„The Vision of Escaflowne“-Review: Blu-ray-Gesamtausgabe von Nipponart

Neuigkeiten rund um Animationsfilme und -serien aus Fernost.

„The Vision of Escaflowne“-Review: Blu-ray-Gesamtausgabe von Nipponart

Isekai-Anime erfreuen sich in den letzten Jahren immer weiter steigender Beliebtheit – doch sie sind keineswegs ein komplett neues Genre: Deshalb haben Nipponart und seine Partner mit einer Blu-ray-Gesamtausgabe dem Klassiker „The Vision of Escaflowne“ aus dem Jahr 1996 eine zeitgemäße Neuauflage verpasst.

Aufmachung:

Nipponart liefert die Gesamtausgabe als Digipak im stabilen Schuber aus. Die 26 Episoden sind auf insgesamt 4 Blu-ray-Discs verteilt. Das hochwertige Digipak ist auf der Außenseite mit den Antagonisten bedruckt, während auf der Innenseite Hitomis Begleiter zu sehen sind. Der Schuber wird hingegen von Escaflowne auf der einen Seite und dem Trio Hitomi, Van und Merle auf der anderen Seite geschmückt. Zusätzlich ist ein 16-seitiges Booklet mit verschiedenen Artworks und Charakterzeichnungen enthalten.

  • Foto der Box 1
    Inhalt der Gesamtausgabe
  • Foto der Box 2
    Außenseiten des Digipaks

  • Foto der Box 3
    Größenvergleich TV-Blu-ray-Box, Booklet und Blu-ray-Box des Kinofilms


Da das FSK-Logo auf der Einschweißfolie angebracht wurde und das Info-Blatt mit den technischen Daten und der Beschreibung lediglich lose unter der Folie liegt, besteht keine Gefahr, dass etwaige Klebereste oder ähnliches den hochwertigen Gesamteindruck stören.


Was macht „The Vision of Escaflowne“ besonders?

Escaflowne war dabei keineswegs der erste Isekai-Anime – vom im RTL2-Kinderprogramm ausgestrahlten „Digimon“-Franchise abgesehen –, aber zumindest der erste, der in Deutschland als Erfolg betrachtet werden konnte. Nachdem die Serie in den Jahren 2000 und 2001 vom damaligen Publisher OVA Films lediglich im Originalton mit Untertiteln auf VHS veröffentlicht wurde, folgte im Jahr 2002 die TV-Premiere im Abendprogramm des Musiksenders MTV, für die eine deutsche Synchronfassung produziert wurde.

In verschiedener Hinsicht ist Escaflowne im Vergleich mit modernen Vertretern des Genres ungewöhnlich: Obwohl sie schon nach kurzer Zeit in einen Krieg verwickelt wird, versucht die Protagonistin Hitomi nicht, diesen aktiv zu beeinflussen, sondern wird zur Begleiterin und findet sich gefangen in einem Wirrwarr aus unerwiderter Liebe und Selbstzweifel. Trotz allem wird – ungewöhnlich für Shoujo-Anime – mit Mecha-Action nicht gegeizt, während die in Isekai-Anime sonst häufigen Ecchi-Elemente fast vollständig fehlen.

aniSearch-Beschreibung

Hitomi ist ein Mädchen wie unzählige andere – sportbegeistert, heimlich in einen Mitschüler verliebt und davon fasziniert, die Geheimnisse ihrer Zukunft durch Kartenlegen zu lüften. Doch seit einiger Zeit plagen Hitomi seltsame Albträume von gepanzerten Kolossen, tapferen Rittern und mächtigen Ungeheuern. Eines Tages wird eine dieser Visionen plötzlich Wirklichkeit und Hitomi und ihre Freunde stehen einem gigantischen Drachen gegenüber. Von ihren Freunden getrennt, findet sich Hitomi in einer anderen Welt wieder, bevölkert von fremdartigen Kreaturen und inmitten eines grausamen Eroberungskrieges. An der Seite des jungen Prinzen Van, des galanten Ritters Allen und der quirligen Merle versucht sie das Geheimnis zu lösen, das sie hergebracht hat … das Geheimnis um Escaflowne!


Bild und Ton:

Technische Daten


DVD:Blu-ray:
Länge:ca. 610 Min.ca. 610 Min.
Episoden26
26
Anzahl Datenträger:6+24
Tonformat:Dolby Digital 2.0 StereoDTS-HD Master Audio 2.0 Stereo
Bildformat:
4:31080p HD 4:3 - 1.33
Extras:2 Bonus-DVDsBooklet
FSK:Ab 16 JahrenAb 16 Jahren

Nachdem Nipponart und Dybex vor einigen Jahren bereits eine remasterte DVD-Box in den Handel betrachten, die erstmals auch den Director’s Cut beinhaltete, beweist die Blu-ray, dass bildtechnisch nochmals eine deutliche Steigerung möglich ist: Das Bild ist scharf und vor allem die Hintergründe überzeugen. Möglich wurde dies, weil die analogen Filmrollen neu eingescannt wurden. Lediglich in vereinzelten Szenen, bei denen vermutlich schon 1996 etwas mit Computertechnik nachgeholfen wurde – etwa bei der Animation des Serien-Logos im Opening – fällt die Bildqualität kurz auf SD-Niveau ab.

  • „The Vision of Escaflowne“-Screenshot 1
  • „The Vision of Escaflowne“-Screenshot 2
  • „The Vision of Escaflowne“-Screenshot 3
  • „The Vision of Escaflowne“-Screenshot 4
© SUNRISE, All Rights Reserved.

Beim Ton wird wie schon bei den vorherigen DVD-Ausgaben die für die MTV-TV-Ausstrahlung produzierte deutsche Synchronfassung mit den japanischen Openings und Endings kombiniert. Diese Version entstand auf Basis der japanischen TV-Fassung und genehmigt sich einige künstlerische Freiheiten – ist jedoch trotzdem auf hohem Niveau. Der gelungene Soundtrack von Yoko Kanno wurde unverändert übernommen. Die Episoden eins bis vier sowie fünf und sechs liegen auf der Blu-ray ausschließlich im um einige zusätzliche Szenen erweiterten Director’s Cut vor. Da diese zusätzlichen Szenen nicht nach-synchronisiert wurden, werden sie im japanischen Original mit Untertiteln präsentiert.

Wer lieber gleich die komplette Serie im Original mit Untertiteln sehen möchte, kann dies natürlich auch tun. Die Untertitel sind dabei in einer neutralen Schrift gehalten und nutzen überwiegend die alte Rechtschreibung. Durch die recht genaue Übersetzung ermöglichen sie beispielsweise in der ersten Episode einen etwas anderen Blick auf das Verhältnis zwischen Hitomi und Amano. Opening und Ending sind nicht mit Untertiteln versehen. Sämtliche Tonspuren liegen im Format DTS-HD Master Audio 2.0 vor.

Im Rahmen der Rezension ist mir ein kleiner Glitch aufgefallen: Bei dem 20-sekündigen Preview für die letzte Folge wurde eine falsche Tonfassung abgespielt.


Menü und Extras:

Die Menüs sind übersichtlich strukturiert und begrüßen den Zuschauer mit verschiedenen Hintergrundmotiven und dem Ending-Song „Mystic Eyes“.

Blu-ray-Menü
© SUNRISE, All rights reserved.

Während Nipponart und Dybex bei der DVD-Fassung mit über zwei Stunden Interviews, Audiokommentaren, Musikvideos und textlosen Openings und Endings sowie zusätzlichen TV-Versionen der DC-Episoden, ein vorbildliches Paket geschnürt haben, enttäuscht die Blu-ray-Fassung in diesem Punkt leider völlig: Auf den Discs finden sich lediglich übersetzte Credits, Trailer für andere Anime und drei weitere Tonfassungen aus anderen europäischen Ländern.


Empfehlung und Fazit:

Aus meiner Sicht hat sich die lange Wartezeit gelohnt, denn trotz seines Alters profitiert der Anime enorm von den Möglichkeiten der Blu-ray. Für Fans der Serie, die sie noch einmal in bestmöglicher Qualität erleben wollen ist sie ein Pflichtkauf – und wer den Genres nicht grundsätzlich abgeneigt ist, sollte zumindest einen Blick wagen. Wer jedoch besonderen Wert auf die zahlreichen Interviews, den Audiokommentar und andere Extras legt, kommt an der DVD-Fassung leider nicht vorbei.

Nicht unerwähnt bleiben sollte in diesem Zusammenhang der Film: Dieser wurde schon vor einigen Jahren von Dybex und Nipponart auf Blu-ray veröffentlicht und ist noch in begrenzter Stückzahl erhältlich. Der Film ist eine Neuinterpretation der Geschichte und macht vieles anders, aber abgesehen von der detaillierten Optik nicht unbedingt besser. Trotz des Preises von nur knapp 20 € ist die Ausstattung der großen Box mit einem 28-seitigem Booklet und 128-seitigem Storyboard recht umfangreich.


Kaufen:


Wir bedanken uns bei Nipponart für das kostenlose Muster der TV-Serie.
    • ×6
    • ×0
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Kommentare (0)

  •  

Informationen

Thema:
Anime
Datum:
Erstellt von:
Keywords:
Anime, Escaflowne
Kommentare:
0

Teilen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
News hinzufügen
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.