Crunchyroll kündigt deutsche Synchros für vier Animeserien der Herbst-Season an

Neuigkeiten rund um Animationsfilme und -serien aus Fernost.

Crunchyroll kündigt deutsche Synchros für vier Animeserien der Herbst-Season an

Was in den USA schon länger üblich ist, will nun auch Crunchyroll in Deutschland anbieten: Deutsche Synchronfassungen, nur wenige Wochen nach japanischer TV-Ausstrahlung.Den Anfang bei diesen „Express-Dubs“ macht am Freitag dem 13. November „I’m Standing on a Million Lives“. Am Mittwoch dem 18. November startet dann die deutsche Vertonung von „Noblesse“.
Die deutsche Synchros von „Tonikawa: Over the Moon for You“ und „Jujutsu Kaisen“ gehen am Freitag dem 20. November online. Weitere Folgen erscheinen bei allen Serien im wöchentlichen Rhythmus.
Wie üblich stehen die deutschen Vertonungen exklusiv Premiumnutzern zur Verfügung. Die englischen Synchronfassungen startet zeitgleich.
    • ×2
    • ×5
    • ×0
    • ×5
    • ×1
    • ×0

Kommentare (17)

Avatar: Daritus#1
Ich warte auf ne deutsche Syncro für DIes Irae 😂🙃🤣😌
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: KnSNaru#2
"Tonikaku Kawaii" ist doch bereits seit knapp 7 Wochen auf Crunchyroll mit GerSub und EngSub in Ausstrahlung.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare
Avatar: G2Hannes#3
Ja aber wer schaut Anime im GerDub ?
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (2)

Zeige alle Kommentare
Avatar: KnSNaru#5
Ich persönlich kann mich bei einem Anime mit keiner anderen Sprache anfreunden, als der japanischen. Japanisch klingt für mich nach der schönsten Sprache der Welt und angesichts der Charakteristika der Menschen, ihrer Kultur, bin ich mit einer anderen Sprache gar nicht konform. Woran es den anderen Sprachen in der Translation des Japanischen mangelt, ist die Phonetik. Die derische Piepsstimme einer Japanerin, der tiefe kernige kraftvolle Ausdruck eines Japaners - das kann von einem Nicht-Ostasiaten nicht kopiert werden. GerDubs klingen verfremdet, falsch, oszillieren nicht harmonisch mit der Phonetk eines JapDub. Weiteres Beispiel: Man stelle sich einmal vor, ein Italiener ohne einem italienischen Temperament. Die Sprache spiegelt die Kultur eines Volkes wider.

Wer GerDub anhören will oder nichts anderes als das toleriert, derjenige muss die Konsequenz eingehen, dass er nicht all zu viele Anime zu Gesicht bekomme. Will man nur deswegen auf Meisterwerke wie "Yahari Ore no Seishun Love Comedy wa Machigatteiru." sowie "Irozuku Sekai no Ashita kara" verzichten, weil man sich dem JapDub nicht annimmt?
Beitrag wurde zuletzt am 12.11.2020 um 16:50 geändert.
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×2

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare
Avatar: Dr_Strategy#6
KnSNaru"Tonikaku Kawaii" ist doch bereits seit knapp 7 Wochen auf Crunchyroll mit GerSub und EngSub in Ausstrahlung.

Mich wundert die Priorität für diesen Titel. Das kann nur Rechtebesitzgründe haben.
Ich kann mich in den ersten fünf Folgen an keinen interessanten Dialog erinnert. Das sind bis dahin nur Erklärungs-Monologe und Selbstgespräche. Ich sehe nicht wirklich, was man da als Zuschauer mit einer Synchro gewinnen kann. Der Anime ist auch nicht sooo gut, dass man damit Nicht-Animefans über die dt. Synchro zu Animes ziehen kann.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: G2Hannes#7
jedem das seine.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: RocketsSnorlax
Freischalter
Themenstarter#8
KnSNaruGerDubs klingen verfremdet, falsch, oszillieren nicht harmonisch mit der Phonetk eines JapDub. Weiteres Beispiel: Man stelle sich einmal vor, ein Italiener ohne einem italienischen Temperament. Die Sprache spiegelt die Kultur eines Volkes wider.
Es gibt viele gelungene deutsche Vertonungen - einige sind aus meiner Sicht bedeutend besser als die japanischen. Beispielsweise Konosuba.
Nebenbei gesagt: Längst nicht alle Anime nehmen tatsächlich Bezug auf die japanische Kultur. Gerade die populären Isekai versuchen ja geradezu der japanischen Kultur zu entfliehen.

KnSNaruWer GerDub anhören will oder nichts anderes als das toleriert, derjenige muss die Konsequenz eingehen, dass er nicht all zu viele Anime zu Gesicht bekomme. Will man nur deswegen auf Meisterwerke wie "Yahari Ore no Seishun Love Comedy wa Machigatteiru." sowie "Irozuku Sekai no Ashita kara" verzichten, weil man sich dem JapDub nicht annimmt?
Muss man doch gar nicht? Für Irozuku wird gerade eine deutsche Vertonung produziert, ebenso zumindest für die erste Staffel von SNAFU.
Nur weil Anime altern, werden sie schließlich nicht schlechter. Es gibt so viele andere Serien die ich noch schauen muss, so dass ich mich nicht ärgern muss, wenn ein bestimmter Titel im bevorzugten Format (noch) nicht verfügbar ist.
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Pas Caal
Freischalter
#9

Warum muss es ständig diese deutsche Synchro Diskussion geben?

Damit erreicht man gar nichts.

Es ist so, dass in Deutschland nun mal die Mehrheit eine deutsche Synchro bevorzugen. Das ist sogar bei US-Serien so. Es kommt einen vielleicht nicht so vor, was aber wohl daran liegt, dass die "ich gucke nur im O-Ton" halt am lautesten sind.

Würde die Mehrheit den O-Ton bevorzugen, würde man hier keine Synchros produzieren, weil man damit weniger Geld verdienen würde und eine Synchro auch zusätzlich mehrere 1000€ kostet.
Und nur weil man eine deutsche Synchro bevorzugt, heißt es übrigens nicht, dass man komplett auf Serien verzichtet die gar keine haben. Also ich gucke immer beides.

Der O-Ton bei Anime ist übrigens auch kein "richtiges Japanisch". Japaner reden anders.

Lasst doch die Leute so gucken wie sie es möchten, anstatt jedes Mal die gleiche Diskussion zu führen, die zu nichts bringt.

    • ×8
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: KnSNaru#10
Pas Caal

Der O-Ton bei Anime ist übrigens auch kein "richtiges Japanisch". Japaner reden anders.


Du spielst auf die überzogene Höflichkeitsform an? Das ist in anderen Sprachen nicht anders. Besonders die Nordamerikaner spielen sich für diskreter und charmanter auf als sie tatsächlich sind. Wie es in normalen Familienverhältnissen des Japaners steht, da bin ich mit Dir d'accord. Bis vor zisch Jahren, als ich noch als Fansubbing-Transe tätig gewesen bin, ist mir das per TeamSpeak mit zwei Japanern aufgefallen, wenn sie denn in ihrer Heimat bei ihrer Familie gewesen sind, die teilweise hier in Deutschland hausen und studieren. Die Familien sind zumeist Großfamilien unter einem Dach, da hört man das aus dem Hintergrund mit. Wie soll ich sagen... In originaler Umgangssprache klingt das gesprochene Japanisch eher surrend, keinesfalls so hochtrabend, wie man das ständig in den Anime hört.
Beitrag wurde zuletzt am 13.11.2020 um 16:27 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Pas Caal
Freischalter
#11
KnSNaru
Pas Caal

Der O-Ton bei Anime ist übrigens auch kein "richtiges Japanisch". Japaner reden anders.


Du spielst auf die überzogene Höflichkeitsform an?

Zum einen das und zum anderen, wie sie in der Tonlage überhaupt sprechen. Deren Over-Acting, egal ob in einer Anime Synchro oder in einem Realfilm oder Serie.

Mir sagten auch schon Japaner, dass sie die japanische Synchro "komisch" finden, aber ist halt auch nicht jeder Japaner ein mega Otaku.
Da finde ich, dass dein Vergleich zu einem Italiener hingt. Ein Italiener hat wirklich dieses Temperament, aber eine japanische Synchro spiegelt nicht unbedingt deren Verhalten wieder, außer ein Japaner oder Japanerin macht ein auf Anime Charakter.

Das gehört bei den im Fernsehen dazu, aber "normal" ist das nicht.

Wir Deutschen sollten auch nicht versuchen, deren Synchronisation zu "kopieren", sondern so sprechen, wie es bei uns auch normal ist. Das wäre ja megamerkwürdig, wenn die genau so sprechen würden.

    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (2)

Zeige alle Kommentare
Avatar: goku736#13
Was deutsche Synchro in Animes angeht. Ich mag es nicht, wenn sie versuchen zu sehr das japansiche zu imitieren. Das passt finde ich nicht so sehr in die deutsche Sprache. Allgemein habe ich dieses Jahr einige Anime Serien auf Netflix in deutsch gesehen, die ich davor nur auf japanisch kannte (Toradora, FMAB,...) und ich war sehr überrascht wie gut die waren. Man muss sich vielleicht ein bisschen umgewöhnen, weil man andere Stimmen gewohnt ist, aber ich bevorzuge in der Regel den GerDub und wechsle nur bei bestimmten Anime Serien die Sprache, falls der GerDub zu schlecht ist, aber das war bislang so gut wie nie der Fall. Also ich bin mit den deutschen Stimmen zufrieden :)
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Anime-Gamer#14
Tommy Morgenstern ist dabei, Klasse! Hätte nicht gedacht, dass 2 Anime davon so schnell im Deutschen synchronisiert werden.

Allgemein geht es mit der deutschen Synchro wieder aufwärts - ist mir zuletzt bei Your Name, der Junge und das Biest und Demon Slayer aufgefallen :) Mit Wakanim und Animax ist Crunchyroll mein Lieblingsstreaming-Animeservice. Kaufe allerdings meine Lieblingsanime, die mir gut bis super gefallen - auf Blu Ray, um die Studios stärker zu unterstützen und alles für die Ewigkeit zu haben :)
Liebe Grüße aus Lübeck
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Yakiera#15
Also ich bin mega gespannt auf die DT Synchro von Tonikawa: Over the Moon for You und I’m Standing on a Million Lives den ich Persönlich finde die beiden Titel als Best off der Herbst session. Und gehören zu einer meiner Kleine Lieblings titeln auf Crunshi vor allem Tonikawa ist ein Meister werk mit einer Schönen Story und viel Herzblut ( offe nur das der ganze Manga / LN als Anime rauskommt und kein Böses Ende hat )
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Informationen

Thema:
Anime
Datum:
Erstellt von:
Quelle:
Crunchyroll
Keywords:
Anime, Crunchyroll
Kommentare:
17

Teilen

News hinzufügen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
aniSearch-Livechat