Tokyopop: Neue Lizenzen März–Juni

Nachdem das Programm bereits vor Wochen geleakt ist, wurde es nun offiziell angekündigt.


März 2020:

April 2020:

Mai 2020:

Juni 2020:

Frühjahr 2020: (noch kein konkreter Termin)
    • ×4
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Kommentare (5)

  •  
Avatar: Janin#1
Apocalyptic Organs ist auch schon mit 4 Bänden abgeschlossen. Das wurde wahrscheinlich irgendwie übersehen bzw ist auch nichts neues dass die Bandzahl gerne mal falsch erst noch bei den Verlagen gemeldet wird. :) (Bei Shaman King hatte man ja auch erst 16 statt der richtigen 17 angekündigt z.b....)
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Das Knochenmark des Waldes#2
Mir gefällt der Style von "Lilium Terrarium" sehr gut, ich habe sogar seit geraumer Zeit mit deiner ähnlichen Idee herumprobiert. Meine Idee war es, mit recyceltem Papier ein Gefühl von Sepia-Tonung zu erzeugen, um ein Detail von meiner ausgedachten Handlung speziell zu betonen (ich verrate nicht, was oder von was es ist, nur das es etwas damit zu tun hat, sich über RTL2 lustig zu machen).
"Der Frühling macht mich ganz verrückt" hat schon jetzt mein Interesse geweckt.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Gantzu#3
Das mit Shaman King ist eine coole Ankündigung.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Ixs
Redakteur
#4
Lilium Terrarium, die japanische Auflage, soll selbst als Buch beeindruckend sein, mit Hochglanzseiten, ein- oder zweifarbig gedruckten Manga, die die Arcs voneinander unterscheiden und einer klar gedruckten Staubschutzhülle. Lilium Terrarium soll eher einem Artbook ähneln als einem Manga. Ich bin gespannt auf die Deutsche Auflage, ob sie ebenso hochwertig ist.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (6)

Zeige alle Kommentare
Avatar: OPYoshi
Moderator
#5
Ich habe nun wirklich keine Probleme mit Romanzen, aber irgendwie ist mir hier zu wenig für meine Zielgruppe dabei. Auf den ersten Blick wird es wohl nichts für mich dabei sein, aber wie immer im Buchladen einen Blick reinwerfen. Halbwegs interessant wäre ja noch die Neuauflage von Shaman King mit einem anderen, hoffentlich gutem, Ende. Habe die Erstveröffentlichung erst letztes Jahr gelesen und bin mir nicht sicher, ob das nicht zu nah aneinander liegt.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (3)

Avatar: Janin#5.1
Sie sind aber der einzige Verlag der überhaupt lange mehr für die weiblichen Leser bringt, bei allen anderen sieht es ganz anders aus. Ändert aber nicht daran dass das was es bringen leider von der Genreauswahl und Mischung her zu eintönig ist und es weitaus mehr Möglichkeiten gäbe...(leider auch ein allgemeines Problem...)
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: OPYoshi
Moderator
#5.2
Ich habe in letzter Zeit das Gefühl, wenn etwas neues rüberkommt ist es eine Romanze oder Isekai. Und gerade mit letzterem kann man mich in letzter Zeit jagen.
Das beste wird wohl sein, einfach zu schauen, was die anderen Verlage noch so machen werden und wenn da auch nichts für mich kommt, spart es immerhin den Geldbeutel.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Janin#5.3
Es ist halt leider nichts neues das bei allen Genre bzw bestimmten Inhalten leicht immer mehr kommt wenn das leichter ankommt, für anderes muss man sich halt etwas mehr anstrengen (leider bewirbt man ja auch lieber nur mehr die eh schon üblicheren beliebteren als anderes) und dazu scheinen die Verlage eher zu faul zu sein + weiter vorraus schauen tut auch keiner wirklich... Aber das führt auch dazu dass es Fans gibt die weniger kaufen als sie es unter anderen Umständen würden, weil sie nicht ständig das selbe Zeug wollen...
Man merkt auch das die Verlage nicht wenig voneinander abgucken oder eben sich mehr an die Anime halten und da kommt halt bekanntlich lange mehr das gleiche...
(Wenns um Preiserhöhungen und Qualität, Nachdrucke geht merkt mans aber ebenso...sprich man schaut sich mehr das schlechte voneinander ab statt das Gegenteil zu tun.)

Bei der weiblichen Zielgruppe ist es halt so dass die Titel allgemein eher kürzer sind und wenn dann eben man da nur mehr Romanzen bringt ist das kein Wunder dass der Eindruck täuscht....das neu angekündigte ist ja eh nicht das ganze Programm, das laufende zählt ja auch immer. Wird aber halt gerne vergessen....
Beitrag wurde zuletzt am 09.02.2020 um 20:25 geändert.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  •  

Informationen

Thema:
Manga
Datum:
Erstellt von:
Quelle:
Josei & Seinen, Shojo, Boys Love & Girls Love, Shonen
Keywords:
Manga, Tokyopop
Kommentare:
5

Teilen

News hinzufügen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.