„Rainbow“-Review: Volume 1 von Universum Anime

Neuigkeiten rund um Animationsfilme und -serien aus Fernost.

„Rainbow“-Review: Volume 1 von Universum Anime

Neben aktuellen Serien versuchen die deutschen Publisher immer wieder alte Perlen zu entdecken – so auch Universum Anime mit „Rainbow: Die Sieben von Zelle sechs“ aus dem Jahr 2010.

Was ist „Rainbow: Die Sieben von Zelle sechs“ überhaupt?

Ein Knastdrama in den 1950er Jahren: Von Gerichten verurteilt und von der Gesellschaft geächtet, landen sechs Neuankömmlinge in der „Erziehungsanstalt Shonan“. Wobei „Erziehungsanstalt“ wohl ein Euphemismus für Hölle zu sein scheint: Schon bei der „Eingangsuntersuchung“ werden sie misshandelt … In der Zelle angekommen, wartet dort Sakuragi, der seine Strafe schon fast abgesessen hat: Es kommt zum Streit und zum Schlagabtausch. Der Wärter Ishihara kommentiert später nur, dass es schade sei, dass keiner „abgekratzt“ ist.
Die ersten Wochen, in denen die Zellengenossen zusammenfinden, werden nur kurz angerissen. Schon zu Beginn der zweiten Folge ist ein Monat vergangen. Als sich eine Gelegenheit bietet, inszeniert die Gruppe spontan ein Ablenkungsmanöver, damit Jo die Chance zur Flucht nutzen kann. Er wird zwar wenig später gefangen, doch konnte er wenigstens noch einmal seine Schwester sehen, die gerade von der Leiterin des Waisenhauses an einen reichen Perversen verkauft wurde. Als der Wärter Ishihara dann jedoch versucht, Sakuragi und die anderen Insassen von Zelle sechs im Feuer sterben zu lassen, hat er die Rechnung ohne den Wirt gemacht – der Plan misslingt und schweißt die Gruppe zusammen.

Nach und nach beleuchtet der Anime nicht nur die Hintergründe, aus denen die Teenager auf die schiefe Bahn gerieten, sondern auch, warum Ishihara und der Leiter der Anstalt Sakuragi nach dem Leben trachten.

Einige Szenen im Anime sind psychisch recht belastend und teils muss man froh sein, dass der Anime nicht noch weiter ging.

Bild und Ton:

Technische Daten


Blu-ray:DVD:
Länge:ca. 136 Min.ca. 131 Min.
Episoden6
6
Anzahl Datenträger:11
Tonformat:Deutsch: DTS-HD MA 2.0
Japanisch: DTS-HD MA 2.0
Deutsch: Dolby Digital 2.0*
Japanisch: Dolby Digital 2.0*
Bildformat:
1920x1080 - 16:9
720x576 - 16:9 (anamorph)*
Verpackung:Amaray mit Slipcover
Amaray mit Slipcover
Extras:Special Booklet, Textless OP + ED
Special Booklet, Textless OP + ED*
FSK:Ab 16 JahrenAb 16 Jahren
*: Verpackungsangaben, nicht überprüft. Der Laufzeitunterschied ergibt sich aus der PAL-Beschleunigung der DVD-Version und nicht durch Schnitte.

Die deutsche Veröffentlichung von Universum ist die erste legale Disc-Veröffentlichung außerhalb Japans und zugleich die erste Veröffentlichung auf Blu-ray: Vermutlich aus Kostengründen haben sich die Produzenten vor rund zehn Jahren entschieden, die Serie lediglich in einer Auflösung von 960 × 540, also nur unwesentlich mehr als DVD-Standard, zu produzieren.
Viel wichtiger jedoch: Dem Team vom Studio Madhouse ist es gelungen eine überzeugende, zumeist düstere Atmosphäre zu erzeugen, die sehr gut zur Geschichte passt. Dies wird in zahlreichen Szenen auch durch ein teils recht intensives künstliches Rauschen unterstrichen, das nebenbei auch Bildschwächen kaschiert.

Dabei zeigt sich zudem eine Stärke der Blu-ray: So sorgen hier u. a. die sehr hohen Bitraten dafür, dass das vom Studio beabsichtigte Rauschen erhalten bleibt – während beim Trailer auf YouTube (weiter unten) nicht viel mehr als Matsch übrig bleibt.

Rainbow Rainbow Zelle
Sakuragi Rainbow: Arzt
© George Abe, Masasumi Kakizaki/Shogakukan, VAP, NTV.

Für die deutsche Fassung haben Universum und Eurosync einige Veteranen der deutschen Anime-Synchros zusammengetrommelt: Jeder Sprecher der sieben Zellengenossen kann auf über zehn Jahre Branchenerfahrung zurückblicken. Das Niveau ist entsprechend hoch – zu hören sind beispielsweise die deutschen Stimmen von Vegeta, Son Goku, Shinji Ikari und Edward Elric.


Wie üblich sind auch die japanische Synchronfassung und deutsche Untertitel in neutralem Design enthalten.

Empfehlung und Fazit:

Keinesfalls sollte man auf die Idee kommen, diesen Anime nur wegen seines Alters auszusortieren, denn „Rainbow“ bietet nicht nur eine aus dem aktuell vorherrschenden Genre-Mix herausragende Story, sondern setzt diese auch gut und glaubwürdig um. Die glaubwürdige Umsetzung sorgt allerdings auch dafür, dass dem Zuschauer angesichts von Themen wie Missbrauch und Folter stellenweise starke Nerven abverlangt werden.

Universum Anime teilt die 26-teilige Serie auf insgesamt vier Volumes auf, die zwischen Juli und Oktober 2019 zu einem Preis von je rund 40 € veröffentlicht werden.

Kaufen:

    • ×0
    • ×5
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Kommentare (0)

  •  

Informationen

Thema:
Anime
Datum:
Erstellt von:
Keywords:
Anime, Rainbow
Kommentare:
0

Teilen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
News hinzufügen
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.