Neuer TV-Anime zu „Nanatsu no Taizai“ angekündigt

Neuigkeiten rund um Animationsfilme und -serien aus Fernost

Neuer TV-Anime zu „Nanatsu no Taizai“ angekündigt

Die diesjährige 43. Ausgabe von Kodanshas „Weekly Shounen“-Magazin wird am kommenden Mittwoch verkünden, dass Nakaba Suzukis Manga „Nanatsu no Taizai“ (engl. „The Seven Deadly Sins“ einen weiteren TV-Anime erhalten wird.

Bereits im letzten Jahr hatten die Mitarbeiter der ersten Anime-Staffel bekanntgegeben, dass die Produktion einer weiteren Anime-Serie grünes Licht erhalten hatte und eigentlich bereits in diesem Jahr an den Start gehen sollte. Als schließlich im März das 4-teilige TV-Special „Nanatsu no Taizai: Seisen no Shirushi“ angekündigt wurde, gab man nicht bekannt, ob damit auch die vom letzten Jahr angekündigte Serie im Zusammenhang stand.

Die 24-teilige erste Staffel, die auf Nakaba Suzukis oben erwähnten Manga basiert und hierzulande vom Carlsen Manga publiziert wird, war von Oktober 2014 bis März 2015 im japanischen Fernsehen zu bewundern. Produziert wurde die Serie vom Studio A-1 Pictures unter der Regie von Tensai Okamura. Für das Charakterdesign zeichnete sich Keigo Sasaki verantwortlich, während Hiroyuki Sawano für das komponieren des Soundtracks zuständig war. Neben dem im August gestarteten TV-Special erhielt die Reihe auch eine 2-teilige OVA.

Hierzulande wurde die Serie zunächst von der Streaming-Plattform Netflix lizenziert und ist dort seit dem vergangenen November in deutscher Sprachfassung zu sehen. Zuletzt sicherte sich der Publisher peppermint anime die Rechte an der Serie und plant diese ab Winter 2016/17 auch auf DVD und Blu-ray zu veröffentlichen.


© 2014‒2016 鈴木央・講談社/「七つの大罪」製作委員会・MBS

Beschreibung
"Die sieben Todsünden - The Seven Deadly Sins" sind eine Gruppe von heimtückischen Rittern, die sich geschworen haben, das britische Königreich zu stürzen. Sie gelten schon lange als besiegt und ausgerottet von den Heiligen Rittern der Krone. Jedoch gibt es Menschen, die munkeln, sie seien noch am Leben.

10 Jahre später verüben die Heiligen Ritter einen Staatsstreich mit dem Ziel, den König zu entführen, um so die neuen, brutalen Herrscher des Königreichs zu werden.
Elizabeth, die dritte Tochter des entführten Königs, fürchtet den Untergang des Königreichs. Sie sieht die einzige Chance, den Heiligen Rittern etwas entgegenzusetzen in den ruchlosen "Seven Deadly Sins". So begibt die Prinzessin sich auf eine Reise mit dem Ziel, die früheren Feinde des Königs zu finden und deren Hilfe einzufordern.
Nur so ist es ihr möglich dem Königreich zu helfen und es aus den Fängen der Heiligen Ritter befreien.
    • ×0
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

Kommentare (2)

  •  
Avatar: katoyue80#1
Also ne 3. Staffel?  WoW Super *freu* wenn dem wirklich so ist ^^
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0

Kommentare (1)

Zeige alle Kommentare
Avatar: Shiroiki
Datenbank-Helfer
#2
Ich freue mich schon richtig auf die 2te Staffel (:
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
  •  

Informationen

Thema:
Anime
Datum:
Erstellt von:
Quelle:
Weekly Shounen 43 (2016), ANN
Keywords:
Anime, Nanatsu no Taizai
Kommentare:
2

Teilen

Wir suchen Newsschreiber!

Du bist immer auf dem Laufenden was Neuigkeiten aus den Bereichen Anime, Manga oder Japan betrifft? Dir macht das Verfassen von Texten Spaß? Dann mach bei aniSearch mit und unterstütze uns dabei und werde so ein wichtiger Teil der Community.

Wieviel Du Dich dabei einbringen möchtest, entscheidest Du jederzeit selbst, Du gehst keine Verpflichtungen ein. Kontaktiere uns als registriertes Mitglied ganz einfach und formlos über unser Support-Formular. Bei besonderem Engagement nehmen wir Dich gern als Redakteur in unser Team auf. Wir freuen uns über jede Zuschrift, in der wir dann gern die näheren Details klären.
News hinzufügen
aniSearch-Livechat
Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.