You’re currently using aniSearch in German. Would you rather switch to the English version? Please note, that if you’re a registered member you can use your Page Settings to add, remove, or reorganise the languages you want texts to be shown in. That way you can create your own individual aniSearch experience. You have the following possibilities:

Filme » Kommentare

Hier findet man, chronologisch nach Eintragungsdatum sortiert, alle Film-Kommentare unserer Mitglieder.

Kommentare

Die Taschendiebin

Avatar: Josy Paradoxos

#1444964
1 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich

Ich versuche mal den Kommentar kurz zu halten:

Million Yen Women

Avatar: Neet-X

#1444963
2 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
"Muss etwas eine Logik haben?", "Kann jeder ein eigenes Wertesystem haben?" Diese Serie bleibt seinen Motiven, seiner Atmosphäre und vor allem seinem Protagonisten treu. 

Death Note

Avatar: bun0815

#1444962
3 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Das wird mein erster Kommentar, ich hoffe er wird euch weiter helfen.
Ich werde nichts zum Inhalt sagen und somit höffentlich Spoiler frei bleiben, falls jemand nach dem Kommentar den Film noch anschauen möchte. Was ab den nächsten Absatz geschrieben steht ist natürlich nur meine Meinung. Ich hoffe jemand schreibt noch eine anderen Kommentar mit einer anderen Meinung.
Vorherein zu sagen es ist keine Vollkatastrophe wie bei Dragonball Evolution. Der ganze Film errinnert mich mehr an ein Teenie-Drama als eine packende Kriminalgeschichte, was auch zu Problemen führt meiner Ansicht nach.

Suki tte Ii na yo.

Avatar: Evana Snape

#1444961
2 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Nach dem großartigen Anime habe ich nicht viel von der Live Action erwartet, aber enttäuscht hat sie mich trotzdem.

Mei wirkt total unsympathisch, von Anfang bis Ende, und die gesamte Story wird gekürzt in einen 2-stündigen Film gequetscht.

Ghost in the Shell

Avatar: femalehazard

#1444960
1 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
  • Story
  • Animation
  • Charaktere
  • Musik
Für mich bis jetzt DAS Kino Highlight 2017!

Anfänglich extrem skeptisch wie dieser Anime Verfilmt werden kann/soll und noch voreingenommener wegen der Hauptbesetzung von Major durch Scarlett Johannson, war ich von den ersten Trailern angetan und wollte dem ganzen eine Chance geben.
Im Vorfeld habe ich mir nochmal den Anime gegönnt und danach in Nürnberg im Cinecitta auf 3D mit ATMOS das Spektakel angetan.

Ich hab es nicht bereut - im Gegenteil!

Good Morning Call

Avatar: Evana Snape

#1444959
1 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
"Good Morning Call" ist eine typische Romanze, bei der zwei Jugendliche aus Zufall aneinander geraten und nun miteinander zurecht kommen müssen - und obwohl so gut wie alles vorhersehbar ist und Nao und Uehara stinknormale Shojo-Vertreter sind - schafft es die Live Action-Serie zu unterhalten.

Auf Netflix kann man sie mit deutschen Untertiteln schauen, was ich sogar besser finde als eine Synchro, die zeit- und kostenaufwendiger wäre. Reinschauen lohnt sich also, denn leichte Kost ist auch mal nicht schlecht.

Train to Busan

Avatar: xNatsuki

#1444958
0 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Ich habe diesen Film letztens zufällig auf AmazonPrime entdeckt und mir 
einfach mal angesehen =) Alles in allem fand ich den Film wirklich nicht 
schlecht gemacht. Auch wenn ich bei einigen Szenen doch wegsehen 
musste, weil ich das mit dem extrem blutigen nicht so ab kann ^^°
Aber wem das gefällt, kann ich den Film ans Herz legen =) Aber auch 
denjenigen, die es so wie ich, nicht ab können. So viel verpasst man immerhin 
nicht, wenn man an gewissen Stellen wegsieht C; Ist eben nicht jedermanns Sache xD
Es ist dennoch ein gut gemachter Zombiefilm :)

The Age of Shadows

Avatar: Chrolo

#1444957
3 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Gut ein Jahr nach 암살 (Assassination) und wenige Monate nach 아가씨 (The Handmaiden) kam im September 2016 mit 밀정 (The Age of Shadows) bereits der nächste aufwendig produzierte Film, der sich um die koreanisch-japanischen Beziehungen zur Zeit der japanischen Kolonisation (1905-1945) dreht. Und während ich die beiden erwähnten Filme bereits wärmstens empfehlen kann, ist 밀정 sogar noch einen Tick besser und intensiver geworden. Plotmäßig liegt er deutlich näher bei Assassination, vor allem am Ende gibt es eine auffällige Parallele (mehr verrate ich dazu nicht).

Mich verwundert auf jeden Fall sehr, dass der Film in Europa so unbekannt geblieben ist. Auch wenn natürlich alles eine Sache der Promotion ist, so spielen hier immerhin 3 der 6 bekanntesten koreanischen Schauspieler* mit. Song Kang-ho kennt man in erster Linie aus JSA (Joint Security Area), Sympathy for Mr.Vengeance, Lady Vengeance, Memories of Murder, The Good, the Bad and the Weird oder Snowpiercer. Gong Yoo (der Schwarm aller asiatischen Frauen) wurde vor allem durch Coffee Prince berühmt und brach schließlich 2016/17 (also im Anschluss an 밀정) mit 도깨비 (Goblin) nochmal gefühlt alle Serien-Rating-Rekorde. Dazu ein Cameo von Lee Byung-hun

Die Taschendiebin

Avatar: Cerina

#1444956
1 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
Meiner Meinung nach nicht der beste Film von Park Chan-Wook (die Vengeance Trilogie), obwohl er spannend angefangen hat. Der Film ist in drei Akte aufgeteilt. Der erste Teil konzentriert sich auf Sookees neues Leben als Dienstmädchen in dem reichen Anwesen in Korea und später in Japan.Erst ab dem 2. Akt wird die Geschichte der übrigen Hauptfiguren beleuchtet.

Ingyeogongjoo

Avatar: Evana Snape

#1444955
1 Mitglieder fanden diesen Kommentar hilfreich
"The Mermaid" ist eine Serie, bei der ich anfangs dachte: "Hm, hat was, aber es ist mir ein wenig zu albern." - doch zum Glück habe ich ein Stückchen weitergeschaut und festgestellt, dass sie viel mehr zu bieten hat.
Wer ein Fan von Romanzen ist, wird mit der Serie glücklich, denn hier gibt es Pairings en gros - und das in verschiedenen Altersklassen. :D 
Dabei hat mich am meisten überrascht, dass "The Mermaid" relativ realistisch bleibt und tiefsinnig sein kann. So geht es nicht nur um die nach Liebe suchende Meerjungfrau, sondern auch um ihre WG-Kollegen und ein paar Mitarbeiter der Firma JH Food. Sehr positiv hervorzuheben ist die Tatsache, das es hier keinen typischen "Gut-Böse-Konflikt" gibt, sondern die Personen nur verschiedenen Ziele haben, die sie erreichen möchten. Fast jeder Charakter hat Ecken und Kanten, aber auch seine guten Seiten. 

Beliebte Schreiber
(21.07.2017. - 19.10.2017)

Top Bewerter
(21.07.2017. - 19.10.2017)

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.