Neues Streaming-Angebot „Aniverse“ gestartet

Neuigkeiten rund um Animationsfilme und -serien aus Fernost.

Neues Streaming-Angebot „Aniverse“ gestartet

Heute startet Koch Films sein Anime-Streaming-Angebot mit Titeln von KSM Anime, peppermint und Anime House.Aniverse kann dabei als zusätzlicher Videokanal über Amazon Prime für aktuell 6,81 € monatlich hinzubuchbar und bietet bereits zum Start rund 30 Anime-Serien von A wie „Anohana“ bis Y wie „Yu-Gi-Oh! Arc V“. Neben Serien umfasst das Angebot schon zum Start über 20 Filme inklusive dem Highlight „Steins;Gate: The Movie“!

Das komplette Start-Line-up von Aniverse:Das komplette Angebot steht vorerst nur in der deutschen Synchronfassung zur Verfügung. Für Neukunden gibt es ein 14-tägiges Probeabo. Ein vorhandenes Amazon-Prime-Abo ist in jedem Fall Voraussetzung zur Nutzung des neuen Angebots.
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×6

Kommentare (24)

Avatar: RocketsSnorlax
Freischalter
Themenstarter#1
Ein paar persönliche Gedanken:
Ja, natürlich darf man sich die Frage stellen, ob es noch einen Streaminganbieter für Anime braucht. Und ja, der Zwang zusätzlich Prime zu buchen gefällt sicher nicht jedem.
Auf der anderen Seite haben Amazon Channels den großen Vorteil, dass sie über bereits verfügbare Apps für zahlreiche Smart TVs, Spielekonsolen und Mobilgeräte genutzt werden können. Etwas, was eigenständigen Streamingdiensten oft fehlt.
Der Publisher selbst spart sich zudem die Kosten (inklusive Entwicklung, Kundensupport) die mit einer eigenen Streamingplattform verbunden wären.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: supersonik#2

bei dem namen hatte ich persönlich auf eine eigene streaming platform gehofft mit einer partnerschaft die altraverse ins boot holt und somit ein anime x manga angebot online geboten wird.

dieser mmn, lachhafte ansatz ist enttäuschend und wenn keine disc pre-release sachen dort laufen

oder

simulcasts in zukunft kommen werden, sehe ich schwarz dafür.

    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Lynacchi#3
supersonik
oder simulcasts in zukunft kommen werden, sehe ich schwarz dafür.
Ich würde es noch viel schlimmer finden, wenn dort wirklich Simulcasts landen würden, die deshalb nicht bei z.B. CR oder Wakanim zu sehen sind. Hab jetzt schon von genügend Leuten gehört dass sie kein Bock auf die CR Preiserhöhung haben, geschweige denn noch einen weiteren Anbieter zu zahlen. Auch ich überlege dann alle Zahlungen einzustellen. Die Zerklüftung hat jetzt schon Oberhand gewonnen und macht keinen Spaß mehr. Zurück zur Piraterie? Wer weiß... Aber ich denke sicher auch nicht allein so.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
Avatar: TheKizar
V.I.P.
#4
Find ich Schade, dass man dafür noch ein Amazon-Prime-Abo braucht.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Dr_Strategy#5
Ich finde es seltsam, dass man bei Amazon neben Prime so viele unterschiedliche Animepakete buchen kann. Das kann nur an den verteilten Rechten liegen. Prime gibt es nicht umsonst und darin gibt es bereits zusätzlich bezahlbare Animes. Dazu kommt noch das Zusatzpaket Animax+ und jetzt es gibt noch ein weiteres Zusatzpaket mit Aniverse.

Wenn man mit Prime (7,99€) + Animax (5,84€) + Aniverse (6,81€) für insgesamt monatlich 20,64€ wenigstens alle Animes auf Amazon zur Verfügung hätte, dann ginge es vielleicht noch. Man wird einzelne Titel aber wohl weiterhin zusätzlich einzeln bezahlen müssen.

Das Line-Up oben klingt gut, aber z.B. Noragami 1 war vorher schon auf Prime frei verfügbar. Noch besser wäre gewesen, wenn man für die bereits vorhandenen Animes in Prime einfach ein Leihoption anbietet. Aniverse ist, genauso wie Animax+, nämlich nichts Anderes, als eine monatlische Leihe von mehreren Animes auf einmal.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: OPYoshi
Moderator
#6
Als KSM aniverse angeteasert hat, hatte ich mir schon Hoffnung gemacht, dass jetzt ein großer Burner kommt, aber wieder ein Streamingportal??? Da muss man bald echt schon eiskalt separieren, wo man noch was gucken möchte. Ein Zusammenschluss mehrerer Anbieter wäre für den Kunden viel attraktiver. Mich persönlich hätte es eher gefreut, wenn die ins Mangageschäft eingestiegen wären.
Lange Rede wenig Sinn: Ich habe kein Prime, also bin ich bei dem Angebot raus.
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare
Avatar: Dr_Strategy#7
OPYoshiAls KSM aniverse angeteasert hat, hatte ich mir schon Hoffnung gemacht, dass jetzt ein großer Burner kommt, aber wieder ein Streamingportal??? Da muss man bald echt schon eiskalt separieren, wo man noch was gucken möchte. Ein Zusammenschluss mehrerer Anbieter wäre für den Kunden viel attraktiver. Mich persönlich hätte es eher gefreut, wenn die ins Mangageschäft eingestiegen wären.
Lange Rede wenig Sinn: Ich habe kein Prime, also bin ich bei dem Angebot raus.

Der Fairness halber muss man sagen, dass das Angebot von Aniverse zum jetzigen Zustand eine Verbesserung sein könnte. Wer seinen betroffenen Anime werbefrei legal sehen möchte, der kann sich Prime holen und bei Gefallen später z.B. für eine andere Staffel Aniverse dazu buchen. Kündigen ist bei amazon zum Glück kein Problem. Das ist immer noch wesentlich günstiger, als Komplettstaffeln zum Streaming bei Amazon jeweils einzeln zu kaufen und sie doch nicht mehr nochmal zu schauen. Wer sammelt, der kauft sich normalerweise die Discversion.
Insofern ist das Ganze einfach eine Erweiterung des Leihangebots.

Edit: der angeregte Zusammenschluss klingt gut, aber das erhöht auch den Gesamtpreis, was eigentlich nur die indirekte Leihgebühr für Einzeltiteln erhöhen würde. Da müsste man schon deutlich mehr Animes bei Amazon schauen, damit sich das "lohnt". Ich vermute aber weiterhin, dass das ein Problem mit den Rechten ist und wer welchen Anteil kommt.
Beitrag wurde zuletzt am 30.07.2020 um 19:40 geändert.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: BlackGirl#8
Das einzige, was mir daran nicht gefällt ist, dass ich erst Prime benötige. Ansonsten finde ich es aber echt nicht verkehrt. Vor allem, dass sie sich da mit mehreren Publishern zusammentun. Naja, bin mal gespannt was da noch kommt.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Revan Ibn-La'Ahad#9
Es ist eigentlich immer eine Frage des Kosten / Nutzen Faktors. Ich kaufe seit 15 Jahre auf Amazon und habe bis heute noch nicht mal den kostenlosen Prime Monat genutzt, weil sich für mich kein nennenswerter Vorteil ergibt.
Auch wenn ich zwischenzeitlich gerne Serien wie The Expanse und Picard gerne sehen würde, hat sich daran nichts grundlegend geändert. Auch dieses neue Angebot ändert (noch) nichts daran.
Mal sehen, wie sich das Streamingverhalten in den kommenden Jahren entwickelt.
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: supersonik#10
Endriel
supersonik
oder simulcasts in zukunft kommen werden, sehe ich schwarz dafür.
Ich würde es noch viel schlimmer finden, wenn dort wirklich Simulcasts landen würden, die deshalb nicht bei z.B. CR oder Wakanim zu sehen sind. Hab jetzt schon von genügend Leuten gehört dass sie kein Bock auf die CR Preiserhöhung haben, geschweige denn noch einen weiteren Anbieter zu zahlen. Auch ich überlege dann alle Zahlungen einzustellen. Die Zerklüftung hat jetzt schon Oberhand gewonnen und macht keinen Spaß mehr. Zurück zur Piraterie? Wer weiß... Aber ich denke sicher auch nicht allein so.

die platform hätte jedoch durch simulcast titel (falls sich ksm mal an simulcast interessiert) oder eben durch ein pre-disc release angebot eine daseins berechtigung.

jedoch sehe ich das beim dem lineup definitv nicht gegeben.

naja aber wenn du schon nach einer preiserhöhung von cr "keuchst" dann kann ich das schon verstehen.

ich finde diese durchaus gerechtfertig.

wie man zum thema splitting usw. der simulcasts steht ist ein anderes thema und geht denke ich zu sehr in ot.

    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Frostwolf#11
Wäre es "nur" ein weiterer Streamingdienst, würde ich ja sagen: "Okay, dann splittet sich die nächste Season halt noch mehr auf und man muss noch mehr separieren.", aber dass man hierfür erst noch Amazon Prime abonnieren muss, damit ich überhaupt das eigentliche Abo abonnieren kann, ist schlicht lächerlich. Mir ist klar, Amazon bietet Vorteile etc ... aber wenn ich einen Anime schauen will, dann brauche ich keine kostenlosen Lieferungen und einmalige Vorteilsangebote für irgendwelchen Kram, den ich mir eh nie kaufe.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Orlock#12
Was mich hier stört ist der Kostenfaktor. Der steht in keinem Verhältnis zum gebotenen Programm. Auch ich bin Heavy User bei Amazon und komme ohne Prime seht gut aus. Manga (=Bücher) sind Versandkostenfrei und Anime reißen locker (leider...) die 29,99€ Marke.
Also kein Bedarf.
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Dr_Strategy#13
OrlockWas mich hier stört ist der Kostenfaktor. Der steht in keinem Verhältnis zum gebotenen Programm.

Es ist einfach die Frage, was der jeweils Einzelne sucht. Wenn man die vorhandenen "freien" Animes auf Prime mit Aniverse kombiniert, kommt man auf ca. 14,80€. Dann hat man schon eine ordentliche Auswahl. Das große Netflix kostet ohne Verrenkungen nicht wirklich weniger oder man hat den Preis von zwei ausschließlichen Animeangeboten (z.B. AoD+Wakanim). Zwar bekommt man bei zwei reinen Animeangeboten mehr Anime, aber dafür fehlt dann eben der riesige Karton voller Realfilme.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Orlock#14
Dr_StrategyEs ist einfach die Frage, was der jeweils Einzelne sucht.
Darum ja auch: Was mich stört. 😉
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Lynacchi#15
supersonik

naja aber wenn du schon nach einer preiserhöhung von cr "keuchst" dann kann ich das schon verstehen.

ich finde diese durchaus gerechtfertig.

Sehe ich anders. Ein Großteil meines Geldes geht anscheinend in Ger Dub und nun in diesen Webtoon-Müll... Dafür will ich sicher nicht durch eine Preiserhöhung noch weiter abgezockt werden. Reicht ja schon, dass ich extra AoD zahlen muss, obwohl der Sauladen mit zu CR gehört und man das komplette Angebot einfach dort hin migrieren könnte. Aber das ist nun auch ein komplett anderes Thema. Daher meine einfache Meinung, der Animemarkt in DE gehört nicht noch weiter zerklüftet. Somit ist etwas wie Aniverse nur ein weiteres Krebsgeschwür.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Informationen

Thema:
Anime
Datum:
Erstellt von:
Quelle:
KSM Anime, Aniverse
Keywords:
Anime, KSM, Streaming
Kommentare:
24

Teilen

News hinzufügen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
aniSearch-Livechat