadow“:

Zhang Yimou genießt nicht nur unter den Liebhabern des asiatischen Kinos einen fabelhaften Ruf. Mit SHADOW liegt nun das neueste Werk des Regisseurs von HERO und HOUSE OF FLYING DAGGERS vor. Für seinen visuell berauschenden Martial-Arts-Actioner SHADOW begeben wir uns zurück ins China zur Zeit der drei Königreiche. Hier trifft der oberste General des Königs von Pei geheime Vorbereitungen für eine bevorstehende Schlacht, die vor allem eines sein wird: richtig schön blutig. “

Quelle: Fantasy Filmfest Programmheft



White Snake

  • Diner
    © 2019 Light Chaser Animation


Darum geht’s in „White Snake“:

„Als die gutmütige weiße Schlangendämonin Blanca mit ihrem Attentat auf den General der kaiserlichen Armee scheitert, erwacht sie in Gestalt eines Mädchens in einem Dorf von Schlangenjägern. Ohne Erinnerung daran, wer oder was sie wirklich ist, verliebt sie sich in den jungen Jäger Ah Xuan und bringt damit gleichermaßen die Dorfbewohner wie ihre Dämonenschwester Vera gegen sich auf. Als auch der General seine dunkle Macht nach Blanca ausstreckt, muss sie sich ihres wahren Platzes in der Welt bewusst werden.“

Quelle: Fantasy Filmfest Programmheft



The Witness

  • Diner
    © 2018 Next Entertainment World


Darum geht’s in „The Witness“:

„Von einem nächtlichen Umtrunk mit den Bürokollegen zurückgekehrt, beobachtet Familienvater Sang-hoon, wie ein kaltblütiger Killer eine hilflose junge Frau mit einem Hammer ins Jenseits befördert. Leider hat der Mörder auch ihn gesehen. Sang-hoon beschließt zu schweigen, aus Angst um sich und seine Familie, aber auch, weil die Eigentümergemeinschaft seines Wohnkomplexes aus Sorge um fallende Immobilienpreise jegliche Kooperation mit der Polizei untersagt. Die Entscheidung stürzt Sang-hoon allerdings bald in ein moralisches Dilemma, denn die Mordserie geht weiter und der gnadenlose Psychopath kommt ihm und seiner Familie stetig näher.“

Quelle: Fantasy Filmfest Programmheft

    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Kommentare (0)

  •  

Informationen

Thema:
Movie
Datum:
Erstellt von:
Quelle:
Fantasy Filmfest Website
Keywords:
Film, Fantasy Filmfest, Anime
Kommentare:
0

Teilen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
News hinzufügen
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.