„Karas“-Review: Blu-ray von Nipponart

Neuigkeiten rund um Animationsfilme und -serien aus Fernost.

„Karas“-Review: Blu-ray von Nipponart

Neben „Scrapped Princess“ bringt Nipponart diesen Sommer noch weitere Anime aus vergangenen Jahrzehnten auf Blu-ray in den Handel – darunter auch die OVA-Serie „Karas“ aus dem Jahr 2005.

Aufmachung:

Nipponart liefert „Karas“ in einer einfachen Blu-ray-Hülle aus, die wie üblich mit einem Wendecover ohne FSK-Logo versehen ist. Als Extra liegen zwei Sticker in Postkartengröße bei, von denen einer das Cover-Motiv zeigt:


Karas Cover Karas innen
Verpackung von „Karas“: innen und außen
(nicht im Bild: zweiter Sticker)

Was ist „Karas“ überhaupt?

Drei Jahre nachdem ein spektakulärer Luftkampf zweier unbekannter Wesen Teile von Tokio in Mitleidenschaft gezogen hat, gibt es erneut einen seltsamen Mordfall: Auf der Toilette wurden einem Opfer sämtliche Körperflüssigkeiten ausgesaugt – ein Zeuge beschreibt die Täter als Kappas. Fast Niemand nimmt das ernst …
Überhaupt haben fast alle Menschen die Youkais, die in der Stadt leben, schon lange vergessen. Ekou, ein ehemaliger Karas (Rabe), der einst die Stadt beschützte, hat deshalb einen Rachefeldzug gegen die Menschen begonnen – ein anderer Karas, stellt sich ihm entgegen.

Die Serie ist nicht linear strukturiert und am Anfang gibt es lediglich Hinweise und Anspielungen auf die eigentliche Handlung. Die verschiedenen Handlungsstränge werden erst in der zweiten Hälfte zusammengeführt, lassen aber Fragen offen. Möglicherweise ist „Karas“ auch deshalb vor allem für seine Action-Szenen bekannt.

Bild und Ton:

Technische Daten


Blu-ray:
Episoden:6
Länge:ca. 179 Min.
Anzahl Datenträger:1
Tonformat:

Deutsch: DTS-HD MA 5.1

Japanisch: PCM 2.0

Bildformat:
1920x1080 (16:9), 23,976 fps
Verpackung:Amaray
Extras:2 Sticker, rund 2 Stunden Bonzsmaterial (SD 576i)
FSK:Ab 16 Jahren

Die Serie erscheint auch – inhaltlich identisch – auf 2 DVDs.


Klotzen statt Kleckern war anscheinend die Devise bei Tatsunoko, als es um die Anime-Serie „Karas“ ging: 3D-Animationen, die durchaus mit den (damaligen) Hollywood-Produktionen mithalten konnten und im 2D-Bereich Qualität und Detailtiefe – „Karas“ hat nicht nur damals Preise erzielt, sondern kann auch heute noch als vorbildlich eingestuft werden. Da war es auch kein Wunder, dass sich die Veröffentlichung des finalen Volumes in Japan um rund ein Jahr verspätet hat.
Wie gut die Blu-ray von Nipponart gelungen ist, wird gerade in den actionreichen Sequenzen deutlich: Hier haben die Produzenten schlicht die technischen Möglichkeiten der DVD überschritten, was sich in der alten DVD von Panini Video in deutlicher Blockbildung und zum Teil in Interlacing-Streifen zeigt: Beispielbild. Die Nipponart-Blu-ray hingegen zeigt auch in diesen schwierigen Passagen ein makelloses Bild.
Auch sonst erkennt man mitunter erst auf den zweiten Blick, dass die Serie ursprünglich gar nicht in HD produziert wurde.

Karas Youkai Karas Action-Szene
Karas Untertitel Karas Action-Szene
© 2005 Tatsunoko Pro./KARAS Committee. All Rights Reserved.

Nicht nur bei der Animation, sondern auch beim Sound war das Budget der Produzenten offenbar üppig, was sich nicht nur beim Soundtrack, der vom Prager Symphonieorchester eingespielt wurde, zeigt.
Einen kleinen Wermutstropfen gibt es für Fans mit Mehrkanal-Soundsystem, die die Originaltonspur bevorzugen: Denn obwohl „Karas“ zu den wenigen Anime gehört, für die in Japan eine Surround-Fassung produziert wurde, beinhaltet die Blu-ray von Nipponart nur die Stereo-Abmischung.
Wer hingegen die deutsche Tonfassung bevorzugt, hat dieses Problem nicht: Hier gibt es die im Jahr 2007 für Panini Video produzierte Synchronfassung in DTS-HD MA 5.1. Qualitativ muss sich diese aber nicht verstecken.

Wie üblich gibt es neutral gehaltene, weiße Untertitel mit schwarzer Umrandung. Fehler sind dabei nicht aufgefallen.

Karas BD-Menü
Im Extras-Menü der Blu-ray versteckt sich eine große Überraschung:
Rund zwei Stunden Videomaterial unter anderem mit Interviews und zahlreichen Blicken hinter die Kulissen der Produktion. Qualitativ und inhaltlich entspricht das Bonusmaterial weitgehend der vorherigen DVD-Veröffentlichung, eine derart umfangreiche Sammlung ist dennoch selten.


Empfehlung und Fazit:

Die Nipponart-Blu-ray von „Karas“ verpasst dem Action-Feuerwerk aus dem Jahr 2005 ein gelungenes optisches Upgrade. Die aufwändig produzierte Mini-Serie ist seit Mitte Juli in der Blu-ray-Fassung für rund 40 € im Handel, wird aber auch als günstigeres 2-DVD-Set angeboten.

Kaufen:


Wir bedanken uns bei Nipponart für das kostenlose Muster.
    • ×4
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Kommentare (3)

  •  
Avatar: Zwiebelring#1
RocketsSnorlaxHier haben die Produzenten schlicht die technischen Möglichkeiten der DVD überschritten, was sich in der alten DVD von SPVision in deutlicher Blockbildung und zum Teil in Interlacing-Streifen zeigt: [...]

[...] Hier gibt es die im Jahr 2007 für SPVision produzierte Synchronfassung in DTS-HD MA 5.1.
Du meinst sicher Panini Video.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare
Avatar: RocketsSnorlax
Freischalter
Themenstarter#2
ZwiebelringDu meinst sicher Panini Video.
Danke für die Korrektur.
Panini Video DVD mit Bestellnummer von SPV auf der Rückseite
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Yang Xing Ho#3
RocketsSnorlax
ZwiebelringDu meinst sicher Panini Video.
Danke für die Korrektur.
Panini Video DVD mit Bestellnummer von SPV auf der Rückseite
SPV war zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Vertrieb von Panini Video.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  •  

Informationen

Thema:
Anime
Datum:
Erstellt von:
Keywords:
Anime, Karas
Kommentare:
3

Teilen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
News hinzufügen
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.