Filme » Kommentare

Hier findet man, chronologisch nach Eintragungsdatum sortiert, alle Film-Kommentare unserer Mitglieder.

Kommentare

The Age of Shadows

Avatar: Chrolo

#1444957
3 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Gut ein Jahr nach 암살 (Assassination) und wenige Monate nach 아가씨 (The Handmaiden) kam im September 2016 mit 밀정 (The Age of Shadows) bereits der nächste aufwendig produzierte Film, der sich um die koreanisch-japanischen Beziehungen zur Zeit der japanischen Kolonisation (1905-1945) dreht. Und während ich die beiden erwähnten Filme bereits wärmstens empfehlen kann, ist 밀정 sogar noch einen Tick besser und intensiver geworden. Plotmäßig liegt er deutlich näher bei Assassination, vor allem am Ende gibt es eine auffällige Parallele (mehr verrate ich dazu nicht).

Mich verwundert auf jeden Fall sehr, dass der Film in Europa so unbekannt geblieben ist. Auch wenn natürlich alles eine Sache der Promotion ist, so spielen hier immerhin 3 der 6 bekanntesten koreanischen Schauspieler* mit. Song Kang-ho kennt man in erster Linie aus JSA (Joint Security Area), Sympathy for Mr.Vengeance, Lady Vengeance, Memories of Murder, The Good, the Bad and the Weird oder Snowpiercer. Gong Yoo (der Schwarm aller asiatischen Frauen) wurde vor allem durch Coffee Prince berühmt und brach schließlich 2016/17 (also im Anschluss an 밀정) mit 도깨비 (Goblin) nochmal gefühlt alle Serien-Rating-Rekorde. Dazu ein Cameo von Lee Byung-hun

Die Taschendiebin

Avatar: Cerina

#1444956
1 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Meiner Meinung nach nicht der beste Film von Park Chan-Wook (die Vengeance Trilogie), obwohl er spannend angefangen hat. Der Film ist in drei Akte aufgeteilt. Der erste Teil konzentriert sich auf Sookees neues Leben als Dienstmädchen in dem reichen Anwesen in Korea und später in Japan.Erst ab dem 2. Akt wird die Geschichte der übrigen Hauptfiguren beleuchtet.

Ingyeogongjoo

Avatar: Evana Snape

#1444955
0 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
"The Mermaid" ist eine Serie, bei der ich anfangs dachte: "Hm, hat was, aber es ist mir ein wenig zu albern." - doch zum Glück habe ich ein Stückchen weitergeschaut und festgestellt, dass sie viel mehr zu bieten hat.
Wer ein Fan von Romanzen ist, wird mit der Serie glücklich, denn hier gibt es Pairings en gros - und das in verschiedenen Altersklassen. :D 
Dabei hat mich am meisten überrascht, dass "The Mermaid" relativ realistisch bleibt und tiefsinnig sein kann. So geht es nicht nur um die nach Liebe suchende Meerjungfrau, sondern auch um ihre WG-Kollegen und ein paar Mitarbeiter der Firma JH Food. Sehr positiv hervorzuheben ist die Tatsache, das es hier keinen typischen "Gut-Böse-Konflikt" gibt, sondern die Personen nur verschiedenen Ziele haben, die sie erreichen möchten. Fast jeder Charakter hat Ecken und Kanten, aber auch seine guten Seiten. 

Ghost in the Shell

Avatar: Myratax

#1444954
1 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Was würde wohl ein Superman Fan sagen wenn sie im nächsten Film seine Figur und seinen Character total verändern würden?

Liebesgrüße aus Peking

Avatar: Dikazu

#1444953
0 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Ich weiß das keine sau diesen Film kennt, aber es ist der beste B-Movie den ich gesehen habe und gleichzeitig ein Lieblingfilm von mir.

Meiner meinung ist dieser Film mehr als nur eine Parodie von James Bond. Es hatt natürliche seine Relationen zu dem James Bond Franchise, dennoch hat es etwas eigenes, und zwar den Eigenen Humor. Damit meine ich das der Film sich nicht nur auf die verarsche von James Bond reduziert wie zb oss117. Es ist ein eigener Film mit seinen teilweise "ernstere" momente.

Ghost in the Shell

Avatar: dadoc91

#1444952
0 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Ich muss zugeben, ich habe nicht viel von diesem Film erwartet, was nachdem der Film vorbei war jedoch postiv überrascht.

Wieso war ich positiv überrascht?

Ich empfand viele Stellen im Film als Hommage an das (unerreichbare) Original.
Man merkte meiner Meinung nach oftmals, dass sich die Macher des Films bewusst waren, niemals dem Anspruch der Fans an eine Realverfilmung genügen zu können. Es wurde ja kontrovers diskutiert, ob und wie eine Realverfilmung gelingen würde, aber man muss sagen Hollywood hat hier nicht den schlechtesten Job gemacht.

Somit sind die aus den Animes und Filmen übernommenen Szenen sehr gut in die Struktur des Filmes eingebettet und Stellen sehr gute Bezüge zu den Wurzeln des Franchise her.

Die Betztung der Rollen empfinde ich als passend, Scarlett Johansson passt so wie Sie es spielt in die Rolle des Major,
Pilou Asbæk als Batou passt gut als Sidekick/emotionaler Support und Takeshi Kitano als Aramaki empfand ich als beste Besetzung des Films.

Ghost in the Shell

Avatar: CypernetikFrozone

#1444951
0 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Mein Erster Kinofilm, seit Transformers 2 damals in den Regensburger Kinos lief,es ist 20.00 Uhr Nachts und ich bin im Cinemaxx Kino Regensburg. Ich bin mortsmäßig aufgeregt und habe mir Eiskonfekt gekauft. so ein Kinosaal ist schon geil und Riesig O.O. Kinoticket 7,40€ (finde ich erstaunlich billig, dachte ich doch die Kosten 12€-17€ )

Wenn ich die Bluray zu dem daheim habe, werde ich die Bewertung überarbeiten.

dann lasst uns mahl sehen was ich noch alles weiß. es sei gesagt das ist Spoiler Tags verwenden werde.es sei gesagt das ich kein Fan von dem 1995 Ghost in the Shell Anime-Film, ich finde den Film in Ordnung , der Film hat seine Berechtigung, aber ich finde Stand Alone Complex Solid State Society wesentlich besser.

Musik: ist wie aus dem Ghost in the Shell Film von 1995.

der Film beginnt mit dieser Auftauchszene vom ersten Ghost in the Shell Film aus dem Jahre 1995
bzw. 1996 bei uns )
der Major der auch nur der Major genannt wird gespielt von Scarlet  Johansen wird Reanimiert als Cyborg der erste ihrer Art wie es heißt. die ist auf der suche nach ihrer Vergangenheit.

Ghost in the Shell

Avatar: Grommi

#1444950
3 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Kurz gesagt der Film funktioniert: Als eigenständige Produktion.
Die ursprüngliche Geschichte wurde an den Massenmarkt angepasst, was weniger Spielraum für Interpretationen lässt, und einige Klischees füttert.

Ghost in the Shell

Avatar: resdayn

Freischalter

#1444949
20 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Ghost in the Shell als Realverfilmung - kann das funktionieren? Sich an so einen großen Klassiker zu trauen, ist ein Wagnis, das in der Anime-Fan-Szene vorab schon für Kontroversen gesorgt hat. Die ersten Trailer ließen die kritischen Stimmen nicht ganz verstummen, aber das Geschrei im Vorfeld wurde merklich leiser.

Danshi Koukousei no Nichijou

Avatar: Marasako

#1444948
0 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Und mal wieder ein weiterer Beweis dafür, dass Real-Verfilmungen von Animes gerne mal nach hinten losgehen...

Beliebte Schreiber

Top Bewerter

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.