Neues Streaming-Angebot „Aniverse“ gestartet

Neuigkeiten rund um Animationsfilme und -serien aus Fernost.

Neues Streaming-Angebot „Aniverse“ gestartet

Heute startet Koch Films sein Anime-Streaming-Angebot mit Titeln von KSM Anime, peppermint und Anime House.Aniverse kann dabei als zusätzlicher Videokanal über Amazon Prime für aktuell 6,81 € monatlich hinzubuchbar und bietet bereits zum Start rund 30 Anime-Serien von A wie „Anohana“ bis Y wie „Yu-Gi-Oh! Arc V“. Neben Serien umfasst das Angebot schon zum Start über 20 Filme inklusive dem Highlight „Steins;Gate: The Movie“!

Das komplette Start-Line-up von Aniverse:Das komplette Angebot steht vorerst nur in der deutschen Synchronfassung zur Verfügung. Für Neukunden gibt es ein 14-tägiges Probeabo. Ein vorhandenes Amazon-Prime-Abo ist in jedem Fall Voraussetzung zur Nutzung des neuen Angebots.
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Kommentare (23)

Avatar: Dr_Strategy#16
Endriel
supersonik

naja aber wenn du schon nach einer preiserhöhung von cr "keuchst" dann kann ich das schon verstehen.

ich finde diese durchaus gerechtfertig.

Sehe ich anders. Ein Großteil meines Geldes geht anscheinend in Ger Dub und nun in diesen Webtoon-Müll... Dafür will ich sicher nicht durch eine Preiserhöhung noch weiter abgezockt werden. Reicht ja schon, dass ich extra AoD zahlen muss, obwohl der Sauladen mit zu CR gehört und man das komplette Angebot einfach dort hin migrieren könnte. Aber das ist nun auch ein komplett anderes Thema. Daher meine einfache Meinung, der Animemarkt in DE gehört nicht noch weiter zerklüftet. Somit ist etwas wie Aniverse nur ein weiteres Krebsgeschwür.

Ich kann Deinen Unmut verstehen, aber im Endeffekt das doch "nur" eine Paketumstellung innerhalb von Amazon. Noragami 1 war vorher schon auf prime frei verfügbar und Noragami 2 hat bei Amazon im Stream vorher - meine ich - Geld gekostet und war nicht Teil von prime. Die Anfangsserie GuP gab es vorher schon auf prime und der obige GuP Zusatzkram konnte man eben teuer im Amazon-Stream kaufen, usw. usw..
Jetzt kann man es sich stattdessen per Miete über Prime+Aniverse ansehen.

Das sollte besser alles Teil von Prime sein. Aber Du möchtest die Ger Dub nicht bezahlen und Amazon eben auch nicht. Daher gibt es dann solche Pakete. :(
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Endriel#17
Dr_Strategy
Das sollte besser alles Teil von Prime sein. Aber Du möchtest die Ger Dub nicht bezahlen und Amazon eben auch nicht. Daher gibt es dann solche Pakete. :(
Ich sage nicht, dass ich Amazon nicht bezahlen will. Ich nutze Amazon, eben auch zum Einkaufen, oft für Kleinigkeiten. Daher ist Prime schon ganz ok so. Dementsprechend schaue ich eben auch Animes dort. Ich sehe aber für jemanden der kein Prime hat und auch keine weiteren Filme oder Serien dort schauen will, eben auch Amazon als eine Art Geschwür. Anbieter die sich hin und wieder mal eine Rosine rauspicken, damit sich das zahlende Publikum an sie bindet, ist einfach nur frech. Long Story short. Ich zahle aktuell zig Abonnements, wovon jedes einzelne für mich einfach nur overpriced ist. Ich nutze nämlich weder die Dub-Versionen, noch finde ich in jeder Season eine gute Auswahl an Titeln. AoD zahle ich z.B. aktuell für Nichts. Es gibt wirklich nichts neues, maximal bekommen die was von CR ab. Die vor einigen Jahren angekündigte App ist zudem auch noch immer nicht existent. Was machen die also mit dem Geld? Genau, sie stecken es in für mich uninteressante Dub-Versionen. Und so zieht sich das durch die komplette deutsche Anime-Landschaft. Einzig Wakanim gebe ich aktuell gerne mein Geld. Aber das ist ja nun auch wieder eine andere Geschichte.

Alles in allem habe ich nichtmal ein Problem mit dem Preis, selbst wenn ich alle Streaminganbieter abonnieren würde, sondern einfach nur damit, was mit meinem Geld am Ende gemacht wird, und eben in die Zerklüftung, so dass ich zig Apps und unterschiedliche Zugänge brauche.

Auch wenn man sagt Konkurrenz belebt das Geschäft, so kann mit Exklusivtiteln eh nie eine Konkurrenz aufgebaut werden, was mich darin bestärkt, dass es nur einen einzigen Anbieter für alle Anime-Streaming-Lizenzen geben sollte. Einem bei dem ich mir, sagen wir mal, eigene Pakete zusammenstellen kann. Sagen wir z.B. 40-50€ im Jahr für das Standardpaket, womit ich alles in OmU, außer Simulcasts sehen kann. Und dann einfach Zusatzoptionen wie 10€ für Silmulcast Freischaltung. 20€ um Ger Dub freizuschalten... So kann sich jeder individuell das basteln, was er möchte. Aber das ist auch einfach nur Wunschdenken und wird natürlich niemals so entstehen. Nicht in einer freien Marktwirtschaft in der es darum geht den Kunden zu melk... die Gewinne zu maximieren.
Beitrag wurde zuletzt am 01.08.2020 um 14:11 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Dr_Strategy#18
Endriel
Dr_Strategy
Das sollte besser alles Teil von Prime sein. Aber Du möchtest die Ger Dub nicht bezahlen und Amazon eben auch nicht. Daher gibt es dann solche Pakete. :(
Ich sage nicht, dass ich Amazon nicht bezahlen will.

Gut, dass Du das angesprochen hast. Das war wohl von mir mißverständlich geschrieben. Ich meinte nämlich, dass Du die Ger Dub Version nicht bezahlen möchtest, aber Amazon anscheinend ebenfalls nicht alle Ger Dub Versionen für den freien Teil von Prime kaufen möchte. (Ich meinte nicht, dass Du Amazon nicht bezahlen möchtest.)
Beim Rest Deines Postings stimme ich zu.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare
Avatar: Nehis#19
Also ich habe Amazon Prime, aber schau dort schon kaum Prime Serien. Sowohl animax als auch aniverse werde ich daher eher nie buchen. Prime habe ich für die ganzen anderen Vorteile. Anime sind hingegen ein Luxus, bei dem ich ganz klar sagen muss, dass es weniger Anbieter braucht und nur wenig dauerhaft exklusiv sein sollte. Sprich je Season können die Titel exklusiv bei Cr, Waka und Co. laufen und im Anschluss nach 12 Monaten bei allen. Es wäre auch gut wenn alle Anbieter in einen Fond einzahlen würden, für die weiterführende Lizenzierung, damit nicht immer wieder Titel vom Markt verschwinden.

Von meinen ganzen Streaming Abos sind inzwischen nur noch Netflix und Wakanim für mich übrig geblieben. Bei Cr schaue ich vllt ab und an mal gratis einen Titel und bei AoD gar nichts mehr.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: supersonik#20

warum lenkt eig jedesmal wenn es um animes egal ob grob oder spezifisch immer wieder auf preise oder mimimi das es so viele platformen an sich sind?

ich verstehe diese problematik nicht

ihr schaut nach us rüber, die vllt schnelle synchros machen aber mmn im direkt vergleich jp, us, de die schlechteste qualität dabei abliefern. und das liegt nicht nur daran das ich persönlich krebs kriegen wenn ich diese oftmals grauenvollen ami ausprache der englische sprache höre, oftmals ist die handlung auch verfälscht.

ihr seht CR in us welches neben funimation größte platform ist und das in us dort seasonals wessentlich konzentrierter alles auf einer platform läuft.

das lass ich mal so stehen

brauchen uns aber glaube ich auch nicht drüber unterhalten das eng subs auf cr us gefühllos/lieblos und teilweise ohne bezug wirken und somit wieder minderwertig sind.

summa summarum würden manche also lieber, wie so oft die qualität des ganzen nach hinten stellen damit die preise gedrückt werden oder 1 platform ein monopol bekommt ? (weil ein monopol bestimmt nen niedrigen preis zur folge hätte)

wer nicht bereit ist für ein hobby oder das hobby ein gewisses geld auszugeben, der solls lassen mmn.

segelfliegen

modelbau

uvm verschlingen ebenfalls geld was man gerne ausgibt, dieses rumgeschwitze und rumgeheule ich bins so leid.

ps schaut mal nach jp, 8volumes einer 24er staffel keine seltenheit und mit 6k yen pro volume ist das ungefähr gleicher preis wie hier per volume.

    • ×1
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: Endriel#21
Sorry, aber was soll ich zu deiner Quengelei sagen? Du hast weder den Inhalt noch die Aussage von dem verstanden was die Leute hier schreiben. Da du zudem ja auch auf Dinge eingehst, die ich geschrieben habe, hier mal meine Antwort darauf:

1. Auf Exklusivtitel gibt es immer ein Monopol. Da Animelizenzen immer exklusiv sind, gibt es da keine Vorteile, sondern nur Nachteile für den Konsumenten - auch preislich!
2. Dass deutsche Untertitel besser sind wage ich stark zu bezweifeln. Gerade in den letzten 1-2 Jahren sind einige Serien bei CR und gerade bei Netflix mit Dönersubs ausgeliefert worden.
3. Will hier niemand die Preise drücken, sondern nur für das zahlen was man sehen will. Keiner hat Lust den kompletten Katalog von Netflix oder Amazon zu zahlen, wenn man nur Anime xyz sehen will. Keiner hat Lust Dubs zu bezahlen, wenn er nur Subs sehen will etc... Und dennoch tun es sehr viele. Ist doch klar dass man da irgendwan der Sache überdrüssig wird und sich dann ggf nur noch auf einen oder zwei Anbieter festlegt und den anderen eben kein Geld mehr zukommen lässt.

Also komm mal bitte wieder runter und versteh lieber erst einmal was die Leute sagen, bevor du hier grundlos auf die Barrikaden springst.

PS: Anime laufen in Japan im TV. Man muss also streng genommen nicht noch extra dafür zahlen.
Beitrag wurde zuletzt am 03.08.2020 um 16:40 geändert.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: RocketsSnorlax
Freischalter
Themenstarter#22
Endriel1. Auf Exklusivtitel gibt es immer ein Monopol. Da Animelizenzen immer exklusiv sind, gibt es da keine Vorteile, sondern nur Nachteile für den Konsumenten - auch preislich!
Der Regelfall ist, dass je Region eine Forma die Lizenz erwirbt - und sich in vielen Fällen auch um die Synchro kümmert. Es ist jedoch durchaus üblich, dass ein Blu-ray-Publisher den Anime sublizenziert - etwa an hauseigene oder fremde Streamingdienste (teils auch mehrere) oder für einen gewissen Zeitraum an TV-Sender (inkl kurzzeitiger Verfügbarkeit in deren Mediathek)

Endriel2. Dass deutsche Untertitel besser sind wage ich stark zu bezweifeln. Gerade in den letzten 1-2 Jahren sind einige Serien bei CR und gerade bei Netflix mit Dönersubs ausgeliefert worden.

Diesen Punkt würde ich nicht verallgemeinern: Zwar gibt es insbesondere bei Netflix immer wieder Qualitätsprobleme bei den deutschen Untertiteln, bei anderen Anbietern gibt es aber auch zahlreiche Fälle, bei denen die deutschen Untertitel wesentlich besser als die englischen Untertitel sind.
Nebenbei gesagt: Crunchyroll und z.T. auch andere reagieren durchaus auf Feedback zur Qualität der Untertitel.

Endriel3. Will hier niemand die Preise drücken, sondern nur für das zahlen was man sehen will. Keiner hat Lust den kompletten Katalog von Netflix oder Amazon zu zahlen, wenn man nur Anime xyz sehen will. Keiner hat Lust Dubs zu bezahlen, wenn er nur Subs sehen will etc... Und dennoch tun es sehr viele. Ist doch klar dass man da irgendwan der Sache überdrüssig wird und sich dann ggf nur noch auf einen oder zwei Anbieter festlegt und den anderen eben kein Geld mehr zukommen lässt.
Ausschlaggebend für die Preisgestaltung eines Streamingdienstes ist nicht, wie viel Auswahl er anbietet - sondern wie viel der durchschnittliche Nutzer in einem bestimmten Zeitraum anschaut.

Die Aussage, dass Sub-Nutzer für den Dub "mitzahlen" sehe ich als unbewiesen an. Denn gelingt es einem Streaminganbieter durch die Produktion einer Synchro Neukunden zu gewinnen und/oder Altkunden dazu zu bringen, ihr Abonnement zu verlängern, können diese Zusatzeinnahmen die Kosten für die Synchro-Produktion schnell übersteigen. Dies gilt insbesondere dann, wenn neben den zusätzlichen Abo-Einnahmen noch Erlöse aus Sublizenzierungen (bei Slime, Stone und Shield Hero: aktuell PayTV, nächstes Jahr Blu-ray) dazu kommen.

EndrielPS: Anime laufen in Japan im TV. Man muss also streng genommen nicht noch extra dafür zahlen.
Mitten in der Nacht, mit Werbeunterbrechungen, und nicht in 1080p. Manche Titel sind aber auch dort PayTV-exklusiv und Streamingdienste sind auch dort kostenpflichtig.
Wakanim und Crunchyroll bieten große Teile ihres Angebotes auch kostenlos mit Werbung an (CR sogar in 1080p)
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Darcan#23
Im Prinzip belebt der Wettbewerb das Angebot. Wenn jetzt Amazon so versucht auf den Markt zu kommen, dann ist das doch deren Problem. Euch zwingt doch niemand jeden Streaming Anbieter zu besitzen. Im Endeffekt bietet doch jeder was anderes und somit kommt alles irgendwie nach Deutschland. Wer dann bereit ist für was sein Geld auszugeben ist doch dann jedem selbst überlassen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Informationen

Thema:
Anime
Datum:
Erstellt von:
Quelle:
KSM Anime, Aniverse
Keywords:
Anime, KSM, Streaming
Kommentare:
23

Teilen

News hinzufügen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.