Battle Royale: Nur einer kann überleben (2000)Battle Royale / バトル・ロワイアル

Film Beschreibung

Film: Battle Royale: Nur einer kann überleben
Japan in der Zukunft: Wegen der rapide ansteigenden Arbeitslosenquote und dem stetig schrumpfenden Respekt von Schülern gegenüber Erwachsenen, wird von der japanischen Regierung eine Schulreform erlassen, genannt "Battle Royale", oder kurz: das "BR-Gesetz". Dabei geht es darum, dass sich eine Schulklasse auf einer verlassenen Insel gegenseitig umbringt. Der Letzte, der übrig bleibt, gewinnt das Spiel und darf zurück nach Hause.

Eine Klasse wird durch Zufall ausgewählt, an so einem "Battle Royale" teilzunehmen. Nach der Erklärung der Spielregeln erhält jeder Schüler einen Rucksack mit Proviant, einer Karte, und eine von 42 verschiedenen Waffen. Um sicherzustellen, dass die Schüler die Regeln des Spieles auch wirklich einhalten, wird jeden von ihnen gewaltsam ein mit Sprengstoff gefülltes Halsband umgehängt. Sollte innerhalb von drei Tagen mehr als eine Person überleben, explodieren diese Halsbänder.

Shuya, Noriko und Kawada sind die Einzigen, die versuchen, dem grauenhaften Spiel ohne Gewalt ein Ende zu setzen. Wird es ihnen gelingen den Militärstützpunkt auf der Insel zu erreichen und einzunehmen, bevor sie selbst Opfer einer ihrer Schulkollegen werden?
Sprachauswahl: Deutsch, Englisch
Hauptgenres / Nebengenres / Tags

Film Streams (Trailer)

Im Bereich „Streams“ findest Du ggf. weitere Streaming-Anbieter und diverse Sprachversionen.

Film Neuerscheinungen

  • Gekauft
  • Wunschliste
  • Zurücksetzen

Film Bilder (45 Screenshots)

Film Forum

  • Thema nicht abonnieren
  • Ohne eine Benachrichtigung per E-Mail
  • Sofortige Benachrichtigung per E-Mail
  • Täglicher Benachrichtigung per E-Mail
  • Wöchentlicher Benachrichtigung per E-Mail

Film Rezensionen

Avatar: Conny#1
„Es läutet zur letzten Stunde....“

Battle Royale ist bis heute einer meiner absoluten Lieblingsfilm (real) aus Japan. Selten zuvor habe ich einen Film gesehen indem Action-Szenen so grausam gestaltet wurden wie hier. Allein die Idee zur Story ist für mich so genial, dass man eigentlich nur staunen kann.
Das Thema Gewalt an Schulen wird hier knall hart angepackt und eine dramatische Konsequenz daraus gezogen. Man setzt eine Schulklasse auf einer Insel aus, alle bis auf die Zähne bewaffnet. Dann heißt es : Battle Royale – Nur einer kann überleben. Die Schüler haben 3 Tage Zeit ihre Kameraden zu töten. Alle Schüler müssen ein Halsband tragen. Sollte einer versuchen zu fliehen, wird dieses Halsband „aktiviert“ und sprengt dessen Hals in 1000 Fetzen.
Ich bin wirklich jedes mal fasziniert von diesem Film, was natürlich auch an dem großartigen Cast liegt.
Der Showdown hat ebenfalls EXTREM viel Power drin und die Action ist einfach gigantisch. Noch dazu ist der Film am Ende (und auch zwischen-drin) sehr traurig und man fiebert richtig mit den Schülern mit.

Takeshi Kitano (meiner Meinung nach Japans bester Schauspieler und Regisseur) spielt den Lehrer und er spielt ihn grandios. Hart, gewalttätig, schonungslos und dazu mit einer kleinen Prise schwarzen Humor. Allein die „Einweisung“ ist mit so einer knisternden Spannung geladen, dass man sich jedes mal fragt : Wenn trifft es als nächstes?
Tatsuya Fujiwara spielt den Hero in diesem Film, der eigentlich recht standardmäßig, aber trotzdem sehr überzeugend agiert (Manch einer wird Tatsuya als Yagami Light aus den Death Note Live Action Filmen kennen). Genauso wie der weibliche Haupt-Cast Aki Maeda die die Rolle der Noriko Nakagawa übernimmt. Taro Yamamoto spielt den Power-Geladenen Shougo Kawada der ein kleines bisschen an Japans Version von Rambo erinnert.
Aber die absolute BESTE Leistung liefert hier Masanobu Ando, als den gefühllosen und eiskalten Kazuo Kiriyama, ab. Kiriyama macht mir jedes mal Angst wenn ich ihn sehe. Er ist so viel mehr, als bloß der böse Gegner, er verkörpert fast das personifizierte Böse auf 2 Beinen. Kiriyama ist einer meiner absoluten Lieblings-Bösewichte in Filmen!

Der Soundtrack von Battle Royale ist ebenfalls sehr gelungen. Eine total passende, meist instrumentale, Musik die immer sehr düster und traurig wirkt. Das Lied beim Abspann (vor allem das Foto dazu) verursacht EXTREME Gänsehaut und lässt einem auch mal die ein oder andere Träne erzeugen.

Ich kann Battle Royale wirklich ALLEN Fans des Action – und Asia Kinos empfehlen. Der Film gehört mit zu meinen absoluten Favoriten. GROßE WARNUNG dagegen an den fürchterlichen zweiten Teil, der unter ALLEN Umständen gemieden werden sollte! Der zweite Teil ist eine Katastrophe, behaltet den ersten in guter Erinnerung und tut so, als würde der zweite Teil nicht existieren!

Fazit : Ein Meilenstein des Asia-Kinos! Dutzend male gesehen und dutzende male vom Sessel gefegt. Battle Royale ist ein absolutes Meisterwerk fast komplett ohne Schwächen!
Der Film bekommt VOLLE 10 von 10 Handytelefonaten, nachdem man erschossen wurde.

9,5/10
    • ×13
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×10
Avatar: KugelKopf#2
Japan in einer nicht allzu fernen Zukunft: Die Gesellschaft steht am Abgrund. Sie ist im Begriff eine ganze Generation zu verlieren.
In den Schulen herrschen Gewalt, Ausgrenzung, Faulheit und Respektlosigkeit.

Die Regierung reagiert drastisch auf diese Entwicklung und verabschiedet das sogenannte BR-Gesetz. Dieses sieht vor das auffällige Schulklassen, die durch ein Los-Verfahren ermittelt werden, auf einer Insel gegeneinander antreten müssen mit dem Ziel das nur ein Klassen-Mitglied überlebt. So soll eine "natürliche Auslese" erfolgen.

Dieses mal trifft es die 9B der Shiroiwa-Mittelschule.
Zusammen mit den 2 Freiwilligen Kawada und Kiriyama werden sie auf die menschenleere Insel verbracht, in die Regeln eingewiesen und bewaffnet.

Zudem bekommen sie ein Explosiv-Halsband das detoniert wenn nach Ablauf der Zeit noch mehr als ein Schüler Leben sollte.
Unter den Schülern ist auch Nanahara auf dem der Fokus des Films liegt. Er und seine heimliche Liebe Noriko müssen nun also schnell lernen zu töten, oder sie finden selbst ein ziemlich brutales Ableben. Können sie gegen ihre Mitschüler bestehen?

Battle Royale aus dem Jahr 2000 von Meisterregisseur Kinji Fukasaku (Tora, Tora, Tora/Graveyard of Honor/Yakuza Graveyard) ist ein roher und brachialer Survival Film der wahrlich keine Gefangenen macht. Menschlichkeit gibts nur wohl dosiert... der Rest ist purer Überlebenswillen in seiner finstersten Art.

Für zartbesaitete ist Battle Royale ganz sicher nichts... Die Killszenen sind zum Teil extrem derbe und es handelt sich halt um Neuntklässler.Als Waffen gibt es einige Schusswaffen aber in der Hauptsache um Hieb und Stichwaffen... und einiges, was man nicht als Waffen beschreiben kann.

Ansonsten bleibt zu sagen: Battle Royale ist ein moderner Klassiker des abseitigen Films der einige Bücher/Filme inspirierte wie z.b. Die Todeskandidaten oder The Tournament. In wie weit sich Die Tribute von Panem den Film zum Vorbild genommen haben vermag ich nicht zu sagen. Aber die Ähnlichkeiten sind teils frappierend. Mit dem Unterschied das BR alles in letzter Konsequenz zeigt was Panem wegblendet.

Die Dialoge sind gut.
Der Plot ist durchweg spannend und fesselnd, mit einigen Kopfkratzern.
Der Soundtrack ist stimmig.
Die Settings hervorragend und die Atmosphäre genial.

Fazit: Ein grandioser, knallharter, dystopischer Albtraum der eine ganze Generation Japans an den Pranger stellt aber auch vor der Regierung nicht halt macht.
    • ×3
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×1
Avatar: LordTimo#3
Ich bin persönlich ein rießen Fan des Mangas von Battle Royale, ein Meilenstein der Mangawelt ab 18 wo kein weiterer Manga annähernd herankommt! Battle Royale sollte von jedem gelesen werden der nur annähernd gefallen an Spannung, Action, Story, Gore, Drama ect. findet!!! Warum also mach ich jetzt Werbung für den Manga wens hir doch um den Film geht?!? Ganz einfach ich rate jedem auf der Welt die mit dem Gedanken spielen den Manga zu lesen, liest ihn um Himmelswillen zuerst, damit ihr euch nicht spoielert! Ihr würdet es auf jeden Fall bereuen, auch wenn der Film anderst ist als der Manga, insbesondere das Ende!

So jetzt aber zum Film, für einen Japanfilm ist Battle Royale recht gut gelungen, das man von Japans Kino nicht Hollywoodtricks ala Jurassic Park erwarten kann weiß jeder aber das ist den Fans sowieso Jacke wie Hose! Das schöne an Battle Royale ist wie sie die Charakter gestaltet haben, bessonders Mimura ist sehr nahe am Manga, mann erkennt ihn sofort, auch sein Verhalten aufgrund der besch...eidenen Situation in der er steckt passt einfach toll! Auch Souga oder von mir liebevoll "die Schlampe" genannt kommt Klasse rüber, eiskalt, falsch und vor allem Rücksichtslos. Noriko ist auch recht gut gelungen-bei Shuya fehlte mir jedoch persönlich der "Gerechtichkeitssinn" etwas, klar er hatte ihn aber nicht so besonders stark wie im Manga. Leider, leider gab es auch ein paar Rollen die mir nicht so gefallen hatten als erstes Kirijama! Keine frage, Klasse gespielt und schön wie es raus kam das er so als Killer rauskam, aber das war mein Problem, er kam eher als Geistigkranker Psychopat herrüber als wie im Roman und Manga, der man ohne Gefühle der schießt und trifft und keine Miene verzieht und es ihm auf gut deutsch "scheißegal" ist das er Mordet. OK aber von einer Rolle war ich echt enttäuscht und zwar von Shugimura, von Kampfsportass keine Spur, er geht zwar seinen Freunden nach, die Waffe stimmte, aber wenn ein Kong-Fu Meister wie ein Streber aussieht und nicht kämpft, tut mir leid, hätte man besser machen können.
Der abspann aber ist Legendär, die Musik und dann das Foto echt Gänsehautfieling, und da macht man sich gedanken ob man selber seinen besten Freund töten kann.

Fazit: Battle Royale ist für ein Japanfilm echt toll gelungen und macht auch wirklich Spass anzusehen, auch wenn der Manga um lengen besser ist (MEISTERWERK OHNE FEHLER).
    • ×2
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×0
    • ×12

Film Kommentare

  • Ablehnend
  • Traurig
  • Überrascht
  • Lustig
  • Liebhaben
  • Zustimmen

aniSearch-Gewinnspiel

Gewinnspiel: Gewinnspiel: 2× Nagi no Asukara Volume 1+2+3
Gewinnspiel: 2× Nagi no Asukara Volume 1+2+3

Neueste Umfrage

Neueste Umfrage: [Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?
[Eintrager-Edition] Wer soll Charakter Nummer 74.000 werden?

Titel

Bewertungen

  • 11
  • 30
  • 101
  • 167
  • 127
Eigene Bewertung
Gesamtbewertung
Stimmen461Klarwert3.61
Rang#75Favoriten27

Mitgliederstatistik

Letzte Bewertungen

  • Avatar: ShiochanShiochan
    Abgeschlossen
  • Avatar: HeavenShallBurnHeavenShallBurn
    Abgeschlossen
  • Avatar: FGTTIMFGTTIM
    Abgeschlossen
  • Avatar: Gurkensalat12Gurkensalat12
    Abgeschlossen
  • Avatar: Chris9699Chris9699
    Abgeschlossen

Top Eintrager

aniSearch-Livechat

Teilen

Durch Deinen Aufenthalt auf aniSearch stimmst Du der Nutzung von Cookies für personalisierte Inhalte, Werbung und Analysen, gemäß unserer Datenschutzrichtlinien zu.