You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Topliste: Beste Anime-Serie aller Zeiten!

Wir heißen Euch herzlich Willkommen zur ersten Topliste auf aniSearch! Vor kurzem war Eure Meinung gefragt, denn wir haben eine große Umfrage zur besten Anime-Serie aller Zeiten gestartet.Nach einer umfassenden Auswertung möchten wir Euch hiermit nun die Ergebnisse präsentieren. Dazu halten wir nicht nur die ersten 25 Plätze fest, sondern wollen die Chance zugleich auch nutzen, Euch die Topplatzierungen von 1 bis 10 noch dazu etwas näher vorzustellen. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen! Und um gleich die wichtigste Frage vorweg zu nehmen: Ja, es gibt tatsächlich ein paar Abweichungen von unserer regulären Toplist. Ihr dürft also gespannt sein:

trennlinie-9UK4.png

Platz 10: Elfen Lied


Den Anfang der Top 10 macht der Anime Elfen Lied, welcher wohl nahezu jedem Anime-Fan etwas sagen dürfte, ganz gleich ob man diesen gesehen hat oder nicht und trotz ihres Alters, ist die Serie noch immer hoch im Kurs, was ihr Stimmenanteil von 7,78 % eindrucksvoll unter Beweis stellt.

Dass Elfen Lied so beliebt ist liegt wohl mehr oder weniger an seiner einzigartigen Handlung, die wirklich sehr tiefgründig ist und seine Zuschauer emotional mitreißt, auch wenn nicht nur die Tiefe des Animes die vielen Abstimmer überzeugt. Allerdings spalten sich auch hier die Meinungen ziemlich, denn auch wenn es sich bei Elfen Lied durchaus um ein Meisterwerk handelt, findet längst nicht jeder Gefallen an der Serie und teilweise wird diese auch von einigen als etwas sonderbar und unverständlich angesehen. Doch wie gesagt, findet die Mehrheit wirklich gefallen an Elfen Lied und das ist wahrlich kein Wunder, denn der Anime gehört zweifelsohne zu den besten und hat sich seinen Platz in der Top 10 redlich verdient.

Beschreibung Den Kern der Story bilden die Diclonius; sie scheinen die nächste Stufe der Evolution zu sein. Es sind Wesen mit hornähnlichen Verformungen an ihren Köpfen. Sie besitzen starke telekinetische Kräfte, die sich in Form von unsichtbaren Armen ausbilden. Aufgrund dieser Kräfte könnten sie mit Leichtigkeit die Menschheit ausrotten. Aus Angst davor werden einige Diclonius von Geburt an eingesperrt, um sie besser studieren zu können. Die anderen werden sofort getötet. Eines Tages kann eine der Diclonius entkommen. Ihr Name ist Lucy und auf ihrer Flucht schlägt sie eine blutige Schneise durch die Reihen der Wachmänner. Sie wird dabei jedoch schwer am Kopf verletzt, stürzt ins Meer und als sie wieder zu sich kommt, hat sie ihr Gedächtnis verloren. Lucy wird von Kouta und Yuka an einem Strand aufgelesen. Von den beiden wird sie von nun an Nyuu genannt, da sie nur noch den Laut „Nyuu“ von sich gibt. Von da an leben die drei Jugendlichen zusammen in einem Haus, ohne von den drohenden Gefahren zu wissen, die noch auf sie lauern werden …


Neon Genesis Evangelion würde mit 71 Stimmen, also genauso vielen wie der 8. Platz Shingeki no Kyojin mit diesem zusammen den 8. Platz belegen, jedoch haben wir die Platzierung der Gesamtwertung der beiden Serien verglichen, daher landet Neon Genesis Evangelion auf dem 9. Platz. Die Serie gilt seit ihrem Erscheinen im Jahre 1995 als einer der kontroversesten Animes überhaupt. In einem alternativen Scifi-Setting der nahen Zukunft werden wissenschaftliche Themen und Hinterfragungen mit einem am Anfang typisch erscheinenden Mecha-Anime vermischt.

Auch wenn der Anime heute als ein Klassiker des Mediums angesehen wird und auch einer der erfolgreichsten ist, welcher neue Maßstäbe für die japanischen Animationen setzte, stand die Produktion unter keinem guten Stern. Das verantwortliche Studio Gainax unter der Regie von Hideaki Anno stand kurz vor dem finanziellen Aus und auch verbliebene Mitarbeiter zerstritten sich nach unbefriedigenden Einnahmen vom Kinofilm Nadia The Secret of Blue Water. Der Flop und die innere Zerrissenheit des Studios, zwecks einer Fortsetzung des Erstlingswerks und Erfolgsfilms The Wings of Honnemais, Uru in Blue, blieben auf der Strecke und der verantwortliche Hideaki Anno steckte sein erlerntes Wissen über Geistes- und Naturwissenschaft in die Serie und verarbeitete seine über 4 Jahre andauernde Depression. Die Serie galt als ein Appell an sich selbst und auch an junge Anime-Fans, welche in die Welt der Anime entfliehen.


Beschreibung Am 13. Oktober 2000 schlägt ein Meteorit in der Antarktis ein. Die Polkappen schmelzen und es folgen Elend, Unruhen, Bürgerkriege und die Halbierung der Weltbevölkerung.

15 Jahre später wird der 14-jährige Shinji Ikari von seinem Vater Gendou, nach über 10 Jahren Abwesenheit, zu sich gerufen. Glücklich darüber, Anerkennung zu finden und in Selbstzweifel, ob er die an ihn gestellten Erwartungen erfüllen könne, stellt er bei seiner Ankunft fest, dass Neo Tokyo-3 bedroht wird. Den Mut verliert er, als er erfährt, dass ausgerechnet er in einen von seinem Vater bereitgestellten Mecha, genannt Evangelion, steigen und gegen die feindlich gesinnten „Engel“, welche die Stadt bedrohen, kämpfen soll.


Mit Shingeki no Kyojin hat es eine Serie der jüngeren Anime-Geschichte in die Bestenliste geschafft, die sich mit 8,37 % auf Platz 8 wiederfindet und damit weiter oben platziert ist, als in unserer offiziellen Topliste. Der Anime erfreute sich bereits von Beginn an innerhalb eines breiten Publikums großer Beliebtheit. Nicht zuletzt durch seine düstere und ernste Geschichte um den Kampf der Menschheit gegen eine schier unbesiegbare Bedrohung in Form von meterhohen Titanen, wurde der Anime schnell als eine der besten Serien der letzten Zeit eingestuft. Durch das bis dato eher unverbrauchte Setting, sowie die rasant erzählte Handlung, hebt sich der Anime von vielen anderen Anime-Serien der neueren Zeit ab und punktet mit einem individuellen Charakterdesign und einer durchgehend spannungs- und actiongeladenen Geschichte. Durch den Erfolg der ersten Staffel, welche 25 Episoden umfasst, ist bereits eine zweite Staffel für 2016 angekündigt.

Shingeki no Kyojin basiert auf dem gleichnamigen Manga von Hajime Isayama, der seit 2014 auch seinen Weg in die deutschen Buchhandlungen gefunden hat. Auch der Manga erfreut sich, nicht zuletzt aufgrund des großen Erfolgs der Serie, großer Beliebtheit und gehört nicht nur in Japan zu den Bestsellern. Mit Erscheinen des 14. Bandes im August 2014 verkaufte sich der Manga über 40 Millionen Mal. So wird die Geschichte um den Protagonisten Eren Yeager im Kampf gegen die bedrohlichen Titanen stetig fortgeführt.


Beschreibung Vor mehreren hundert Jahren wurde die Menschheit nahezu von Titanen ausgerottet. Sie sind riesengroß, verfügen über geringe Intelligenz und scheinen Menschen nur des Vergnügens wegen zu fressen. Ein kleiner Prozentsatz an Menschen überlebte, indem sie sich in einer Stadt verschanzten, deren gewaltige Mauern größer sind als selbst die größten Titanen.

Die Stadt hat seit über 100 Jahren keinen Titanen mehr gesehen. Der junge Teenager Eren und seine Ziehschwester Mikasa müssen mit ansehen, wie ein „Supertitan“ wie aus dem Nichts vor der Stadt erscheint und die Mauern zerstört. Während seine kleineren Artgenossen durch die Löcher in die Stadt einfallen, müssen die Kinder den Horror miterleben, wie ihre Mutter bei lebendigem Leibe gefressen wird. Eren schwört, dass er jeden einzelnen Titanen auf der Welt abschlachten und Rache für die ganze Menschheit nehmen würde.


Sword Art Online entführt uns mit 9,55 % der Stimmen auf Platz 7 in die virtuelle Welt von Aincrad & Co. und schaffte es sogar innerhalb kürzester Zeit, Fans auf der ganzen Welt zu finden und somit einen wahrhaften Hype auslösen.

Trotz des großen Hypes findet Sword Art Online aber längst nicht bei allen regen Gefallen, aber das scheint die Fangemeinde weniger zu stören und so hat sich die Anime-Serie in den letzten Jahren bereits einen Namen gemacht. Sie ist quasi aus der Anime-Szene nicht mehr wegzudenken und das ist wahrlich kein Wunder, denn sie erzählt wirklich eine spannende Geschichte aus der Welt des Virtual MMORPGs Sword Art Online und allem was damit verbunden ist. Nach zwei Staffeln und einer OVA befindet sich nun ein Film in Produktion. Auch wenn nicht jeder etwas mit Sword Art Online anfangen kann, so sind wir dennoch gespannt, was für Überraschungen die Serie für uns noch parat hält.

Beschreibung Die Geschichte handelt von dem Jungen Kazuto „Kirito“ Kirigaya, der an einem Massen-Mehrspieler-Online-Rollenspiel, kurz MMORPG, namens „Sword Art Online“ teilnimmt.

Anders als Spiele an einem Computer funktioniert dieses Spiel mithilfe eines Hightech-Helms, welcher den Nutzer in die Welt von „SAO“ befördert. Nach Eröffnung des Spiels bemerken die Spieler allerdings zunehmend ein Problem: Das Menü innerhalb des Spiels verfügt über keinen Eintrag zum Ausloggen. Somit sind alle Spieler in der Fantasy-Welt gefangen und können die virtuelle Realität nicht verlassen.

Der Täter scheint der Chefentwickler des Spiels zu sein, der in der Einführung zudem davor warnt, dass ein gewaltvolles Ausschalten des Helms von Außen den Tod des Spielers zur Folge hätte. Auch ein Tod im Spiel soll den Helm des entsprechenden Spielers dazu veranlassen, ihn mit elektrischen Strömen zu töten, welche eigentlich nur zum Datentransfer mit dem Gehirn des Spielers gedacht sind. Die einzige Möglichkeit, um aus dem Spiel zu entkommen: Die Spieler sollen es schaffen, bis zur letzten Ebene zu gelangen und das Spiel zu gewinnen …

trennlinie-9UK4.png

Platz 6: One Piece


One Piece hat mit seinen vielseitigen Charakteren, den spannenden einzelnen Story-Arcs und auch dem fesselnden großen Ganzen die Herzen von 9,9 % der Wähler erobert und sich seinen 6. Platz in dieser Liste redlich verdient.

Die Serie erfreut sich bereits seit sie vor 1997 von Eiichirou Oda in der Weekly Shounen Jump gestartet wurde größter Beliebtheit, egal ob als Anime-Serie oder Manga-Reihe. Letztere befindet sich, was die Verkaufszahlen angeht, sogar auf Platz eins in den Charts. Der Anime zählte zum Zeitpunkt, als dieser Text verfasst wurde, genau 740 Folgen und erhielt bereits elf Filme und ein weiterer ist bereits angekündigt. Doch trotz dieser bereits enormen Größe ist noch kein Ende für die Abenteuer von Piratenkapitän Monkey D. Luffy und seiner Crew zu erkennen. Wir dürfen wohl noch gespannt sein, welche aufregenden Abenteuer unser geliebter Strohhutpirat noch auf der Jagd nach dem One Piece erleben wird. Freunde von Fighting Shounen und großen Geschichten dürfen hier beherzt zugreifen.


Beschreibung Monkey D. Ruffy ist 17 Jahre alt und hat ein großes Ziel: Er will König der Piraten werden und den Schatz One Piece finden! Ruffy hat besondere Kräfte durch die Teufelsfrucht „GumGum“ erhalten und ist ein Gummimensch. Er hat seinen Traum von dem Pirat Shanks, der ihm einst das Leben rettete und Ruffy kurz vor seiner Abreise seinen, ihm sehr wichtigen, Strohhut schenkte. Zunächst muss er also eine Mannschaft und ein Schiff finden … Gesagt, getan! Mit dem starken Schwertkämpfer Zorro, dem Lügenbold Lysop, der hübschen Nami, dem Meisterkoch Sanji und später auch dem Rentier Chopper und einigen weiteren Gefährten, schafft er sich ein sehr merkwürdiges, doch perfektes Team an. Die nun entstandene „Strohhutbande“ (von Ruffys Strohhut abgeleitet) hat aber viel Ärger mit ihrem durchgeknallten Gummicaptain, doch das ist längst nicht das einzige Problem, denn viele Fieslinge stellen sich der Bande in den Weg. Da wären zum Beispiel Black, der Lysops Dorf vernichten wollte und Arlong, der Schuld an Namis düsterer Vergangenheit ist. Auch die Marine stellt sich der Bande in den Weg …


Auf Platz 5 landet ein Anime, den man ohne reichlich Taschentücher nicht schauen könnte. Die zweite Staffel der Visual-Novel-Vorlage Clannad erreicht einen akzeptablen Platz und verdankt dies wohl hauptsächlich ihrer Story und ihren Charakteren.

Clannad After Story ist wohl zusammen mit der ersten Staffel einer der bekanntesten und beliebtesten Dramen, die es in der Anime-Szene gibt und das auch vollkommen zurecht, denn Clannad erzählt uns eine atemberaubende und mitfühlende Geschichte über das Erwachsenwerden und alle Problemen, die damit verbunden sind. Dies gelingt dem Anime auch auf unvergleichlich grandiose Art und Weise und so schauen wir auch gerne dabei zu, wie besonders Nagisa und Tomoya ihren Alltag gemeinsam meistern.


Beschreibung Clannad spielt in einer Oberschule, in einer nicht namentlich erwähnten japanischen Stadt. Tomoya Okazaki ist im 3. Jahr und nimmt die Schule nicht sehr ernst. Er kommt immer zu spät und wird von seinen Klassenkameraden, die mit den Vorbereitungen für ihre Aufnahmeprüfungen für die Universität beschäftigt sind, als ständiger Störenfried gesehen. Aus diesem Grund hat er auch kaum Freunde dort.

Tomoya scheint das jedoch wenig zu interessieren ‒ bis er eines Tages ein Mädchen, Nagisa Furukawa, trifft, dass ebenfalls keine Freunde hat, da alle, die sie kannte, bereits von der Schule abgegangen sind. Er hält sie zunächst für sehr tollpatschig und schwerfällig, doch er schafft es nicht, sich von ihr zu lösen und trifft so, während er ihr hilft, immer mehr Mädchen aus der Schule. Obwohl er sich anfangs wenig für sie interessiert, öffnet er sein Herz immer weiter, je besser sie sich kennenlernen.

trennlinie-9UK4.png

Platz 4: Steins;Gate


Steins;Gate erklomm den vierten Platz; über 130 Stimmen erhielt dieses Thrillerspektakel, das mit einer komplexen Handlung, unikalen Charakteren, eingängigem Soundtrack und ansehnlicher Animation zu überzeugen weiß. Der Anime befasst sich thematisch mit dem Aspekt des Zeitreisens und beleuchtet dabei die Konsequenzen, die daraus unweigerlich resultieren. So können bereits kleinste Abweichungen in der Vergangenheit, die durch das Zeitreisen ausgelöst werden, einen gravierenden Einfluss auf die Zukunft haben. Eben dieser Schmetterlingseffekt (Butterfly-Effect) ist ein zentrales Element im Anime.

Steins;Gate besitzt eine gut durchdachte Handlungslinie, die jedoch sehr vielschichtig ist und daher ein gewisses Mitdenken des Zuschauers voraussetzt. Es ist keine „leichte Kost“, die man hier ‒ zumindest in den letzten zwei Dritteln des Animes ‒ vorgesetzt bekommt. Vielmehr wird zum Nachdenken angeregt. Die Protagonisten und Nebencharaktere, mit denen aufgewartet wird, sind keine „08/15-Stereotypen“. Es sind interessante, nuancierte Persönlichkeiten, die über ein individuelles Wesen und charakteristische Eigenarten verfügen. Nebencharaktere fungieren hier nicht bloß als wertlose Statisten, sondern sind fest integriert und essentieller Bestandteil der Handlung. Die Charaktere ‒ allen voran der exzentrische Protagonist Okabe ‒ haben einen enormen Wiedererkennungswert. Nach der 24-teiligen ersten Staffel und einem Film soll bald eine Fortsetzung der Visual-Novel-Adaption folgen und wir können gespannt sein, was Steins;Gate noch für uns bereit hält.


Beschreibung Rintarou Okabe, ein selbsternannter verrückter Wissenschaftler sowie die talentierte Neurowissenschaftlerin Kurisu Makise, gehören zu jenen, die tagtäglich die Straßen von Akihabara bevölkern. Eines Tages kommt es dort zu seltsamen Vorkommnissen, die die beiden Protagonisten zusammenführen. Bei näherer Untersuchung der Vorfälle stellen sie fest, dass sie mit einer umgebauten Mikrowelle Nachrichten in die Vergangenheit schicken können. Schon bald wird jedoch die Organisation SERN, die ebenfalls im Bereich der Zeitreisen forscht, auf sie aufmerksam und beginnt, sie zu jagen.


Die Neuauflage zum beliebten Action-Adventure Fullmetal Alchemist hält sich auch in unserer großen Umfrage zum besten Anime aller Zeiten auf einem der obersten Plätze. Befindet sich der Anime in unserer allgemeinen Topliste wacker auf Platz 1, so belegt er mit 16,62 % und 141 Stimmen Platz 3 im Rahmen unserer großen Umfrage.

Die Serie Fullmetal Alchemist, welche die Geschichte der zwei Brüder Edward und Alphonse verfolgt, machte bereits 2003 unter Anime-Fans von sich reden, als der Manga, der aus der Feder von Hiromu Arakawa stammt, erstmals als Anime umgesetzt wurde. Da sich die erste Umsetzung ab der Hälfte der Episoden stetig vom Manga entfernte und einen alternativen Handlungsstrang verfolgte, erfreute 2009 eine Neuauflage unter dem Titel Brotherhood die Fanherzen. Diesmal wurde in insgesamt 64 Episoden die Geschichte getreu der preisgekrönten Manga-Vorlage umgesetzt und wartet darüber hinaus mit zeitgemäßen Animationen und einem stimmigen Soundtrack auf. Fullmetal Alchemist begeistert bis heute viele Anime-Fans durch seine sympathischen Charaktere, seine vielschichtige Handlung sowie die stimmige Mischung aus Action, Comedy und Drama. Ein Klassiker und eine Serie, die aus Sicht vieler Fans sicherlich zu den Perlen der Anime-Geschichte gehört, in die jeder zumindest einmal einen Blick werfen sollte.


Beschreibung Die beiden Brüder und Alchemisten Edward und Alphonse Elric haben, als sie noch klein waren, einen verhängnisvollen Fehler begangen: Als ihnen die Durchführung einer streng verbotenen Transmutation misslingt, verliert Edward ein Bein. Seinen Bruder trifft es sogar noch schlimmer. Edward kann ihn nur retten, indem er im Zuge eines äquivalenten Tausches seinen eigenen Arm opfert und Alphons Seele an eine Rüstung bindet ‒ dessen Körper aber scheint verloren. Ein viel zu hoher Preis, den die beiden für ihren Leichtsinn zahlen mussten. Deshalb beschließen sie alles zu versuchen, um ihre alten Körper zurückzubekommen. Im Bestreben die besten Forschungsbedingungen auf dem Gebiet der Alchemie zu erlangen, führt sie ihr Weg schließlich zur Armee von Amestris. Die Militärdiktatur des Landes setzt sogenannte Staats-Alchemisten als Elitekämpfer in Kriegen und Konflikten ein. In Friedenszeiten hingegen steht es den „Lakaien der Armee“ frei, zu forschen und Zugriff auf umfangreiche Aufzeichnungen über Alchemie sowie entsprechende finanzielle Mittel zu erhalten. Doch schon bald müssen die beiden Elric-Brüder feststellen, dass ihre eigenen Probleme im Vergleich zu der Bedrohung, die dem Land Amestris droht, geradezu unscheinbar wirken …


Den zweiten Platz belegt einer der beliebtesten Mecha-Animes, nämlich Code Geass und das gleich in zweifacher Ausführung, denn eigentlich würde Code Geass mit seiner zweiten Staffel auch noch den dritten Platz erhalten, jedoch haben wird die beiden Serien zusammengefasst. Die erste Staffel erhielt 154 Stimmen und damit 18,16 %, während Staffel 2 mit 152 Stimmen 17,92 % der Wähler in seinen Bann zog.

Die insgesamt 50-teilige Anime-Serie überzeugt bei den Fans hauptsächlich durch ihre atemberaubende Handlung, die nicht nur einige Plot-Twists, sondern auch jede Menge Spannung parat hat. So ist es auch nicht verwunderlich, dass Code Geass vor einigen Jahren schon einige Preise gewonnen hat, wie zum Beispiel den Preis als Beste TV-Serie der Tokyo International Anime Fair von 2007 und 2009. Kein Wunder also, dass sich Code Geass großer Beliebtheit erfreut und wir gerne dabei zuschauen wie Lelouch sich dem heiligen Britannischen Reich entgegenstellt.


Beschreibung Am 10. August 2010 fiel das Königreich Britannia in Japan ein. Ein furchtbarer Krieg begann, den Japan aufgrund der von Britannia entwickelten Mechas, den Knightmare Frames, verlor. Japan wurde Teil des Reiches Britannias und verlor seine Freiheit und Rechte und bekam einen neuen Namen, Area 11. Weil Lelouch, der Sohn des Königs Charles vi Britannia, mit ansehen musste, wie seine Mutter Marianne vi Britannia vor seinen Augen von Terroristen getötet wurde und sein Vater nichts dagegen unternahm, schwor er aus Rache das Königreich Britannia zu zerstören.

7 Jahre nach dem Krieg lebt Lelouch Lamperouge in Area 11 und geht dort zur Schule. Eines Tages sieht er, wie ein von Knightmare Frames verfolgter Laster in eine Mauer kracht. Durch unglückliche Zwischenfälle fällt er in den Laster und als er sich in einem unterirdischen Gewölbe wiederfindet, entsteigt plötzlich ein Mädchen aus einem auf dem Laster befindlichen Behälter. Lelouch flieht mit dem Mädchen durch die Kanalisation, wird aber am Ausgang von den Truppen Britannias gefasst. Als man ihn wegen Terrorismus erschießen will, bietet das Mädchen ihm an, einen Vertrag mit ihr einzugehen, der ihm die Macht verleiht, lebend aus dieser Situation zu entkommen. Ohne zu zögern willigt Lelouch ein. Nun hat Lelouch alles, was er braucht, um Britannia zu zerstören und somit beginnt er seinen Feldzug zur Vernichtung des Königreiches Britannia.

trennlinie-9UK4.png

Platz 1: Death Note

cropped-890-186-26963-Y5ZN.jpg

Death Note ist definitiv ein Klassiker und bietet Dramatik, Spannung und ein Gedankenduell, das seines Gleichen sucht. 20,75 % der Community sehen das genauso und wählten Death Note zur besten Anime-Serie aller Zeiten.

Nach dem gleichnamigen Manga von Tsugumi Ooba und Zeichner Takeshi Obata, der von 2003 bis 2006 veröffentlicht wurde, produzierte das bekannte Studio Madhouse den Anime, der 2006 seine Premiere im japanischen Fernsehen feierte und eine identische Geschichte erzählt. Alle 37 Folgen sind in einem sehr düsteren Look gehalten und allgemein herrscht eine bedrückende Atmosphäre. Der Soundtrack passt immer perfekt in die jeweilige Situation. Opening und Ending, von denen es jeweils zwei gibt, kommen von den japanischen Rock-/Metalbands Nightmare und Maximum the Hormone. Grund für den Erfolg des Animes ist vermutlich die grandios durchdachte Story, die vielschichtigen Charaktere, deren Motivation für den Zuschauer immer nachvollziehbar ist und der dramatische Kampf zwischen den beiden Protagonisten. Der Anime wirft durch die große Auseinandersetzung mit dem Tod auch einige philosophische Fragen auf. Wie z. B: „Darf man Mörder einfach töten, wenn man die Möglichkeit hat?“

Death Note ist absolutes Pflichtprogramm und hat nicht umsonst zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Hier kann man wirklich nichts falsch machen.


Beschreibung Light Yagami geht in die Highschool und steht kurz vor den schwierigen Aufnahmeprüfungen für Japans Elite-Universitäten. Doch das ist für Light keine große Herausforderung. Schließlich ist er mit so überdurchschnittlicher Intelligenz gesegnet, dass er alle Prüfungen stets mit Bravour besteht, zudem ist er fleißig und gewissenhaft. Doch eines Tages findet er auf dem Schulhof ein rätselhaftes Notizbuch. Es handelt sich um ein sogenanntes Death Note. In diesem steht, dass ein Mensch, dessen Namen man in das Notizbuch schreibt, daraufhin stirbt. Nach anfänglicher Skepsis findet Light heraus, dass das Notizbuch tatsächlich funktioniert, indem er es an Kriminellen testet. Er findet nicht nur genaueres über die exakte Wirkungsweise heraus, sondern trifft auch bald auf den ursprünglichen Besitzer des Buches: Einen Todesgott.

Die Versuchung, das Buch zu benutzen, ist zu groß für Light: Er sieht das Death Note als eine Chance, um die Welt vom Bösen und von Verbrechern zu befreien. Bald darauf erregt die unglaubliche Anzahl der unerklärlichen Tode von Kriminellen die Aufmerksamkeit der Polizei. An der Spitze der dafür eigens gegründeten, internationalen Sonderkommission stehen der Polizeichef von Tokio und ein Sonderermittler, von dem weder Gesicht noch Name bekannt sind. Er wird nur mit L angesprochen. Die Jagd beginnt …
 

Wir möchten uns zum Schluss bei allen bedanken, die mitgewählt, mitgeschrieben, korrigiert oder auf andere Weise an dieser Topliste geholfen haben. Die Umfrageergebnisse basieren auf der Teilnahme von insgesamt 848 Mitgliedern, die bei uns ihre persönlichen Favoriten nominiert haben.

Das könnte Dich auch interessieren:

Informationen

Datum:
Thema:
Toplist
Erstellt von:
Keywords:
Death Note, Code Geass: Lelouch of the Rebellion, Fullmetal Achemist: Brotherhood

Teilen

Ticker

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.