Netflix sichert sich die weltweiten Rechte von „Juushinki Pandora“

Neuigkeiten rund um Animationsfilme und -serien aus Fernost

Netflix sichert sich die weltweiten Rechte von „Juushinki Pandora“

Im zweiten Promo-Video zum kommenden „Juushinki Pandora“-Anime wurden neben der Netflix-Lizenz auch ein Insert-Song sowie weitere Sprecher zum Originalwerk bekanntgegeben. Zudem wurde auf der offiziellen Website der Serie auch ein neues Keyvisual veröffentlicht.
  • Cover
    © 2018 Shoji Kawamori,Satelight / Xiamen Skyloong Media

Der Insert-Song „Meteor“ wird demnach von Shiena Nishizawa performt werden. Die neu bekanntgegebenen Charaktere Guren Din (Yuuma Uchida), Kane I. Hassan (Unshou Ishizuka), Jey Yun (Yuuichirou Umehara) und Cecile Sue (Ai Kayano) werden von den hinter ihren Namen stehenden Sprechern gesprochen. Außerdem gab man bekannt, dass Nobuyuki Hiyama, Yuuichi Nakamura, Takayuki Kondou, Kaito Ishikawa, Asami Seto, Mamiko Noto und Akira Ishida ebenfalls Rollen im Anime sprechen dürfen. Welche Charaktere dies genau betrifft, ist jedoch noch nicht bekannt.

Die Serie, die aus der Feder von Shouji Kawamori stammt, entsteht unter der Leitung von Hidekazu Satou beim Produktionsstudio Satelight. Toshizou Nemoto widmet sich dem Strukturieren der einzelnen Episoden. Am Ende des neuesten Promo-Videos wird gezeigt, dass Netflix den Anime noch vor der TV-Premiere am 4. April zeigen wird. So wird die erste Episode der Anime-Serie ab dem 29. März bei Netflix im japanischen Sortiment vorhanden sein. Wann genau der Streaming-Dienst die Serie im Ausland zeigen wird, ist derzeit noch unklar.
    • ×2
    • ×0
    • ×1
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Kommentare (4)

  •  
Avatar: Zerfrabel#1
CGI sieht merkwürdig um nicht zu sagen furchtbar aus. Erinnert mich an schlechte CGI Versuche aus den Neunzigern.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Endriel#2
Direkt vom CGI abgeschreckt worden. Das restliche Design sieht hingegen eigentlich ganz gut aus.
Schade drum, durchs CGI mal wieder direkt eine 0/10 verdient.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
Avatar: Chaia#3
Die CGI stört mich nicht wirklich. Ich gewöhne mich relativ schnell an sowas. Ansonsten sieht der Rest ganz interessant aus. Ich werde mal reinschauen.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (2)

Zeige alle Kommentare
Avatar: TheBeron#4
Das CGI ist einfach zu übertrieben. Die Mechas und die Monster sehen nicht mehr nach Anime aus. Aber ich gebe dem Anime trotzdem Mal eine Chance.
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  •  

Informationen

Thema:
Anime
Datum:
Erstellt von:
Quelle:
offizielle Website, ANN
Keywords:
Anime, Juushinki Pandora, Netflix
Kommentare:
4

Teilen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
News hinzufügen
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.